Über Nacht wie ausgewechselt

Isaleinchen

Isaleinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2011
Beiträge
144
Ort
Eibau
Guten Morgen!

Einer meiner Katermänner verhält sich seit heut früh total anders.
So kenne ich meinen Plüschkugelblitz garnicht... :confused:

Ich weiß gar nicht so recht wie ich das beschreiben soll. Gestern Abend war alles noch wunderbar.
Wir haben auf der Couch gesessen, die beiden Kater bei uns, alles wie immer.

Heute Morgen stehe ich auf, füttere die Katzen und wundere mich darüber, dass nur Carlchen zum Essen kommt.
Normalerweise ist mein Lenny wie die Raupe Nimmersatt. Futter lässt er sich sonst NIE entgehen! :eek:

Als ich dann hochgegangen bin, um zu schauen, wo er denn steckt, bin ich ordentlich erschrocken. Er saß unter einem Sessel, total verstört. Als Carl das mitbekam, ist er natürlich auch gleich schauen gegangen.
Lenny tat so, als würde er uns nicht kennen. Ich wurde ausgiebig beschnuppert, Carl hat er angefaucht und weggeknurrt!
Normalerweise sind die beiden ein Dreamteam, die besten Katerkumpel, die man sich vorstellen kann! :sad:

Allen Ernstes: Ich habe diesen Kater in anderthalb Jahren, die die beiden jetzt bei uns sind noch nicht einmal fauchen oder knurren hören!
Und so, wie er da gesessen hat, habe ich den kleinen Kerl auch noch nicht erlebt. Wie als hätte er ein Gespenst gesehen. :( Als säße da ein ganz anderer Kater vor mir...

Übrigens: Er knurrte das Carlchen immernoch an, als ich auf Arbeit gegangen bin. Das war ca. eine Stunde nach dem Füttern.
Mein Freund ist bis 09:15 Uhr zu Hause und geht erst später auf Arbeit, ich lasse mir von ihm berichten.

Heute Nachmittag gehts ab zum TA, wenn sich keine Besserung zeigt.

Hatte das evtl. schonmal eine eurer Katzen? Was kann da los sein?
Ich habe noch nie erlebt, dass ein Tier so eine Wesensänderung in so kurzer Zeit durchmacht... Könnte er unter Schock stehen? (Allerdings bliebe dann noch die Frage: Warum?!)

Vielen Dank euch schonmal! :oops:
 
Werbung:
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
Vielleicht hat er sich in der Nacht irgendwo wehgetan?
Ich denke auch erst mal zum TA damit Schmerzen ausgeschlossen werden können
 
Isaleinchen

Isaleinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2011
Beiträge
144
Ort
Eibau
Hm, das habe ich mir auch schon gedacht. Habe ihn heute früh abgetastet, um zu schauen, ob er irgendwo eine schmerzhafte Reaktion zeigt oder verletzt ist.
Ich konnte allerdings nichts entdecken/ ertasten. Und er hat auch nicht so getan, als würde ihm irgendwas wehtun...
 
chocohasi

chocohasi

Benutzer
Mitglied seit
16 September 2012
Beiträge
52
Ort
Eschborn
Ist jetzt nur ne völlig blöde Vermutung... Schlafwandelt einer von euch??? :aetschbaetsch2:

Nein, ich würde jetzt eigentlich auch eher auf irgendeine krankheitsbedingte Ursache schließen.

Was auch möglich wäre, z. B. ein Stromschlag (falls er an Kabeln rumgeknabbert hat oder in die Steckdose gefasst...) oder er hat sich vor irgendetwas anderem total erschrocken! Hat er vielleicht was runtergeschmissen? Habt ihr denn nichts gehört in der Nacht oder ist gestern abend beim schlafen gehen irgendetwas ungewöhnliches passiert?

Also entweder krankheitsbedingt oder er hat sich vor irgendetwas schlimm erschrocken (worauf ich fast eher tippe).
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Wenn wir abtasten, ist das meistens was ganz anderes, als wenn der TA abtastet.

Ich habe bei meinen Tieren auch immer versucht, selber zu ertasten, was wohl los sein koennte und fand nie etwas.

Aber dann beim TA ... er schaut in die Augen, tastet ab und schwubbs, eine Reaktion des Katzentieres und der TA weiss was los ist.

Was vielleicht helfen koennte, ist, wenn Du sein seltsames Verhalten kurz filmen koenntest? Mir hat das zweimal sehr geholfen, dass ich zuhause gefilmt habe und das dann dem TA vorfuehren konnte.

viel Glueck!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wie als hätte er ein Gespenst gesehen.
Das hat er wahrscheinlich auch .. ich vermute, es ist in der Nacht etwas vorgefallen, daß ihn tief erschreckt hat.
Entweder war Carl beteiligt oder grad auch nur in der Nähe.
Das kann etwas am Fenster sein, etwas umgefallenes, eine plötzliche Wahrnehmung, ein Hochschrecken aus dem Tiefschlaf, vielleicht war es Carl, der erschrocken war und gerufen oder gemaunzt hat.
All das kann so eine Reaktion auslösen.

Dann braucht es Zeit, bis er sich wieder beruhigt.

TA schadet nicht, aber ich vermute, es gibt eine harmlose Erklärung dafür.

Versuch, nicht zu angespannt zu sein und zu sehr drauf einzugehen. Mach einfach völlig normalen, ruhigen Alltag.
 
Zuletzt bearbeitet:
YoghoCat

YoghoCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
396
Ort
S-H
Ich habe so eine Wesenveränderung bei meinen 3 Katzen erst ein Mal beobachtet. Meine Coonie-Dame ist sonst auch sehr aufgeweckt und immer dabei, wie ein Hund, schnattert viel usw.

Vor etwa 4 Monaten wollte sie aber morgens nicht mit uns aufstehen. Als es Futter gab, kam sie auch nicht. Da klingelten bei mir die Alarmglocken. Sie ließ sich auch nicht mit gutem Zureden unter dem Bett hervorholen.

Wir sind dann natürlich noch am selben Tag zum TA gefahren und es stellte sich raus, dass sie eine Magenverstimmung hat. Schlimmer Durchfall und Erbrechen kamen erst in den Abendstunden.

Mein Tipp: Ab zum TA! Ein Tier, was sich plötzlich so anders verhält, hat sehr wahrscheinlich irgendein Problem. Katzen verstecken sich ja häufig, wenn es ihnen nicht gut geht und dein Kater tut dies ja offensichtlich. Dass er knurrt und faucht bedeutet wahrscheinlich, dass er in Ruhe gelassen werden möchte.

Teste doch mal, ob er sein Lieblings-Leckerchen annimmt.

Gute Besserung für den Katermann!
 
Herr Lehmann

Herr Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
1.925
Ort
To Huus in Cuxhaven
Herr Lehmann hatte das vor ein paar Wochen auch.

Bin morgens aufgestanden und wunderte mich schon, daß ich unfallfrei ohne über den Kater zu fallen ins Badezimmer konnte.

Also erstmal auf die Suche nach dem Katzenmann gemacht. Er war im oberen Stockwerk und hatte sich an der Treppe versteckt und starrte Richtung Gästezimmer. Dort hatten die Kinder am Wochenende den Fernseher angeschlossen und das Kabel lag schlangenförmig im Zimmer rum, da zuviel Kabel.
Er hatte so eine Angst davor, Augen weit aufgerissen.

Habe ihn dann mit runter in die Küche genommen, wo er dann auch erstmal nicht mehr raus wollte.

Dann Kabel aufgerollt und im Laufe des Tages habe ich ihn dann mit Keksen wieder laaaaaaannnggsam an die anderen Räume gewöhnt. Und ihm immer wieder gesagt, daß das böse Monster weg ist. :oha:
 
Isaleinchen

Isaleinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2011
Beiträge
144
Ort
Eibau
Hey!

Erstmal vielen, vielen Dank für eure Hilfe! :smile:

Aber ich glaube ich kann Entwarnung geben:
Bin soeben nach Hause gekommen und habe zwei kuschelnde Kater auf dem Sessel vorgefunden! :rolleyes:

Nachdem sie mich erspäht haben, kam Lenny freudig schnurrend auf mich zugehopst und streicht mir grad um die Beine, als wäre nie etwas gewesen. :pink-heart:

Auf dem Küchentisch liegt ein Zettel von meinem Freund: "Entweder mein Modellauto hat fliegen gelernt, ist selbständig vom Regal gesprungen und hat sich dann von ganz allein hinter der Couch versteckt, oder ich weiß, vor was sich der Doofkater erschrocken hat... :aetschbaetsch1:"

Das erklärt Einiges... :D

Trotzdem Danke nochmal für eure Hilfe! :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Na siehst du.
Sehr schön. :)
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben