Umfrage zur Sozialisation von gebarften Katzen

Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo an alle Barfer!

Ich würde gerne eine Umfrage starten, um mehr über Eure gebarften Katzen und deren "Geschichte" zu erfahren - und würde mich sehr freuen, wenn viele, viele Foris mitmachten und meinen Fragebogen ausfüllten!!
Es ist übrigens egal, ob die Katze voll oder nur teilweise gebarft wird.

Hier ist er:

A. Gebarfte Katze

Alter:
Rasse:
Geschlecht:
Haltung: Wohnungshaltung / Freigänger
Herkunft der Katze: Zuchttier / Bauernhof / Findling / Tierheim [Vorgeschichte bekannt??] / sonstiges [bitte erläutern]
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: ja / nein
Seit wann gebarft:
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen / 1 Monat Umstellung / mehr als 1 Monat Umstellung
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter / Trockenfutter / Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke / feine Stücke / gewolft
Frisst die Katze ganze Küken: ja / nein

Ist die Mutter der Katze bekannt: Falls ja, bitte weiter mit Teil B!
[Bitte auch ausfüllen, falls die Mutter bekannt war, aber starb oder aus anderen Gründen die oben beschriebene Katze nicht versorgen konnte, sodass diese dann per Hand aufgezogen wurde]

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse:
Haltung: Wohnungshaltung / Freigängerin / Streunerin
Fütterung der Mutter: Barf/Teilbarf / Nassfutter / Trockenfutter / Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Barf/Teilbarf / Nassfutter / Trockenfutter / Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin

Wie gesagt, ich würde mich sehr über zahlreiche Rückmeldungen freuen!

Vielen Dank jetzt schon für Eure Hilfe!

Kralle
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
wofür soll das gut sein?

was hat das mit der sozialisation einer katze zu tun?
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

wofür soll das gut sein?

Bitte nimm es mir nicht übel, dass ich zum Hintergrund der Anfrage jetzt noch nichts schreiben möchte. Es ist leider so, dass die Befragten in ihrem Antwortverhalten - ganz unbewusst - beeinflusst werden, wenn sie wissen, worauf eine Befragung abzielt. Und dann sind die erhobenen Antworten nicht mehr valide.

Ich hoffe trotzdem auf eine rege Beteiligung!!

Viele Grüße
Kralle
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Wann wäre denn mit Auflösung zu rechnen, worauf du abzielst?
Ich ahne es zwar schon ... frage mich aber inwiefern man bei Fakten etwas beeinflussen kann.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Solange ich nicht weiß, wofür das gut sein soll werde ich hier nichts ausfüllen und ich hoffe, dass die anderen User es nicht anders handhaben.
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Ich hatte eigentlich nicht gedacht, dass meine Fragen soviel Misstrauen hervorrufen - aber nun gut.

Es gibt in der Literatur immer wieder Hinweise darauf, dass Katzen bereits als Föten durch die Nahrung, die ihre Mutter zu sich nimmt, auf eine bestimmte Ernährung "geprägt" werden. Diese Prägung setzt sich dann fort bzw. intensiviert sich, nachdem die Kätzchen geboren sind, und zwar dadurch, dass die Ernährung den Körpergeruch und den Geschmack der Muttermilch beeinflusst. Später dann durch das, was die Mutter (wenn sie die Möglichkeit dazu hat), den Kätzchen in's Nest bringt. Katzen sollten also, wenn sie selbstständig sind, eher die Nahrung bevorzugen, die sie schon als Föten bzw. während ihrer Babyzeit erhalten haben.

Meine Überlegung war nun, dass Katzen, die als Föten bzw. Babys bereits Kontakt zu "naturnaher", nicht industriell gefertigter Nahrung hatten (sei es durch die Fütterung der Mutter, sei es dadurch, dass die Mutter sich und die Babys als Freigängerin entsprechend natürlich ernähren konnte), weniger bis keine Probleme haben, naturnahe Nahrung wie eben Barf zu akzeptieren. Während Katzen, deren Mütter keinen Zugang zu naturnaher Nahrung hatten, eben auf industriell gefertigte Nahrung geprägt wurden und dementsprechend Probleme haben, naturnahe Nahrung anzunehmen.

Meine Umfrage zielte nun darauf ab, aus den gewonnenen Informationen abzuleiten, inwieweit die oben genannten Überlegungen gestützt werden oder eher widerlegt werden. Je mehr Fälle geschildert werden, desto bessere Aussagen lassen sich natürlich treffen.

Viele Grüße
Kralle
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
die futterprägung bei hauskatzen übernimmt der mensch und hat es somit in der hand was die katzen später bevorzugen

wenn du babys zum anfüttern im alter von 3-4 wochen nur mit fleisch vertraut machst fressen sie das anstandslos vollkommen unabhängig davon was die mutter frisst
 
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
1.602
Alter
33
Ort
in der Einöde
na dann....

A. Gebarfte Katze

Alter: 2 jahre
Rasse: ehk
Geschlecht: w
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze:privat, man "kam mit dem vieh nicht mehr klar", kam mit 14 wochen zu mir
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht:nein
Seit wann gebarft: mit 20 wochen
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: ja

Ist die Mutter der Katze bekannt: nein

weiter mit der nächsten miez:

A. Gebarfte Katze

Alter: 7 jahre
Rasse: ehk/bkh-mix
Geschlecht: w
Haltung: Freigänger
Herkunft der Katze: Tierheim
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: ca 2 jahre
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: ja

Ist die Mutter der Katze bekannt: nein

dritte miez:

A. Gebarfte Katze

Alter: 1 jahr
Rasse: ehk
Geschlecht: w
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Zvon privat mit 14 wochen bekommen
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: mit 14 wochen
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: ja

Ist die Mutter der Katze bekannt: ja

B. Mutter der gebarften Katze

Rasse: ehk
Haltung: Freigängerin
Fütterung der Mutter: Teilbarf / Nassfutter / Selbstversorgerin
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Nassfutter / Selbstversorgerin

und nummer 4, für immer im herzen:

A. Gebarfte Katze

Alter: 2
Rasse: ehk
Geschlecht: w
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: von privat, mit 12.5 wochen zu mir gekommen
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht:nein
Seit wann gebarft: mit 18 wochen
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: ja

Ist die Mutter der Katze bekannt: ja

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: ehk
Haltung: Freigängerin
Fütterung der Mutter: Nassfutter / Selbstversorgerin
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen:Nassfutter
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
Darf ich zusammen fassen?

Herkunft: munter flockig.. draußen gefunden.. im Alter von 7 Tagen bis 14 Jahre... (also Handaufzuchten ja), teils mit rohem angefüttert, teils nicht.

Alle fressen barf... und wenn hier Durchfall etc ist werden sie dann auch vollgebarft..
ich seh das wie Bine...
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #10
Na dann. :)

Ich denke, wir erfüllen diese These eher nicht ganz so gut.
Da beide gleich aufgewachsen sind (Wurfgeschwister), fülle ich nur einmal aus.

A. Gebarfte Katze

Alter: Beide 1 Jahr und 4 Monate

Rasse: EHK

Geschlecht: männlich

Haltung: Wohnungshaltung

Herkunft der Katze: Weder noch der genannten. Von Privat, hatten aber niemals Freigang, der Wurf wurde drin behalten.

Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein

Seit wann gebarft: seit sie 5 Monate alt sind

Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Als sie 5 Monate alt waren haben wir ihnen von einem auf den anderen Tag vollsupplementiertes Rohfleisch vor die Nase gesetzt, es wurde sofort gefressen. Seit dem werden sie vollgebarft. Es gibt alle paar Wochen/Monate mal eine Dose.

Was wurde vor Barf gefüttert: Bis sie 9 Wochen alt waren gab es nur Trockenfutter neben der Muttermilch. Mit 9 Wochen sind sie dann bei uns eingezogen. Ab ihrem Einzug gab es hin und wieder Rohfleisch nach der 20% Regelung. Ansonsten Nassfutter und Trockenfutter nur als Leckerlie.
Mit 5 Wochen dann wie gesagt Barf.

Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: Sie fressen sowohl als auch, picken aber zu erst die Stücke raus. Ich gehe davon aus, dass sie das gewolfte nicht mehr so gerne mögen, weil sich SChmalznester bilden. Das werden wir zukünftig umgehen, in dem wir Fett anders supplementieren. Ich kann leider erst dann sagen, ob daher wirklich kommt, dass sie erst die Stücke rauspicken.

Frisst die Katze ganze Küken: Ist noch nicht bekannt. Sie fressen ganze Sprotten - zählt das? xD


B. Mutter der gebarften Katze

Rasse: EHK

Haltung: Freigängerin
Fütterung der Mutter: Trockenfutter
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Trockenfutter
Ob sie sich als Freigängerin Mäuse selbst beschafft hat (was ja dann wenigstens halbwegs die These stützen würde), kann ich nicht sagen. Auszuschließen ist das nicht. Aber das wird nicht in dem Umfang sein, als dass ich glaube, dass meine deshalb so unkompliziert ans Barf zu kriegen waren. Die sind nämlich futtertechnisch an alles unkompliziert zu kriegen. xD
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #11
A. Gebarfte Katze

Lui
Alter: 22.5.10 - Mai 2011
Rasse: EKH
Geschlecht: männl
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Findling
[Vorgeschichte bekannt??] / sonstiges [bitte erläutern]

Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: insgesamt für 5 Monate (dann verstorben)
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen (ca. 1 Woche)
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter, Trockenfutter als Leckerlie, als Kitten Trofu

Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: wurde nicht probiert

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: EKH
Haltung: Streunerin
Fütterung der Mutter: Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin

_____________________________________________________________


A. Gebarfte Katze

Floh
Alter: 16 Monate
Rasse: EKH
Geschlecht: männl
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Tierheim
[Vorgeschichte bekannt??] / sonstiges [bitte erläutern]
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: vermutlich ja
Seit wann gebarft: seit Janur 2011
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen (wenige Tage)
Was wurde vor Barf gefüttert: hier Nassfutter, auf der PS vorwiegend Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht probiert

_____________________________________________________________

A. Gebarfte Katze

Sams
Alter: 14 Monate
Rasse: EKG
Geschlecht: männl
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Tierheim
[Vorgeschichte bekannt??] / sonstiges: Kam mit knapp 4 Wochen ins Tierheim
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: zum Teil
Seit wann gebarft: Mai 2011
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen (2 Tage)
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter (vom Tierheim)
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht probiert
 
Werbung:
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #12
Meine Katzen bestätigen die These ebenfalls nicht...
Naja, hier mal der Fragebogen:

A. Gebarfte Katze

Tyler
Alter: 3
Rasse: EHK
Geschlecht: m
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Findling
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: seit er ca. 1 Jahr alt ist teilgebarft
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: in Spanien Trockenfutter bis zum 7. Monat, bei mir erst NaFu, dann naFu/BARF
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: feine Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: ja

Die Mutter ist nicht bekannt, wurde aber mit 90%tiger Wahrscheinlichkeit mit Trockenfutter ernährt

---

A. Gebarfte Katze

Donna
Alter: 3
Rasse: EHK
Geschlecht: w
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Findling
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: seit sie ca. 7 Monate als ist teilgebarft, jetzt seit etwas über einem Jahr vollgebarft
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: ja

---

A. Gebarfte Katze

Axi
Alter: 6
Rasse: EHK
Geschlecht: m
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Findling
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: weiß ich nicht
Seit wann gebarft: teilgebarft seit er 4 Jahre ist
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: gewolft
Frisst die Katze ganze Küken: nein

Bei Juno, der Katze, die KEIN Barf frisst, war die Mutter Wildling und Selbstversorgerin. Juno bekam im TH NaFu und TroFu, hier verweigert sie Barf bis auf wenige Ausnahmen (Ente, Hühnerherzen, ab und an anderes Geflügel)

Die Pflegis, 12 Jahre, haben hier Barf ebenfalls sofort angenommen. Zuvor wurden sie mit Nass- und Trockenfutter ernährt.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
A. Gebarfte Katze

Alter: unbekannt, vermutlich 8-9 Jahre, seit 6 Jahren bei mir
Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich
Haltung: Wohnungshaltung / Freigänger Freigängerin
Herkunft der Katze: Zuchttier / Bauernhof / Findling / Tierheim [Vorgeschichte bekannt??] / sonstiges [bitte erläutern] Tierheim, davon Streunerin, davor unbekannt (mit Sicherheit aber in Menschenhand)
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: ja / nein keine Ahnung
Seit wann gebarft: 2007 oder so
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen / 1 Monat Umstellung / mehr als 1 Monat Umstellung nach 1 Monat wurde alles ander verweigert
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter / Trockenfutter / Nass- und Trockenfutter Nass, wenig Tocken zum Spielen
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke / feine Stücke / gewolft eindeutig grob (mäusegröße), gewolfes nur zum Schlecken, wird gerne liegen gelassen
Frisst die Katze ganze Küken: ja / nein nein, 2 Versuche waren spannend, danach nicht mehr

Ist die Mutter der Katze bekannt: Falls ja, bitte weiter mit Teil B!
[Bitte auch ausfüllen, falls die Mutter bekannt war, aber starb oder aus anderen Gründen die oben beschriebene Katze nicht versorgen konnte, sodass diese dann per Hand aufgezogen wurde]

Mutter nicht bekannt

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse:
Haltung: Wohnungshaltung / Freigängerin / Streunerin
Fütterung der Mutter: Barf/Teilbarf / Nassfutter / Trockenfutter / Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Barf/Teilbarf / Nassfutter / Trockenfutter / Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin

Wie gesagt, ich würde mich sehr über zahlreiche Rückmeldungen freuen!

Vielen Dank jetzt schon für Eure Hilfe!

Kralle
.................. fülltext
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #14
A. Gebarfte Katze

Alter: 10 Jahre
Rasse: EHK mit etwas langhaarigem gemixt
Geschlecht: weiblich
Haltung: Freigänger und von anfang an fleißiger Mäusejäger
Herkunft der Katze: Tierheim, wurde uns vermittelt (zusammen mit Tiger, die leider verunfallt ist) als sie 8 Wochen alt war, sie wurde ausgesetzt gefunden als sie ein paar Wochen alt war
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: jein, erst ab einem Alter von ca. 5-6 Wochen
Seit wann gebarft: seit 2 Jahren teilbarf (30 %)
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: ganz kleingeschnittene Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: Küken noch nicht probiert, Mäuse frisst sie

Ist die Mutter der Katze bekannt: nein
 
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
  • #15
Hier sind es auch zwei Wurfgeschwister, ich fülle jetzt einmal für Beide aus.

A. Gebarfte Katze

Alter: 13 Monate
Rasse: EKH
Geschlecht: 1x männlich, 1x weiblich
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Tierheim
[Die Mutter wurde mit ihren drei Kitten vom ehemaligen Besitzer im Tierheim abgegeben, nachdem sie ihren Wurf hatte.]
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: so seit zwei- drei Monaten vielleicht.
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Der Kater hat direkt Rohfleisch gefressen, die Katze hat einen weiteren Tag dafür gebraucht. Danach gab es dann voll supplementiertes Fleisch, was auch sofort angenommen wurde.
Was wurde vor Barf gefüttert: Hier Nassfutter, im Tierheim Nass- und Trockenfutter.
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht probiert.


B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: EKH
Haltung: Freigängerin
Fütterung der Mutter: Da sie Freigängerin war, hat sie beim ehemaligen Besitzer wohl Trocken- und vielleicht auch Nassfutter bekommen und sich zusätzlich selbst versorgt. Im Tierheim dann Nass- und Trockenfutter.
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: s.o.

Möchtest du das nur aus privatem Interesse herausfinden oder steckt da mehr dahinter?
 
F

four-roses82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. August 2011
Beiträge
14
  • #16
A. 1.Gebarfte Katze

Alter: 10
Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich
Haltung: Wohnungshaltung momentan, war aber auch schon Freigänger
Herkunft der Katze: Bauernhof
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: ca. 2 Monate
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht versucht, Katze fängt und frisst aber Mäuse wenn Sie kann ;)

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: EKH
Haltung: Freigängerin
Fütterung der Mutter: Selbstversorgerin
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Ich gehe davon aus: Selbstversorgerin

A. 2.Gebarfte Katze

Alter: 6 Jahre
Rasse: EKH
Geschlecht: männlich
Haltung: Wohnungshaltung momentan, war aber auch schon Freigänger
Herkunft der Katze: Bauernhof
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: ca. 2 Monate
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht versucht, Kater hat aber auch noch nie eine Maus gefangen oder gefressen.

B. Mutter der gebarften Katze wie bei der 1.Katze



Ich glaub meine beiden Mietzen passen voll in dein Bild :)
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #17
A. Gebarfte Katze

Alter: 2 Jahre
Rasse: EKH
Geschlecht: m
Haltung: Wohnungshaltung m. gesichertem Freigang (also ohne Beute)
Herkunft der Katze: von privat, kam mit 11 Wochen zu mir
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: Mai 2010
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht ausprobiert


B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: vermutlich auch EKH
Haltung: Freigängerin
Fütterung der Mutter: Nass- und Trockenfutter
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: nicht genau bekannt, aber ich vermute Nass- und Trockenfutter / Selbstversorgerin (da Hardcore-Freigängerin)


A. Gebarfte Katze

Alter: 2 Jahre
Rasse: EKH
Geschlecht: w
Haltung: Wohnungshaltung m. gesichertem Freigang (also ohne Beute)
Herkunft der Katze: Tierheim, Vorgeschichte unbekannt
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: Mai 2010
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: grobe Stücke
Frisst die Katze ganze Küken: noch nicht ausprobiert

B. Mutter der gebarften Katze
nicht bekannt
 
Aylamaus

Aylamaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
286
Ort
Rheingau
  • #18
A. Gebarfte Katze Ayla

Alter: 1 Jahr 4 Monate
Rasse: EKH / Maine Coon Mix
Geschlecht: weiblich, kastriert
Haltung: Freigänger
Herkunft der Katze: privat, Mutterkatze gehört der Tante einer Kollegin. Ist unkastriert ausgebüxt und hat sich unbemerkt mit dem Maine Coon Kater der Nachbarin gepaart.
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: seit Januar 2011
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nassfutter Animonda Carny / Trockenfutter RC
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: gewolft
Frisst die Katze ganze Küken: nein

Ist die Mutter der Katze bekannt: Falls ja, bitte weiter mit Teil B!
[Bitte auch ausfüllen, falls die Mutter bekannt war, aber starb oder aus anderen Gründen die oben beschriebene Katze nicht versorgen konnte, sodass diese dann per Hand aufgezogen wurde]

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: EKH
Haltung: Wohnungshaltung
Fütterung der Mutter: Nassfutter- und Trockenfutter
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Nass- und Trockenfutter


A. Gebarfte Katze Shari
Alter: 1 Jahr 1 Monate
Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich, kastriert
Haltung: Freigänger
Herkunft der Katze: Pflegestelle, Mutter Streunerin, in der Pflegestelle geboren worden, in der Rubrik "Notfellchen" hier im Forum von mir adoptiert worden.
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: Dezember 2010
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter und TeilBARF
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: gewolft
Frisst die Katze ganze Küken: ja

Ist die Mutter der Katze bekannt: Falls ja, bitte weiter mit Teil B!
[Bitte auch ausfüllen, falls die Mutter bekannt war, aber starb oder aus anderen Gründen die oben beschriebene Katze nicht versorgen konnte, sodass diese dann per Hand aufgezogen wurde]

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: EKH
Haltung: Streunerin
Fütterung der Mutter: in der Pflegestelle Nass- und Trockenfutter und TeilBARF, davor unbekannt
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Nass- und Trockenfutter und TeilBARF
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
  • #19
Dann nehme ich mal stellvertretend eine Katze, dessen Mutter ich kenne.

A. Gebarfte Katze

Alter: dreiviertel Jahr
Rasse: EHK
Geschlecht: männlich
Haltung: Wohnungshaltung
Herkunft der Katze: Privat
Vorgeschichte: Ein Kater aus einem Wurf von vier Katern. Mutter unkastrierte Hauskatze, Vater aufgenommener Streuner (er ist inzwischen kastriert), Wohnungshaltung
Handelt es sich bei der Katze um eine Handaufzucht: nein
Seit wann gebarft: seit er 12 Wochen alt ist
Wie lange dauerte Umstellung auf Barf: Barf sofort angenommen
Was wurde vor Barf gefüttert: Nass- und Trockenfutter (hauptsächlich Trockenfutter)
Welche Futterbeschaffenheit bevorzugt die Katze: egal
Frisst die Katze ganze Küken: ja

B. Mutter der gebarften Katze
Rasse: EHK
Haltung: Wohnungshaltung
Fütterung der Mutter: Nass- und Trockenfutter (hauptsächlich Trockenfutter)
Fütterung der Mutter während Trächigkeit und Säugen: Nass- und Trockenfutter (hauptsächlich Trockenfutter)
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
390
  • #20
Ganz kurz schon einmal VIELEN DANK an alle, die bisher mitgemacht haben!!

Ich werde noch ein wenig sammeln und mich dann an die Auswertung machen.

Viele Grüße
Kralle
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
  • Sticky
  • mrs.filch
  • Barfen
4 5 6
Antworten
107
Aufrufe
190K
K
2kugelaugen
Antworten
7
Aufrufe
4K
giovanna_sr
giovanna_sr
Z
Antworten
5
Aufrufe
7K
Polayuki
Polayuki
Z
Antworten
0
Aufrufe
19K
Z
E
Antworten
6
Aufrufe
903
JK600
JK600

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben