TH "Spende"

  • Themenstarter [wednesday]
  • Beginndatum
[wednesday]

[wednesday]

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2011
Beiträge
87
Ort
06
Hallo,
ich habe TroFu, dass ich gerne dem TH geben möchte, wir haben es geschenkt bekommen, aber ich möchte es nicht verfüttern da ich es nicht so toll finde (mindere Qualität).
Sollte ich es jetzt lieber weg schmeißen, wegen der Qualität, oder nimmt das TH das trotzdem gerne. Noch dazu, das TroFu ist schon geöffnet (wie lange weiß ich es nicht, bei uns aber seit 2 Monaten). hab es jetzt erstmal zugeklebt.

hätte auch NaFu.
 
A

Werbung

Probier es einfach aus.
Teilweise werden auch Futterstellen betreut. Die Wilden fressen meist alles - hauptsache es macht satt.
 
Die Wilden fressen meist alles - hauptsache es macht satt.
das meist kann man getrost streichen. Die fressen ALLES!:smile:

LG
 
Manche Tierheime nehmen keine geöffneten TroFu-Beutel an.
Kannst ja notfalls vorher fragen.


LG
 
Noch dazu, das TroFu ist schon geöffnet (wie lange weiß ich es nicht, bei uns aber seit 2 Monaten). hab es jetzt erstmal zugeklebt.
Jedes halbwegs vernünftige TH wird geöffnetes Futter nicht annehmen bzw. annehmen und wegwerfen.
 
Jedes halbwegs vernünftige TH wird geöffnetes Futter nicht annehmen bzw. annehmen und wegwerfen.
:confused: Warum? :confused:
Zumindest fragen kann man doch. Ich habe hier an die Katzenhilfe schon geöffnetes Trofu gegeben, was sehr gerne genommen wurde! Wegwerfen kann man es immer noch.
Ich habe neulich alte Trofu-Reste sogar noch die Igel bzw. andere Futtergäste verfüttert - schön eingeweicht, sonst hätte mein Kater es sich geschnappt.
 
Werbung:
Weil nicht jeder noble Absichten hat oder Ahnung von Hygiene (nein, das bezieht sich nicht auf die konkrete Frage oder die TE, es ist allgem. gemeint).
Weil man in die Leute und ihre Situation nicht reinblicken kann und sich wer weiß was einfangen könnte.
Weil geöffnetes Trockenfutter auch nicht in alle Ewigkeit haltbar ist.
 
:confused: Warum? :confused:
Zumindest fragen kann man doch. Ich habe hier an die Katzenhilfe schon geöffnetes Trofu gegeben, was sehr gerne genommen wurde! Wegwerfen kann man es immer noch.
Ich habe neulich alte Trofu-Reste sogar noch die Igel bzw. andere Futtergäste verfüttert - schön eingeweicht, sonst hätte mein Kater es sich geschnappt.

Das Problem ist (wurde mir mal in nem TH sehr nett erklärt, als ich ihnen dort auch einen leider schon geöffneten Beutel schenken wollte), dass immer die Gefahr besteht, dass das Futter nicht in Ordnung ist. Es gibt Menschen, die wirklich so krank sind zu versuchen, einem TH vergiftetes Futter unterzujubeln. Sicher ist das eine absolute Ausnahme, aber die meisten THs haben da eben sehr strenge Regelungen, nach dem Motto "Lieber vorbeugen, als das Nachsehen haben".

Entsprechend schließe ich mich da Gwion an.
 
Frag einfach mal nach. :)
Ich hatte hier auch einen angefangenen Beutel Trockenfutter und hatte per Kontaktformular des Tierschutzvereins auf der Webseite angefragt, ob die das auch nehmen. Und sie hatten nichts dagegen das er schon offen war.
 
  • #10
Ich würde es wegwerfen wenn es schon so lange geöffnet ist.
Natürlich fressen Katzen an Futterstellen oder in Tierheimen oft alles weil sie Hunger kennen und froh sind was zwischen die Zähne zu kriegen, egal was.
Aber auch sie haben ein Anrecht auf einwandfreies Futter.
Kauf eine grosse Packung gutes Trockenfutter und spende das,da freuen sie sich sicher.
 
  • #11
Unser Th nimmt (bis auf die eigenen Mitarbeiter und regelmäßige, zuverlässige Spender) keine geöffneten Packs. Das selbe gilt auch für benutztes Spielzeug. Wenn das Trofu minderer Quali schon 2 Monate offen im Schrank herumsteht, würde ich es wegwerfen (Futtermilben, ranziges Fett,...). Ich denke die zwei, drei Euro investiert man besser in ein neues Trofu oder Nassfutter.
Liebe Grüße
 
Werbung:
  • #12
ok, dann schmeiß ich es lieber weg...will ja nich dass da jemand krank wird:eek::eek:

...wie lange kann man denn offenes TF halten, und wie lange wenn ich es in eine plaste box mit deckel tu???

@ ELIA:
wird ich schon gerne machen, aber die großen packungen kosten schnell €20/30, was für mich etwas viel ist
(nicht weil es mir das nicht wert ist, aber man muss es sich ja immer erst mal leisten können 30€ auszugeben)
 
  • #13
wird ich schon gerne machen, aber die großen packungen kosten schnell €20/30, was für mich etwas viel ist
(nicht weil es mir das nicht wert ist, aber man muss es sich ja immer erst mal leisten können 30€ auszugeben)
Ehrlich gesagt - wenn du wirklich helfen willst, gib dem TH regelmäßig jedes Monat einen Betrag - ob nun 5, 10 oder 15 Euro.
Oder zumindest hie und da eine Geldspende.

Billiges (Trocken)Futter kriegen die noch allemal, aber wer soll die Kastrationen, den Tierarzt, Strom etc. zahlen?
Ich bin mir ziemlich sicher, jede TS-Orga ist über Geld sehr viel glücklicher als über jede Art Sachspenden.
 
  • #14
Ich schließe mich der Meinung von Gwion vollinhaltlich an.
Ich sammle regelmäßig in meiner engsten Familie Geld und bringe es ins nahegelegene Tierheim.
Die freuen sich "tierisch" darüber weil sie damit einiges ausrichten können.
 
  • #15
Bei meinem Arbeitgeber stehen Spendenboxen, wo man Futter reinlegen kann, da liegt auch regelmäßig TroFu dabei, dass einfach nur in Beutel oder Tüten verpackt ist. Die Mitarbeiterin von der Tierhilfe nimmt das alles mit... Die verfüttern es vermutlich auch an die Wilden. Ich werd sie bei Gelegenheit mal fragen, wenn ich sie das nächste Mal sehe.

Aber ich halte Geldspenden auch für sinnvoller, damit hilft man da, wo es wirklich Not tut.
 

Ähnliche Themen

Roberta
Antworten
17
Aufrufe
2K
Bleiente
B
LaLeLu
Antworten
6
Aufrufe
3K
alex2005
alex2005
L
Antworten
8
Aufrufe
1K
Gwion
G
T
Antworten
16
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
M
Antworten
40
Aufrufe
9K
EagleEye
EagleEye

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben