Fragen rund ums Barfen

F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2015
Beiträge
23
Hallo,

Ich hatte schonmal einen Thread bei den Anfängern eröffnet und eine liebe Forine hat mir schon sehr viele Fragen beantwortet, aber ich dachte ich stelle meine Fragen lieber hier im richtigen Unterforum.

Kurz zur Vorgeschichte, unser Neuzugang hatte permanenten DF, alle Kotproben waren negativ und unsere TÄ vermutet nun eine Futtermittelallergie oder ähnliches. Rohfleisch verträgt er problemlos, jedoch reagiert er schon mit DF wenn ich nur ne kleine Messerspitze NaFu unters Futter mische.
Somit haben wir uns entschieden zu barfen, machen dies nun und haben keinerlei Probleme mehr mit DF. Das Barf wird ebenfalls problemlos angenommen und mit Genuss gefressen.

Wir barfen momentan mit FC, bis ich mich in der Materie eingelesen habe und wenigstens ein klein wenig durchsehe.:rolleyes:
Wie lange kann ich mit dem FC barfen? Im Internet findet man ja unterschiedliche Angaben.

Als Fett verwende ich nun Hühnerhaut. Beispielsweise hatte ich letztens Hühneroberschenkel gekauft und Fleisch und Haut vom Knochen gelöst. Die Knochen habe ich nicht mit ins Barf gegeben.
Wie viel Haut soll ich in etwa mit reintun?

An Ballaststoffe nehme ich Möhre oder aber auch passierte Tomaten ohne alles. Welches Gemüse kann ich noch verwenden?

Und hat vielleicht jemand ein Barfrezept mit FC im Angebot? Ich versuche ins Fleisch immer Abwechslung reinzubringen, aber langsam gehen wir die Ideen aus. :rolleyes: ich möchte ihm nicht jeden Tag das gleiche servieren.

Ich bedanke mich schonmal. :)

Liebe Grüße!
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo und herzlich willkommen bei den Matschtanten (und -onkels) :)

Wie lange kann ich mit dem FC barfen? Im Internet findet man ja unterschiedliche Angaben.
Das kann man auch nicht so pauschal sagen, denn jeder Organismus ist anders. Es gibt ja auch Katzen, die ihr Leben lang nur "Hühnerfutter" (also typisches Supermarkt-Trockenfutter mit hohem Getreideanteil) bekommen und bis ins hohe Alter nicht krank werden, während Kandidaten wie deiner von Futter krank werden, das die meisten anderen Katzen problemlos vertragen.
OK, weil du mit der Antwort jetzt so gar nix anfangen kannst ;) - ich persönlich würd sagen, ein halbes Jahr FC-Barf ist völlig OK, wenn man mit den Fleischsorten gut abwechselt. Ein ganzes Jahr geht wahrscheinlich auch.


Als Fett verwende ich nun Hühnerhaut. Beispielsweise hatte ich letztens Hühneroberschenkel gekauft und Fleisch und Haut vom Knochen gelöst. Die Knochen habe ich nicht mit ins Barf gegeben.
Wie viel Haut soll ich in etwa mit reintun?
Kommt natürlich wieder drauf an, wie fettig das Fleisch ist ;)
Hühner- oder Putenschenkel mit Haut haben grob den richtigen Fettanteil, da muss nix dazu oder weg. Zu Hühnerbrust ohne Haut (= praktisch fettfrei) kannst du fast 100 Gramm Haut auf 1 Kilo Fleisch geben. Bei allem dazwischen entsprechend weniger.
Ich mach das immer nach Augenmaß, wobei das Futterfleisch von den Frostversendern oft schon sehr fettig ist und kaum noch was dazu muss.


An Ballaststoffe nehme ich Möhre oder aber auch passierte Tomaten ohne alles. Welches Gemüse kann ich noch verwenden?
Geraspelte / pürierte Gurke, Zucchini, Kürbis, Pastinaken, Löwenzahn, Gras, Flohsamenschalen. Sesam hab ich auch schon gehört.


Und hat vielleicht jemand ein Barfrezept mit FC im Angebot? Ich versuche ins Fleisch immer Abwechslung reinzubringen, aber langsam gehen wir die Ideen aus. :rolleyes: ich möchte ihm nicht jeden Tag das gleiche servieren.
Naja, du kannst beliebiges Muskelfleisch, Herz und Magen verwenden, das weißt du ja vermutlich schon - also kommt's ganz drauf an, was deine Bezugsquellen hergeben ;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Wo findet man passierte Tomaten ohne alles? ich habe da nur irre teuere Biotomaten gefunden. Gibt es auch andere?

Bitte sieh dir doch die Packung nochmal genau an, vor allem in Bezug auf den Salzgehalt und Zitronensäure.

Und wenn du wirklich welche ohne hast, verrätst du mir bitte, wie die heißen. Vielleicht finde ich die dann auch.:)
 
Panike

Panike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2014
Beiträge
612
Ort
Schweiz
F

Finija&Odin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2015
Beiträge
23
Danke für die Antworten. :)

Die passierten Tomaten habe ich aus so einem Bioladen, der hauptsächlich Vegetarische und Vegane Sachen im Sortiment hat. Falls ich die nochmal kaufe, kann ich dir gerne ein Bild schicken wie die aussehen. Waren aber auch unheimlich teuer, darum wollte ich die auch nicht immer verwenden.

Gleich mal noch Eine Frage, wir haben hier noch einen der m. M. nach noch im Wachstum ist. Er bekommt 400g Barf am Tag. Ist das zuviel oder zu wenig? Seine Portionen frisst er auch nicht komplett auf, sondern lässt immer was im Napf für später. Da er zwischendurch auch nicht betteln kommt denke ich mal dass die Menge in Ordnung ist, oder irre ich mich da?

Ich habe von einer Freundin eine Moulinette bekommen. Ich weiß gerade nicht genau wie das geschrieben wird, Verzeihung. :rolleyes:
Da habe ich etwas Fleisch reingetan und zweimal kurz gedrück, somit war es etwas zerhäckselt. Das habe ich mit grobgrschnittenem Fleisch gemischt. Geht das so oder sollte ich bloss Gulaschgroße Stücke geben oder nur gehäckseltes?

Wenn ich über das Barf einen Schuss Wasser vorm Servieren gebe wird es immer erbrochen. Seitdem ich das Wasser weglasse hat keine der beiden mehr gekotzt. Reicht es wenn ich nur die Wassernäpfe in den Wohnung habe? Odin trinkt ja eh gerne und viel.

Liebe Grüße!
 
Sophisticat

Sophisticat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2009
Beiträge
128
400g kommt mir etwas viel vor - mein Kater verputzt mit einem Jahr und knapp 4 kg Körpergewicht i.d.R. 1,5 Tagesportionen, also ca. 255g. Ich würde da nochmal Fettgehalt und Nährstoffe überprüfen, aber vll ist dein Kater einfach ein Riese im Vergleich zu meinem?^^ Man geht normalerweise von 30g Rohfleisch pro kg Körpergewicht und Tag aus, am besten überschlägst du das selbst.

Wie klein oder groß du das Fleisch schneiden sollst, fragst du am besten deine Katzen. Manche kauen gern, manche mögen kleine Stücke, manche Matschepampe. Bei mir ist eine Mischung aus großen Stücken, kleinen Stücken mit Faszien, langen, dünnen Stücken (helfen gegen das Schlingen) und Winzstückchen (5 x 5 mm) sehr beliebt.

Gibst du warmes Wasser über das Futter oder kaltes?
 

Ähnliche Themen

Nagini
  • Nagini
  • Barfen
Antworten
9
Aufrufe
4K
Jorun
F
Antworten
20
Aufrufe
4K
Romanichelle
Romanichelle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben