Teilbarf mit Felini Complete?

  • Themenstarter Tornasol
  • Beginndatum
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #21
Könnte ich statt dem Rinderfett auch Schweineschmalz oder Butter nehmen?
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #22
dann werd Ich die jetzigen 12 kg mit FC geben und danach werd ich es mal so angehen
Du kannst natürlich später auch Rezepte mit natürlichen Supplementen und FC-Rezepte durcheinander geben - ich fütter hier auch gelegentlich mit FC, a) um etwas geschmackliche Abwechslung zu dem ganzen Blutkram zu haben, und b) weil damit einige Spurenelemente zuverlässiger abgedeckt sind als mit den natürlichen Suppis allein.
Bei den natürlichen Supplementen solltest du auch nicht sofort drauflos bestellen, sondern dich vorher nochmal schlau lesen, sonst drohen Fehlkäufe.
Zum Beispiel brauchst du Seealgenmehl, bei dem der Jodgehalt mit angegeben ist, und das haben nicht alle Marken. (Sonst weißt du ja gar nicht, wie du's dosieren musst, um Jodmenge X ins Futter zu bringen.) Oder das mit dem Lachsöl. Oder oder.

Könnte ich statt dem Rinderfett auch Schweineschmalz oder Butter nehmen?
Im Prinzip schon. Wobei Butter eher ein Notfallplan ist, weil's halt Milchfett und kein Fleischfett ist, also nicht optimal in der Zusammensetzung.

Schweineschmalz find ich persönlich eine Zumutung in der Verarbeitung - da Schmalzbrocken von vielen Katzen aussortiert werden, muss man's vor dem Einrühren verflüssigen, aber ZU warm darf's auch nicht werden, weil das sonst den anderen Supplementen schaden kann ... beim Abkühlen gibt's aber wieder Klümpchen ... also ich würd's nicht mehr machen wollen.
Es gibt aber Barfer mit besseren Händchen beim Schmalzrühren als ich, und Katzen, die bei Schmalz unproblematischer sind ;)
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #23
Na super des mit dem seealgenmehl und Jod will der Kalkulator natürlich nicht wissen.Ich hatte das Seealgenmehl von Lunderland bestellt gibt es bei Gut-barfen.Was ist denn mit so Rinderfettpulver ginge das Auch statt Schmalz wenn das so doof zum verarbeiten ist?
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #24
Ich hole mir Hühnerhaut vom Geflügelhof. Zu 1 kg Fleisch gebe ich, je nach Sommer oder Winter 30-50g Hühnerhaut zu magerem Fleisch. Das wird deutlich besser akzeptiert als Schmalz oder andere vom Mensch verarbeitete Fette. Normalerweise frißt Katz ja kein Schmalz.
Am besten ist es eh gleich fettreicheres Fleisch zu kaufen. Da spart man sich die Zugabe.

Ich würde auf keinen Fall die kompletten 12kg mit FC supplementieren!

Meine haben über Jahre 2x die Woche rohes Fleisch pur bekommen. Nachdem ich dann, genau wie du, teilbarfen wollte und auch nur 3 Krümel FC am Futter waren war es völlig unfressbar! Natürliche Suppis dagegen wurden sofort akzeptiert. Erst nach einigen Jahren mochte man auch Fertigsuppis.

Auch das mit dem Teilbarfen klappte hier gar nicht. Nach den ersten Tagen Barf verweigerte man jegliches Nafu. Also habe ich eben mit Vollbarf weiter gemacht und habe einen Schnellkurs in Sachen Barf hinlegen müssen.
Allerdings habe ich durch die Grundrezepte auch schnell ein Gefühl für die Mengen und Abmessungen bekommen. Gelernt wie wo was habe ich so viel schneller als mit der Verwendung von Fertigsuppis.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #25
So also nun noch ein Versuch :) Wäre euch für Eure Meinungen dankbar

2000 g Putenbrust ohne Haut
60,3g Rinderleber
3,6g Dorschlebertran
2,6g Seealgenmehl Lunderland 500-1200ppm
4g Bierhefe
170,1 g Rinderblut
3 Tr. Vit E
1,8g Knochenmehl
12,2 g Calciumcarbonat 36%
5,2g Meersalz
301,8g Rinderfett
6,6g Lachsöl
1022,8g Wasser


Danke
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #26
Ich habe es jetzt nicht nachgerechnet, aber es sieht auf den ersten Blick ok aus.

ICH würde auf keinen Fall über 300g Rinderfett (Pulver?) ins Rezept geben.
Hol dir eine Entenbrust (für dich selber) und schneid davon maximal 100g Haut/Fett ab, eher nur 60g (Frühling!). Diese machst du entweder mit ins Rezept oder du servierst sie auf einem Extra Tellerchen (jeden Tag ein paar Bröckchen).

Ballast fehlt noch und mach nur soviel Wasser ins Rezept um die Suppis gut zu verteilen. Wasser einfrieren macht ja auch keinen Sinn. Den Rest gibst du beim Servieren dazu. Pi mal Daumen reicht. So findest du auch heraus wieviel Wasser akzeptiert wird.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #27
Ok und die 100g Fett reichen? Weil der Kalkulator eben diese 301g verlangt um 100% abzudecken. Sollte ich Balaststoffe überhaupt rein machen? Ich habe diese jetzt absichtlich weg gelassen weil sie ja noch tagsüber Nassfutter bekommen sollen und ich dachte da ist bestimmt genug drin.
das mit dem Wasser ist auch ein guter Tipp,werde ich so machen danke :)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #28
Der dubarfst-Kalkulator geht von nem extrem hohen Kalorienbedarf aus und will entsprechend viel Fett im Futter haben - es reicht für normale Katzen völlig aus, wenn du in der Auswertung auf ca. 80% des Kalorienbedarfs kommst. (Obacht, wenn du die Fettzugabe reduzierst, musst du auch die anderen Supplemente nochmal nachjustieren.)
Was die Ballaststoffe angeht, das musst du letztlich ausprobieren - wenn der Output zu hart wird, dann war's zuwenig Gemüse. Katzen ticken da sehr unterschiedlich. Viele brauchen auch bei 100% Barf gar keine Ballaststoffe, aber meine z.B. brauchen ihre 50 g Gemüse pro kg Fleisch, die der Kalki automatisch dazurechnet, egal wieviel Nassfutter es noch dazu gibt.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #29
Du hast ja jetzt schon Antworten bekommen. Was mir aber noch aufgefallen ist:

6,6g Lachsöl im Rezept sind ziemlich viel, besonders da du auch noch Dorschlebertran verwendest. Der nebenbei auch nicht unbedingt jeder Katzes Geschmack ist, also viel Erfolg damit. Bei Dorschlebertran würde ich also gar kein Lachsöl zugeben und wenn du keinen im Rezept hast, dann reichen ca. 1g Lachsöl auf 1kg Fleisch.

Das Wasser wird sich durch die Anpassung beim Fett auch reduzieren, denn die Menge wäre sonst vermutlich insgesamt auch zu viel. Nützt ja nichts, wenn die Supplemente mit der Soße am Ende übrig bleiben.

Hast du die Supplemente in der Datenbank an deine angepasst? Calciumcarbonat ist vermutlich ein Zahlenfehler und sollte 37% heißen? Das Seealgenmehl würde ich zumindest an den Mindestwert beim Jodgehalt anpassen, da im Kalki ein niedriger Wert hinterlegt ist. Besser ist hier das von Lillysbar, weil da der Jodgehalt genau angegeben ist.

Und das Taurin vermisse ich im Rezept.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #30
Ok d.h. Ich berechne alles auf 80% anstatt auf 100%?
Dorschlebertran würdet ihr weglassen und dann lieber 1g Lachsöl?komischerweise steht bei dem Calciumcarbonat wirklich 36% des war glaube ich auch bei gut- barf wo ich es gesehen hatte. Wie mach ich des bei dem Kalkulator und dem seealgenmehl?Ich kann dort ja nur angeben ob ich mit seealgenmehl arbeite aber nicht was für ein jodgehalt dieses hat.
Taurin wären 2,5g drin hatte ich übersehen beim aufschreiben :aetschbaetsch1:
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #31
Nur die Energie auf 80%. Der Rest sollte auf 100% bleiben.

Dorschlebertran riecht sehr streng und wird nicht immer gut akzeptiert. Selbst hab ichs noch nicht versucht, aber habs auch nicht vor. Leber und Fisch gehen in der Menge geschmacklich unter und da ich alles zusammen mit den Suppis püriere kann sowieso nichts aussortiert werden.

Wenn dein Calciumcarbonat 36% enthält, dann solltest du dieses ebenfalls in der Datenbank anpassen.

Schau mal im Kalki, da gibt es ein Blatt Namens Datenbank, dort lassen sich die einzelnen Supplemente und Fleischsorten bearbeiten bzw. sogar eigene einpflegen. Dafür den Blattschutz aufheben. Der Name des Supplementes selbst sollte aber entweder unverändert bleiben oder über den Suchen/Ersetzen Befehl angepasst werden, da sonst der Verweis auf das Supplement nicht mehr funktioniert. Falls du damit nicht ganz klar kommst einfach nochmal hier nachfragen. Dann versuch ich das ausführlicher zu beantworten.
 
Werbung:
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #32
Ok prima, ist angepasst :) Muss ich das jetzt mit allen machen? Hilfe
Was würdet ihr mir denn für ne Hauskatze an Aktivitätslevel raten. Zählt das als wenig aktiv oder normal? Hauskatzen schlafen ja auch viel aber zwischendrin spielen sie ja auch. Habe jetzt mal wenig aktiv genommen und trotzdem Energie nur auf 80%. Der Kalki will dennoch 18ßg Fett :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #33
Ok prima, ist angepasst :) Muss ich das jetzt mit allen machen?

Nur bei denen, die anders sind als die im Kalki hinterlegten. Also auch immer bei jeder neu angefangenen Charge wieder nachkontrollieren.

Aktivität lässt du auf normal aktiv. Das bezieht sich nämlich auf die Fressaktivität und sollte nur umgestellt werden, wenn die Fressmenge langsfristig sehr von der Norm (hier 27,5g Fleisch pro kg Körpergewicht und Tag) abweicht. Egal bei welcher Einstellung möchte der Kalki die gleiche Energiemenge (ca. 70kcal pro kg KM) erreichen. Ich weiß es ist leider sehr missverständlich und ich habe das auch schon mehrfach bemängelt. Wenig aktiv ist sozusagen komprimierter. Also mehr Nährstoffe und Energie auf die kleinere Futtermenge. Damit kann man dann auch Wenigfresser optimal versorgen.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #34
Ja das stimmt das ist wirklich sehr missverständlich geschrieben da wär ich jetzt nicht drauf gekommen. Dann werde ich jetzt mal die Zusammensetzungen überprüfen. Danke
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #35
nochmal ne ganz doofe Frage. Habe eben gesehen dass bei dem Vitamin E Tropfen die Werte auch abweichen im Kalki angegeben mit 29,81 IE/Tropfen und das welches ich kaufen möchte hat einen reinen reine α-Tocopherol-Gehalt von 10,4 IE und ist ein Misch-Tocopherol-Produkt mit 31 IE welchen Wert trag ich denn nun in den Kalki ein?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.044
Ort
Hemer, NRW, D
  • #36
31 iE

Gesetzesänderungen sind manchmal doof.
(Zeichenbegrenzungen auch...)
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #37
Ok Danke, ganz schön verwirrend des Ganze :-/
Ich hoffe des passt jetzt so alles. Im Kalki stehen leider auch manchmal Werte drin die ich in der Produktbeschreibung nicht aufgelistet finde. Ich habe diese in dem Fall so stehen lassen und die bekannten entsprechend umgeändert. Meinst Du das passt so ? LG
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #38
Ich habe nun auch extra dem Shop angeschrieben und nach einer vollständigen Inhaltsliste gefragt, jedoch bekomme ich da auch nur die die schon im Shop zu sehen ist. Kann ich die anderen Werte so stehen lassen ist müssen die dann auf 0 gesetzt werden?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #39
Um was für Supplemente und Werte geht es denn genau?
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2014
Beiträge
41
  • #40
Bei dem Seealgenmehl hab ich zuvor schon Angaben für: Wassergehalt,Energie,Calcium,Phosphpr,Magnesium,Natrium,Kalium,Eisen,Kupfer,Zink und Selen eingetragen diese sind jedoch auf der Inhaltsliste im Shop nicht zu finden.
Bei Bierhefe ist es das gleiche mit: Energie,Wasser,Linolsäure,Magnesium,Kalium,Chlor,Eisen,Zink,Mangan,B5 und B3
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
  • MickyMinni0022
  • Barfen
Antworten
5
Aufrufe
3K
Kuro
H
Antworten
9
Aufrufe
4K
Kuro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben