Unnötige Beunruhigung oder übersehe ich was?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
Meine Kleine (4 Jahre) hat vor kurzem ins Bett gepinkelt und da sie das nur macht wenn sie krank ist, bin ich vorsorglich mit ihr am Tag drauf direkt zum TA. Da sie in letzter Zeit auch viel geschlafen und wenig gefressen hat, lag der Verdacht nahe das definitiv was nicht stimmen kann.

Der hatte ihr Urin aus der Blase gedrückt welches ganz normal aussah und auch bei dem Urintest wurde kein Blut festgestellt, PH Wert war ok, der Rest auch, aber die Leukos waren erhöht.

Jetzt meinte er das man das bei einem solchen Test nicht so ernst nehmen darf, da dieser sehr empfindlich reagiert und dadurch Ergebnisse verfälscht werden.

Weiter hat er sie abgetastet, abgehört und Zähne + Zahnfleisch kontrolliert. Da war wohl eine kleine entzündete Stelle aber er meinte das die Zähne sonst gut aussehen und er eine Zahnsteinbehandlung für unnötig hält da es sehr wenig wäre.

Sie hat vorsorglich ein Schmerzmittel bekommen und auch ein Antibiotikum. Alles in allem schaut sie zwar gelegentlich aus dem Fenster, geht auf den Balkon, spielt, aber die meiste Zeit schläft sie oder verkriecht sich unter dem Bett.

Ich mach mir Sorgen... ich soll nochmal hin wenn es nicht besser wird, aber auf was soll ich achten? Vor allem, wie lang soll ich warten?
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.934
Ort
Mittelfranken
Hallo Whippy,
Ich kann jetzt zum medizinischen Hintergrund nicht so viel sagen, weil ich mich da nicht so gut auskenne.
Aber wenn sich die Katze so verhält, dann stimmt irgendetwas nicht.
Gut das Schmerzmittel und das Antibiotikum machen müde, aber das war sie vorher auch schon
Wo Hast du sie her? Tierheim? die Vorgeschichte wäre vielleicht auch hilfreich
Ist sie Einzelkatze oder Hat sie Katzengesellschaft?

Ich hoffe sehr, dass anderen User dir hier mehr helfen können
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.932
Ort
35305 Grünberg
Wie verhält sich die katzenfreundin? Spielen sie miteinander?
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
Vorgeschichte:

Seit 3,5 Jahren bei mir.
Hatte vor 2 Jahren Giardien und ne dicke Blasenentzündung. Wurde erfolgreich beides behandelt.

Seitdem lief es gesundheitlich. Im Februar war sie leicht verschnupft. War mit ihr beim TA und sie bekam ne Spritze. Wird regelmäßig entwurmt und geimpft.

Letztes Blutbild ist von Oktober 2013, das war unauffällig.

Am Freitag merkte ich halt das sie ins Bett gemacht hat. Muss aber den Tag davor gewesen sein, es war schon eingetrocknet. Bin dann mit ihr zum TA und wie gesagt, sie bekam ihre Spritze. Sie ist nur so ungewöhnlich ruhig. Normal sitzt sie immer bei uns oder geht auf den Balkon zum spielen (momentan untersagt weil der TA sagte das sie sich verkühlt haben könnte). Schlafen tut sie ganz normal im Bett, aber ansonsten verkriecht sie sich nur unter dem Bett oder auf dem Kratzbaum.

Gefressen heute: Eine Leckerliestange und wenn es hochkommt nen Esslöffel Nass und nen Teelöffel Trocken....

Die Katze war immer allein. Verträglichkeit mit anderen Katzen = Null.
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
Anhang: sie trinkt viel...
könnte aber daran liegen das ich sie 48h lang nur mit dem Spezialfutter für Niere + Blase füttern sollte
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.932
Ort
35305 Grünberg
Verträgt sich sicherlich mit dem passenden Partner. Keine Katze ist in dem Alter absoluter Einzelgänger. Wie kommst du auf so eine Idee, Einzelhaltung ist mit das schlimmste für ein Katze, was du ihr antun kannst.
Dein Kater ist zuviel alleine und wird langsam depressiv. Du kannst ihm keinen Partner ersetzen.
Lies dich mal bitte ein in die langsame Zusammenführung. Und such ihm einen passenden Kater im gleichen Alter und ähnlichem Charakter.
Ich setzte jetzt mal voraus, dass dein Kater kastriert ist.
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
Oh Gott,
wie hab ich es geahnt.

Und da steht dick: "Kleine"
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Oh Gott,
wie hab ich es geahnt.

Und da steht dick: "Kleine"
:)Whippy: Es gibt einen "Ignorier-Button" - irgendwo (hab ihn noch nie benutzt)

Hat der TA den Urin durch einen Test-Streifen gezogen?

Wenn Du Dir unsicher bist (sie hatte ja bereits schon einmal eine Cystits), dann würde ich den Urin noch einmal ins Labor schicken lassen - in euren Fall nach der AB-Behandlung.

Nach AB-Gabe sind viele Katzen erstmal sehr schlapp.
Normal ist es natürlich nicht, dass eine ansonsten "saubere" Miez plötzlich pinkelt.

Es muss nicht zwangsläufig eine organische Krankheit sein, aber ehe ich an andere Ursachen denke, würde ich da alles abklären lassen. Natürlich gut beobachten. Hat sich bei euch etwas für die Katze dramatisches Verändert? Umzug? Familienzuwachs? Weniger Zuwendung? Auch das kann bei Unsauberkeit eine Rolle spielen.

Vielleicht magst Du mal sagen, wieviele Katzenklos sie hat.
Ich habe z. B. eine, die Kot und Urin in unterschiedlichen Klos absetzt.

Auch eine Streu, die sie nicht mag, kann der Grund sein.

Es gibt hier einen Fragebogen zum Thema Unsauberkeit (ich weiß nur gerade nicht wo man den findet). Vielleicht magst Du den mal ausfüllen - da gibt es schon manchmal Hinweise.

Ich hoffe, ihr findet die Ursache ganz schnell und die Kleine ist nicht ernsthaft krank.
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
Hi :)

Danke erstmal für das "nicht gleich verurteilen" :)
Geändert hat sich nichts. Selbes Futter, selbe Gewohnheit, nur das der Balkon jetzt Katzensicher ist und sie halt seit ca. 2 Monaten raus darf. Das genießt sie auch in vollsten zügen.

Die Katze:
- Name: Nelly
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: 2011
- Alter: fast 4
- im Haushalt seit: Januar 2012
- Gewicht (ca.): 4,8 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart bis durchschnittlich

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 08.05.2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: 08.05.2015
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Giardien, Blasenentzündung (2013)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 5 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 30 Minuten - 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube, Groß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich 1x - alle 3 Wochen komplett
- welche Streu wird verwendet: Silversand
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 6 kg pro Klo (etwas mehr als halb voll)
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Büro, in einer ruhigen Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. 07.05.2015
- wie oft wird die Katze unsauber: nur das 1x
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Meine Decke
- was wurde bisher dagegen unternommen: Tierarztbesuch, Urintest, Antibiotikum, Schmerzmittel, Spezialfutter für Niere und Blase

==============================


Geplant: Röntgen und Blutbild... aber das geht erst morgen.

Achso... er hat das Urin via Teststreifen getestet. Ins Labor ging es nicht.
Werde das aber morgen mal ansprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Anhang: sie trinkt viel...
könnte aber daran liegen das ich sie 48h lang nur mit dem Spezialfutter für Niere + Blase füttern sollte
Welches Futter ist das, und warum soll sie das nehmen?

Vor AB (welches?) hätte ich eine Erregerbestimmung samt Antibiogramm machen lassen, und ob Schmerzmittel ohne erkennbare Ursache auch das Gelbe vom Ei sind, wage ich zu bezweifeln. :confused:


Mit welchen Mitteln wurden Giardien und Blasenentzündung behandelt?

Wann war die letze Wurmbehandlung, wann die letze Impfung und womit?


Eine kleine, gerötete Stelle am Zahnfleisch, seit wann hat sie das? Würde ich streng im Auge behalten!



Zugvogel
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
  • #11
Hill's Prescription Diet Feline c/d Urinary Stress

Damit Blase und Niere entlastet wird und besser arbeitet.

Keine Ahnung welches Antibiotikum. Es war speziell für Harnweginfektionen.

Damals mit Panacur und Antibiotikum. Ich bezweifel das es jetzt noch eine Rolle spielt. Die Giardien sind nicht mehr nachgewiesen worden und Durchfall hatte sie auch nicht mehr. Impfung im Dezember letztes Jahr, Wurmbehandlung vor 2 Monaten mit Milbemax, Flohschutz vor 2 Monaten, Zeckenschutz auch.

Gekämmt wird sie wöchentlich. Übrigens mit Flohkamm weil sie das liebt und kratzen tut sie mehrfach täglich am Kratzbaum. Manchmal sogar am Sofa. Aber ist halt so.

Diese gerötete Stelle hat sie seit dem TA Besuch vor 2 Monaten. Ich behalte das schon im Auge!
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #12
Die Zähne würde ich auch im Auge behalten - Unsauberkeit kann auch ein Alarm sein, dass woanders was nicht stimmt, z. B. Schmerz.

Die Hauben würde ich vom Klo nehmen - das ist für Miezen so eine Art "Dixie-Klo". Manche akzeptieren das, aber es kommt durchaus vor, dass sie das irgendwann nicht mehr mögen.

Viel Beschäftigung - gerade bei Einzelkatzen - ist wichtig. Vielleicht kannst Du da noch mal aufstocken. Schon mal über "Klickern" nachgedacht? Das ist kein Allheilmittel, aber es macht den meisten Katzen Spaß und es fordert.

Mag sein, dass es nur wieder eine Blasenentzündung war, die nun erfolgreich therapiert ist, wenn auch "blind".

Von diesen "Spezialfutter" halte ich nicht viel - es füllt die Konten der TÄ. Da finde ich es besser, sich mit der Ernährung gründlich auseinanderzusetzen und dann auf ein entsprechend angepasstes Futter zu wechseln oder sogar auf supplementiertes Rohfleisch (das ist ne prima Sache - da weißt du genau, was drin ist).

In eurem Fall würde ich tatsächlich jetzt erstmal abwarten und einigermaßen hochwertig füttern.
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
  • #13
Ich Klicker mit ihr :)
Sie kann auch schon "Sitz" und "Platz" und im "Kreis drehen".
Aportieren klappt noch nicht ganz :)

Ich hatte es mal ohne Klo versucht, aber dann hat sie immer daneben gepinkelt und das hörte mit Haube wieder auf.

Das Futter vom TA war umsonst. Ich hab 4 Packungen bekommen. So kleine Probepackungen waren das und die sollte ich halt füttern.
Ansonsten bekommt sie schon hochwertiges Futter und immer wieder auch mal rohes Fleisch. Gestern wollte sie die Pute jedoch nicht anfassen :(

Wie gesagt, ich fahre morgen mit ihr nochmal zum TA und dann will ich es wg den Zähnen nochmal genau wissen und frag auch wg Röntgenbild und Blutbild.

Es ist ja nicht so das ich nicht weiß wie kritisch Zähne bei Tieren sind, aber vor 2 Monaten fragte ich wg Zahnsteinentfernung und da hieß es: ne, die Zähne sehen gut aus. Gleiches am Freitag. Der Zahnstein ist halt hinten rechts und minimal. Sonst sieht alles gut aus.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #14
Ich glaube, da hilft in der Tat nur eine gute Beobachtung.

Die Miezen können halt nicht in unserer Sprache mit uns reden. Und Du bleibst ja am Ball und lässt weiter untersuchen. Das würde ich genauso machen.

Ich wünsche euch jedenfalls, dass ihr die Ursache schnell findet und es der Kleinen schnell wieder gut geht.

Klickern ist ne prima Sache, oder?

Ella kann sogar "High Five" links und rechts - aber Apportieren ist auch nicht ihr Ding. Das probiere ich seit Jahren:rolleyes:
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
  • #15
High Five hab ich ne zeitlang mit ihr geübt, dann war es drinne und jetzt will sie wieder nicht.

Aaaaaaber, mein Mann spielt gerade mit ihr und sie hüpft über den gesamten Kratzbaum und ist voll dabei. Da geht mein Herz gerade etwas auf.

Was mir vorhin aufgefallen ist, wenn sie schläft schnarcht sie sehr laut. Macht sie sonst auch nicht.

Hoffe das sie bald wieder fit ist :pink-heart: hänge sehr an dem Mäuschen
 
whippy

whippy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
16
Ort
Bayern
  • #16
Kurze Info:

Ich wollte mich nochmal kurz melden und den Zwischenstand bekannt geben, nachdem ich gerade 2 Std. mit meiner Süssen beim TA war.

Ich bin jetzt zu einem anderen gegangen als am Freitag weil der mir halt tatsächlich etwas komisch war.

Jedenfalls:

Blutbild - weiße Blutkörperchen zu wenig mit 2,8
Der Rest - OB und sehr gute Werte.

Röntgen wollte sie jetzt nicht.

Auf Grund der schlechten Leukowerte haben wir direkt auf FELV, FIP und FIV getestet. Alle 3 negativ. *puh*

Jedenfalls sagt die TÄ das die Kanze ein sehr gutes äußeres Erscheinungsbild hat. Wg der Entzündung meinte sie das man Mitte/Ende des Jahres mal schauen kann wg einer Zahnreinigung da es sein kann das sich dort was abgesetzt hat. Termin geplant für Ende Juli.

Sie hat nochmal Marbocyl bekommen, Cerenia, Vitamin B12, Catosal und Suprarenales comp. PLV.

Dazu hat sie mir 3 Spritzen gg Schmerzen mitgegeben die ich ihr ins Maul geben soll und noch Antibiotikum in Tablettenform für die nächsten 4 Tage.

Schauen wir wie es weitergeht :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Zu wenig Leukozyten und dann AB ??? :confused:


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
13
Aufrufe
1K
Domingo2000
D
V
Antworten
19
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
J
Antworten
257
Aufrufe
59K
JingJang
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben