Unser Pinkelkitten

E

Erpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
11
Achtung, ein längerer Text

Fragebogen Thema Unsauberkeit

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Bob
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: nein, passiert am Freitag
- Alter: 5 Monate
- im Haushalt seit: Mitte Juli
- Gewicht (ca.): vor 3 Wochen etwa 2,4kg
- Größe und Körperbau: normale Größe und schlank

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Ende August
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: ja, 2 Wochen nach dem Einzug. Es gab keine Auffälligkeiten.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Katzenschnupfen (im Moment keine Symptome), außerdem hatte er während des Spielens einen Krampfanfall (daher wird sein Herz am Freitag auch untersucht)

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): aus dem Tierheim, die Mutter ist draußen verstorben
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): sie verstehen sich sehr gut. Toben vor allem morgens und abends sehr viel, putzen sind manchmal und liegen nebeneiner rum

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): alle offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: mehrmals am Tag wird Urin und Kot rausgenommen, alle 2 Wochen wird das Streu ganz erneuert
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Coshida von Lidl
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 10 cm
- gab es einen Streuwechsel: am Anfang auf Raten des Tierheims als wir wegen der Unsauberkeit noch einmal nachgefragt haben
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): alle stehen auf der oberen Etage in einzelnen Räumen und immer in einer Ecke

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: gar keins, nur mit heißem Wasser ausgespült
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: der Futterplatz ist auch auf der oberen Etage, aber in einem anderen Raum

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: direkt am Tag nach dem Einzug
- wie oft wird die Katze unsauber: am Anfang etwas öfter, vor allem während des Spielens. Jetzt klappt es immer eine Woche mit dem Klogang und von heut auf morgen klappt es dann plötzlich nicht mehr
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze, ein einziges Mal im Bett Spritzer. Deswegen haben wir jetzt sofort das Kastrationstermin gemacht
- wo wird die Katze unsauber: eine Woche lang bei mir im Bett, gestern auf einem Stuhl in der Küche, anfangs auch mal auf dem Boden
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Wir haben ihn und seinen Bruder alle 3-4 Stunden auf Klo gesetzt. Sein Bruder schafft es mittlerweile auch auf Klo zu gehen (toi toi toi). Also er macht auch während des Spielens eine Klopause. Bob setzen. wir auch sofort nachdem er wo anders gepinkelt hat noch einmal aufs Klo.
Gereinigt werden die bepiselten Stellen mit Simple Solution Extreme





Guten Morgen!

Ich melde mich heute mal mit unserem Problemfall Bob.

Bob und sein Bruder kommen beide aus dem Tierheim und mussten dort mit ihren Geschwistern ohne Mutter aufwachsen. Daher haben sie den richtigen Gang zum Klo scheinbar auch nicht gelernt.

Das ersten Mal in mein Bett gepinkelt hat er am Tag nach seinem Einzug. Gut, nichts bei gedacht. Ist ja alles neu für ihn.
Daraufhin war auch für ein paar Tage Ruhe. Er und sein Bruder haben aber irgendwann angefangen immer öfter mal wo anders zu pinkeln. Vor allem, wenn sie aufgewacht sind und sofort gespielt haben.

Wir haben dann angefangen sie immer wieder auf Klo zu setzen. Das machen wir auch heute noch. Sobald die beiden aufwachen oder ansonsten mal 3-4 Stunden wach sind, werden sie auf Klo gesetzt. Bzw. im Moment eigentlich nur noch Bob.

Bei Bob ist es so, dass es mittlerweile auch mal eine Woche gut geht und dann pinkelt er plötzlich wieder irgendwo hin. Komischerweise immer dann, wenn ich irgendwem erzähle, dass er es endlich auf die Reihe bekommt. Als würde er hören, dass man ihn lobt und das wieder kaputt machen möchte. :D

Er hatte jetzt fast eine Woche täglich in mein Bett gepinkelt oder es versucht. Ich glaube, ich habe jetzt auch sein Problem gefunden.
Er wollte plötzlich nicht mehr in das Katzenklo neben meinem Bett. Ich habe daraufhin ein neues Klo gekauft – dasselbe, wie die anderen beiden. Ich muss nämlich zugeben, dass ich den Fehler gemacht habe und zuerst ein anderes Klo gekauft habe. Da habe ich dann in der Pinkelwoche gesehen, dass es ein kleines Stück kleiner ist als die anderen beiden Klos. Also am vorletzten Freitag das Klo ausgetauscht und seitdem geht er da auch ständig wieder drauf. Als wäre es plötzlich sein Lieblingsklo.

Wir hatten jetzt auch eine Woche wieder Ruhe. Ich habe mich gestern schon darüber gefreut und dann ist es gestern Abend als ich ins Bett wollte wieder passiert – er hat unten in der Küche auf einen Stuhl gepinkelt. Davor war er etwa 4 ½ Stunden nicht auf Klo – sein Bruder ist dafür aber zwischendurch einmal kurz hochgegangen.

Wir haben ja am Freitag den Kastrationstermin. Dort wird auch noch mal das Blut untersucht (hat aber eigentlich einen anderen Grund). Wir haben schon überlegt, ob er vielleicht krankheitsbedingt etwas haben könnte? Wobei sein Urin ja anfangs untersucht wurde und dort nichts zu finden war… Aber wir sind jetzt auch keine Profis in diesem Thema.
Wir wollten eigentlich beide Kater auch schon viel früher kastrieren lassen. Aber unsere Tierärztin und auch die Tierklinik meinten, dass wir damit lieber warten sollen bis sie 6 Monate sind.

Nun ja. Ich glaube zumindest, dass Bob einmal mein Bett markiert hat. Er hatte erst ins Bett gepinkelt, also habe ich es überzogen und wieder schön eingesprüht. Eine Stunde später komm ich ins Zimmer und plötzlich ist wieder etwas im Bett. Aber keine Pfütze, sondern über das Bett verteilt Spritzer.
Daher geht es jetzt am Freitag in die Klinik zum Kastrieren (außerdem bei Bob noch Röntgen und eine Blutuntersuchen)


Die Frage, die ich mir stelle: Ist es normal, dass manche Katzen so lange brauchen um sauber zu werden? Wir hatten solche Probleme vorher noch nie.
Und kann sich das Problem vielleicht auch mit der Kastration legen? Hat diese überhaupt Auswirkungen auf die Unsauberkeit?


Ich habe übrigens Zuhause auch noch BactoDes. Dies habe ich aber noch nicht benutzt, weil auf der Verpackung steht, dass man die Betroffene Stelle 24 Stunden feucht halten soll.
Wie stellt man so etwas denn bei seinem Bett an? Ich kann doch nicht die Matraze 24 Stunden feucht lassen. Ich muss ja auch noch irgendwo schlafen. :D
Und wo genau liegt der Unterschied zwischen BactoDes und Simple Solution?
 
T

thingeebob

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2020
Beiträge
7
Hallo,

Was mir zuerst aufgefallen ist: eure Klos stehen alle in der oberen Etage. Spielen die Kitten auch in einer anderen Etage, wenn ja, würde ich da unbedingt noch ein Klo aufstellen.

Alles Gute, Nine
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
886
Ort
61231 in Hessen
Da gebe ich thingeebob Recht. Und ansonsten würde ich einfach mal die Kastration und ein paar weitere Wochen abwarten. Es könnte durchaus schon Markierverhalten sein bei 5 Monaten.

Und ich habe die besten Ergebnisse tatsächlich mit Biodor Animal zum säubern bekommen.
 
E

Erpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
11
Danke euch für die Antworten.
Ich werd mal schauen, dass ich ein stilles Eckchen für das Klo finden kann.
Spielen tun sie vor allem abends unten. Wenn ich aufstehe, raufen sie vor allem bei mir im Bett, geh ich runter kommen sie mit, aber gehen nach kurzer Zeit wieder nach oben, wenn ich das Haus verlasse. Abends spielen sie dann erst oben und sobald ich runter gehe um mich zu meiner Mutter ins Wohnzimmer zu setzen, kommen die Beiden auch mit.

Ist das auch Markieren, wenn er normal wie beim Pinkeln sitzt? Ich habe mich nie so mit dem Markieren beschäftigt und dachte immer, dass Markieren immer rumgespritze sein muss? :D
 
E

Erpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
11
Oh, was mir noch einfällt: Bob pinkelt auch nur, wenn jemand Zuhause ist. Vor allem, wenn ich da bin. Als er die eine Woche ins Bett pinkelte, hat er das immer nur getan, wenn ich irgendwie in der Nähe vom Bett war. War ich unten, ist nichts passiert. Bin ich hoch gegangen, hat er gepinkelt, aber auch immer nur 1x am Tag (wenn ich es nicht vorher schon bemerkt habe, was sein Plan ist).
Ich weiß nicht, ob die Info noch wichtig ist. :D
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
886
Ort
61231 in Hessen
Ist das auch Markieren, wenn er normal wie beim Pinkeln sitzt? Ich habe mich nie so mit dem Markieren beschäftigt und dachte immer, dass Markieren immer rumgespritze sein muss? :D
Ja kann es durchaus auch sein.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.468
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie du es schon gedacht hast fehlt die Sauberkeitserziehung durch die Mutterkatze.
Und du hast es auch richtig gemacht das immer wieder zu üben.
Das würde ich weiter machen, nach dem fressen, nach dem aufwachen und auch mal nach dem spielen. Immer wieder mal aufs Klo setzen.
Wenn er rein macht bitte immer loben. Du kannst auch ein Leckerlie dafür geben.
Bitte nie schimpfen wenn was daneben geht, aber ich denke das machst du sicher eh nicht.

Eine Kastration ist jetzt rasch sinnvoll. Bei Katzen die eh ein Pinkelproblem haben sollte man eben nicht warten bis sie geschlechtsreif werden! Tierärzte wissen leider auch nicht alles.
Wenn es markieren ist dann wird es nach der Kastration besser.
Wobei sich das noch nicht wirklich nach markieren anhört sondern nach "noch immer nicht wirklich gefestigt gelernt".

Ich würde auch mal ein noch feineres Steu anbieten, das hilft auch oft.
Versuch bitte mal das Premiere excellent aus dem Freßnapf. Es ist etwas teurer als das lidl streu aber viel feiner und riecht auch nicht so wie das Streu von lidl. Wobei ich von den preiswerten Streus das von Aldi auch besser finde als das von lidl.
 
E

Erpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
11
Gelobt werden beide, aber vor allem Bob immer als hätten sie gerade die Welt gerettet. :D Leckerlies haben wir versucht, aber nach dem Klogang möchte er so gut wie nie welche und rennt sofort zu seinem Bruder oder zum Spielzeug um zu spielen.
Schimpfen gibts bei uns auch nicht. Klar, man ist mal etwas genervter, vor allem wenns es passiert kurz bevor wir ins Bett gehen, aber mittlerweile sind wir da auch schon entspannter und haben akzeptiert, dass wir wieder einen "Pflegefall" zuhause haben.😄

Wir wollten eigentlich beide am liebsten mit etwa 14 Wochen kastrieren lassen. Uns wurde jedoch dazu geraten zu warten bis sie ein halbes Jahr sind damit sie sich vollständig entwickeln können. Wir waren nicht sooo glücklich mit der Entscheidung, aber haben mal darauf vertraut. 🤷‍♀️ Aber ich bin froh, dass heute endlich der Tag der Tage gekommen ist. 😂
Kannst du mir erklären wie das Pinkelproblem mit der Geschlechtsreife zusammenhängt? Oder geht es da eher darum, dass er nicht vom normalen Pinkeln zum Markieren übergeht?

Danke, ich schau mal, dass wir das Streu aus dem Fressnapf holen. Vielleicht mag er das ja noch lieber.
Wir hatten anfangs das Fit+Fun Hygiene Katzenstreu (auch bei unseren vorigen Katzen) und ich kann jetzt - wo wir das andere Streu haben - tatsächlich verstehen, wenn man das nicht so gerne benutzen möchte.😅
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.468
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Kannst du mir erklären wie das Pinkelproblem mit der Geschlechtsreife zusammenhängt? Oder geht es da eher darum, dass er nicht vom normalen Pinkeln zum Markieren übergeht?
Ja, es geht eher darum daß es nicht fließend von Pinkelproblem zu markieren übergeht.
Und daß die Erfahrung zeigt daß Katzen die vorher schon nicht komplett das Klo benutzt haben eine größere Gefahr haben dann zu markieren.
Es wird auch schwieriger je länger das Problem andauert das komplett weg zu kriegen.

Deshalb ist es gut daß jetzt kastriert wird.
Und das mit dem Hygiene Streu ist gräßlich, ich habe damals als ich es noch nicht besser wußte meinen Kater auch jahrelang damit "beglückt" und mich gewundert daß er neben sein Klo kackt. Kein Wunder wie ich heute weiß.
Aber wenn man es nicht besser weiß. Gottlob gibt es heute viel mehr Möglichkeiten sich schlau zu lesen und zu lernen was man machen kann.

Ich drück dann mal die Daumen daß es bald viel besser wird.
 
E

Erpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
11
  • #10
Achse, ja das macht Sinn mit dem Markieren. 😄

Bei Hygienestreu denkt man natürlich auch, dass es ja total toll sein muss. 😅
Die Beiden sind jetzt in der Klinik und laut meiner Mutter (sie hat sie hingebracht) wird wohl auch noch mal die Leber untersucht wegen des Pinkelns. Und scheinbar hört man (wie wir schon geahnt haben), dass irgendwas bei seinem Herzen nicht so läuft wie es soll.
Dann wäre das Pinkeln unser kleineres Problem.

Aber gegen halb 3 sollen wir wohl auch telefonisch bezüglich der Leber mehr erfahren.
 
U

Ursel1303

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
528
  • #11
Ich drücke erstmal ganz doll die Daumen wegen Gesundheit und wünsche Euch sehr, dass nichts gravierendes bei den Untersuchungen raus kommt. Alles Gute für die kleinen Schlümpfe😻

Zur Pinkelei kann ich nicht so viel sagen, nur erzählen, wie das her so ist. Meine Pünkti ist mir ja im September zugelaufen (niemand hat sie vermißt damals) und da sie nicht kastriert war (lt. TA war sie ca. 6 Monate) durfte sie bis zum Termin nicht mehr raus dann. Sie hat wirklich überall hingepieselt, am liebsten auch auf mein Bett. Ich hab mir dann große Inkontinenzlaken besorgt und die tagsüber drüber gelegt, so war das Bett trotzdem trocken. Bei ihr war das vorbei, sowie sie im zeitigen Frühjahr dann raus durfte.

Den Zumi hab ich schon als Pinkelkater bekommen, Pflegefrauchen sagte mir gleich: er pieselt gerne auf die Plätze vom Hund und er hats direkt bei abholen vorgeführt. Erst hat er das hier nicht gemacht, hier wohnt ja auch ein Hund, aber nach einer Weile fing er damit an.... inzwischen hat sich das aber wieder gelegt und das Hundebett ist kein Katzenklo mehr.

Matti hat sich, als er klein war, auch gerne einfach hingehockt und laufen lassen, egal wo er ging oder stand. Er war lt. TA ca. 8 Wochen, ein Findelkind, das mir Nachbarn gebracht haben. Ich hatte dann wirklich im ganzen Haus Katzenklöchen stehen und bin sofort gerannt und hab ihn aufs Klo gesetzt, wenn es auch nur so aussah... Oben das Schlafzimmer war zu, und die Betten in den beiden unbenutzten Kinderzimmern hab ich alle auch mit wasserundurchlässigen Matten und Laken versehen. Inzwischen hab ich nur noch unten und oben KLos stehen, im Wohnzimmer keins mehr und es kommt nur noch sehr selten vor, dass (ich weiß dann nicht, wer das war) auf irgendeine Decke gepinkelt wird. Da es meistens Hundedecken sind, hab ich schon bissl den Zumi in Verdacht. Seit alle in den Garten dürfen, kommt das wirklich auch nur noch sehr selten vor - zum Glück.

Auch für dieses Problem wünsche ich alles Gute und viel Erfolg.
 
E

Erpel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2020
Beiträge
11
  • #12
Hallo Usel,
danke für deinen Erfahrungsbericht!
Aufs Bett hat Bob bis jetzt nicht mehr gepinkelt. Am Sonntag hat er sich aber während ich frühstückte gegenüber von mir gesetzt und wieder auf einen Stuhl gepinkelt. 😑 Ich habs aber auch zu spät erkannt was er vor hatte. Auf beiden Stühlen auf die er gepinkelt hat liegen weiche Felle und die hat er sich als Ziel ausgesucht. Im Wohnzimmer haben wir ein Kissen mit genau so einem Fell. Das nutzt er immer um daran zu nuckeln.. Versteh einer diesen Mann.

Am Freitag wurden sie kastriert. Haben auch beide gut überstanden.
Gesundheitstechnisch sieht es nicht ganz so toll aus. Am Herzen ist scheinbar doch alles in Ordnung.
ABER beide wurden mit Mikroplasmen und Calizien diagnostiziert. Bei Bob hält es sich wohl noch im Rahmen und er hat "nur" Blasen auf der Zunge. Sein Bruder ist da eher das Problemtier. Bei ihm ist schon der Rachen befallen. Er hat seit Sonntag auch wieder ein eitriges Auge, welches wir schon fleißig behandeln.

Also joa, da ist das Pinkelproblem doch eher unser kleinstes Problem. 😬
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
2.629
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #13
U

Ursel1303

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 September 2013
Beiträge
528
  • #14
Ach je, da gibts jetzt erstmal ne Weile AB , zumindest gegen die Mykoplasmen - oder?
Alles Liebe und Gute für die Beiden und natürlich ganz doll gute Besserung, wir drücken feste Daumen und Pfoten *drüüück*
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben