Verdacht auf Leukämie = Diagnose: Leukämie ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
  • #201
Och, Mensch...
Deine Katze ist ja wirklich ganz schön kapriziös...

Daumen und Pfötchen für Jing sind weiterhin gedrückt.
 
Werbung:
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #202
16/11/12...zurück aus der TK

...ohne Jing. :(
Nein, sie lebt noch, hoffe ich, aber nachdem sie heute morgen erst gar Nichts gefressen und mir dann das Hühnchen nahezu aus den Fingern gerissen hat, war sie während der Autofahrt (30min) in die TK, auffallend ruhig. :(

Beim TA angekommen, im Wartezimmer ging das Gemaunze los. Ich dachte mir nur, hey, super, Energie!
Beim TA auf dem Tisch, noch in der Box...hat sie alles Hühnchen wieder von sich gegeben...:(
Der Arzt hat sie abgetastet und meinte nur:"Da is ja gar nix mehr im Magen und Darm erfühlbar! Da müssen wir jetzt unbedingt was machen, sonst wars das!" Er bat mich, sie da zu lassen, damit sie wieder an den Tropf kommt und mit Flüssigkeit und Energie versorgt werden kann. 2,4kg :eek: :eek: :eek:
Er machte mir auch klar, dass es sehr sehr kritisch ist, dass aber auch gleichzeitig die mit ihr machbare Diagnostik am Ende ist und man jetzt nur versuchen kann, dass man sie wieder etwas aufbaut. Er sagte aber auch, dass es durchaus sein kann, dass sie einfach einschlafen wird, weil sie zu schwach ist...:(
Wenn was is, melden die sich sofort bei mir. Ansonsten soll ich morgen Vormittag/Mittag nochmal anrufen. Der Aufenthalt im Hotem TK ist nun für unbestimmte Zeit...also, ich denke, es wird schon länger als nur übers Wochenende sein...:(

:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(:(
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #203
so ein Schei....bendreck!!
Sagmal, hat man dir den jetzt mal sagen können, konkret was sie hat?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
  • #204
:glubschauge:
Och, nöööö.... :sad:
 
Hasi1961

Hasi1961

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2012
Beiträge
219
Ort
Chemnitz
  • #205
Mensch das tut mir aber leid....*augenreib*:reallysad:Ich drück auch alle Daumen die ich habe und die 4 Pfoten bei mir im Bett machen auch mit!!!!!
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #206
Sagmal, hat man dir den jetzt mal sagen können, konkret was sie hat?
Wenn ich und auch die TK das wüssten, dann wären wir einen riesen Schritt weiter! Die Blutwerte gehen seit der Zahn-OP immer mehr Richtung "normal", das Kotprofil ist absolut sauber (wurde auch schon ein 3-Tage-Profil gemacht), sie "verwertet" das, was sie frißt auch gut...also, nein, man weiß es noch immer nicht. Und das is der Punkt, der mich so fertig macht. Einen Tag geht es ihr gut, sie frißt 200g am Tag, am nächsten Tag erbricht sie und hat wieder wässrigen DF, ohne dass irgendwas verändert wurde. Vor der Fahrt in die TK, hat sie sogar noch versucht den "roten Punkt" zu fangen und ihre Enttäuschung war ihr deutlich anzumerken, dass sie nach drei Schritten nicht mehr genug Kraft hatte. :(
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #207
Hab ihr sie Röntgen lassen?
Nicht das da irgendwo was wächst, was man durch abtasten nicht merkt?
Es kann doch nicht angehen, das es "nur" mit diesen Kolibakterien zu tun hat!
Weil Jang nimmt ja Tabletten dagegen!
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #208
Auf dem Röntgenbild und auch bei den mittlerweile 6 oder 7 Ultraschalluntersuchungen war nichts Verändertes zu sehen...
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #209
Mist.....wenn man nicht weiß was sie hat, dann bleibt ja nur noch "aufpäppeln" und hoffen, das es hilft!
Allerdings.....nicht böse nehmen.....solltest du dir überlegen (wenn es nicht besser wird)....ob du sie weiterhin dem Streß aussetzen willst.
Ich meine, deine Süße war nun 11 Jahre immer bei dir und Jang,
ich würde jedenfalls nicht wollen, das sie in der Klinik alleine "einschläft"

Ich hoffe natürlich weiterhin das die Maus doch endlich gesund wird!!!!
Daumen sind weiterhin gedrück!!!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #210
Och Mensch, so ein Mist... Ich hoffe, sie können sie in der TK ein bisschen hochpäppeln.
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #211
17/11/12 ...das Mysterium geht weiter

Also, ich hab grade in der TK angerufen und es wird immer mysteriöser:

Als ich Jing gestern hingebracht habe, hat sie ja erstmal das ganze Hühnchen auf den Behandlungstisch erbrochen. Dann kam sie in die Box dort. Die TÄs wollten ihr Abends dann in Ruhe erst die Infusion legen. Gleich nachdem ich weg war, bekam sie von einem TA-Helfer ein Schälchen mit Futter reingestellt. Das wurde beschnuppert, kurz gemaunzt, erwartungsvoll geschaut, ob es nicht was besseres gibt und gleich komplett aufgefressen...:confused: :confused: :confused:
Bei mir daheim frißt sie ganz ganz selten ihr Schälchen auf einmal auf. Hier frißt sie immer zwei, drei Happen, geht oft zwischendurch aufs KaKlo, um ihr kleines Geschäft zu verrichten und frißt dann erst weiter. Oder sie geht nach ein paar Happen und kommt 5 min später wieder...:confused: :confused::confused: :confused:
In den folgenden Stunden in der TK hat sie noch zweimal gebrochen, seitdem nicht mehr. Sie liegt mittlerweile ganz entspannt in ihrer Box (sie kennts ja mittlerweile schon :( ). Alle 1-2 Std bekommt sie 2 TL (wie bei mir auch) von diesem Rc Gastro Intestinal. Das wird sofort mit großem Appetit komplett aufgefressen, mit einem mal!!! (Das macht sie hier nie!!!) :confused::confused::confused:
Bisher war sie noch nicht "Groß" in der TK. Das Baytril bekommt sie noch sicherheitshalber weiter gespritzt und als Infusion Flüssigkeit (Ringerlösung + Vitamine/Mineralstoffe usw.).
Kurzum, ihr gehts gut und sie bleibt noch übers Wochenende.

Oh man, ich weiß echt nicht mehr weiter...warum ist es ab dem Moment, in dem sie hier ist, dann nicht mehr so? :confused: :confused: :confused:
Und vor allem, wodurch wird diese krasse Reaktion des Körpers, innerhalb 24std von festem Stuhl zu Wasser, ausgelöst?

Ich brauch jetzt echt mal eure "Sherlock Holmes"-Fähigkeiten, woran das liegen kann. Ich bin echt ratlos...:( :confused:

Meine Überlegungen:
-Stress beim Fressen: Aber dann würde sie zwischendurch daheim doch nicht weggehen vom Napf, wenn sie Angst hätte, dass ihr Jang was wegfuttert, oder?
-Stress mit Jang: Gut, die putzen sich seit nun mehr bestimmt 2 Monaten nicht mehr gegenseitig (seit es Jing so schlecht geht), Jing faucht Jang manchmal an, wenn er auf sie zukommt, aber nahezu jeden Morgen liegen beide Po an Po nebeneinander auf dem Sofa und schlafen. :confused:
-Unverträglichkeit: Die Näpfe daheim sind aus Edelstahl (sollte also nichts abgeben), die in der TK haben Plastiknäpfe.
-Das Wasser (In der TK bekommt sie Leitungswasser, hat sie hier auch bekommen. Hier habe ich sogar schon 1 Woche lang das Wasser vorher abgekocht und auch stilles Mineralwasser wurde über 1 Woche versucht. Alles ohne Effekt.)
-Pflanzen: Gibt es hier nicht für die Zwei, da sie eben alle Pflanzen anknabbern.
-Das Katzenklo Streu: Ich benutze ein Feines Klumpstreu (multifit ultra comfort ohne Geruch aus dem Fressnapf. Das benutze ich jetzt seit 3 Monaten (is mir grade eingefallen, kann es daran liegen?), vorher hab ich über Zooplus ein anderes bestellt (Biocats micro ohne Duftstoff). Die letzten 4 Tage habe ich sogar ein anderes benutzt (das feine Klumpstreu von Catsan), ohne Effekt. Die in der TK haben gar kein Streu, sondern so eine "Wattematte". :confused: Ich werde auf jedenfall mal versuchen, das Streu von füher übers Internet zu bestellen. Von der Zeit würde das passen...:confused: Aber so eine krasse Reaktion???
-Putzmittel: Hier wird alles mit einem Schuss "Spüli" im Wasser geputzt. Boden Wischen, Fenster usw. Kann das daran liegen?
-Ich bin selbstständig und arbeite oft mit Chemikalien in der Werkstatt, die hier im Haus ist (anderes Stockwerk, andere Hausseite)...ich ziehe immer meine Werkstattkleidung aus, wenn ich in die Wohnung gehe. Auch wasche ich mich immer vorher. Also, eigentlich sollte davon nichts an die Katzen kommen...?
-Mein Partner hat beruflich auch oft mit Chemikalien zu tun, aber auch er praktiziert das mit der Kleidung und Sauberkaut so wie ich.
-Futter: Gibts ja bei mir genau das selbe, wie in der TK.
-Medikamente: Ebenfalls das selbe, wie in der TK...sogar AB über Spritze und nicht Tablette.
-Waschmittel: Wir benutzen für unsere Kleidung ein "sensitiv" Waschpulver.

Es ist doch zum Mäuse melken....das kann doch einfach nicht sein, dass es ihr ab dem Moment gut geht, wenn sie hier weg ist...?
Fällt euch noch was ein? -Bin um jeden Vorschlag dankbar! -Egal, wie abweging er auch sein mag.

Der TA meinte auch gerade, dass es mehr als mysteriös ist. Er meinte, man könnte dieses Feliway noch versuchen. Er sagte zwar auch, dass das sehr umstritten ist, aber einen Versuch ist es wert. Die in der TK sind auch schon alle am rätseln. Die wollen mir sogar schon ihr Putzmittel, die Näpfe usw. mitgeben, die die dort benutzen. Es ist zum Haare Raufen...

Mein momentaner Plan sieht folgendermaßen aus:
Ich bestelle wieder das Katzenstreu "Biokats Micro", was ich die letzten Jahre auch hatte. Ich wische alle Flächen mit Wasser (und Spüli???) ab (Fenster, Boden, Kuhfell am Boden (???), Tapeten, Möbel. Kann ich den Kratzbaum auch irgendwie säubern? -Hat da wer nen Tip? Es werden die selben Näpfe wie in der TK benutzt, das gleiche Futter, Leitungswasser.

Würdet ihr die beiden erstmal trennen? -Oder nur in getrennten Räumen füttern?

Oh man...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Hasi1961

Hasi1961

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2012
Beiträge
219
Ort
Chemnitz
  • #212
Ähm....ist schon komisch.....ich würde auch die Krise bekommen:confused:. Was das Katzenstreu betrifft,meine nimmt solchen gar nicht an.Sie geht auf Holzpads von DM.Das schon seit Jahren,war jetzt nicht der Brüller.....aber einen Versuch ist es doch Wert oder:verschmitzt:?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #213
Wascht ihr euch auch die Haare, bevor ihr mit den Katzen Kontakt habt?
Habt ihr evtl. irgendwelche Möbel, die irgendetwas ausdünsten? Bodenbelag? Wandfarben?
Oder Kosmetika (Parfum etc.)?

Was anderes fällt mir gerade auch nicht mehr ein.

Das mit dem Streu würde ich auf jeden Fall mal versuchen.

Getrennt füttern auch.

Haben die Edelstahlnäpfe so Anti-Rutsch-Gummiringe untendran? Wenn ja, würde ich mal Porzellannäpfe versuchen.
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #214
Ach man.... das ist ja wirklich zum Mäuse melken. Wenn man doch wenigstens etwas hätte, um anzusetzen. :(

Haare wäre auch eine Sache, die ich ggf. noch in Angriff nehmen würde. Wobei... dran glauben, kann man ja schon fast nicht.

Statt Näpfchen vllt. erstmal ganz normale Untertassen o.ä.

Getrennt füttern war schon länger mein Gedanke. Muss ja nicht sein, dass sie da arg unter Stress ist, aber minimaler würde ja auch schon reichen, um einfach das Feld zu räumen.

Kann es sein, dass sie dort ETWAS besser drauf ist wg. der Infusion? Hast Du das mal angesprochen? Vllt. ist sie dann einfach minimal besser drauf (wenn z.B. auch der Flüssigkeitshaushalt reguliert wurde) und bekommt dadurch mehr Appetit?

Dass sie dort besser frisst, kann aber auch einfach daran liegen, dass sie da definitiv nix anderes bekommt; es also für sie gewohnt ist. Bei Dir gabs ja immer mal wieder Wechsel und es GÄBE eine Chance. Also ähnlich, wie bei Kids z.B., die ja woanders auch immer gern das toll finden, was sie Zuhause strikt verschmähen. :rolleyes:

Ändert natürlich dennoch nix an den anderen Symptomen. Oder ggf. doch? Mehr Flüssigkeit, mehr Ruhe, regelmäßiges Futter = bessere Darmtätigkeit und keine Übelkeit? :confused: Ich bin echt auch ratlos, aber auszuschließen ist ja wirklich nix mehr.

Vllt. mal 1/2/3 Tage länger in der TK lassen? Evtl. ist das insgesamt doch gesundender für sie, als das ganze Gebrökel um Futter, Medi´s, Jang, Transporte etc.
 
Hasi1961

Hasi1961

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2012
Beiträge
219
Ort
Chemnitz
  • #215
Morgen an alle.....was macht unser kranker Patient:confused:??Ich hoffe es geht bergauf und dein Sorgenkind kommt schnell wieder auf die Pfötchen und dann schnellstens wieder nach hause.Schönen Wochenstart euch allen....:muhaha:
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #216
18/11/12

Hab gestern um 11 in der TK angerufen:
Seit Samstag Früh bis Sonntag um 11 Uhr hat Jing auch dort Nichts mehr gefressen. :(
Ob sie dann am Sonntag nach 11 nochmal gefressen hat, weiß ich nicht, das erfahre ich hoffentlich gleich. Der TA meinte, dass es schon sein kann, dass eine Katze mal einen Tag nichts frißt :confused: und dass er das jetzt nicht dramatisch wertet, da sie ja über die Infusion versorgt wird. Sie wollten ihr am Sonntag dann nochmal was anderes anbieten, ob sie das besser annimmt...aber keine Ahnung, wie das ausging.
Einerseits, bin ich total traurig, dass sie jetzt dort auch nichts mehr frißt, andererseits bin ich froh, dass sie es jetzt auch mal miterleben. Entweder hat Jing nun aufgegeben und mag einfach nicht mehr (dann werde ich sie erlösen), oder irgendwas in ihr hat sich verschlechtert (dann findet man es hoffentlich endlich und kann ihr helfen)...keine Ahnung. Ihr großes Geschäft hat sie dort noch immer nicht verrichtet, also der DF scheint weg zu sein...wie jedesmal in der Klinik...:confused:

Der TA meinte sogar schon, ob nochmal Cortison nicht einen Versuch wert wäre. Er möchte aber noch ein wenig warten und sehen, ob sie nicht doch wieder von allein frißt.
Momentan kann man ja Bakterien/Viren usw. ausschließen und das Cortison nach der Fehldiagnose "Leukämie" der anderen TÄ, hat vor 6 Wochen zumindest vom Appetit her super funktioniert...oh man...


Ich war am Samstag im Fressnapf und habe nun ein anderes Streu gekauft (mein altes hatten die nur mit Durftstoffen und das möchte ich nicht riskieren): Cats Best (diese Planzenfaser-Palletts für Langhaarkatzen). Wenn durch die Palletts weniger "Krümel" in den Pfoten/Krallen hängen bleiben, wird davon auch weniger gefressen. So meine These...

Wascht ihr euch auch die Haare?
Wenn ich in der Werkstatt am "Schleifen und Rumstauben" bin, wasche ich mir sogar die Haare, ja.

...irgendwelche Möbel, die irgendetwas ausdünsten?
Hmmm, wenn ich das wüßte. Bestimmt dünsten hier irgendwelche Möbel was aus...wie bei jedem daheim auch. Aber da wir seit bestimmt 6 Monaten nicht ein Möbelstück/Teppich oder dergleichen erneuert/ausgetauscht haben, kanns das eigentlich nicht sein...:confused:
Und wenn auf einmal eine Allergie gegenüber einem schon dagewesenen Möbelstück auftritt, wie will man das rausbekommen? Tapeten/Wände wurden auch das letzte mal vor ca. 2 Jahren gemacht...mit normaler Wandfarbe für Innen und Dispersionsfarben zum Tönen...aber das ist auch schon ewig her...

Klicklaminat...der is hier aber auch schon weit vor uns verlegt worden.

...Edelstahlnäpfe so Anti-Rutsch-Gummiringe untendran?
Ich hab hier so "Napfeinsätze" aus Plastik mit diesen "Anti-Rutsch-Füßchen" und in die kommen dann die Edelstalschüsseln rein. Ein Versuch ist es wert.

...ganz normale Untertassen o.ä.
Ja, das werde ich mal versuchen.

Getrennt füttern...arg unter Stress...
Das werde ich auf jedenfall auch versuchen. Wobei ihr Verhalten eher gegen Stress beim Fressen spricht. Sonst würde sie zwischendurch nicht mal 5 min weggehen, um aufs KaKlo zu gehen oder sich zu putzen. Aber ich werds versuchen. Hab sogar schon überlegt, ob ich sie, wenn :( sie wieder heim kommt, erstmal in getrennten Zimmern halten soll. Nur für 2-3 Tage, um zu sehen, ob es auch mit an Jang liegt. Falls sich rausstellen sollte, ja, stehe ich zwar vor einem neuen Rätsel, bei dem ich keinen blassen Schimmer habe, wie ich das lösen soll, aber was solls.

Kann es sein, dass sie dort ETWAS besser drauf ist wg. der Infusion?
Ja, das habe ich bereits angesprochen und hab nachgefragt, was genau ihr dort gegeben wird und ob das damit in Zusammenhang stehen kann.
Sie bekommt dort Kochsalzlösung + Vitamine/Minderalstoffe usw. Zusätzlich bekommt sie zwei kleine Dosen Buscopan (bei mir war es ja nur eine Größere, die deshalb nur ein kleineres Zeitfenster abdeckt) und drei kleine Dosen Cimetidin (bei mir gabs das auch 3x in Tablettenform täglich). Zur Wirkung der Infusion meinte der TA:" Die Infusion gewährleistet, dass alle Organe optimal durchblutet und mit Flüssigkeit versorgt werden. Wenn ein Tier normal Trinkt und Frißt, ist das ebenfalls gewährleistet. Da es bei Jing aber eben nicht immer ausreicht, findet hier wahrscheinlich eine Unterversorgung statt. Als erstes sind immer die "unwichtigeren" Organe betroffen: Zuerst die Haut, dann der Magen und Darm. Also daran kanns schon auch liegen.

...dass sie da definitiv nix anderes bekommt; es also für sie gewohnt ist.
Ja, schon klar, aber wie ändert man diese "verankerte" Gewohnheit/Erwartung, die sie bei mir hat?
-Den Kater würde ich in so einem Fall einfach mal einen Tag hungern lassen, aber bei Jing ist sowas nunmal potentiell tödlich. :(

Mehr Flüssigkeit, mehr Ruhe, regelmäßiges Futter = bessere Darmtätigkeit und keine Übelkeit?
Ja, genau so sehe ich das auch...aber wie daheim ändern? :confused:

Vllt. mal 1/2/3 Tage länger in der TK lassen?
Ja, hatte ich auch so vor. Zumindest solange, bis man Jangs Ergebnis des häm. E. Coli-Tests hat. Somit könnte man zumindest ihr AB endlich absetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #217
tztztztz....echt krass, das es ihr in der TK soviel besser geht!
Vielleicht wirklich wie Nick geschrieben hat ein Paar Tage länger da lassen, damit sie endlich stabiler wird!
Ansonsten würde ich auch nochmal das "alte" Streu besorgen und getrennt füttern!
Wegsperren würde ich die beiden nicht von einander, ist ja auch wieder ne Veränderung die Stress bringen könnte!
Ansonsten fällt mir auch nix mehr ein!
Ihr habe aber nicht irgendwelche neuen Möbel, Teppiche, Schlafbettchen, -deckchen irgendwas, was noch "ausdunsten" könnte?
Oder das ihr vielleicht renoviert habt?
Um Kratzbäume etc zu säubern fällt mir nur ein Dampfreiniger ein...vielleicht kannste dir einen von jemanden leihen!
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #218
tztztztz....echt krass, das es ihr in der TK soviel besser geht!
Naja, Sa-Früh bis So um 11, hat sie auch dort nichts gefressen. Ob das wirklich eine Besserung ist, finde ich fraglich. Gut, der DF ist dort immer schlagartig weg, ja...zumindest scheint es so...hier war sie 2x täglich mit Matschepampe oder Wasserbäh...dort bisher seit Fr gar nicht. :confused:

Keine neuen Möbel, keine neuen Teppiche, nix Neues...mir fällt zumindest nichts mehr ein...

Ab 11 Uhr erfahre ich hoffentlich mehr *auf Kohlen sitz*...
 
MelX

MelX

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
1.184
Alter
48
Ort
Berlin
  • #219
Das mit "besser" war auf dem Beitrag von Sam. ;)
Dein Post danach hatte ich noch nicht auf dem Bildschirm :D
Mhh echt irritierend!
Vielleicht kneift sie da auch die "Arschbacken" in der TK zusammen.
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #220
...Es ist vorbei...

Jing hat leider heute Morgen um 9 Uhr aufgeben :(
Sie hat bis heute morgen nichts mehr gefressen und um 6 Uhr Früh, als der TA extra wegen ihr nochmal in die Klinik kam, waren ihre Pupillen schon stark geweitet...so gegen 9 Uhr war das Leid dann endlich vorbei für sie...:(

Ich hab sie für die Pathologie freigegeben...schon allein wegen Jang...
:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
886
JingJang
J
J
Antworten
14
Aufrufe
2K
JingJang
J
A
Antworten
18
Aufrufe
4K
Siegfried
Siegfried
J
Antworten
17
Aufrufe
6K
J
Madam Mim
Antworten
26
Aufrufe
7K
Siegfried
Siegfried

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben