Teilbarf mit Felini Complete?

T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
Hallo meine Lieben, ich bräuchte mal eure Hilfe ich finde mich in dem Barfdschungel einfach nicht wirklich zurecht und will auch nix falsch machen.
Ich würde meine zwei Katzen gerne Teilbarfen. Ich habe auch schon über komplettes Barfen nachgedacht mich dann aber aus verschiedenen Gründen dagegen entschieden. Meine Süßen bekommen seit klein auf hochwertiges Futter wie Ocanis,Ferringa,Granatapet,Grau,Catzfinefood etc und zwei mal die Woche abends gab es bisher immer eine Portion Fleisch für die Zähnchen. Da aber mein Kater (2 Jahre alt) inzwischen schon etwas Zahnstein hat und mich diese dämlichen Zutaten in manchen Nassfuttern stören möchte ich die Fleischration gerne auf jeden abend erhöhen. D.h. sie würden dann pro Katze um die 150g Nassfutter und 100g Fleisch pro Tag bekommen. Verteilt auf 3 Mahlzeiten. Bei diesem Verhältnis müsste ich dann jedoch suplementieren und da bin ich etwas überfordert.Habe mir auch schon den Kalkulator von Du Barfst runtergeladen aber auch den finde ich recht kompliziert :-( Könnte ich den das Suplementieren mit Felini Complete machen bzw. es bei der gelegentlichen Fütterung von Leber oder Hähnchenflügel einfach weglassen?
Bisher bekommen sie nur etwas Taurin zugefüttert und hin und wieder etwas Aniforte Barf-Line Pemium Futteröl.
Ich wäre euch für Hilfe sehr dankbar
Grüße
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Supplementieren würde ich bei der Menge auf jeden Fall.
Du musst das aber nicht unbedingt per Kalkulator machen, wenn du damit nicht klarkommst, Fertigsupplemente sind auch ok. Ich würde wegen der Abwechslung aber nicht nur Felini Complete verwenden, sondern z.B. abwechselnd FC und Easy Barf. Dann noch ab und an nach Grundrezept, dann hast du schon einiges an Abwechslung drin.

Auch wenn du den Kalkulator kompliziert findest, ich finde es schon wichtig, dass man versteht, was man beim roh füttern so tut und warum nun was ans Futter muss. Von daher - wenn du noch Fragen hast, stell sie einfach, vielleicht blickst du dann schneller durch als erwartet :)

Evtl. kommst du mit dem Einfach-Barf-Kalkulator besser klar, guck dich evtl. mal dort im Forum um.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
ok, du meinst an dem einen Abend FC am nächsten Easy Barf dann wieder FC und so weiter?Muss ich dabei noch darauf achten was in dem Fertigfutter so ist? Ich gebe ja jetzt mom bei Nassfutter mit wenig Taurin noch Taurin dazu sollte ich das dann immer noch oder ist das nicht notwenig? Bei dem Kalkulator muss man ja soviel angeben, da stellt man sich ja ein komplettes Menü mit Muskelfleisch,Innereien etc zusammen, das ist ja eig nicht das was ich möchte. Ich will ja einfach nur abends mal Putenbrust, mal Rind, mal Hähnchenflügel etc füttern und kein Menü.Hälst du das eig. für sinnvoll was ich vorhabe oder ist das totaler quatsch ?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Beim Fertigfutter musst du nichts extra beachten. Als Anmerkung würde ich aber gerne noch bringen, dass du bei den Fleischsorten für Abwechslung sorgen solltest. Also z.B. nicht nur Hühnchen bzw. helles Fleisch. Da die Fertigsupplemente eben nur Durchschnittswerte verschiedener Fleischsorten abdecken. Und eben auch nicht zu mager das Ganze. Bei Knochen kein Felini Complete.

Beim Kalkulator kann man individuell ein auf deine Tiere abgestimmtes "Menü" zusammenstellen, das ist richtig. Und da du so wie ich das lese jeden Abend so füttern magst würde sich das m.M.n. sogar lohnen. (Fertigsupplemente sind nämlich vergleichsweise teuer.) Allerdings muss man nicht alles was der Kalkulator anbietet auch annehmen. Wenn du nur Muskelfleisch verwenden möchtest, dann lass die Innereien (bis auf Leber, ist ja ein Supplement) weg. Du machst die Rezepte ja auch nicht jeden Abend fertig, sondern einmal ne größere Menge und taust dann nur portionsweise auf. Der Kalkulator bietet die Möglichkeit das Futter besser auf deine Tiere abstimmen zu können. Bei ihren Vorlieben und auch bei, was wir nicht hoffen wollen, diversen Krankheiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
Da hast du absolut recht, teuer sind die schon.Es selbst zu mischen wäre mir auch lieber vorallem weil man es auch besser dosieren kann.Ich hab jedoch echt sch... dass ich da was falsch mache und es meinen Süßen dadurch nachher schlecht geht. Bisher hatten sie viel Fleischabwechslung wie gesagt quer durch Huhn,Rind,PuteTruthan,Kalb,Leber,Herzen,Nieren,Flügel was ich grad so in die Finger bekomm aber halt nur zwei Mahlzeiten die Woche.Ich möchte nur einfach am Abend eine Fleischsorte geben und nicht zusammenmischen.Bisher hab ich halt einfach gekauft,geschnitten und eingefroren und dann wenn ich s brauchte aufgetaut und so gegeben,da musst ich nichts dazu mischen. Das Nassfutter was sie bekommen liegt auch im Durchschnitt bei 0,70€ / 100g und wenn ich überlege was da evtl drin ist was nicht rein sollte würde ich es einfach gerne mehr ersetzen. Was mich an dem Kalkulator stört ist auch dass er ja nicht beachtet was die zwei schon Tagsüber an Vitaminen/Mineralien etc durch das Nassfutter bekommen haben, nicht dass sie dann zuviel bekommen.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Ich glaube das ging den meisten Barfern am Anfang so. Aber du kannst die Rezepte ja hier, bei dubarfst oder einfach-barf auch jederzeit gegenchecken lassen. Oft wird dann auch auf mögliche Fehlerquellen hingewiesen.

Und das Risiko etwas absolut falsch zu machen hält sich bei ausgewachsenen Tieren mit Zufütterung von Dosenfutter, selbst für einen blutigen Anfänger, mehr als in Grenzen. Du kannst auch einfach mal mit Grund-/Pauschalrezept aus den verschiedenen Barfforen beginnen. Das ist im Grunde auch nichts anderes als eine Fertigmischung, bei der du aber die einzelnen Komponenten noch abwiegen musst.

Was mich an dem Kalkulator stört ist auch dass er ja nicht beachtet was die zwei schon Tagsüber an Vitaminen/Mineralien etc durch das Nassfutter bekommen haben, nicht dass sie dann zuviel bekommen.

Der Kalkulator berechnet die Supplemente anhand der Bedarfswerte für den ganzen Tag auf eine fest definierte Futtermenge. Wenn deine Tiere aber nur zu 50% gebarft werden, dann fressen sie auch nur etwa 50% der Tagesration. Somit nehmen sie auch nur die Hälfte der Supplemente (Vitamine, Mineralstoffe/Spurenelemente) auf. Und du darfst auch nicht vergessen, dass Bedarfswerte Mindestwerte darstellen und ein wenig mehr mit Sicherheit nicht schadet. Und Bedarfswerte sind auch nicht in Stein gemeißelt, wie man an den teilweise sehr großen Unterschieden erkennen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2014
Beiträge
3.027
Ort
Berlin
Besorge Dir auf jeden Fall eine entsprechende Waage. Bei FC ist zwar so ein kleiner Messlöffel drin, aber mit einer Waage bist Du auf jeden Fall flexibler und genauer.

Bei Easy Barf sind keine Löffel drin, und Du musst da ja auch Taurin, Calciumpräparat und Salz abwiegen.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
oh stimmt bei dem easy barf ist ja gar kein Taurin,Calium und Phosphat drin.Hab auch schon überlegt so Fertigbarf zu kaufen.Was haltet ihr davon? Schade ist nur dass es des meistens nur gewolft gibt und ich meinen Miezen eig schon was zum beisen geben möchte.Ich ,öchte ja das Fleisch unter anderem auch wegen der Zähne geben aber wenn es gewolft ist, bringt des doch nichts mehr oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich kenn bisher kein Fertigbarf, das ich zur täglichen (oder auch nur mehrmals wöchentlichen) Fütterung empfehlen würde. Die meisten Sorten enthalten zuviel Gemüse oder irgendwelche Pflanzenöle, und alle sind auf irgendeine Weise unausgewogen. (Einzige mögliche Ausnahme: Bei Hitzegrad gibt's Maus komplett gewolft - für knapp 20 Euro das Kilo :D )

Vor allem hat man bei Fertigbarf denselben Ärger mit der Deklaration wie bei gegartem Fertigfutter: Man kriegt nie genau mitgeteilt, wieviel wovon drin ist, und hat die Ausgangsstoffe (vor allem das Fleisch) vorher nicht selbst gesehen. Und wenn das Endprodukt wie bei praktisch allen Sorten gewolfte Pampe ist, hat man auch keine Chance mehr, die Qualität zu beurteilen.
Und ja, du hast ganz Recht, gewolftes Fleisch ist für die Zahnpflege nutzlos.

Hast du dir die Grundrezepte bei dubarfst oder die Pauschalrezepte bei einfach-barf denn schon mal angeguckt?
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
  • #10
ok schade, das wäre so schön einfach gewesen.
Ja ich habe mir die Rezepte mal angeschaut, aber ich finde des so übel was man da alles braucht und dann müsstest ja des Fleisch wieder wolfen damit die Supplemente auch nachher überall verteilt sind und und und.
Ich glaub des krieg ich so nie hin :-(
Ich denke ich werde einfach unterschiedliches Fleisch online kaufen und des dann abends in großen Stücken mit etwas FC oder Easy Barf mischen. Ich hoffe dass des meinen Süßen so gut tut .Ist wahrscheinlich auf jeden Fall besser wie abends Nassfutter und Zahnreinigung gibt s dazu :) Da ich ja eh hochwertiges Nassfutter habe müsste die Mischung so doch ganz gut sein, oder was meint ihr?
Wenn ich dann mal Flügel füttern möchte kann ich doch einfach das Easy Barf Pulver nehmen und muss nur Taurin und Meersalz dazu geben oder?Was mach ich wenn es Leber gibt oder bei Lachs ist des doch auch sowas wegen d3
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #11
Ja ich habe mir die Rezepte mal angeschaut, aber ich finde des so übel was man da alles braucht
So viel ist das gar nicht - das merkt man, wenn man mal durchblickt, was wofür gut ist.

und dann müsstest ja des Fleisch wieder wolfen damit die Supplemente auch nachher überall verteilt sind
Erstens musst du das Fleisch nicht komplett wolfen - etwa 10% der Fleischmenge in gewolfter Form unterzumischen, reicht schon, um die Supplemente zu "verstecken".
Viele pürieren auch Leber, Lachs und ein bisschen vom Fleisch mit dem Mixer und rühren die Supplemente da hinein, das nennt sich "Suppisoße" - dann braucht man gar nix Gewolftes mehr dazu.
Und zweitens hast du mit den Fertigsuppis genau dasselbe Problem, das sind ja auch Pülverchen.

Und was? ;)

Ich glaub des krieg ich so nie hin :-(
Nicht den Mut verlieren. Am Anfang sieht das Thema für jeden erstmal unübersichtlich aus - das gibt sich aber, je mehr man sich reindenkt.
Du kannst ja mal mit dem Fertigkram anfangen und gucken, ob du irgendwann von selber denkst "Eigentlich würd ich ja gern natürlicher / individueller füttern ..." ;)

Da ich ja eh hochwertiges Nassfutter habe müsste die Mischung so doch ganz gut sein, oder was meint ihr?
Denk schon.

Wenn ich dann mal Flügel füttern möchte kann ich doch einfach das Easy Barf Pulver nehmen und muss nur Taurin und Meersalz dazu geben oder?
Mit EasyBarf kenn ich mich nicht so gut aus, das sollten andere beantworten ...

Was mach ich wenn es Leber gibt oder bei Lachs ist des doch auch sowas wegen d3
Zu EasyBarf kannst du etwas Leber dazufüttern (wieviel, steht in der Anleitung), zu FC nicht. Lachs zu beidem nicht.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Bei Easy Barf kannst du Knochen füttern, musst die dann aber in einem bestimmten Verhältnis mit Fleisch mischen (bei Hühnerflügeln z.B. ein Teil Flügel auf zwei Teile Fleisch), damit das Verhältnis passt.
Oder man gibt dir Flügel halt gelegentlich (!) als unsupplementierten Snack zwischendurch.

Mir wäre es ehrlich gesagt auch zu aufwändig, jeden Abend Fleisch zu schnippeln, ich würde da auch größere Portionen vorbereiten und portionsweise einfrieren.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
  • #13
stimmt man kann ja auch einen Teil unsupplementiert geben, daran hab ich vor lauter Zusätze gar nicht mehr gedacht :) dann gibts Flügel und evtl mal Leber eben so. ich könnte das FC tagsüber unter das Nassfutter mischen und abends das Fleisch einfach so geben kommt ja eig auf s gleiche raus, oder?Was haltet ihr den von Catfortan anstatt easy barf, da bin ich eben noch draufgestoßen.Für die Abwechslung.Wo kauft ihr denn euer Fleisch online? Hab jetzt schon viele angeschaut aber die meisten bieten eben nur das gewolfte an
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
  • #14
Darf ich denn das Futteröl mit FC dennoch weiter verwenden und wenn ja wie viel?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #15
Hallo,

stimmt man kann ja auch einen Teil unsupplementiert geben, daran hab ich vor lauter Zusätze gar nicht mehr gedacht :)
Ein Flügel pro Woche als Snack dürfte OK sein. Leber bitte nicht zwischendurch geben, jedenfalls nicht regelmäßig - je nach Sorte decken etwa 25 bis 50 Gramm Leber den Vitamin-A-Bedarf einer 4-kg-Standardkatze für eine ganze Woche, also da verschätzt man sich leicht. Und der oft überhöhte Vitamin-A-Gehalt im Fertigfutter (Catz Finefood ist da glaub ich so ein Kandidat) kommt ja noch obendrauf.


ich könnte das FC tagsüber unter das Nassfutter mischen und abends das Fleisch einfach so geben kommt ja eig auf s gleiche raus, oder?
Würd ich nicht machen, das wird viel zu ungenau. Du weißt ja morgens nicht, wieviel Fleisch abends gefressen wird. Da braucht sich nur eine Mieze mal zu entscheiden, dass sie Fleisch viel leckerer findet als Nassfutter (was bei Teilbarfern nicht grade selten vorkommt, wodurch dann doch viele mittel- oder sehr kurzfristig zu Vollbarfern werden ;) ), und schon hast du ein Dosierproblem.


Was haltet ihr den von Catfortan anstatt easy barf, da bin ich eben noch draufgestoßen.Für die Abwechslung.
Das muss, wenn ich richtig informiert bin, mit Nekton zusammen verwendet werden, und auch dann ist es irgendwie naja ... Supplement der ersten Generation halt. Wenn du noch Abwechslung suchst, guck dir mal TC Premix an.


Wo kauft ihr denn euer Fleisch online? Hab jetzt schon viele angeschaut aber die meisten bieten eben nur das gewolfte an
http://www.das-tierhotel.de/
http://www.haustierkost.de/
http://www.futterfleisch24.de/
http://www.futterfleisch-sachsen.de/
http://www.carnesdoggi.de/
http://www.barf-elbe-elster.de/
http://www.futterinstinkt.de/
Die haben alle ein brauchbares Sortiment an stückigem Fleisch. Leider gibt's nicht überall immer alles, ich durchforste vor Bestellungen deshalb immer mehrere Shops. Im letzten halben Jahr hab ich hauptsächlich beim Tierhotel bestellt, diese Woche mal wieder bei Futterfleisch24.


Darf ich denn das Futteröl mit FC dennoch weiter verwenden und wenn ja wie viel?
Das hab ich mir grad mal angegoogelt - scheint 100% Hanföl zu sein, das ist für Katzen m.E. sinnfrei. Schenk das jemandem, der nen Hund hat (wobei ich da auch nicht sicher bin, ob es für irgendwas gut ist, aber es wird zumindest öfter empfohlen ;) ).
Das Problem bei dem Öl - und bei fast allen anderen Pflanzenölen - ist, dass es zwar eine Omega-3-Fettsäure (Alpha-Linolensäure) enthält, aber halt noch deutlich mehr Omega-6-Fettsäuren (Linolsäure und Gamma-Linolsäure), und von letzterem ist schon genug im Fleisch. Außerdem fehlen in Pflanzenölen ganz allgemein bestimmte Fettsäuren, die für Katzen essentiell sind.
Mehr zu dem Thema kannst du hier nachlesen: http://www.the3cats.de/2013/03/jasper-achtung-fettig-fett-in-der-katzenernahrung/
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
  • #16
Super vielen vielen Dank. Ich hab nun mal eine große Portion bei Tierhotel bestellt und werde nun ersteinmal mit FC arbeiten.In dem Futteröl sind Hanföl,Lachsöl, Nachtkerzenöl,Leinöl und Schwarzkümmelöl enthalten Es heißt aniforte Barf Line Premium Futteröl.Ich habe mir nun auch die letzte Nacht um die Ohren geschlagen und hab es glaub ich mit dem Kalkulator jetzt raus was ich an Pülverchen zu mischen muss um das FC dann nicht mehr zu benötigen. Wirklich billiger ist es leider nicht Aber natürlich besser. Nur eins gibt mir noch zu denken wenn ich dann selbst mische, ich möchte ja nur mit Fleischstücken arbeiten und wenn ich jetzt z.B. 2kg mit den ganzen Pulver und ölen vermische und dann 100g Packungen davon abzweigen um sie einzeln einzufrieren passen dann die Suplemente noch Bzw. Das Verhältnis?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #17
In dem Futteröl sind Hanföl,Lachsöl, Nachtkerzenöl,Leinöl und Schwarzkümmelöl enthalten
Oh, stimmt, da hatte ich beim Googeln wohl das falsche erwischt.
Da stört mich dann wieder, dass da anscheinend nirgends steht, wieviel von welchem Öl drin ist.
Wirklich sinnvoll ist von dem Ganzen jedenfalls nur das Lachsöl, und das kann man auch separat in Kapseln kaufen - an der Luft wird es schnell ranzig. Nachtkerzenöl wird manchmal als Kur während des Fellwechsels empfohlen.
Empfohlene Dosierung für das Lachsöl sind 1000 mg pro Kilo Fleisch - außer das Fleisch stammt von Tieren aus Weidehaltung (Weidelamm oder Ziege z.B.), da muss kein Lachsöl dazu, weil dieses Fleisch schon ein gutes Omega-6- zu Omega-3-Fettsäurenverhältnis hat.


Ich habe mir nun auch die letzte Nacht um die Ohren geschlagen und hab es glaub ich mit dem Kalkulator jetzt raus was ich an Pülverchen zu mischen muss um das FC dann nicht mehr zu benötigen. Wirklich billiger ist es leider nicht
Hm, was für Pülverchen hast du dir denn angeschaut? Nach meiner Rechnung kosten die natürlichen Supplemente nur nen Bruchteil vom FC. Klar, die Packungen sind insgesamt nicht billiger, aber sie halten wesentlich länger. Eierschalen kannst du z.B. auch selbst mahlen.

Nur eins gibt mir noch zu denken wenn ich dann selbst mische, ich möchte ja nur mit Fleischstücken arbeiten und wenn ich jetzt z.B. 2kg mit den ganzen Pulver und ölen vermische und dann 100g Packungen davon abzweigen um sie einzeln einzufrieren passen dann die Suplemente noch Bzw. Das Verhältnis?
Wenn du gut umrührst und drauf achtest, dass beim Abpacken kein Bodensatz in der Schüssel bleibt, dann passt das schon.
Für penible Leute (und beim Katzenbarf ist Penibel-Sein am Anfang auf jeden Fall die richtige Einstellung) gibt es noch die Methode, dass du
- Fleisch und Suppisoße separat anmischst
- beides abwiegst
- die Anzahl der Portionen bestimmst, die du draus machen willst (Fleischmenge geteilt durch Portionsgröße)
- ausrechnest, wieviel Suppisoße pro Portion das ergibt (Soßenmenge geteilt durch Portionen-Anzahl, die du im vorigen Schritt ermittelt hast)
- und dann über jede Fleischportion einzeln die berechnete Suppi-Soßen-Menge löffelst. Das geht am besten und schnellsten, wenn du zum Einfrieren Gefrier- oder Feinkostdosen statt Beutel verwendest. Die brauchen im Froster halt mehr Platz als Beutel.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
  • #18
Der Kalkulator hat mir z.B. folgendes ausgespuckt:

2000g Putenbrust
60,9g Rinderleber
3,6g Dorschlebertran
2,5g Seealgemmehl
4g Bierhefe
30,1g Fortain
36,4g Weizenkeimöl
1,9g Knochenmehl
12,7g Algenkalk
6,8g Meersalz
2g Taurin
200g Lachsöl

Ich habe 12kg verschiedene Fleischsorten bestellt lt. meiner Rechnung brauche ich für die 12 kg ( auf verschiedene Fleischsorten berechnet) 224,1g Weizenkeimöl,14,6g Seealgenmehl.69,1g Algenkalk,22g Bierhefe,138,1g Fortain, 11,6g Knochenmehl,21,4g Dorschlebertran und 12g Taurin

Bei Barf-Gut kam ich für diese Pülverchen auf insg. 43,50€ davon benötige ich aber bei der nächsten Bestellung wieder Weizenkeimöl und Fortain die dann wieder 17€ kosten. FC kostet mich für die gleichen 4 Monate 18€.Also wenn ich keinen Denkfehler habe kostet es schon mehr.Alle 4 Monate 17€ + Nachkauf wenn die anderen leer sind ( also so nach ca.1 1/2 Jahren denke ich)

Naja aber so viel macht es ja nicht aus:) wenn es dafür besser ist. Die Zwei leben hier eh auf Wolke sieben damit auch ja alles passt :) Kennt ihr bestimmt auch :)

Was haltet Ihr den von dem Rezept oben? Ich wollte eig keine Leber rein machen weil mein Tigerchen da öfters mal zickt aber ich habe sonst irgendwie kein gescheites Verhältnis zwischen Vit A und D3 hinbekommen. Wenn ich es mit Dorschlebetran versucht habe was ja anscheinend für beide Vitamine geht dann hab ich entweder zuviel d3 oder zu wenig Vit A.

Des war echt eine Geburt
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #19
Na, da bist du aber mit dem Kalkulator schon ordentlich weit gekommen :)

Aber stimmt, mit Weizenkeimöl und Fortain hast du dir schon arge Preistreiber ausgesucht.
Weizenkeimöl würd ich allerdings als Vitamin-E-Supplement sowieso nicht empfehlen - erstens weil's ein Pflanzenöl und damit für Katzen nicht sehr gesund ist, zweitens weil's so teuer ist :D , und drittens weil es von Katzen oft schlecht akzeptiert wird.
Ich und viele andere Barfer nehmen stattdessen die Vitamin-E-Tropfen von Allcura, da kostet ein Fläschchen zwar um die 20 Euro (Schnäppchenjagd lohnt sich hier ausnahmsweise, die Tropfen sind immer mal in der einen oder anderen Onlineapotheke im Angebot), hält aber ewig. Bei mir jetzt schon über drei Jahre, bei zwei voll gebarften Katzen, und es ist immer noch etwa 1/3 drin.

Auch Fortain gibt bei vielen Katzen ein Akzeptanzproblem. Wenn du einen vertrauenswürdigen Schlachter in deiner Nähe hast, frag dort mal, ob du Rinderblut ohne Gerinnungshemmer bekommen kannst. Ein Liter kostet unter dem Ladentisch meist etwa 1-2 Euro, das reicht für deine 12 kg Fleisch ungefähr aus. (Vorsicht, nicht im Gothic-Look zum Schlachter gehen und Blut verlangen - da ist tatsächlich eine Mitbarferin mal aus dem Laden geworfen worden, wohl weil die Verkäuferin dachte, sie würde das für Satanistenkram brauchen :D )
Auch ein paar Barf-Onlineshops verkaufen Blut, Haustierkost und Elbe-Elster auf jeden Fall, da ist es halt wieder teurer.

Was den Dorschlebertran angeht - probier's erstmal mit Leber. Das bisschen, das du im Rezept brauchst, schmeckt die Miez kaum raus. Und wenn die Leber gewolft (kann man schon so kaufen) oder püriert ist, hat sie auch fast keine Chance zum Aussortieren.

Ansonsten nimm noch Eierschalenmehl (wie gesagt, kannst du selber mahlen, wenn du Eier zum Kochen oder Backen verwendest) oder Calciumcarbonat / -citrat statt Algenkalk, das lässt sich besser berechnen.

Ach ja, und ganz wichtig - Lachsöl ist KEIN Fettsupplement! Wie gesagt, man nimmt pauschal etwa 1000 mg auf ein Kilo Fleisch. Mit deinen 200 g hättest du vielvielzuviel Omega-3-Fettsäuren im Futter, das ist auch nicht gesund. Als Fettzugabe kannst du in den meisten Onlineshops z.B. Hühnerhaut, Rinder- oder Lammfett mitbestellen.
 
T

Tornasol

Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2014
Beiträge
41
  • #20
Ok super vielen Dank, dann werd Ich die jetzigen 12 kg mit FC geben und danach werd ich es mal so angehen :yeah: hab s FC vor lauter Euphorie gestern schon bestellt :) was macht man nicht alles für die lieben Miezen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

  • MickyMinni0022
  • Barfen
Antworten
5
Aufrufe
3K
Antworten
9
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben