Umzug mit Katzen

Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Hallo ihr Lieben,

Ende des Monats werde ich meine 2 Kennels packen und mit meinen Fuzzis umziehen. Auf was muss ich achten? Ich habe den größten Teil der Möbel aus der alten Wohnung auch in der neuen Wohnung, einen neuen Kratzbaum und einen neuen Trinkbrunnen besorgt. Außerdem habe ich bei dem großen Online-Auktionshaus einen Feliway-Stecker ersteigert. Ich habe irgendwie Bedenken, dass gerade mein Sorgennkater Sidney vor Aufregung & Überforderung krank wird. Habe ich an alles gedacht? Was kann ich noch tun??

Danke für eure Antworten
 
C

camille

Gast
Hallo Jeanne,

was du so an Vorbereitungen getroffen hast hört sich doch schon gut an.
Ich denke was noch sehr, sehr wichtig ist, dass du selbst versuchst gelassen zu bleiben und dir nicht zu viele negative Gedanken zu machen.

Leichter gesagt als getan, ich weiß:)
Ich bin im August umgezogen und was habe ich mir für Sorgen und Gedanken wegen meinem Leonhard gemacht. Schafft er die Fahrt in die neuen Wohnung, wie verkraftet er die neue Umgebung usw. ?

Dabei hat er es so locker geschafft leichter als ich:)

Ich hatte auch die ``alten`` Möbel mitgenommen und en Leonhard erst geholt als die neuen Wohnung soweit bewohnbar war. In der alten Wohnung habe ich während des Umzugs ein paar ``Stücke´´ stehen lassen.

Mach dir nicht zu viele Gedanken.
Ihr schafft das alles ganz cool.

Liebe Grüße
Ralf
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Hallo Ralf,

bis zu meinem Umzug sind es noch genau 2 Wochen und ich mache mir bald ins Hemd vor Aufregung. Ich glaube, ich besorge noch Rescue-Tropfen und reibe damit meinen kompletten Kopf ein :confused: :confused:
 
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
Liebe Morticia,

ich wünsche dir viel Glück und denke an dich während des Umzugs!

Wohin ziehst du denn? Innerhalb von Essen? Hast du mir das etwa erzählt *schäm*
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Wohin ziehst du denn? Innerhalb von Essen? Hast du mir das etwa erzählt *schäm*
Ach Marijke, bei unserem "Schwätzchen" im Auto haben wir über sooo viel gequatscht, da habe ich das sicher erwähnt :rolleyes: Ja, innerhalb Essens, ca. 5 Min mit der Bahn vom HBF und 2 Haltestellen zu meinem TA, was sehr wichtig ist. Constanze hat sich ja fast abgerollt, als ich sagte, dass ich gar nicht weiß, wie ich den dicken Kater mit der Straßenbahn zum TA transportieren soll, ich überlege, ob ich nicht einen faltbaren Kinderwagen besorge :D :D

Ich werde (mit Bildern) berichten, wie unser Umzug verlaufen ist, am WE muss ich noch viel in der neuen Wohnung machen
 
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
Wie peinlich *schäm*
Jetzt erinnere ich mich natürlich *andenkopfklatschsmiley*

Ich muss ja jetzt 2mal in der Woche nach Essen zur Uni, da komm ich dich dann mal besuchen :D Achso und wenn du Hilfe beim Umzug brauchst, sag einfach Bescheid. Echt!
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Ich muss ja jetzt 2mal in der Woche nach Essen zur Uni, da komm ich dich dann mal besuchen :D
Oh ja! Gern! Vom 01. bis zum 10. November habe ich Urlaub, in der Zeit kannst du gerne kommen - ich hole dich auch vom HBF ab oder du fährst mit der 109 Richtung Hollestr/Wassertum/Steele (Haltestelle Wörthstraße).
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

ich bin letztes Jahr mit meinem Trio umgezogen. Ich habe es mir schlimmer vorgestellt, als es dann tatsächlich war.

Das schlimmste war als die Kisten und die Möbel hinausgetragen wurden. Ich hatte hin und herüberlegt, was besser wäre. Die Katzen zum Schluss mitzunehmen oder gleich als erstes ins neue Heim. Ich hab mich dann entschieden, die Katzen zum Schluss mitzunehmen. Zwar stand noch nicht alles da wo es hingehörte, aber es waren alles bekannte Möbel und Gegenstände, die sie da vorfanden.

Ich habe länger gebraucht, mich zu Hause zu fühlen, als meine Katzen.

Wird schon gut gehen. Wenn mein Sensibelchen das so toll gemeistert hat, werden es deine auch gut überstehen.

Liebe Grüße
Doreen
 
C

camille

Gast
Hallo,
ich bin letztes Jahr mit meinem Trio umgezogen. Ich habe es mir schlimmer vorgestellt, als es dann tatsächlich war.
Das schlimmste war als die Kisten und die Möbel hinausgetragen wurden. Ich hatte hin und herüberlegt, was besser wäre. Die Katzen zum Schluss mitzunehmen oder gleich als erstes ins neue Heim. Ich hab mich dann entschieden, die Katzen zum Schluss mitzunehmen. Zwar stand noch nicht alles da wo es hingehörte, aber es waren alles bekannte Möbel und Gegenstände, die sie da vorfanden.
Ich habe länger gebraucht, mich zu Hause zu fühlen, als meine Katzen.
Wird schon gut gehen. Wenn mein Sensibelchen das so toll gemeistert hat, werden es deine auch gut überstehen.
Liebe Grüße
Doreen
Hi Doreen,

muss krumm (gerade) lachen weil ich das mit den Möbeln gelesen habe.
Darüber zerbrach auch ich mir wochenlang den Kopf.:)

Unsere Miezen stecken das alles viel lockerer weg als wir.
Und als wir denken:)

Liebe Grüße
Ralf
 
C

camille

Gast
Hallo Ralf,

bis zu meinem Umzug sind es noch genau 2 Wochen und ich mache mir bald ins Hemd vor Aufregung. Ich glaube, ich besorge noch Rescue-Tropfen und reibe damit meinen kompletten Kopf ein :confused: :confused:
Hallo Jeanne,

gute Idee das mit den Rescue-Tropfen.
Ich hätte noch eine Magnumflasche.

Obwohl ihr schafft das auch so, ganz bestimmt.

Liebe Grüße
Ralf
 
S

stanzi

Gast
Ach Jeanne, mach dir nicht so viele Sorgen. Das wird schon. Vielleicht kannst du am Anfang noch die Lieblingsdecken und Kissen überall günstig platzieren, denn die riechen ja schon so heimisch für die Süßen ;)
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Jeanne,

die Rescue-Tropfen sind ne gute Idee, hol dir welche und nimm sie:D . Deine Fellpopos haben die meisten bekannten Gegenstände in ihrer Umgebung und (das Wichtigste) dich!!! Warum sollen sie da große Probleme haben?

Wir drücken die Daumen, das wird schon
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Hallo Jeanne,
du bist doch bestens vorbereitet.
Das klappt schon!
 
M

Momenta

Gast
Hallo Morticia,

Ich glaube, ich besorge noch Rescue-Tropfen und reibe damit meinen kompletten Kopf ein :confused: :confused:
nimm mal die Bachblüten, das ist eine gute Idee *lächel* ;)

Zum Thema Bachblüten und Katzen möchte ich erwähnen, daß jede Katze anders auf die Rescue-Tropfen reagiert.
Vor unserem Umzug habe ich alle Katze damit versorgt....tja, mit dem Ergebnis, daß die Katzen, die die Gelassenheit am nötigsten brauchte, von den Rescue-Tropfen total aufgewühlt und überdreht wurde :oops:

Wir haben Umzug wie folgt gemacht:

Möbelpacker räumten die Wohnung leer, bis auf´s Büro. Dann wechselten wir mit den Katzen ins leere Wohnzimmer und die Männer räumten das Büro leer.
Dann kamen die Schwiegereltern, die mit den Katzen in der leeren Wohnung blieben. Die Schwiegereltern bekamen zwei Stühle (sooo böse bin ich ja doch nicht :D ) und die Viecherlis hatten noch zwei kleine Kratzbäume und Schlafbettchen etc.

In der neuen Wohnung wurde derweil alles katzensicher verstaut, hohe Schränke an die Wände gedübelt etc..
Abends holten wir die Tiere (ohne Schwiegereltern ;) ) ab und ließen sie in der ersten Nacht nur ins Bad, in den Flur und ins Schlafzimmer.
Am nächsten Morgen wurden dann alle Räume freigegeben.

Dieser Ablauf war für unsere Katzen die beste Möglichkeit.

LG
Momenta
 
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
also, als wir damals umgezogen sind haben wir es folgendermaßen gemacht:

Toni und Frederik so lange wie möglich in der alten Wohnung gelassen (wir sind nur in die Nachbarstadt gezogen, da ging das ganz gut) und zwar im Schlafzimmer, weil wir dort zuletzt abgebaut haben.

So, als es dann so weit war abzubauen Katzen in ein andres Zimmer umgezogen.

Sie blieben aber wirklich bis zuletzt, mit einem Kaklo und trinken im Raum.

in der neuen Wohnung haben wir sie im Schlafzimmer auch wieder rausgelassen, wieder KaKlo und Fressen hingestellt.

als alle fleissigen Helfer weg waren Schlafzimmertür aufgemacht und gewartet, bis sie sich selbst umgeschaut haben.

Ich denke, das Wichtigste ist, dass Du selbst ruhig bleibst und den Katzen nicht weitere Hektik machst, alles andre wird schon, die sind so neugierig, die wollen die neue Wohnung ja auch selbst erkunden.

Viel Spaß!
Tanja
 
I

Isis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
170
Hallo,

da ich nicht unedingt einen neuen Thread zum Thema Umzug aufmachen möchte, klinke ich mich mal hier ein.

Auch wir ziehen um, haben aber etwas andere Gegebenheiten:

5 Fellnasen
300km Strecke zwischen alter und neuer Wohnung
kompletter Umzug wird von einer Spedition in 2 Tagen durchgeführt

Was mache ich mit den Fellnasen, wovon 2 mächtig sensibel sind???


*ganzmächtigpanikhab*
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo Simone,

ich würde einen Raum soweit räumen, dass es gerade noch für die Katzen gemütlich ist, aber eben auch die Möbel ohne großen Aufwand (z. B. Schrank auseinander bauen) anschließend im Umzugswagen verstaut werden können. Dort würde ich, sobald das Geräume losgeht, die Katzen einquartieren. Wenn alles andere geräumt ist, würde ich sie in ein anderes Zimmer bringen. Dieses letzte Zimmer ist ja dann hoffentlich auch schnell geräumt und dann kann die Reise ja mit dem Auto losgehen.

Wann ist eigentlich die Abnahme der alten Wohnung? Wenn diese am gleichen Tag sein soll, ist das schon blöd. Denn dann hocken die armen Mäuse in einer leeren ungemütlichen Wohnung.

Ich hoffe, dass es so stressfrei wie möglich für deine Sensibelchen wird. Vielleicht hat ja noch jemand einen Tip, was man zur Beruhigung geben kann. Denn der Stress bei der Räumung und dann noch die lange Fahrt ist sicher nicht ganz ohne...

Liebe Grüße
Doreen
 
I

Isis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
170
Zitat von Boney:
Denn der Stress bei der Räumung und dann noch die lange Fahrt ist sicher nicht ganz ohne...
Da sagst Du etwas Wahres! Ich darf gar nicht daran denken, ohne dass mir schlecht wird.

Mein Gedanke war, die Fellnasen zuerst ins Arbeitszimmer zu sperren und die Küche räumen zu lassen. Die Küchenmöbel bleiben drin, da wir eine neue gekauft haben. Wenn die Küche leer ist, kämen die 5 dorthin mit (wenig) Futter, Wasser, Spielzeug 1 (?) Toilette (genügt das?, ich kann sie ja immer gleich sauber machen), kleinem Kratzbaum, dann ist die Küche voll.
Dann sind die Möbelpacker in der Wohnung unterwegs und die Katzen werden das erst Mal verrückt.

Ist die Wohnung leer, müssen die Katzen ins Auto (kann ich 2 in einen Kennel stecken, oder ist das zu lang, werden wahrscheinlich 5 Stunden sein).

Wenn wir in unserer neuen Wohnung ankommen, wird diese noch leer sein, denn die Möbelpacker fangen erst am nächsten Morgen an.
Kann ich hier die 5 schon die leere Wohnung erkunden lassen?

Dann wollte ich sie wieder in die Küche einsperren und die Küchensachen in den Flur stellen lassen, denn die packe ich sowieso lieber selbst aus.
Aber bis alles wieder steht und ausgepackt ist, wird es auch nochmal einen Tag dauern.

Könnte es so funtionieren? Über Nacht in der leeren Wohnung lassen, will ich sie auf keinen Fall, auch wenn die Übergabe erst später ist, außerdem habe ich nicht die Zeit, die Strecke nach noch einmal zu fahren.

Was kann ich noch tun, um die Nerven der Plüschpopos zu entlasten?
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Ich war auch besorgt wegen unseres Umzugs von Bochum nach Wuppertal.
Letztlich fanden unsere damals noch drei Katzen das Ganze furchtbar ulkig. Viele Kartons zum Verstecken, ein neues Revier - klasse.
Nur für uns war es manchmal anstrengend. Suchen, Stress, Panik. Und dann schläft Mieze einfach nur in einem Karton, den sie hinter sich wieder zugemacht hat :D
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Ach, ihr seid lieb, ich glaube auch langsam, dass ich mir zu viele Gedanken mache. Wnn ich mit den Fuzzis in die neue Wohnung komme ist alles fertig eingeräumt, sauber, das frische XXL-Klo steht bereit, der feliway-Stecker müffelt vor sich hin under neue Trinkbrunnen plätschert fröhlich. :cool:

Ich werde euch auf jeden Fall berichten, wie alles gelaufen ist. Außerdem habe ich noch 10 Tage Urlaub, da ich mich an meinen Umzug mit meinem Sternenmädchen Shira ernnert habe: Ich bin 7 Tage nicht aus der Wohnung gekommen, noch nicht einmal Wäsche aufhängen konnte ich ... die Kleine hat in einer Tour gejammert und geweint ...


(Apropo Trinkbrunnen: Der ist heute gekommen und ist sooo schön, 40 cm, weiß mit rosa Ringel, da werden die Süßen Spaß haben! Ich habe vor Wochen schon bei dem größten Online-Auktionshaus darauf geboten und irgendwie vergessen ... dann kam Dienstag die Mail, dass ich den Brunnen ersteigert habe. Eigentlich kann ich mir solchen "Luxus" im Moment gar nicht erlauben, aber was soll's)
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben