Unsauber seit Umzug

Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
Hallo zusammen, ich hätte nicht gedacht dass ich mal Eure Hilfe zu diesem Thema brauchen werde.
Erstmal der Fragenkatalog, danach kommen dann noch weitere Infos. Ich hab das komplett heute mit dem IPad zusammengetipselt, ich hoffe ich hab nichts vergessen, das war echt mühselig :oops:.

Die Katze:
- Name: Sam
- Geschlecht: Männlich
- kastriert (ja/nein): Ja
- wann war die Kastration: Unbekannt - bevor er zu mir kam
- Alter: Geschätzt auf 8-10 Jahre
- im Haushalt seit: Mai 2011
- Gewicht (ca.): 5,3kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß und schmal

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Mai 2014
- letzte Urinprobenuntersuchung: gestern
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: aktuell HCM / DCM, Zahnsteinentfernung letztes Jahr, Beckenbruch bevor er zu mir kam
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Einzeltier

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: Ca 5-7
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Der Herr spielt wenig bis gar nicht. Zu wilde Spiele gehen wegen dem Herz nicht, und so wird lieber geschmust oder max. 10min Bällchen gekickt. Er ist Freigänger und draußen ist alles interessanter als drinnen.
- Freigänger (ja/Nein): Oh ja, und was für einer.
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Wir sind am 27.9. umgezogen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: Anfangs 2, mittlerweile 6
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Alle offen, 2x Jumbo Klo, 2x Wäschewanne wie sie auch im TH verwendet wurde, 2x Mega Trays- fast so groß wie die Jumbos-
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Gereinigt sobald ich sehe dass er reingemacht hat. Komplett gereinigt alle paar Monate, das Streu ist halt super.
- welche Streu wird verwendet: Extreme Classic ohne Duft
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: So hoch es die Klos hergeben, damit er buddeln kann. Pro Klo fülle ich einen Sack von 12kg rein.
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1x Jumbo Klo im EG in der Gästetoilette an der Wand, 1x Wäschwanne im 1. OG am Flurende, 1x Mega Tray am Kellerabgang an der Wand ggü. der Treppe im EG, 1x Jumboklo im Keller an der Wand, 1x Wäschewanne rechts daneben und 1xMega Tray in der gegenüberliegenden Ecke. Die Klos im Keller stehen da, wo er unsauber geworden ist. Das Mega Tray steht seit heute Morgen, da er dort letzte Nacht hingepullert hat und wurde schon 2x benutzt
Das Klo im Kellerabgang im EG steht erst seit 2h. Er hat es beschnüffelt, aber mehr noch nicht.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Gefüttert wird in der Küche im EG, da steht kein Klo

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: etwa 4 Tage nach dem Umzug
- wie oft wird die Katze unsauber: Nur nachts, alle 2 - 4 Nächte
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen

- wo wird die Katze unsauber: Nur im Keller auf den Fliesenboden, sonst nirgendwo anderes
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):
- was wurde bisher dagegen unternommen: alle Pinkelstellen mit Biodor Animal gereinigt. Anzahl der Klos von urspr. je 1 im EG und 1. OG auf mittlerweile insgesamt 6 erhöht. Ich habe heute nochmal umgestellt\geändert, da er heute Nacht wieder unsauber wurde an einer Stelle im Keller, die er bislang nicht genutzt hat. Aktuell gibt es 2 Klos im EG, 1 im OG und 3 im Keller.
Wann immer Sam unsauber wurde, hab ich an die Stelle ein Klo gestellt. Es wurde nicht geschimpft oder bestraft, Sam macht das nicht aus Spaß an der Freud, das ist mir klar. Ich mach mir einfach nur Sorgen und will ihm helfen. Gestern habe ich eine Urinprobe beim TÄ abgegeben, es gab keine Hinweise aus Entzündung, Gries o.ä. Ich habe Calmex Cat vom TA bekommen, werde aber auf Zylkene wechseln, da Sam das Zeug widerlich findet. Feliway ist auch schon bestellt. TA vermutet, dass der Umzug der Auslöser ist. Ansonsten ist er nicht auffällig, frisst und trinkt normal, hat seine "5 Minuten" und ratzt tagsüber bis er abends irgendwann raus will.

==============================

Was an Infos sicherlich noch wichtig ist:
In der Woche nach dem Umzug waren noch Handwerker im Haus, von daher war es recht unruhig und Sam hat die meiste Zeit im Schlafzimmer verbracht. Die Handwerker sind mittlerweile weg, aber trotzdem räumen und arbeiten wir noch vor uns hin. Entspannte Ruhe ist noch nicht eingetreten. Als die Unsauberkeit losging hab ich die Ursache auch im fehlenden Freigang gesehen und habe ihn deshalb schon eine Woche nach dem Umzug rausgelassen. Mit ganz schlechten Gefühl aus Sorge dass er nicht heimkommt, aber es hat tadellos geklappt. Mitttlerweile ist er abends/nachts mehrere Stunden unterwegs. Ich darf halt aktuell gegen 4.00 aufstehen, und ihn reinlassen.
Im Keller, wo die Unsauberkeit begann hat es über mind. 1,5 Jahre (so lange stand das Haus leer) immer mal wieder reingeregnet und es roch muffig. Mittlerweile hab ich so oft Biodor verwendet, dass es zumindest für Menschennasen müffelfrei ist. An der Stelle steht eine Mörtelwanne, da drin ist Streu und zum Wasser auffangen ein Eimer. Sam wird wg. des Beckenbruchs nicht in die Mörtelwanne gehen, aber vorsichtshalber hab ich Streu eingefüllt. Rechts neben der Mörtelwanne stehen nebeneinander 1x Jumboklo und 1x Wäschewanne. Alles an der Wand und halt in der ggü. liegenden Ecke das Mega Tray, da er da heute Nacht unsauber wurde.
Mit Beginn der Unsauberkeit verrichtet Sam seine Geschäfte getrennt. Das große Geschäft geht immer ins Klo im Gäste Wc, das kleine halt in den Keller. Mal in die Keller-Klos, mal nicht. Er wird nicht täglich unsauber, sondern im 2-4 Tage Abstand. Das mit den getrennten Geschäften kenn ich so gar nicht von ihm, früher hat er mal getrennt, mal nicht (in der Wohnung hatte er 2 Klos). Da er Freigänger ist, ging er eh überwiegend draußen.
Meine Idee von heute Nachmittag war, dass Sam wegen der Trennung der Geschäfte ein 2. Klo gesucht hat und sich für den Keller entschieden hat. Er zeigt keine Probleme mit seiner Hüfte/Becken, springt aber z.B. ungern auf etwas was höher als ein Sofa ist und ist "hinten" empfindlich und lässt sich dort nicht gerne anfassen. Vielleicht mag er mit voller Blase nicht treppauf laufen, sondern lieber treppab. Aus dem Grund bin ich vorhin nochmal los und hab das Klo gekauft, dass jetzt am Treppenabgang steht.

Und so langsam gehen mir die Ideen aus. Habt ihr vielleicht noch Tipps, die Sam helfen können?
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Gut daß du als erstes eine Urinuntersuchung hast machen lassen.

Das Streu ist gut, mehr Klos geht kaum.

Das Problem kann zum einen sein daß er draußen mit anderen, neuen Katzen Kontakt hat und den Keller als sein Revier markieren möchte.
Da könnte eben Zylkene oder Feliway helfen.
Außerdem den Keller so gut es geht entduften.
Ich würde auch versuchen mit Myrtheöl den Boden im Keller regelmäßig zu besprühen und zu reinigen.

War vorher in dem Haus eine oder mehrere Katzen?

Was für ein Boden ist das im Keller? Beton?
Ist der Boden trocken oder leicht feucht?

Wenn er reinkommt geht er dann durch den Keller?
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
Hi Petra,

der Vorbesitzer hatte keine Katzen. Ob sich mal eine rein verirrt hat kann ich nicht sagen.

Meinst Du das Myrtheöl zusätzlich zum Biodor, oder anstelle? Das gibt es in der Apotheke, oder?

Der Boden im Keller ist komplett gefliest und der Keller ist trocken. Etwas feucht ist es nur in der Ecke, in die es reinregnet. Der Eimer hilft, aber trotzdem tropft es seit ca 1,5 Jahren leicht rein, wenn es stark regnet. Und in der Zeit in der das Haus leer stand kann es natürlich zu Überschwemmungen gekommen sein. Um Sam von der Ecke fern zu halten, hab ich die Mörtelwanne hingestellt.

Sams geht nicht durch den Keller rein oder raus, er nutzt dafür die Haustür oder auch mal die Terassentür wenn die zufällig offen steht.
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
Myrtheöl hab ich heute in 3 Apotheken nicht bekommen, ich versuch es online zu bekommen. Ich hab deswegen vorhin den Kellerraum mit Biodor Animal gewischt und dabei Sam versehentlich im Heizungsraum eingesperrt :dead:. Ich hab ihn innerhalb von 5min gefunden, er hat auch nicht gejammert oder so, aber in den 5 Minuten hinter die Heizung gepullert :(. In die Ecke, die am nächsten an die undichte Stelle im anderen Raum anstößt. Zufall? Ich weiß es einfach nicht :confused:.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wenn er nicht durch den Keller raus und rein kommt wäre es dann eine Möglichkeit den Keller für ihn mal ganz zu schließen?

Und das Myrtheöl würde ich zusätzlich nehmen zum reinigen und in die Luft sprühen.
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
Wenn er nicht durch den Keller raus und rein kommt wäre es dann eine Möglichkeit den Keller für ihn mal ganz zu schließen?
.

Und Du meinst nicht, dass er dann woanders hinpinkelt? Im Wohnbereich liegt Teppich, ich weiß nicht wie ich das vernünftig entduften soll, wenn es z.B. unter Schränke sickert. Von daher bin ich das Risiko bisher nicht eingegangen.

Das Myrtheöl kann ih morgen abholen, ich hab noch eine Apotheke gefunden, die es bestellen konnte.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Na ich würde es mal probieren für einen bis drei Tage.
Wenn er dann doch irgendwo in die Wohung pinkelt kann es nicht am Keller und am Geruch des Kellers liegen.
Aber wenn doch dann wäre das Problem damit gelöst.
Versuch macht klug meine ich. :)
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
Na ich würde es mal probieren für einen bis drei Tage.
Wenn er dann doch irgendwo in die Wohung pinkelt kann es nicht am Keller und am Geruch des Kellers liegen.
Aber wenn doch dann wäre das Problem damit gelöst.
Versuch macht klug meine ich. :)

*wah* mein Teppich :eek:. Ja ja ich weiß, gehört dazu :). Ich guck mal wie es am WE aussieht. Da kann ich gut ein Auge auf ihn halten und sehen wie er reagiert wenn die Kellertür zu ist.

Danke Dir!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Gerne.

Und bitte berichte wie es weiter geht.
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
  • #10
Heute Morgen hätte ich fast ein "Juhu" gepostet, da es fast eine Woche gut ging. So gut, dass ich es riskiert habe den Keller offen zu lassen und "nur" mit Myrthenöl im Keller zu reinigen bzw. zu entduften. Leider sind Zylkene und Feliway noch nicht da (meine eigene Blödheit, ich hab einen Anbieter mit 3-10 Tagen Lieferzeit erwischt :mad:) , aber ich hatte trotzdem ein gutes Gefühl.

Tja, heute Abend komm ich nach Hause, die Klos im Keller hochvoll da er sich dort ausgetobt hat und eine große Lache rund um das eine Klo, in dem er reingeschietert hatte.

Zurück auf Anfang *seufz*. Ich hoffe auf baldige Lieferung von Feliway und Zylkene und hoffe, dass es dadurch besser wird. Sam den Zugang zum Keller zu nehmen ist die letzte Option. Ist alles wuselig genug für ihn, ich habe Sorge dass ihn das noch mehr stresst.
 
Grantelhuber

Grantelhuber

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
2.262
  • #11
Ich hoffe, ich beschrei es jetzt nicht :oops:.... Seit zwei Wochen sind wir komplett "unfallfrei", seitdem sind Feliway und Zylkene im Einsatz und der Keller wird regelmäßig mit Myrthenöl entduftet. Sam nutzt nur noch die Klos im Keller, aus dem Grund hab ich nach langem Überlegen den Keller offen gelassen und nicht versucht, den Keller zu schließen. Ich bin da einfach meinem Bauchgefühl gefolgt.

Ich denke, er gewöhnt sich so langsam ein. Ab und an seh ich ihn draußen Krallen wetzen und er bleibt zwischen 5 Minuten und 3 Stunden draußen. Gut, alles über 10min ist jetzt nicht so häufig, aber es kommt vor. Und wie ich am Samstag gelernt habe, reichen 5min, um mir eine Maus vor die Eingangstür zu legen :cool:.

Ich sag nochmal Danke für Deine Mühe Petra.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.253
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Schön, das hört sich gut an.
Und gerne!

Ich drück die Daumen daß es gut bleibt. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
929
ottilie
ottilie
Antworten
3
Aufrufe
621
Zugvogel
Z
Antworten
10
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
Antworten
7
Aufrufe
1K
Fietzefatze
Fietzefatze
N
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
5K
Vitellia
Vitellia
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben