Hilfe! mein Maine Coon Kater ist sehr wählerisch! Nassfutter gesucht!

K

kimika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
7
Hallo, meine Frage ist wahrscheinlich schon tauschend mal gestellt wurden, trotzdem will ich noch um euren Ratschläge bitten.

Ich habe zwei Maine Coon Kater im gleichen Alter, gerade ein Jahr alt. ich gebe bisher Felix als Nafu, ab und zu Miamor Tunfisch mit Schrimps. Trockenfutter gebe ich Mischung von Hills und Royal Canin Maine Coon (seit dem Nutro nicht mehr zu kaufen gibt). Mein Mika ist allerdings von klein an sehr wählerisch, was Nassfutter anbetrifft. Trockenfutter hat er überhaupt kein Problem. Ich möchte schon immer das Nafu komplett umstellen zu einem hochwertige. Aber machmal wird er lieber drei oder vier Mahlzeiten hintereinander sich hungern lassen und fressen überhaupt nicht. Ich habe bisher Anmimonda Carny, Schmusy, Porta 21 und almo natura versucht. leider keinen Erfolg. Ich glaube, die beiden mögen es Nafu mit Gelee, obwohl Kimi (der andere) schon sehr toleranz ist. Er hat immer Appetit auf alles. Die beiden haben jetzt schon eine Gewichtunterschied von über einen Kilo, obwohl die beiden Geschwister sind.

Kann jemand mich vielleicht bei der Suche helfen? Ich will nicht, dass die beiden immer nur Trockenfutter frisst. Manche sagen, Trofu soll immer frei zur Verfügung stellt werden, stimmt das? Ich befürchte, so wird Mika kein Nafu mehr fressen, wenn er das neue nicht schmeckt oder aus irgendein anderer Grund.

Vielen Dank!
Kimika
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich würde das Trockenfutter KOMPLETT wegräumenimd das Nassfutter Deiner Wahl je Mahlzeit für 15-30 Minuten stehen lassen und dann bis zur nächsten mahlzeit wegräumen...
katzen sind intelligenter und leichter erziehbar, als viele glauben...
deine beiden werden schnell lernen,dass sie entweder das fressen,was im napf ist,oder bis zur näschten Mahlzeit hungern müssen....

Das A udn O bei der Geschichte ist natürlich Konsequenz

viel Erfolg
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ich würde auch das Trofu immer wegräumen und nicht den ganzen Tag stehenlassen, so habe ich meine Katzis auch dazu bekommen, dass sie mehr Nafu fressen. Wenn es denn mal Trofu gibt, dann Felidae und das mögen sie nicht so besonders, deshalb reicht das nun schon ewig :D
Meine Coonie Kylie ist auch recht mäkelig in bezug auf Nafu. Empfehlen kann ich dir das Bozita, die Häppchen mit Gelee, die mögen unsere Coonies sehr gern. Ab und an gibts auch das Lux von Aldi, aber auch nur die Sorten mit Häppchen in Gelee.
Das sich die beiden Geschwister im Gewicht unterscheiden ist nicht so schlimm, wichtig ist, das sie gesund sind und ordentlich (nicht übermäßig) essen.
 
D

Dennis

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
83
Ort
Neuwied
Mein beiden Coonie-Mischlinge waren auch immer sehr, sehr wählerisch. Naßfutter geht eigentlich nur Miamor so richtig und Schmusy Tütchen so lala.

Aber einfach 3 Tage lang nichts anderes anbieten hat Wunder gewirkt. Sollte man natürlich nicht machen, wenn die Katze eh untergewichtig oder sogar krank ist.

Ich füttere übrigens eine Kombination aus TroFu Hills und NaFu Miamor und Grau. Miamor gibts nur zum mischen dazu, damit Suri das Grau überhaupt anrührt. :cool:
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 April 2008
Beiträge
515
Bei mir gibt es nur noch Dose.
Shah und Felix im fröhlichen Wechsel, alles andere geht finanziell nicht. Die fressen zu zweit Minimum 600 Gramm täglich, da sind die Superfuttermarken schlicht nicht drin.

Und bevor einer was sagt: Sie fressen auch vom teuren "nur Fleisch sonst nichts" dieselbe Menge. Die Angegebene Fütterungsempfehlung bezieht sich IMMER auf adulte Tiere, nicht auf Jungtiere im Wachstum. Ich hab´s ausprobiert. Vier (!!) 200 Gramm Dosen Animonda Carny hab ich an einem Tag verfüttert. Schmeckt den Rackern offensichtlich.

Als sie zu uns kamen, kannten Sie nur Royal Canin, Wasser und Muttermilch.
Habe zwei Wochen gebraucht, dann war Trofu ausgeschlichen.
Das gibt es hier jetzt garnicht mehr, weil sie sonst kein Nassfutter gefressen wird. Ich will garnicht wissen, was die da reinmischen, damit die Katzen so drauf abfahren. Gesund ist es vermutlich nicht.



dF
 
K

kimika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
7
fehlgeschlagene Versuche bei Mika.

danke schon mal für eure Tipps. Aber bei Mika habe ich schon mehrfach versucht, allderings gebe ich dann nach zwei Tage auf, weil ich nicht will, dass er sich weiterhin hungern lässt. Wie lange dauert so eine "Erziehung"? Da er jetzt schon seit Monate lang nicht mehr ans Gewicht zugenommen hat, weiß ich jetzt wirklich nicht mehr wie. Der Arzt hat aber festgestellt, dass er wohl gesund ist. Aber viele Luft im Bauch hat (laut Röntgenbild). Er sagt auch, dass es ok wäre, wenn Mika nur Trockenfutter frisst, aber mit genügenden Wasser. Genau das kann ich nicht beurteilen, ob er genug Wasser trinkt oder nicht. Allerdings will ich die beiden auch nicht nur mit Trofu ernähren. Felix will ich auch nicht mehr weiterhin füttern, vielleicht zwischendurch. Viele neue Nafu-Versuche, aber leider nicht gelungen. Kann ich mit Zwang durchsetzen, indem ich das Futter direkt umstellen würde? Da Mika sowieso sehr sehr wählerisch ist. Hat jemand noch mehr Empfehlung zum Nassfutter?
 
D

Dennis

Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
83
Ort
Neuwied
Was ganz gut geht, ist das Trockenfutter aufzuweichen. Also einfach heißes Wasser drüber kippen und warten, bis es abgekühlt ist. Da mein Jerry sich das Trockenfutter ansonsten eh oft selber aufgeweicht hat, hab ich ihm das manchmal so gemacht. Er hats geliebt!
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Ich MUSSTE umstellen, weil mein Armani Struvit bekommen hat. Er darf kein Fitzelchen Trofu mehr haben.

Das war eine echte Herausforderung. Als einziges Nafu akzeptierte er Thunfisch. Angefangen habe ich auch mit Bozita Bröckchen in Soße und Thunfisch untergemischt. Langsam habe ich den Thunfisch immer mehr ausgeschlichen. Aber die Umstellung hat MONATE gedauert, immer wieder mit Rückschlägen und Neustarts! Ich bin jetzt soweit, dass er wenigstens drei Sorten nimmt - sein Bruder ist GsD unkompliziert. Sobald ich zwischendurch nur ein paar Stückchen Trofu gegeben habe, war es wieder aus und er hat lieber gehungert.

Ach ja, abgenommen hat er am Anfang schon ziemlich viel! Aber vllt. war er auch vorher etwas zu rundlich:).

Inzwischen kommt er als erster angerannt, wenn die Kühlschranktür klappt...
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
Hallo!
Mein Perser- Timmy hat, als ich ihn bekam NUR TF gefressen.
Da hab ich rigoros das TF weggelassen als er nicht an das NF ranwollte und das NF für ein paar Sek. in der Mikrowelle leicht erwärmt und schon ist er rangegangen.
Leider nimmt er aber nur das Futter von Grau und Geflügel muß es sein.
Aber das macht ja nichts, Hauptsache er frisst NF!
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #10
Vielleicht kannst du anfangs unter das neue Nafu noch bisschen Trofu bzw. die alte Nafu Sorte mischen und dann immer weiter erhöhen bis nur noch das neue Futter drin ist. Solltest du aber langsam angehen, ein paar Monate kann das schon dauern. Bei Kylie habe ich bald ein Jahr gebraucht und habe unendlich viele Sorten Nafu ausprobiert. Nun frisst sie größtenteils Nafu und nur noch ca. ne halbe Hand voll Trofu.
 
tinchen

tinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
297
  • #11
du kannst Trofu zerbröseln und übers Nafu geben...das hilft bei vielen
ich lege, wenn mal gar nix gehen will einfach 1-2 Brekkis oben drauf als Appetitanreger und dann geht der Rest ganz einfach
Salatgurke zieht bei uns aber genauso gut
also irgendwas drauf oder mitten rein auf dass sie abfahren
das müsste dann funktionieren
viel Glück
 
Werbung:
K

kimika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
7
  • #12
hallo, alle.

heute ist der dritte Tag für die beiden ohne Trockenfutter. Das Fressverhalten hat sich im positiven Sinne verbessert bei Mika. Ab ich befürchte, sobald ich er wieder Trofu gebe, wird das alles wieder von Vorne anfangen. Soll ich noch einige Tage durchsetzen? Kann ich erwarten, dass die beiden nun mehr weiß, dass Trofu erst kommt, wenn die Nafu alles aufgefressen haben?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Ich würde noch eien Weile auf Trofu verzichten- friere es notfalls ein, damit ncihts dran kommt- und es bis auf weiteres nur als Leckerli geben
 

Ähnliche Themen

Antworten
27
Aufrufe
4K
player66
Antworten
2
Aufrufe
514
Dancemaus
Antworten
1
Aufrufe
16K
ocean gipsy
Antworten
11
Aufrufe
4K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben