Umstellung zu NaFu bei Soßenschlabberer?

  • Themenstarter KiwiKiwi
  • Beginndatum
KiwiKiwi

KiwiKiwi

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2010
Beiträge
90
Hallo zusammen,

ich will ja ganz behutsam meine beiden ExTroFu-Junkies (muss ich sie ja fast schon so nennen, da beide mehr NaFu essen als früher) auf mehr NaFu umstellen. Genauer gesagt sollen sie 200g -300g NaFu bekommen, aber da sie auch vieles im Napf liegen lassen, glaub ich dass es sich eher bei 200g belaufen wird. ca. 10g TroFu will ich den beiden doch noch für die Nacht gönnen, damit auch ich in Ruhe schlafen kann.

Ich fütter mehr oder weniger 3-4mal am Tag und zwar morgens zuerst NaFu und dann wenn ich aus dem Haus gehe gibt es dann das TroFu (meißt 1,5h später). Dann abends, wenn ich Abendbrot esse, gibt es wieder NaFu und direkt wenn ich schlafen gehe das TroFu (damit ich sicher beide Katzen aus dem Zimmer locken kann um zu schlafen :aetschbaetsch2:).

Momentan friss Papaya ca. 150g pro Tag NaFu und 26g TroFu. Außerdem gibt es zwei drei Leckerlis oder mal so ne Stange oder ne halbe Putenwurstscheibe (totaler Hit) Sie war die erste die bei NaFu gleich abgehauen ist. Seit dem ich erwärme, frisst sie fast alles sofort auf. Manchmal mag sie die eine Sorte jedoch nicht, die sie eine Woche vorher noch verschlungen hat. Da mach ich mir nicht viel draus, das wird dann bei der nächsten Fütterung einfach mit neuem gemischt und wieder hingestellt. Pech! Liebe tut weh! Bei ihr mach ich mir echt nicht mehr die Sorgen wie gesagt, die Wärme machts!

Mango, meine Krankkatze (auf dem Weg zur Besserung *strahl*, wenn sie mutig durch die Wohnung taumelt), bekommt das gleiche wie Papaya (Solidarität!), aber sie ist ein absoluter Soßenschlabberer. Nur bei der einen Fischsorte von Carny erweckt sie den Fleischfresser in sich und schlingt alles runter. Sonst bleibt das Fleisch sehr oft liegen, aber sie schlabbert und schlabbert. Ich füg immer Wasser zu, damit sie auch was zum schlabbern hat. Ich fütter ja Carny. Ich hab heute schon versucht zu pürieren aber die kleine Menge hab ich nicht richtig greifen können. Sie liebt die Putenwurst über alles, aber ich will sie ihr ja auch nicht zu oft geben ist ja Menschenessen. Auch der Seranoschinken hat ihr gemundet, aber den gab es wirklich nur, weil sie seid so langer Zeit nicht gegessen hatte und ich ihren Blick gesehen habe. Der ist MEINS...

Ist es bei Mango dann auch sinnvoll sie auf NaFu umzustellen? Bekommt sie beim Schlabbern auch die nötigen Nährstoffe? Gibt es noch eine weitere Möglichkeit, wie ich Soßenschlabberer austricksen kann?
 
A

Werbung

shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Du könntest das NaFu in größere Stücke zerteilen und einen Teil eben wirklich pürieren - mit dem Pürierstab klappt das bei mir auch nicht, deswegen hab ich es einfach mit etwas Wasser in den Standmixer gepackt und da hat es wunderbar geklappt und ergab eine sämige Sauce über das zerstückelte NaFu.
Frisst sie denn die Stücke auch mit, wenn es Futter mit Sauce ist? Wenn ja, dann würde ich eventuell noch Bozita probieren, da gibt es auch halbwegs gute Sorten in Sauce.
 
KiwiKiwi

KiwiKiwi

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2010
Beiträge
90
Na ja, manchmal überkommt sie es. Dann frisst sie auch schon mehr Fleisch, aber die meißte Zeit lässt sie das Näpfchen saubergeschlabbert mit samt den Stücken stehen. Standmixer klingt gut, hab nur leider keinen, aber ich frag mal meine Eltern, ob sie ihn mir leihen können.
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Ich hab hier in einem kleinen Kruschtellädele so einen Zerkleinerer gefunden, keine Ahnung, wie das Ding nun richtig heißt - es ist eine kleine Schüssel, Fassungsvermögen etwa 200ml, ein Messer das auf einen Zapfen im Boden aufgesteckt wird, ein Minideckelchen mit Loch in der Mitte und eine vergleisweise riesiger Aufsatz mit Motor. Stecker in die Steckdose und auf den Aufsatz drücken, dann rattert es los und spuckt den Inhalt püriert aus - ich hab fünf oder sechs Euro dafür bezahlt und will das Teil nicht mehr hergeben. :)
Kannst Du Dir ungefähr vorstellen, was ich meine? Vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe auch solche Läden, die allen möglichen Kruscht verkaufen und wo Du sowas bekommen könntest.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
Zum Vergleich: 10 g Trofu entsprechen vom Nährwert etwa 40 - 50 g Nafu.

Wenn es meine Katzen wären, würde ich das nächtliche Trofu ganz allmählich und nur bröckelesweise noch weiter vermindern, bis auf wirklich fast null, aber dafür die Hauptmahlzeiten entsprechend erweitern.
Wenn die Katzen wirklich ganz unzufrieden sind, dann an Trofu noch 3-4 Bröckel geben.
Vielleicht haben sie dann am Morgen zur ersten Mahlzeit etwas mehr Appetit und Hunger? Einfach mal ausprobieren ;)

Zugvogel
 
KiwiKiwi

KiwiKiwi

Benutzer
Mitglied seit
10. März 2010
Beiträge
90
Meinst du mit Bröckel diese Stückchen? Wie gesagt, ich will ja, dass sie immer mehr NaFu fressen als TroFu, aber die sind soooooooooooooo geil drauf. Außerdem will ich ja nicht von heute auf mrogen den Tieren nur noch NaFu füttern. Will ja NaFu erhöhen und TroFu verringern. Und Mango schlabbert ja nur... Ich hab halt Bedenken, dass sie deswegen nicht die nötigen Kalorien zu sich nimmt. Bei ihr merkt man jedes Gramm, was sie abnimmt :sad:
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
9
Aufrufe
1K
Mondsüchtig
M
akino
Antworten
11
Aufrufe
2K
Lilacchoco
Lilacchoco
KiwiKiwi
Antworten
13
Aufrufe
4K
shantira
shantira
K
Antworten
17
Aufrufe
1K
JackDawson
J
K
Antworten
12
Aufrufe
23K
Raupenmama
Raupenmama

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben