Tägliche Futtermenge???

  • Themenstarter lilliemarlene
  • Beginndatum
L

lilliemarlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
21
Hallo,

ich habe 2 (derzeit noch Wohnungs-)Katzen, hab sie noch nicht so lang, deswegen bin ich mir mit der Futtermenge etwas unsicher und wollte fragen, wie viel ihr so über den Daumen gepeilt pro Tag füttert.
Der Kater ist ziemlich groß, ich würde mal auf 5-6 Kilo tippen, die Katze eher so ca. 2-3 Kilo.
Sie bekommen:
Cachet Select (das in den kleinen Dosen) + das in den Tütchen
Miamor Vital Balance
Bozita (die Tetrapacks)
Schmusy die Tütchen (Fisch mögen sie nicht so...)
und Bianca (das von Penny) - aber nur die gelben Dosen, in denen kein Zucker ist, gelegentlich... mögen sie voll gern ;p

Ich hab auch x andere Sorten probiert, aber die obigen sind am besten zu bekommen und werden am liebsten gefressen. Je hochwertiger, desto ungerner fressen sie es. Paté geht nur das von Aldi, die anderen lassen sie wirklich >18 Stunden stehen (sie fressen dann wohl oder übel über Nacht das, was man morgens hingestellt hat). Jelly oder Stückchen in Soße mögen sie VIEL lieber. Ist die Mischung in etwa ok so?

Stimmen die Fütterungsempfehlungen auf den Dosen in etwa? Wir hatten mal eine Katze, als ich noch ein Kind war und ich erinnere mich, dass damals immer viel zu viel angegeben wurde (war aber nicht soo hochwertiges Futter und sie hat noch die ein oder andere Maus dazugefressen... naja man wusste es halt nicht besser, die Katz ist trotzdem extrem alt geworden :)) )
Wenn ich ihnen zusammen eine 200g-Dose gebe, fressen sie die nicht auf, sondern das steht dann den ganzen Tag herum. 1 Tütchen/Katze ist allerdings gleich weg, wenn sie Hunger haben... wir haben 2 Näpfe aber jeder frisst halt aus jedem, da werden auch mal 2 Köpfe in denselben gehängt.
Soll ich ihnen eine feste Menge (bitte Tipps!) geben oder immer so viel, dass es gerade so gefressen wird? Momentan bin ich noch daheim, aber später bekommen sie morgens vor der Arbeit essen, dann nochmal, wenn ich nach Hause komme (so 16-17 Uhr) und dann wohl Abends gegen 22 Uhr nochmal, da sie dann über Nacht ruhiger sind.

Danke für eure Tipps :))
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Paté geht nur das von Aldi, die anderen lassen sie wirklich >18 Stunden stehen (sie fressen dann wohl oder übel über Nacht das, was man morgens hingestellt hat).

WAS? :eek: Das würde ich aber doch dann irgendwann wegschmeißen.
Grad wo es jetzt so warm war, kannst du doch nicht die Katzen o altes Futter fressen lassen. Womöglich könnte es nach so langer Zeit schon verdorben sein!

Wie alt sind deine Katzen?
 
L

lilliemarlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
21
Nee, das war nicht in der Woche, wo es so warm war, sondern noch davor bei winterlichen Temperaturen! Momentan hat es etwa 17 Grad draußen wie im Futterzimmer (Fenster offen).
Ja, wenns nicht mehr gut aussieht/eingetrocknet ist oder Fliegen dran sind, schmeiße ich es natürlich weg aber das war da nicht der Fall. Aber die Sorten, die so lang stehen, wurden jetzt ohnehin aussortiert.

Die sind 1 (Katze) und 3 (Kater) und nicht sonderlich aktiv.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
füttere 3-4 mal täglich und lass sie soviel sie mögen fressen ... hatte mit dieser art zu füttern noch nie probleme und noch nie ein dickes tier


gewöhne sie daran übers futter noch zusätzlich wasser zu geben, fang mit ganz wenig an und steigere es

was nicht nach einer viertel-halben stunde gefressen ist räum weg und stell es zur nächsten mahlzeit wieder hin
 
DiegoElly

DiegoElly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
555
Ich würde das alte Fressen auch weg schmeißen. Ihnen ne halbe Std. hin stellen und wenn sie es nicht fressen weg damit. Wenn sie es so überhaupt nicht wollen, dann weg mit der Sorte.
Mein Kater (6,5 kg) frisst locker 300 g am Tag. Das ist das, was er auf drei Mahlzeiten verteilt fest bekommt. Hat sich so eingependelt bei ihm.
Die Kleine ist erst 5 Monate alt und kann so viel fressen wie sie will. Also pro Mahlzeit bekommt sie meistens 100 g, außer sie fordert vehemment mehr. Ihre festen Zeiten sind Früh, nachmittags und Spätabends und eben zwischendurch wenn sie hunger hat. Meist reichen ihr aber pro Mahlzeit die 100 g.
Das Beste ist, wenn du einfach mal ausprobierst, wieviel deine fressen. Hau die Schale voll und was übrig bleibt dann weg. Dann hast ungefähr n Anhaltspunkt was sie brauchen.
Vielleicht konnt ich dir bisschen helfen.
 
L

lilliemarlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
21
gewöhne sie daran übers futter noch zusätzlich wasser zu geben, fang mit ganz wenig an und steigere es

das mach ich sowieso schon, je mehr wasser, desto toller scheint es zu sein :rolleyes: Sie pinkeln wie die Weltmeister :D Aber besser als zu wenig trinken...

Hm, so früh wegräumen ist glaub ich nicht so gut, sie gehen immer hin, essen ganz (!) wenig, machen was anderes, kommen nach ca. 15 Minuten wieder zurück, fressen weiter usw...

Bisher bekommen sie zusammen ca. 2-3 Tütchen oder Schälchen und 1 Dose/Tag aber ich hab das Gefühl, das ist irgendwie zu wenig?! Aber wenn ansonsten was liegenbleibt, wird es schon passen...

Und nur um's nochmal klarzustellen, ich lass die Katzen nicht andauernd altes Futter essen! Meistens merkt man, das ihnen etwas nicht schmeckt, wenn man es abends hinstellt und es erstmal keiner mag... morgens ist es dann wohl oder übel doch weg oder fast weg und der Rest wird entsorgt, das werden sie schon überleben! Ich geb ihnen lieber morgens das, was sie sicher fressen, damit es nicht den ganzen Tag herumsteht. Man muss sie ja nicht gleich dran gewöhnen, dass immer eine neue Dose aufgemacht wird, wenn man mal kurz die Nase rümpft... und mit den genannten Sorten fahre ich grad ganz gut, wenn das nicht akut schlecht ist, behalte ich die wohl erstmal bei. Ich möchte nur darauf achten, dass kein Zucker und möglichst keine pflanzlichen NE drin sind und der Proteingehalt nicht unterirdisch ist (wie bei Whiskas & Co)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Hm, so früh wegräumen ist glaub ich nicht so gut, sie gehen immer hin, essen ganz (!) wenig, machen was anderes, kommen nach ca. 15 Minuten wieder zurück, fressen weiter usw...

doch das ist gut, denn sie sollen lernen anständig und zügig zu fressen wenn es futter gibt und das möglichs uhrzeitunabhängig so daß sie nie wissen wann die nächste mahlzeit kommt

mäuse kommen auch nicht pünktlich aus dem bau und sie warten auch nicht bis katze sich bequemt zu fressen
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

feste fütterungszeiten bezieht sich nicht auf die tageszeit, sondern auf den zeitpunkt. eine fixe zeit, futter hin, 15min, futter in tupper wenn noch da, weg, zur nächsten mahlzeit wieder hin. spätestens nach dem 2ten-3ten umlauf wirds gefressen. futter im kühlschrank kann man problemlos 36 aufbewahren.
das macht sinn, macht fressen. dauernder futtergeruch in der nase ist unnötig und ungesund.

zudem: keine katze frisst verdorbenes futter.

ich finde jedoch, wenn ich das sagen darf, deine nafu-auswahl etwas minder- bis maximal mittelwertig. evtl. könntest du dich mal nach was hochwertigerem umschauen - was dann wohl leider ohne jelly wäre.. aber mäuse / barf haben bekanntlich auch kein jelly. ;)

liebe grüsse
 
Werbung:
L

lilliemarlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
21
  • #12
ich finde jedoch, wenn ich das sagen darf, deine nafu-auswahl etwas minder- bis maximal mittelwertig. evtl. könntest du dich mal nach was hochwertigerem umschauen - was dann wohl leider ohne jelly wäre.. aber mäuse / barf haben bekanntlich auch kein jelly. ;)

ich hab schon von almo nature über bio plan und grau usw. probiert, aber das ist genau das, das immer stehenbleibt. noch sind's ja wohnungskatzen (@jelly-mäuse ^^)und bei der vorbesitzerin haben sie whiskas und kitekat bekommen, also bin ich ja schonmal froh, wenn sie überhaupt was zuckerfreies essen, ohne zu murren.
ich lass das jetzt mal paar wochen so und versuch dann nochmal andere sorten
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #13
Stell nicht einfach neue Sorten hin, sondern schleich sie langsam ein. Immer schön unter das gewohnte Futter klitzekleine Fitzelchen neues Futter mischen, wenn sie es fressen beim nächsten mal die Menge erhöhen, dann merken sie gar nicht, daß sie etwas neues zu fressen bekommen.

Grau mögen meine auch nicht besonders. Besser geht hier Catzfinefood und Granatapet, sowie Select Gold.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
ich hab schon von almo nature über bio plan und grau usw. probiert, aber das ist genau das, das immer stehenbleibt. noch sind's ja wohnungskatzen (@jelly-mäuse ^^)und bei der vorbesitzerin haben sie whiskas und kitekat bekommen, also bin ich ja schonmal froh, wenn sie überhaupt was zuckerfreies essen, ohne zu murren.
ich lass das jetzt mal paar wochen so und versuch dann nochmal andere sorten

nur weil dus hinstellst und es stehenbleibt, heisst das nicht, dass man das nicht fressen kann.

wenn du ein kind wählen lässt zwischen gemüse und pommes, was denkst du bleibt stehen?

also einschleichen, bzw. fixe zeiten, hin, 15min, weg, tupper, zur nächsten mahlzeit wieder hin. nach 36h erneuern, das selbe (!!!!) futter.

futter mit jelly sind niemals hochwertig. leider.

die tatsache, dass sie wohnungskatzen sind hat nichts mit der vorliebe für jelly zu tun; höchstens damit, dass sie aus vermeintlicher liebe zu sehr verwöhnt werden.

wie gesagt: barf hat auch kein jelly. :D @bine.

liebe grüsse
 
L

lilliemarlene

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
21
  • #15
Eigentlich hatte ich langfristig sowieso geplant, auf BARF umzusteigen, aber damit muss ich leider warten, bis wir mal eine größere Gefriertruhe bekommen....
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #16
@kira: wenn du was vorkochst, dann isst du es doch auch 24h später, oder?
nafu kann man locker 24-36h behalten in einem luftdicht geschlossenen tupper, gekühlt. warum denn auch nicht???

die tatsache jelly ist einfach ungleich fleisch. das ist der punkt. ;) jelly = nebenerzeugnisse.
ich sag ja nicht, dass es schlimm ist, sondern lediglich, dass es 'fleischiger' geht. ;)
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
828
Cassa
J
Antworten
5
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
3
Aufrufe
790
Lommi67
L
M
Antworten
7
Aufrufe
1K
M
S
2 3
Antworten
41
Aufrufe
4K
_Schneewittchen_
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben