Urlaub und Miezenbetreuung - wie macht IHR es?

Myria LeJean

Myria LeJean

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
148
  • #41
Ich habe drei Freundinnen, die sich um die Katzen kümmern, wenn wir weg sind.

Eine besonders liebe Freundin (die um die Ecke arbeitet), hat sich z.B. während unserer Flitterwochen zwei Wochen gekümmert und zwischenzeitlich auch hier übernachtet (passenderweise hat sie in der Zeit ein neues Badezimmer bekommen).
Wenn wir länger weg sind, dann wechseln sich auch mal zwei ab, damit nicht eine ständig fahren muss.

Die dritte habe ich gerade gebeten, ob sie Weihnachten 2x die Katzen füttern könnte. Das war wohl auch das letzte Mal :( Sie wohnt direkt über die Straße, füttern ist für sie also ein Aufwand von etwa 2 Minuten und sie muss am 25. eh abends arbeiten (könnte also vor der Arbeit füttern und am nächsten Morgen, bevor sie wieder heim fährt) und schiebt jetzt Aufstand. Ich hatte an Schokoweihnachtsmann und Buch gedacht, als kleines Dankeschön, aber eigentlich nicht an Essen gehen.
Es kann sonst keiner. Also muss ich wohl in den sauren Apfel beißen.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #42
Bei uns sind Oma+Opa meines Freundes die Babysitter.
Sie hatten bis im Sommer auch einen Kater, der dann verstarb. Seither freuen sie sich zwar über ihre "Freiheit", aber mindestens genauso sehr freuen sie sich, wenn sie über Weihnachten unseren Spatz ein paar Tage haben und verwöhnen dürfen. Der hat die beiden direkt um die kleine Kralle gewickelt :pink-heart:
Wir fahren jedes Jahr Weihnachten für 4-5 Tage zu meinen Eltern (800 km entfernt, die Fahrt brauchen wir Jay-Jay nicht antun), außerdem sind wir jedes Jahr 5 Tage auf Wacken, da kommt der Kater auch entweder zu den Großeltern oder der Bruder meines Freundes zieht hier für die Zeit ein.
Ansonsten ist immer mindestens einer von uns zu Hause.

Und zur Not könnten wir noch Eltern oder Onkel und Tante meines Freundes fragen, die wohnen auch hier im Ort bzw. nicht weit weg. Die haben selber Katzen und sind Tierlieb.
 
O

osa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
644
Ort
M
  • #43
Hi,

meine Erfahrung:

meine Katze kam am liebsten mit, sie wollte in meiner Nähe sein.
Da ich sie von klein auf an Autofahren gewöhnt habe, war das nicht wirklich problematisch.

Nur an das "Eingedost" sein im Kennel mochte sie sich nie wirklich gewöhnen.


Ansonsten habe ich sie zu meinen Eltern in "Pension" gegeben, wo sie sehr verwöhnt wurde.

Frühere Nachbarn haben bei Kurzurlauben/Dienstreisen ausgeholfen.

Zur Not hatte ich in Regensburg ein nette Katzenpension. Jetzt habe ich eine in Lenggries kennengelernt, die mich überzeugt hat.
Ja es gibt sie: Katzenpensionen, wo man tatsächlich ne Katze lassen mag.
 
Minimaus

Minimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Dezember 2009
Beiträge
10
  • #44
Hallo Liebes Forum,

wir wollen seit 3 Jahren endlich mal wieder Urlaub machen. Wir haben 2 Bengalkatzen und ich habe niemanden (Fam. oder Freunde) der sich um die zwei kümmern würde. Habe gerade eben in einer Tierpension angerufen und einen Besichtigungstermin gemacht. Ich habe totale Bauchschmerzen wenn ich daran denke die zwei dort abzugeben. Bei Kurzurlauben kam immer mein Schwiegervater einmal am Tag, hat Futter gegeben und Kaklo sauber gemacht. Aber bei 3 Wochen Urlaub- undenkbar! Oder?? Och-menno... Sind diese Pesionen wirklich sooo schlecht???? Mein Chili ist 2Jahre und meine Frieda fast 4Jahre alt. Sind beide echte Schmuser:pink-heart: Kann mir vieleicht jemand diese Bauchschmerzen nehmen?

Herzliche Grüße, Minimaus
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
  • #45
Hallo Liebes Forum,

wir wollen seit 3 Jahren endlich mal wieder Urlaub machen. Wir haben 2 Bengalkatzen und ich habe niemanden (Fam. oder Freunde) der sich um die zwei kümmern würde. Habe gerade eben in einer Tierpension angerufen und einen Besichtigungstermin gemacht. Ich habe totale Bauchschmerzen wenn ich daran denke die zwei dort abzugeben. Bei Kurzurlauben kam immer mein Schwiegervater einmal am Tag, hat Futter gegeben und Kaklo sauber gemacht. Aber bei 3 Wochen Urlaub- undenkbar! Oder?? Och-menno... Sind diese Pesionen wirklich sooo schlecht???? Mein Chili ist 2Jahre und meine Frieda fast 4Jahre alt. Sind beide echte Schmuser:pink-heart: Kann mir vieleicht jemand diese Bauchschmerzen nehmen?

Herzliche Grüße, Minimaus

Das kommt darauf an, was du dort vorgefunden hast. Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast, dann lass es. Gibt es in deiner Nähe sonst niemanden, der sich um die Beiden kümmern könnte? (z.B. Catsitter, der in die Wohnung kommt - egal ob professionell oder privat)
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.590
  • #46
Das kommt darauf an, was du dort vorgefunden hast. Wenn du kein gutes Gefühl dabei hast, dann lass es. Gibt es in deiner Nähe sonst niemanden, der sich um die Beiden kümmern könnte? (z.B. Catsitter, der in die Wohnung kommt - egal ob professionell oder privat)

So sehe ich das auch, wobei für mich unvorstellbar wäre, meine drei aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen!
Unseren Urlaub gönnen wir uns auch, in der Zeit betreut die Tochter die Katzen (wohnt dann mehr oder weniger hier) Oder Omi greift mit ein!
Aber Pension geht für mich gar nicht!:oops:
 
Municat

Municat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2009
Beiträge
289
Ort
Oberbayern
  • #47
unsre Beiden fahren gerne Auto und werden auch mit Ortswechseln sehr gut fertig, so lang mindestns einer von uns dreien dabei ist. Deshalb haben wir sie bisher immer mitgenommen. Okay, bisher waren wir "nur" bei meinen Eltern (120 km) und bei meinen zukünftigen Schwiegereltern (500 km), aber beides ging absolut problemlos.

Wenn wir dieses oder nächstes Jahr mal länger Urlaub machen, werd ich wohl eine Urlaubsmöglichkeit suchen, wo ich die Süßen auch mitnehmen kann.

Ich hab aber auch schon Katzen fon verschiedenen Freundinnen und Familienmitgliedern versorgt ... sowohl stundenweise, als auch mit 24-Stunden-Programm in deren WOhnungen - je nachdem, wie die das jeweils wollten ^^
 
Minimaus

Minimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Dezember 2009
Beiträge
10
  • #48
Hallo Ihr Lieben,

Danke für Eure Antworten. Denkt Ihr es wäre denkbar die zwei 20!! Tage allein zu Hause zulassen und mein Schwiegervater kommt einmal !! am Tag zum füttern, Klo sauber machen und etwas knuddeln vorbei??? Wir haben das schon mal gemacht, allerdings waren es "nur" 10 Tage. Es hatte super geklappt. Mir wäre es am liebsten die zwei bleiben zu Hause und müssten in keine Pension. Zu Hause haben sie natürlich alles was sie brauchen, ihre Kuschelplätze (bei uns im Bett :smile: ) und es wäre für alle Stressfrei. Was meint Ihr? Würde es gut gehen oder ist es doch zu lange allein??

Grüße, Minimaus
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
  • #49
20 Tage sind definitiv machbar, wenn 10 Tage schon gut geklappt haben. Habe auch öfter Kunden, die länger verreisen. Manche sind auch mal gut 4 Wochen weg und da bin ich dann auch nur einmal am Tag.

Wenn sich dein Schwiegervater oder jemand anders halt, ein bißchen Zeit nimmt, würde ich da kein Problem sehen. Klar ist es für die Tiere eine Umstellung. Aber meine Erfahrungen sind, dass sie Tiere damit besser zurecht kommen als in einer Pension. Dort haben sie auch nicht den ganzen Tag Zuspruch und so viel Gutes habe ich über Pensionen auch nicht gehört. Eher im Gegenteil. Oft höre ich, dass Leute ihre Tiere völlig gestresst oder krank wieder von dort abgeholt haben.
 
Minimaus

Minimaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Dezember 2009
Beiträge
10
  • #50
Hallo Sabine,

danke für Deine Antwort. Wir werden das so machen, dass mein Schwievater sich um die beiden kümmert. Deine Antwort beruhigt mich ganz sehr. Ich muß sie gut aufgehoben wissen sonst kann ich den Urlaub nicht genießen. Ich werde die Wohnung Katzensicher machen, also Glaszeug wegräumen, Gardinen abnehmen, Fensterbänke abräumen usw. :D

Liebe Grüße, minimaus
 

Ähnliche Themen

Conception
Antworten
30
Aufrufe
3K
doppelpack
doppelpack
S
Antworten
9
Aufrufe
1K
Riari
Delora
Antworten
0
Aufrufe
2K
Delora
Hellefisk
Antworten
10
Aufrufe
5K
Hellefisk
Hellefisk
S
Antworten
5
Aufrufe
934
Schwarze Mietzen
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben