Kater kackt in die Badewanne - was tun?

R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
Hallo Ihr Lieben
Ich habe ein Problem mit meinem Felix.
Er pinkelt schon seit eh und je in die Badewanne, dies konnte ich ihm nie abgewöhnen. Seit einigen Wochen setzt er auch regelmäßig kleine Häufchen in die Wanne. Das ist natürlich ein hygienisches Problem, das ich so nicht akzeptieren will.
Hier der Fragebogen für euch:

Die Katze:
- Geschlecht-männlich
- kastriert (ja/nein)-ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter-3,5 jahre
- im Haushalt seit-3,5 Jahren
- Gewicht (ca.)- 3,5 kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß)-durchschnitt, eher groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch- 3 Monate
- letzte Urinprobenuntersuchung 3 Monate
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt - nix
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: kein mehrkatzenhaushalt

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt-1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt-9 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..)-privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?- keine festen zeiten, aber genug
- Freigänger (ja/Nein)-nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel)-nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es-1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe)-Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert--jeden tag
- welche Streu wird verwendet-rossmann öko streu
- gab es einen Streuwechsel-ja, aber problem gab es schon zuvor
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.)-nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo)-sein klo im eigenen katzenklo (Gästeklo, unbenutzt von uns)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau - nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht-vor 2 monaten
- wie oft wird die Katze unsauber-2 mal am tag ca.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot - kot und urin
- Urinpfützen oder Spritzer-pfützen und spritzer
- wo wird die Katze unsauber-badewanne und duschwanne
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch)- horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen-streuwechsel, erziehungsversuche, türen geschlossen halten

Wäre super, wenn einer von euch sich das problem mal anschaut und vielleicht den ein oder anderen tip für uns hat..

Vielen Dank schonmal!
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Erster Weg ---> Kot und Urin untersuchen lassen.
Was für "Erziehungsversuche" wurden unternommen?
Bitte niemals den Kater mit der Nase in Kot und Urin stecken.

Ein Klo ist zuwenig, bitte mindestens ein weiteres aufstellen.
Offene Klos kommen gut an. Samla Boxen von Ikea eignen sich gut.

Feines Bentonitstreu anbieten.
Golden Grey oder ähnliches.

Besorge dir Biodor Animal (online) und reinige damit gründlich.

Warum ist der Kater allein?
Er ist zu früh von der Mutter getrennt worden und fristet seitdem sein Leben in Einzelhaft.
Katzen sind keine Einzelgänger.
Bitte denke über einen Kumpel nach.
In etwa gleichalt und sozial würde gut passen.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Hallo!

Als erstes sollte man immer den Urin untersuchen lassen wenn Katzen wildpinkeln. Das geht einfach indem du eine Urinprobe sammelst und dem Tierarzt bringst. Geht schnell und kostet nicht viel.

Dann:

1. Der Kater ist viel zu jung zu dir gekommen, eventuell war seine Sauberkeitserziehung noch nicht abgeschlossen. Das wäre wirklich ein Problem.
2. Der Kater ist alleine. Katzen sollte man nicht alleine halten. Eventuell ist die Unsauberkeit auf eine Verhaltensstörung zurückzuführen, welche sehr häufig bei Einzeklatzen vorkommen konnen.
3. Mach mal die Haube vom Klo ab. Vielleicht gefällt ihm die Haube nicht mehr ( Katzen sind generell keine Höhlenpinkler und idR gefüllt katzen eine offene Toilette besser)
4. Mindestens noch ein, besser zwei Klos aufstellen, weit genug vom vorhandenen entfernt.
5. Streu: hast du es schon mit sehr feinkörnigem,duftfreiem Klumpstreu probiert? Wenn nicht: Probier das aus.
6. Die bepinkelten und bekoteten Stellen ordentlich reinigen. Normales Putzmittel oder Desinfektionsmittel bringt da nichts, für die Katze riecht es immernoch nach Urin und wird dann wieder als "Klo" benutzt. Du kannst dir zB Biodor animal bestellen oder auch Wodka auf die Stellen geben und einwirken lassen.
7. Keinesfalls schimpfen.
 
R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
Danke für deine Antwort..

Kot und Urin wurden untersucht - es wurde nichts auffälliges gefunden.

Auch bei ganz feinem Streu macht er in die Badewanne - er schaut mich an, geht provokant ins bad und macht dort einen winzigen haufen rein, das ist kein richtiger kothaufen sondern ganz wenig, wie eine markierung aus kot.

Er wurde so früh von der Mutter getrennt, weil diese direkt nach der geburt überfahren wurde und die kitten schnell einen heimeligen platz brauchten - war als schlimmes pech für den kleinen. Also Sauberkeitserziehung war wohl sicherlich noch nicht abgeschlossen.

Er ist allein, weil er laut TA auch gut allein zurecht kommt. Kann mir das auch nicht recht vorstellen, aber mein Freund ist strikt gegen eine zweite Katze, vor allem weil eben Felix auch definitiv kein einfacher Mitbewohner ist. Würde ich allein wohnen, wäre das sicher anders.

Katzenklo offen lassen werde ich versuchen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Was ist mit einem Kumpel?
 
R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
''Er wurde so früh von der Mutter getrennt, weil diese direkt nach der geburt überfahren wurde und die kitten schnell einen heimeligen platz brauchten - war als schlimmes pech für den kleinen. Also Sauberkeitserziehung war wohl sicherlich noch nicht abgeschlossen.

Er ist allein, weil er laut TA auch gut allein zurecht kommt. Kann mir das auch nicht recht vorstellen, aber mein Freund ist strikt gegen eine zweite Katze, vor allem weil eben Felix auch definitiv kein einfacher Mitbewohner ist. Würde ich allein wohnen, wäre das sicher anders.''

Zweites Klo wird vom Platz her schwierig, bliebe nur der Flur, und da hat er keine Ruhe..
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Erster Weg ---> Kot und Urin untersuchen lassen.
Was für "Erziehungsversuche" wurden unternommen?
Bitte niemals den Kater mit der Nase in Kot und Urin stecken.

Ein Klo ist zuwenig, bitte mindestens ein weiteres aufstellen.
Offene Klos kommen gut an. Samla Boxen von Ikea eignen sich gut.

Feines Bentonitstreu anbieten.
Golden Grey oder ähnliches.

Besorge dir Biodor Animal (online) und reinige damit gründlich.

Warum ist der Kater allein?
Er ist zu früh von der Mutter getrennt worden und fristet seitdem sein Leben in Einzelhaft.
Katzen sind keine Einzelgänger.
Bitte denke über einen Kumpel nach.
In etwa gleichalt und sozial würde gut passen.


Hör auf immer schneller zu sein ! :D
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
1. TA, ggf. nochmal alles untersuchen lassen
2. 1 weiteres Klo aufstellen !! ( es könnte sein, dass er nicht mehr mit einem Klo auskommt. Katzen trennen normalerweise ihre *Geschäfte* )
3. Füllhöhe mindestens 10 - 15 cm
4. Haube entfernen !!
5. Kumpel dazu holen


Zweites Klo wird vom Platz her schwierig
Irgendwie möglich machen, sonst ändert sich nichts.
Deinem Kater macht es garantiert keine Freude, in die Badewanne zu kacken. Er will dir damit *sagen*, dass er ein Problem hat.
Und ich verwette meinen Hintern darauf, dass es das eine Klo und noch dazu mit Haube ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #11
''Er wurde so früh von der Mutter getrennt, weil diese direkt nach der geburt überfahren wurde und die kitten schnell einen heimeligen platz brauchten - war als schlimmes pech für den kleinen. Also Sauberkeitserziehung war wohl sicherlich noch nicht abgeschlossen.

Er ist allein, weil er laut TA auch gut allein zurecht kommt. Kann mir das auch nicht recht vorstellen, aber mein Freund ist strikt gegen eine zweite Katze, vor allem weil eben Felix auch definitiv kein einfacher Mitbewohner ist. Würde ich allein wohnen, wäre das sicher anders.''

Zweites Klo wird vom Platz her schwierig, bliebe nur der Flur, und da hat er keine Ruhe..

Wohnzimmer? Badezimmer?
Ansonsten stell es halt in den Flur, besser als nichts. Ihr trampelt ja nicht die ganze Zeit wie die Elefantenherde durch die Bude nehme ich. Das wird gehen wenn sich kein anderer Platz findet.

Nun, dein Freund hat leider eine völlig falsche Einstellung zur Katzenhaltung.
Habt ihr den Kater gemeinsam aufgenommen? Wenn ja, dann muss er jetzt einfach mal einsehen, dass es nicht geht, den Kater alleine in der Wohnung zu halten. Wenn die Unsauberkeit auf einer Verhaltensstörung beruht, sieht er ja was passiert wenn man Katzen alleine hält.
Wenn du den Kater schon hattest bevor dein Freund kam - nun, dann wird er mit einer zweiten Katze leben müssen.
Besser, als den Kater alleine leben zu lassen.
 
Werbung:
R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
  • #12
Ich will euch jetzt nicht widersprechen, ich hab ja extra nach rat gefragt :stumm: aber ich kenne wirklich keinen haushalt (von durchaus einigen), der so ein problem mit einer einzelnen katze hat, und all diese haushalte haben nur ein klo für eine katze.

Wie kommt ihr darauf, dass dem so ist?
 
R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
  • #13
Wohnzimmer? Badezimmer?
Ansonsten stell es halt in den Flur, besser als nichts. Ihr trampelt ja nicht die ganze Zeit wie die Elefantenherde durch die Bude nehme ich. Das wird gehen wenn sich kein anderer Platz findet.

Nun, dein Freund hat leider eine völlig falsche Einstellung zur Katzenhaltung.
Habt ihr den Kater gemeinsam aufgenommen? Wenn ja, dann muss er jetzt einfach mal einsehen, dass es nicht geht, den Kater alleine in der Wohnung zu halten. Wenn die Unsauberkeit auf einer Verhaltensstörung beruht, sieht er ja was passiert wenn man Katzen alleine hält.
Wenn du den Kater schon hattest bevor dein Freund kam - nun, dann wird er mit einer zweiten Katze leben müssen.
Besser, als den Kater alleine leben zu lassen.

Ja, dann versuche ich es wohl einfach mal mit einem zweiten klo.
Ich hatte den Kater schon bevor wir zusammen gezogen sind, und die beiden sind ein herz und eine seele, aber mein freund weigert sich standhaft gegen eine zweite katze.
Ich werde mich nochmal gründlich mit ihm unterhalten, aber gegen seinen willen kann und will ich nicht eine zweite katze ins haus holen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #14
Ich will euch jetzt nicht widersprechen, ich hab ja extra nach rat gefragt :stumm: aber ich kenne wirklich keinen haushalt (von durchaus einigen), der so ein problem mit einer einzelnen katze hat, und all diese haushalte haben nur ein klo für eine katze.

Wie kommt ihr darauf, dass dem so ist?
Das sind Erfahrungswerte von Usern, die teilweise schon über Jahrzehnte Katzen haben und von Menschen, die sich mit dem Verhalten von Katzen auskennen.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
  • #15
Ich will euch jetzt nicht widersprechen, ich hab ja extra nach rat gefragt :stumm: aber ich kenne wirklich keinen haushalt (von durchaus einigen), der so ein problem mit einer einzelnen katze hat, und all diese haushalte haben nur ein klo für eine katze.

Wie kommt ihr darauf, dass dem so ist?

Es gibt Katzen die Urin und Kot trennen.
Lies dich doch bitte in Katzenverhalten ein.
Auch wenn du viele Haushalte kennst mit nur einer Katze, es wird trotzdem nicht richtiger.
Möchtest du dein Leben ohne andere Menschen fristen? Immer in den eigenen vier Wänden?
Wann würdest du durchdrehen? Wann resignieren?
Dein Kater zeigt Verhaltensauffälligkeiten, und das wird nicht besser werden.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #16
Ich will euch jetzt nicht widersprechen, ich hab ja extra nach rat gefragt :stumm: aber ich kenne wirklich keinen haushalt (von durchaus einigen), der so ein problem mit einer einzelnen katze hat, und all diese haushalte haben nur ein klo für eine katze.

Wie kommt ihr darauf, dass dem so ist?

Weil man es oft genug erlebt.

Ich kenne alleine 3 Einzelkatzen, die unsauber sind.
Zudem spielen sie mit Krallen, springen ihre Besitzer an, machen auch mal Randale, sind einfach unausgelastet.
Oder es gibt die, die einfach nur schlafen. Was als normal angesehen wird. Ist es aber nicht.

Hingegen verhalten sich die normal sozialisierten Katzen in den Mehrkatzenhaushalten deutlich ausgeglichener, spielen nicht mit den Beinen der Besitzer und wenn sie unsauber waren steckte idR eine organische Ursache dahinter.

Als ich mit meinem Freund zusammenkam, hatte er einen Kater. Marley. Dick, faul, träge, hat nur geschlafen und in der Nacht die Füße angegriffen. Er war total auf seinen Menschen fixiert. ( Das mag süß sein, aber es ist nur aus der Not heraus, weil keine tierische Gesellschaft da ist. Eigentlich sind solche extremst fixierten Tiere eine sehr traurige Sache, die vom Menschen als übermäßige Liebe missinterpretiert wird.)
Ich habe dann eine weitere katze dazugeholt und marley hat sich deutlich verändert, zum positiven. Er hat einen Spielpartner, er spielt nicht mehr mit unseren Füßen, er ist wacher, fitter, ausgeglichener, er klebt nicht mehr an uns, egal was wir tun.
Vorher machte er keine todtraurigen Eindruck, aber die Verhaltensänderung war so gravierend, dass mein Freund heute noch fürchterliche Gewissensbisse hat wenn er daran denkt, dass er den Kater 10 Jahre lang alleine gelassen hat in der Wohnung ohne kätzische Ansprache.
Heute verhält sich Marley wie eine Katze. So wie es sein sollte.

Es ist ja schön wenn andere für eine Katze nur ein Klos haben und die katzen sauber sind.
Aber du hast einen unsauberen Kater daheim und da muss man dann halt auch mal versuchen, mehr Klos anzubieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
  • #17
Klaro, ich sehe das wie ihr. Ich wäre auch furchtbar unglücklich, wenn ich den ganzen Tag allein wäre.
Wie gesagt, ich werde das Thema nochmal ausführlich ausdiskutieren, vielleicht habe ich damit ja Glück und mein Freund zeigt sich einsichtig.

Und das mit dem 2. Katzenklo wird auch ausprobiert, wenn auch MIR persönlich ein Klo im Gang nicht so sehr gefällt :rolleyes: aber muss in dem fall ja auch nicht mir gefallen, sondern meinem kater.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #18
Ja, dann versuche ich es wohl einfach mal mit einem zweiten klo.
Ich hatte den Kater schon bevor wir zusammen gezogen sind, und die beiden sind ein herz und eine seele, aber mein freund weigert sich standhaft gegen eine zweite katze.
Ich werde mich nochmal gründlich mit ihm unterhalten, aber gegen seinen willen kann und will ich nicht eine zweite katze ins haus holen.

Wenn du dich selbst richtig informiert hast ( das geht hier ja gottseidank sehr gut, hier ist wirklich viel an Kompetenz im Forum zu finden!), dann sprich in Ruhe mit ihm, erkläre ihm ganz sachlich, wieso die Einzelhaltung nicht artgerecht ist und warum du einen weiteren Kater für die richtige Entscheidung hälst.
Gib ihm aber auch Zeit, umzudenken, das geht nicht mit einem Gespräch.

Wenn dein Freund den Kater liebt, dann wird er früher oder später einsehen, dass die momentane Haltung nicht die richtige ist und hoffentlich einem zweiten Kater zustimmen.
 
R

romina62

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2013
Beiträge
34
  • #19
Ja, ich werde mich definitiv mal richtig einlesen, damit ich Argumente hab ;)

Ich könnte mir halt so für mich selber vorstellen, dass man nichts vermisst, was man gar nicht kennt. Und Felix ist ja wirklich seit kleinster Kindheit allein, kennt keine anderen Katzen. Einmal habe ich ihn mit zwei andern Katzen zusammen geführt, das hat ihn NULL interessiert. Nicht dass er aggressiv etc. war. er hat sich wie gesagt einfach nur überhaupt nicht anmerken lassen, dass ihn das kratzt...
Aber ja, wahrscheinlich wäre er trotzdem glücklicher..

:zufrieden: Nicht dass jetzt das Ausreden suchen los geht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
3K
Labahn
Antworten
4
Aufrufe
788
Kati77
Kati77
Antworten
9
Aufrufe
2K
Blackrose1987
B
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
Antworten
17
Aufrufe
14K
maitarex
maitarex
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben