Unsauberkeit durch Demenz?

Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe mich wegen meiner "Problemkatze" Lotte hier angemeldet.

Ich bin langsam am verzweifeln, da Lotte ihr Geschäft immer häufiger in der Garderobe bzw. direkt an der Haustür verrichtet.
Sie ist sich währenddessen (auf frischer Tat ertappt) bzw. unmittelbar danach auch überhaupt keiner Schuld bewußt, obwohl sie sonst extrem ängstlich ist, ist sie nach "der Tat" eigentlich ganz entspannt und tut so, als wäre nichts gewesen.
Nun hab ich schon gedacht, daß es ja auch eine Form von Demenz sein könnte, da sie eben so tut als wäre das völlig normal und echt nicht zu wissen scheint, was sie falsch gemacht hat.:sad:

Es scheint ja bei Katzen generell ein großes Problem zu sein, daß sie unsauber werden; ich war ganz erstaunt, daß es sogar eine eigene Kategorie für dieses Problem gibt.

Ich habe gesehen, daß es sogar einen Fragebogen zu dem Thema gibt, den ich hier mal reinkopiere.

Ich danke für eure Hilfe.

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Lotte
- Geschlecht: weibl.
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration: im Alter von ca. 6-8 Monaten
- Alter: 14 Jahre
- im Haushalt seit: 14 Jahren
- Gewicht (ca.): 4-5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor ca. 8 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: bisher nicht möglich
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1 Katze, 1 Kater
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, nicht an Menschen gewöhnt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:Lotte mag nicht spielen
- Freigänger (ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): in letzter Zeit nicht
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): seit einigen Monaten geht es zwischen den Katzen sehr harmonisch zu, da der Kater ruhiger geworden ist.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: keine (seit über 10 Jahren), Katzen können jederzeit rein und raus
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:
- welche Streu wird verwendet:
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:
- gab es einen Streuwechsel:
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. 2 Jahren sporadisch (ca. 2 mal im Jahr), zunehmend häufiger
- wie oft wird die Katze unsauber: mittlerweile alle 2-3 Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: Garderobe, Flurbereich
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale Flächen
- was wurde bisher dagegen unternommen: Tierarztbesuch (Gründe nicht gefunden)

==============================
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Bitte den Urin auf Kristalle und eine Blasenentzündung untersuchen lassen. Das hätte längst schon geschehen sollen. Wenn du ihn nicht auffangen kannst, kann der TA die Blase ausmassieren oder punktieren. Der TA scheint, weil er dies noch nicht gemacht hat, auch nicht sonderlich kompetent zu sein. Wie ist denn der Kot beschaffen? Ist er weich oder riecht er extrem? Was verfütterst du?

Auch wenn bis jetzt das Geschäft immer draußen verrichtet wurde, würde ich nun ein oder zwei offene Toiletten mit feiner Klumpstreu anbieten. Die Pinkelstellen mit einem Enzymreiniger entduften.
 
*NaTi*

*NaTi*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2010
Beiträge
244
Hi :)
Also ich bin jetzt ganz sicher keine Expertin, aber stell doch vielleicht mal ein Klo auf in der Nähe der Stelle wo sie hinmacht.
Ist mein erster Gedanke. Vielleicht schafft sie es mitunter nicht raus weil sie aufgrund des Alters schon ne Blasenschwäche hat?
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
Erstmal danke für die bisherigen Antworten.
Da ich den Urin bisher nicht auffangen konnte, hat Lotte schon einmal ein Antibiotikum bekommen, eben weil der Verdacht auf Blasenentzündung bestand.

Der Kot sieht völlig normal aus und riecht auch nicht ungewöhnlich.

Verfüttert wird Naßfutter.

Daß sie es nicht bis nach draußen schafft, glaube ich eigentlich auch nicht, da sie manchmal grade draußen war, bevor das Unglück geschieht.

Vielleicht muß ich doch ein Katzenklo aufstellen, was natürlich im Eingangsbereich auch nicht sonderlich schön ist.

Wo bekomme ich denn Enzymreiniger? Habe bisher immer Desinfektionsspray benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ja, bitte eine Urinprobe auf Harngries!!! und auf Bakterien und Leukos und Blut nachholen, den ph wert und das spezifische Gewicht vom Urin bitte gleich mit bestimmen lassen. Das wäre wichtig um körperliche Ursachen auszuschließen.

Und dann bitte ein (mindestens) Klo aufstellen, feines Klumpstreu einfüllen.
Zeigen und bei benutzen sehr loben!
Kann sein daß sie eine Weile braucht um es zu begreifen wofür das ist, kann auch sein daß sie es ganz schnell weiß.

Die Pinkelstellen mit Biodor Animal gründlich reinigen.
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
Ich vergaß noch zu erwähnen, daß Lotte schon ihr Leben lang unter extremer Angst leidet. Manchmal benimmt sie sich, als wäre sie den allerersten Tag bei uns, da reicht schon ein beiläufiges "Hallo Lotte" aus und sie läuft davon.

Auf den Arm nehmen oder von oben herab streicheln ist auch nicht möglich, sie hat wirklich permanent Panik. Wahrscheinlich ist man deshalb schnell in der Annahme, daß ihre Unsauberkeit daher rührt.

Könnte ihre extreme Angst auch der alleinige Auslöser für die Unsauberkeit sein?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ganz klar nein, nach meiner Erfahrung nicht.
Es liegt etweder daran daß sie nun ein Katzenklo braucht (auch wenn Angst eine Rolle spielen kann wenn sie nicht mehr draußen ihr Geschäft verrichten möchte) oder eben an einer Krankheit wie Blasenentzündung oder Harngries.

Hast du schon ein Klo aufgestellt?
Und schon eine Urinprobe untersuchen lassen?

Weiter viel Glück und bitte berichte mal wie es weiter geht bei euch.
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
Ein Klo habe ich noch nicht aufgestellt. Vielleicht auch deshalb, weil ich mich etwas sträube so'n Ding nach über 10 Jahren wieder aufzustellen, nur weil Madame etwas wunderlich wird.
Ich dachte eigentlich auch, das Problem hat sich wieder erledigt, bis mein Mann mir heute mitteilte, daß Lotte wohl mehrere Tage in den Keller gekotet hat! (im Keller ist übrigens auch die Katzenklappe nach draussen!)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde schleunigst an der Garderobe und im Keller ein Katzenklo aufstellen. Das wäre mir weitaus angenehmer, als täglich die Hinterlassenschaffen von meiner Katze zu entsorgen.
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #10
Ein Klo habe ich noch nicht aufgestellt. Vielleicht auch deshalb, weil ich mich etwas sträube so'n Ding nach über 10 Jahren wieder aufzustellen, nur weil Madame etwas wunderlich wird.
Ich dachte eigentlich auch, das Problem hat sich wieder erledigt, bis mein Mann mir heute mitteilte, daß Lotte wohl mehrere Tage in den Keller gekotet hat! (im Keller ist übrigens auch die Katzenklappe nach draussen!)


"Madame" macht das sicher nicht zum Spass oder um dich zu ärgern. Also versuche es doch wenigstens mal.

Ausserdem ist eine Blasenentzündung/Harngries oder Darmentzündung nicht auszuschliessen. Dies verursacht enorme Schmerzen.

Demenz kann nat. auch eine Ursache sein...aber auch hier .... warum stellst du dann kein Klo auf? Wenn deine Omi einmacht, sagst du dann auch immer wieder, sie soll aufs dafür vorgesehene Klo gehen und lässt sie in ihrem Geschäft sitzen?

Sorry, ist nicht böse gemeint! Aber wie schon erwähnt, Sie macht das nicht aus Spass!
 
L

Lovecat29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
14
Ort
Berlin
  • #11
hi ich habe das selbe Problem. Mein Kater ist fast 15 und pisst in jede Ecke.Die Katzenkloecke wird dabei nicht verschont.:mad:
Wenn mann unsere Wohnung betritt, möchte man gleich wieder rausgehen.
Ich liebe meinen Kater aber das gepinkel ertrage ich nicht mehr.Ich hab den armen Kerl jetzt auf den balkon verbannt, mit Klo und Fressnapf.
Bitte verurteilt mich nicht, denn ich habe noch zwei andere Katzen und die sollen sich das nicht auch angewöhnen.
wenn es Tipps gibt, die den Alten von seiner Pisserei abhalten, bitte sagt es.Ich will ihn nicht weggeben, da ich ihn liebe.Heute werde ich wahrscheinlich auf dem Balkon schlafen , damit er nicht allein ist.!!!!!!!!
 
Werbung:
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #12
So, das Katzenklo steht. Ich bin gespannt, ob es genutzt wird.
Ansonsten muß ich doch nochmal zum TA.

@Lovecat29
Ich kann Deine Wut absolut verstehen, ich bin auch jedesmal extrem sauer, wenn ich morgens um 5 Uhr mal wieder im Flur hocke und eine Sauerei wegmache. Aber eine Dauerlösung ist es natürlich nicht, den armen Kerl einfach auf den Balkon zu sperren. Aber ich weiß, man fühlt sich einfach hilflos.:sad:

Gab es bei euch denn Veränderungen, die zu seinem Verhalten geführt haben könnten?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Tanja, eröffne doch bitte einen eigenen Thread, sonst geht Dein Problem unter.

Und bitte beantworte die Frage, ob Katerchen bereits tierärztlich richtig untersucht wurde. Mit richtig meine ich nicht Abtasten und Angucken, sondern geriatrisches Profil, Urinuntersuchung und ggf. auch noch Ultraschall.

@Lotte: Den Rat, neben einer Urinuntersuchung auch ein geriatrisches Blutbild machen zu lassen, möchte ich auch Dir geben. Es gibt auch andere Erkrankungen neben Blasenentzündungen, die zu Unsauberkeit führen, wie CNI oder SDÜ (Schilddrüse). Auch Probleme mit den Zähnen könnten dahinter stecken.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Hallo Lovecat,

ich würde in die Katzentoilette keine übliche Streu einfüllen, die kennt sie ja bisher nicht. Für mich käme für den Anfang nur von der Erde in Betracht, in der sie draußen bisher ihre Geschäftchen erledigt hat. Vielleicht kann man dann ganz allmählich auch Streu untermischen, die ist halt doch einfacher für Dich zu handhaben.

Vielleicht hilft es auch schon, wenn Du die betroffenen Stellen bis ins kleinste Ritzchen rein mit Enzymreiniger behandelst, um Uringeruch völlig zu entfernen, so daß diese Stellen nicht mehr zum Pinkeln animieren nach dem Motto 'Hier riech's, hier kann ich mich erleichtern'.

Harntest wäre - wie schon mehrfach erwähnt - enorm wichtig!


Daß die Gute schon so lange in übergroßer Vorsicht = Angst lebt, ist garnicht gut und ich zweifle ein wenig, ob das überhaupt noch behandelbar ist. Wenn überhaupt, könnten Bachblüten und/oder Homöopathie vielleicht auch da etwas lösen, um entspannter leben zu können.



Zugvogel
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #15
Hallo Zugvogel,

Ich gehe mal davon aus, daß du mich meinst...;)

Lotte kennt Katzenstreu, in den ersten 4 Jahren ihres Lebens gab es ein Katzenklo, da hatten wir noch kein eigenes Haus. Dieses Streu habe ich auch wieder genommen.

Was ihre Angst angeht, sie ist tatsächlich von Anfang an extrem ängstlich.
Sie wird seit mehreren Wochen mit Bachblüten-Globuli behandelt, auch einen Feliway-Zerstäuber hatten wir schon...trotzdem hat sie Angst.
Ihre Angst geht sogar soweit, daß sie schon Verspannungen im unteren Rücken hat und dort sehr druckempfindlich ist, selbst muskelentspannende Medikamente halfen da nicht. Vielleicht ist ihre Unsauberkeit auch darauf zurückzuführen...:confused:
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #16
@Maiglöckchen
Eine Blutuntersuchung hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, werde den TA mal drauf ansprechen.
Die Zähne kommen eigentlich nicht infrage, sie hat nur noch die 4 Eckzähne und die sind in Ordnung.
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #17
Hallo Zugvogel,

Ich gehe mal davon aus, daß du mich meinst...;)

Lotte kennt Katzenstreu, in den ersten 4 Jahren ihres Lebens gab es ein Katzenklo, da hatten wir noch kein eigenes Haus. Dieses Streu habe ich auch wieder genommen.

Was ihre Angst angeht, sie ist tatsächlich von Anfang an extrem ängstlich.
Sie wird seit mehreren Wochen mit Bachblüten-Globuli behandelt, auch einen Feliway-Zerstäuber hatten wir schon...trotzdem hat sie Angst.
Ihre Angst geht sogar soweit, daß sie schon Verspannungen im unteren Rücken hat und dort sehr druckempfindlich ist, selbst muskelentspannende Medikamente halfen da nicht. Vielleicht ist ihre Unsauberkeit auch darauf zurückzuführen...:confused:

Bitte bitte, geh zum Tierarzt mit ihr.
Urintest, Bluttest, evt. röntgen. Vielleicht hat sie auch Spondylose.

Nat. kann das alles auf die Angst zurückzuführen sein - aber das weisst du erst wenn gesundheitliche Probleme ausgeschlossen wurden.
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #18
Kurzes Update:
Katzenklo steht seit 2 Tagen und wird nicht beachtet. Allerdings gab es seitdem auch kein "Unglück" mehr. Vielleicht auch Zufall...!

Von Spondylose hatte ich noch nichts gehört, werde den TA mal darauf ansprechen.
 
Lotte2001

Lotte2001

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
255
  • #19
Erneutes Update:
Katzenklo steht weiterhin und wird sehr gerne genutzt. Seitdem auch kein "Unfall" mehr!
Nun steht noch die Urinprobe aus. Werde morgen mal das spezielle Katzenstreu in das Klo füllen und hoffen, daß ich die richtige Probe erwische. Bei zwei Tieren nicht so einfach... :(
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #20
Prima. :)

Hat es schon geklappt mit der Urinprobe?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Blüechen
Antworten
26
Aufrufe
2K
Blüechen
Blüechen
B
Antworten
7
Aufrufe
807
Bienebremen
B
R
Antworten
18
Aufrufe
5K
romina62
R
J
Antworten
6
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben