Verhalten nach Hundenachwuchs

MissFoxy

MissFoxy

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
1.878
Ort
NRW
  • #21
Okay, dann entschuldige ich mich hier :oops:
Auf der Homepage kommt es so rüber, als hättet ihr euch den nächst besten Nachbarshund geschnappt.

Zu der Situation mit der Katze kann man nur sagen, dass ihr ihr Zeit geben müsst und sie nicht zwingen dürft.
Wenn sie neugierig ist, wird sie von selber kommen :)
Wird schon alles klappen.
Ist ja sogar positiv, wenn die Welpen auch mit Katzen aufwachsen, dann kann man sie später auch an einen Haushalt mit Katzen vermitteln
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #23
Ich entschuldige mich hiermit auch, empfehle euch aber trotzdem, euch einem Verein anzuschließen. Das ist einfach seriöser, und man wird von erfahrenen anderen Züchtern gut beraten. Und es zieht auch diejenigen Interessenten an, die Wert auf eine ernsthafte Zuch legen und den Schweizer Sennenhund vielleicht auch ein wenig als Gebrauchshund betrachten.

Die Schweizer gibts hier in meiner Gegend (Breisgau) nicht selten als Hofhund und ich muß sagen, die sind nicht so ohne und sicherlich nicht für Jedermann geeignet.

Zur Katzenproblematik: Nein. Den Kontakt nicht erzwingen. Auf gar keinen Fall. Und ich würde auch sehr aufpassen, wie die Hündin reagiert. Im Zweifelsfall wird sie nämlich ihre Welpen beschützen. Daß deine Katze ablehnend reagiert, finde ich normal. Da sind auf einmal ein Haufen Kleinteile, die bald ihre Größe haben und die gaaaanz komisch drauf sind... Das wird ihr unheimlich sein. Gib ihr Zeit und Gelegenheit, sich dran zu gewöhnen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #24
sieht mir nicht so aus:mad:

Woran genau erkennst du das jetzt?

Es gibt nirgendwo Welpenschutz..glaub ich..zumindest bei Hund und Katze nicht. Hunden wird das immernoch unterstellt, eine Mär die nie vergeht :/

Ansonsten wurde das Wichtigste gesagt, keinen Kontakt erzwingen..;)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.230
  • #25
Mein Kater hat genauso reagiert als seine heissgeliebte Partnerin Kitten bekommen hat. Da hat er gebrummt, gefaucht, den Minis auch mal auf den Kopf gehaun .... und er war allgemein sehr durcheinander. Es hat einige Wochen gedauert, bis er entspannt war.



P.s. Für den Fall dass jetzt ein Aufschrei wg OMG "Vermehrung!" kommt - die Katze habe ich trächtig aufgenommen und dann kastrieren lassen. Mein Kater ist mit 5 Monaten kastriert worden und nicht der Vater.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
1K
Lina1318
Antworten
0
Aufrufe
163
Miobatz
Antworten
12
Aufrufe
612
Antworten
8
Aufrufe
2K
friendlycat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben