Tränendes Auge + Niesen (10 wochen alt)

  • Themenstarter Icephoenix
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

mir ist eben als ich heim kam (war 2 Tage weg) aufgefallen, dass bei einem meiner Babys (Lilly, 10 wochen alt) ein Auge ganz gerötet ist und tränt. Die "Tränen" sind irgendwie ein bisschen schleimig...
Ausserdem nießt sie auffällig oft, alle 2-3 Minuten.

EDIT: Natürlich waren die Babys NICHT 2 Tage alleine, mein Freund war hier und er meint, dass sie das gestern noch nicht hatte!
Ansonsten ist sie munter, kuschelt mit ihren Geschwistern usw.

Zum Tierarzt gehts gleich morgen früh! Habe meine Mutter im Urlaub angerufen und sie meinte, das wäre sicher auch nichts "harmloses". (Eine unserer alten Katzen hatte mal Katzenschnupfen und dauernd tränende Augen.)

Wollte nur wissen: Was könnte es eurer meinung nach sein? Muss ich mich auf was schlimmes gefasst machen?! :(

PS: Sie wurde vor 3 Wochen zum 1. mal geimpft!
 
Werbung:
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Der Gang zum TA ist auf jeden Fall die beste Lösung. Ich hätte an deiner Stelle sofort angerufen und mich ein wenig beraten lassen (vielleicht hat dein TA ja noch geöffnet und du kannst es nachholen). Wenn es jetzt Katzenschnupfen ist, müsste man ja auch über Quarantäne nachdenken? Ich möchte den Teufel aber nicht an die Wand malen. Wenn der TA morgen eine Infektion ausschließen kann, wirst du bestimmt eine Augensalbe bekommen. Vielleicht saß die Kleine ja auch nur im Zug und das Auge ist deswegen gerötet (Augensekret ist dann auch weiß und schleimig) ... das Niesen könnte auch allergiebedingt sein. Da sich die Kleine ja bereits seit ihrer Geburt bei euch befindet, würde ich Staub als Ursache dafür ausschließen.

Habt ihr mal die Temperatur gemessen?

PS: Dann ist ja nächste Woche wahrscheinlich auch wieder ein Impftermin angesagt. Wurde die Kleine deswegen diese Woche schon entwurmt?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich möchte nicht ausschließen, daß das eine Impffolge ist.

Wenn Du zum TA gehst, laß vor jeder Behandlung zuerst einen Abstrich zur exakten Bestimmung des Erregers machen. Meistens wird sehr unbekümmert AB gespritzt, das nach Impfungen und den -folgen kontraproduktiv ist, selbst wenn Bakterien die Erreger der momentanen Entzündung sind.

Wurde gegen Leukose geimpft? Und vorher auf Leukosetiter geprüft? Mit 7 Wochen bereits geimpft?

Wurde die Kleine deswegen diese Woche schon entwurmt?
Entwurmen ist nicht immer nötig, nur dann, wenn begründeter Verdacht besteht oder Würmer nachgewiesen sind.
Die Wurmkur zum Impfen dazu ist eine fast zu hohe Belastung für den jungen Organismus!

Du kannst jetzt die Äuglein sehr vorsichtig waschen mit einer Mischung aus Augentrosttee und verdünnter Calendula. Mit gut ausgedrücktem Baumwollläppchen immer wieder die geschlossenen Äuglein abreiben, sehr vorsichtig!
Das Läppchen sollte immer 'mauswarm' sein, also Körpertemperatur, um den Kälteschock dem Miezchen zu ersparen.

Gegen das Niesen empfiehlt sich jetzt mal Salbeidampfbad, weißt Du, wie man das macht?

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

@BHK
Ich hätte an deiner Stelle sofort angerufen und mich ein wenig beraten lassen (vielleicht hat dein TA ja noch geöffnet und du kannst es nachholen)

Leider hat meine Haus-Tierärztin Donnerstags garnicht offen, erst Freitag nachmittag wieder.
Sollte das Auge allerdings schlimmer werden, fahren wir morgen vormittag lieber gleich in die Klinik! Bedeutet zwar 30 minuten Busfahrt, aber das wird sie überleben!

Vielleicht saß die Kleine ja auch nur im Zug und das Auge ist deswegen gerötet (Augensekret ist dann auch weiß und schleimig)

Im Zug könnte sein! Das Zimmer ist recht stickig und darum ist immer ein Fenster gekippt und oft ist der Ventilator an. Ich hoffe, es ist nur sowas "harmloses"...

Da sich die Kleine ja bereits seit ihrer Geburt bei euch befindet, würde ich Staub als Ursache dafür ausschließen.

Die Babys kamen zu uns als sie 4 Wochen alt waren, aber das ist ja trotzdem schon recht lange!

Der nächste Impftermin ist am 25.07. und entwurmt wurden sie kurz vor der ersten Impfung (25.06.)

@Zugvogel:

Wurde gegen Leukose geimpft?

Also auf dem Zettel für die Nachimpfung sind nur Katzenschnupfen, -seuche und Tollwut angegeben... Kenne mich damit leider noch nicht so gut aus ...

Augentrosttee und verdünnter Calendula

Sowas haben wir leider nicht, keins von beidem...
Habs eben mit handwarmem Wasser gemacht.

Gegen das Niesen empfiehlt sich jetzt mal Salbeidampfbad, weißt Du, wie man das macht?

Nein leider nicht und ich bezweifel, dass wir irgendwas mit Salbei im Haus haben. Ab morgen abend ist meine Mutter wieder da, die kennt sich bestimmt besser aus & kann sachen nachkaufen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Eine Impfreaktion schließe ich nach dieser Zeit (3 Wochen) eigentlich weitestgehend aus.

Sie könnte etwas in's Auge bekommen haben, was die Reizung hervorruft - oder auch Zug, z. B. durch gekippte Fenster.

Das Niesen macht mich stutzig -- rein theorethisch ist es natürlich möglich, daß sie Katzenschnupfen hat.

Wie geht es den anderen Kätzchen?

Hat die kleine Lilly Fieber?

Wie benimmt sie sich? (auffällig ruhig oder normal?)

Wie ist ihr Bewegungsablauf? Hat sich da etwas verschlechtert?

Wie ist ihr Appetit?

Kot- und Urinabsatz normal?

Ist sie mal ausgebüxt und draußen unterwegs gewesen? Wenn ja, bei welchem Wetter?

Gehen bei Euch viele Leute von draußen mit den Schuhen hinein und hinaus? Werden die Straßenschuhe auch im Zimmer getragen, in die Babies sich oft aufhalten?

Es ist durchaus möglich, Krankheiten durch menschliche Kleidung und Schuhwerk ins Haus zu schleppen....

Da sie noch sehr jung ist, solltest Du auf jeden Fall umgehend mit ihr zum TA (also nicht später als morgen) Je eher eine Diagnose gestellt wird und die Behandung erfolgen kann, desto besser sind die Heilungschancen.


Auch für den TA ist es wichtig, daß Du so viel wie möglich über das Kätzchen und ihre Lebensumstände erzählen kannst sowie über eventuelle Verhaltensänderungen.


Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, daß sie etwas gaaanz Harmloses hat, nur eine leichte Bindehautreizung o. ä., was sich mit den richtigen Mitteln wunderbar und schnell behandeln läßt.

Gute Besserung für die kleine Mieze :) vor allem von meiner Lilly an ihre kleine Namensschwester....:)
6o1je8.jpg
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Eine Impfreaktion schließe ich nach dieser Zeit (3 Wochen) eigentlich weitestgehend aus.
Wieso schließt Du das eigentlich aus?

Zugvogel
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
So, der Reihe nach:

Wie geht es den anderen Kätzchen?

Denen gehts augenscheinlich gut wie immer, Brüderchen Zecke liegt grade auf meinem Schoß und kuschelt und spielt (und nervt beim tippen) ;)
Tigger liegt mit Lilly auf dem Bett und er benimmt sich auch wie immer! (Schmusig, aufgeweckt, hat vorhin auch gespielt!)

Hat die kleine Lilly Fieber?

Das weis ich leider nicht. Wie genau kann man das feststellen? Nur mit Thermometer, nehme ich an? Ich schau gleich mal, dass ich eins auftreibe. Was wäre denn normale Temperatur?!

Wie benimmt sie sich? (auffällig ruhig oder normal?)

Also jetzt schläft sie, aber vorhin hat sie auch gespielt und war sehr munter, hat mir das Ohr "abgequatscht", ist bei ihr aber normal. Also im Verhalten ist nichts unnormales!

Wie ist ihr Bewegungsablauf? Hat sich da etwas verschlechtert?

Sie bewegt sich ganz normal...also mir ist nichts aufgefallen! Habe sie ja extra beobachtet.

Wie ist ihr Appetit? Kot- und Urinabsatz normal?

Kann ich leider nicht beurteilen da ich eben 2 tage weg war. Aber meinem Freund ist bei allem nichts aufgefallen, sie haben wohl alle 3 gut gefressen und was Kot&Urin angeht werd ich sie heut beobachten!

Ist sie mal ausgebüxt und draußen unterwegs gewesen?

Nein! Die Kleinen waren und sind NUR im Haus, sogar auf dem Balkon nur sehr sehr selten und auch nur bei gutem wetter (max 10 minuten)

Gehen bei Euch viele Leute von draußen mit den Schuhen hinein und hinaus? Werden die Straßenschuhe auch im Zimmer getragen, in die Babies sich oft aufhalten?

Die letzten 2 Tage war nur mein freund hier, davor meine Oma und sonst niemand. Schuhe werden vor der Haustür ausgezogen, die Kleinen haben also keinen Kontakt damit!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Klingt nach Chlamydien...

lass morgen beim Doc nen Tupfer machen und wenn sich mein Verdacht bestätigen sollte, bestehe auf eine behandlung mit Oxyteracyclin Augensalbe und Zitromax und behandele die beiden Jungs und Zoe gleich mit- auch, wenn sie noch symptomfrei sind.
Dosierung und Behandlungsschema gebe ich dir gerne per PN#

Augentrost / Euphrasia kannst du uns Auge tropfen, wenn du noch was bekommst, aber bitte nciht mit Läppchen reiben
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hallo Raupenmama,

Du meinst auch, keinerlei Behandlung ohne vorherige exakte Diagnose?

Das mit 'Auge mit Läppchen reiben' ist so gesehen, daß man mit dem warmen Läppchen gleich vorsichtig etwas Schmodder rauswischen kann; natürlich soll nicht gerubbelt werden, wie man sich z.B. schmutzige Hände wäscht ;)

Zugvogel
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
Hallo Raupenmama,

Du meinst auch, keinerlei Behandlung ohne vorherige exakte Diagnose?
keinerlei Behandlung ist ein dehnbarer Begriff... Euphrasia als Ersthilfe geht immer- aber bitte TROPFEN, nciht wischen!
Das mit 'Auge mit Läppchen reiben' ist so gesehen, daß man mit dem warmen Läppchen gleich vorsichtig etwas Schmodder rauswischen kann; natürlich soll nicht gerubbelt werden, wie man sich z.B. schmutzige Hände wäscht ;)

Zugvogel

Das Läppchen muss FUSSELFREI und leicht feucht sein udn immer NUR von INNEN NACH AUSSEN "reiben"- NIEMALS umgekehrt...
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #11
Hallo nochmal,

liebe Raupenmama,

danke für deine Einschätzung. Sollte sich dein Verdacht bestätigen, komme ich sicher nochmal auf dich zurück :)
Das Auge kneift Lilly mitlerweile auch zusammen, ich glaube ich fahre lieber gleich morgen vormittag in die Klinik und warte nicht, bis meine Haus-TÄ offen hat...

EDIT: Habe grad mal geschaut, Augentrost haben wir leider nicht :( Gehts auch erstmal (nur für heute abend!) mit handwarmem wasser und kosmetiktüchern? (Die Fusseln meiner ansicht nach eigentlich nicht und sind schön weich)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Lauwarmes Wasser zum vorsichtigen Schmodderwegputzen geht auch, aber Kosmetiktücher nur dann, wenn sie nicht beduftet oder sonstwie befrachtet sind und natürlich nicht fuseln. Deswegen rate ich lieber zu kleinen Baumwolltüchlein, ein zerschlissenes Taschentuch oder so.

Immer nur die geschlossenen Äuglein behandeln.

Hast Du zufällig Notfalltropfen daheim? Dann mach in eine halbe Tasse lauwarmes Wasser ca 2-3 Tropfen davon und nimm das zur Augenreinigung.

Zugvogel
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
bitte kein Wasser, sondern physiologische Kochsalzlösung
(1/2 Teel Salz mit 500ml Wasser aufkochen und abkühlen lassen) nehmen
keine Kosmetiktücher, sondern ein gebügeltes Geschirrtuch oder ein Leinenläppchen
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #14
laut ärztin ist es eine einfache infektion.

sie hat eine spritze bekommen (ich schau gleich, was es war) und augensalbe, die alle 4 pelzis bekommen sollen.

infos gibts nachher, bin sehr durcheinander; eine meiner ratten musste auch zum doc, sie (bzw er...) hat einen fast tennisball großen tumor im bauchraum und muss wahrscheinlich eingeschläfert werden.......
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #15
laut ärztin ist es eine einfache infektion.

sie hat eine spritze bekommen (ich schau gleich, was es war) und augensalbe, die alle 4 pelzis bekommen sollen.

Oh wie "gut!" Nix Dramatisches - einfache Infektion ist nicht schön, läßt sich aber gut behandeln. Bin sehr froh, daß es relativ harmlos ist. Bei Kitten muß man ja immer gleich doppelt Angst haben.
Ich wünsche Deinen Kätzchen gute Besserung. Lilly natürlich auch wieder, hat sie extra nochmal dazu gesagt, als sie eben reinkam ;)


infos gibts nachher, bin sehr durcheinander; eine meiner ratten musste auch zum doc, sie (bzw er...) hat einen fast tennisball großen tumor im bauchraum und muss wahrscheinlich eingeschläfert werden.......

Oh Nein, wie furchtbar! :eek: Das armen Rattengetier -- (ich hatte auch mal eine).... leider sterben die armen Kleines-chen sehr häufig und früh an Tumoren :(:(

Ich wünsche Dir viel Kraft für die schwere Zeit, die wahrscheinlich nun auf Dich zukommt!
Für den kleinen Rattenmann ist es sicherlich eine Erlösung, wenn er nicht (mehr) leiden muß..... aber es ist sooo traurig, wenn das geliebte Fellchen gehen muß.

Wir sind in Gedanken bei Dir!!
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #16
Hallo nochmal...

Dummerweise steht auf der Rechnung nur "Injektion 504aaa" Schnupfen, Nießen
Aber mein Freund GLAUBT, dass es Penicillin war... :confused: Jedenfalls ein Antibiotikum, dass sie am Montag nochmal bekommen soll. Daher muss ich eh nochmal nachfragen...

Und die Salbe ist Dexamytrex Augensalbe, davon bekommen alle 4 Pelzis 3-4 mal am Tag einen kleinen Klecks ins Auge.

OFFTOPIC:
leider sterben die armen Kleines-chen sehr häufig und früh an Tumoren

Er wäre im September 2 Jahre alt geworden... :( Ich geh gleich nochmal zu meiner Haus-TÄ und wenn sie auch Tumor sagt, lass ich ihn gehen...

Er ist meine erste Ratte, die eingeschläfert werden muss... Also der erste Totkranke meines ersten rudels...
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #17
Wie lange dauerts denn, bis das Auge abheilt und aufhört zu tränen?
Ich hab gestern & heute früh immer gut Salbe drauf gemacht und es sieht eher noch ein bisschen schlimmer aus... :confused:
Oder bin ich zu ungeduldig?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Mit Naturheilmitteln gehts ca 2 Tage, bis man sichbar eine Verbesserung erkennen kann, bis zum ganz heilen 1 Woche bis 14 Tage etwa.

Wie Antibiotika wirken, weiß ich nicht, kenn ich mich net aus.

Gib dem Organismus Zeit, das alles zu bekämpfen. Es geht schon ein bissel tiefer als Staub, den man schnell mal wegwischen kann.

Zugvogel
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
Wie lange dauerts denn, bis das Auge abheilt und aufhört zu tränen?
Ich hab gestern & heute früh immer gut Salbe drauf gemacht und es sieht eher noch ein bisschen schlimmer aus... :confused:
Oder bin ich zu ungeduldig?
nein, bist du nciht! ab zum TA... es sollte scih inzwischen etwas verändert haben...aber POSITIV, oder die Infektion ist doch nciht so harmlos und du hast die falsche Salbe
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #20
Hab grad mal in der Klinik angerufen, wo ich war. Die ham ja immer offen.
Die Ärztin meinte, dass es auch mal 2 Tage dauern kann, bis alles richtig anschlägt. Am Montag müssen wir eh nochmal hin, weil Lilly nochmal eine Spritze bekommen soll - wenns bis dann nicht besser ist, gibts eine andere Salbe! Achja und wir sollen öfter schmieren..also salbe ins auge
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
145
GroCha
K
Antworten
6
Aufrufe
3K
alex2005
alex2005
C
Antworten
4
Aufrufe
5K
A
nadala
Antworten
6
Aufrufe
12K
Buchenblatt
Buchenblatt
O
Antworten
9
Aufrufe
14K
FrauFreitag
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben