Allein-NaFu mit viel Eiweiß + wenig Fett?

  • Themenstarter Kim+Mm
  • Beginndatum
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
Hallo,

ich suche ein Allein-NaFu mit hohem Proteingehalt (mind. 10 %, besser mehr ) und geringem Fettgehalt (< 4 %), welches außerdem keine Zellulose enthält. Außerdem kein Weizen/Mais/Soja, Zucker/Karamell und andere "böse" Dinge ;-)

Das Beste was ich bisher gefunden habe, ist meist Hühnchen + Reis als Ergänzungsfutter und mit einem Preis, dass ich es weit günstiger selber kochen kann.

Das Zooplus-Sortiment habe ich glaub ich komplett durchsucht, hat noch jemand einen Tipp?

Danke, Britta
 
Werbung:
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Weshalb soll der Rohfettanteil so niedrig sein?
Futter mit einem so niedrigen Fettanteil ist nie ein Alleinfutter, denn ein Rohfettanteil über/ab 5% ist eine unabdingbare Voraussetzung für ein Alleinfutter.

Edit: Sollte es sich um Übergewicht handeln:

Zur Minderung von Übergewicht ist die Reduktion von Fett genau der falsche Ansatz. Katzen werden nicht durch zu viel Fett übergewichtig (sie benötigen sogar sehr viel Fett), sondern u.A. durch zu viel Kohlenhydrate.
Der erste Ansatz ist daher das Streichen von Trofu und die Umstellung auf hochwertiges Nafu , was z.B. bei Sandras Tieroase angeboten wird. Der zweite Ansatz ist die Integration von viel Bewegung in den Alltag der Katze.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
Weshalb soll der Rohfettanteil so niedrig sein?
Futter mit einem so niedrigen Fettanteil ist nie ein Alleinfutter, denn ein Rohfettanteil über 5% ist eine unabdingbare Voraussetzung für ein Alleinfutter.

Weil der Kater zur Zeit ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse hat und das zuviel an Fett unverdaut wieder raus geht und dabei noch unnötig die Verdauung und besonders den momentan auch entzündeten Darm belastet.
Und "unabdingbar" ist m. E. erstmal eine bedarfsdeckende Zufuhr von Energie, Eiweiß und den typischen Mengen-/Spurenelementen, Vitaminen, Taurin etc. - das muss nicht notwendig über 5 % Fett sein.


Edit: Sollte es sich um Übergewicht handeln:

Zur Minderung von Übergewicht ist die Reduktion von Fett genau der falsche Ansatz. Katzen werden nicht durch zu viel Fett übergewichtig (sie benötigen sogar sehr viel Fett), sondern u.A. durch zu viel Kohlenhydrate.
Der erste Ansatz ist daher das Streichen von Trofu und die Umstellung auf hochwertiges Nafu , was z.B. bei Sandras Tieroase angeboten wird. Der zweite Ansatz ist die Integration von viel Bewegung in den Alltag der Katze.

Danke für die Antwort, aber Mirko - so heißt der Patient ;-) - hat eher das gegenteilige Problem und wandert auf der BCS-Skala zur Zeit von der 5 stramm auf die 3-4 zu, also von schlank zu sehr schlank. Und wenn er gerade keine Bauchschmerzen hat, bewegt er sich für einen 14-jährigen Oldie durchaus genug; Futter ist momentan "hochwertiges" NaFu mit etwas zusätzlichen KH (Kartoffeln/Reis) + etwas Barf + ca. 5 g TroFu/Tag als Leckerli.

Fazit: wenig Fett, da es z. Z. nichts nutzt; keine Zellulose, da KH damit schlechter verwertet werden; so viele Kalorien wie ohne Durchfall oder Erbrechen möglich sind.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Ah, ok. Ich bin von einer gesunden Katze ausgegangen.
Schwierig.
BritCare Hühnerbrust (siehe Link) fällt mir spontan dazu ein. Niedriger Rohfettanteil, Reis, aber hoher Preis für 80gr.

Dem Patienten gute Besserung. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
Ah, ok. Ich bin von einer gesunden Katze ausgegangen. Schwierig.

Das würde ich auch gerne...
Schwierig trifft es ganz gut, auch weil seine Zwillingsschwester vor kurzem gestorben ist und die Tierarztdiagnose in die selbe Richtung tendiert (Lymphome als Ursache der Probleme).

BritCare Hühnerbrust (siehe Link) fällt mir spontan dazu ein. Niedriger Rohfettanteil, Reis, keine Zellulose, aber hoher Preis für 80gr.

Dem Patienten gute Besserung. :)

Danke (besonders auch für die gute Besserung), die Marke kannte ich noch gar nicht, sowas ähnliches hatte ich vorhin von Miamor (75 Cent/100 g) gefunden. Aber abgesehen vom Verpackungsaufwand würde ich bei dem Preis dann lieber selber kochen/mischen und supplementieren. Suche halt was, wo man einfach mal 'ne Dose aufmacht, wenn man keine Lust auf selber basteln hat, das ist auch für meinen menschlichen Liebsten einfacher machbar ;-).
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
Push - Noch jemand 'ne Idee?

Momentan "verdünne" ich das (bzgl. Fett) 5-6 %ige NaFu mit Fisch-Einzelfutter, Quark, gek. Huhn/Pute, geringen Mengen Kartoffeln/Reis...
Das führt aber zu immer wieder etwas anderer Zusammensetzung, was bei seiner Enteritis auch nicht unbedingt optimal sein könnte bzw. die Ursachenforschung erschwert.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
Ich bin grade nicht nicht sicher wegen Vitaminen und Mineralstoffen (e.v. mal beim Hersteller Finnern anfragen) aber vielleicht würden die Miamor Milden Mahlzeiten für deine Mieze passen.
Oder Animonda Light Lunch bzw. heisst inzwischen glaube ich
Animonda vom Feinsten für kastrierte Katzen.

katzen beziehen ihre energie aus fett

Nicht nur.
Auch aus Protein (was nicht für den Muskelaufbau u.ä. benötigt wird)
und sie können auch bis zu einem gewissen Grad auch Energie aus verdaulichen Kohlenhydrat gewinnen ( verdaulichkeit erhöht sich druch kochen oder zerkleinern/vermahlen -
ist ja beim fertigfutter aber eh gegeben) .
Hier gehts ja auch nicht um fettfreie Kost sondern um fettreduzierte auf Grund einer entsprechenden Erkrankung.

Grüße Gelfling
 
N

Nicht registriert

Gast
Porta 21? Das hat aber extremst wenig Fett.

Ich würde den Kater erst einmal auf Hühnerdiät setzen, bis sich die Entzündung wieder reguliert hat.
Und wenn du sowieso einen Teil roh fütterst, das Futter einfach komplett selbst machen.
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #10
katzen beziehen ihre energie aus fett
Wie beschrieben ist das hier eine (hoffentlich nur zeitweilige) Sondersituation. Wenn ich jetzt durch zuviel Fett wieder Durchfall provoziere mit folgender Nahrungskarenz von 1 Tag, dann geht das nach hinten los.
Im Moment bin ich schon froh, wenn der Kerl nicht weiter abnimmt, mit 300 g Futter á 3-4 % Fett kommen ja auch ca. 100 kcal zusammen.
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #11
...Miamor Milden Mahlzeiten + Animonda vom Feinsten für kastrierte Katzen.
Danke - das Ani Senior mit 12 % Protein + 4,4 % Fett sieht gut aus, besonders wohl Pute + Forelle. Muss ich mal nach genauer Zus.setzung forschen.

Auch aus Protein (was nicht für den Muskelaufbau u.ä. benötigt wird)
und sie können auch bis zu einem gewissen Grad auch Energie aus verdaulichen Kohlenhydrat gewinnen ( verdaulichkeit erhöht sich druch kochen oder zerkleinern/vermahlen - ist ja beim fertigfutter aber eh gegeben).
Hier gehts ja auch nicht um fettfreie Kost sondern um fettreduzierte auf Grund einer entsprechenden Erkrankung.

Grüße Gelfling

Genau, das seh ich auch so.
 
Werbung:
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #12
Porta 21? Das hat aber extremst wenig Fett.

Ich würde den Kater erst einmal auf Hühnerdiät setzen, bis sich die Entzündung wieder reguliert hat.
Und wenn du sowieso einen Teil roh fütterst, das Futter einfach komplett selbst machen.

Ja, das hatte ich auch gefunden, fällt aber wieder in die Kategorie "Hühnchen + Reis als Ergänzungsfutter und mit einem Preis, dass ich es weit günstiger selber kochen kann."

Geht eben auch darum, mal 'ne Dose aufmachen zu können ohne mischen, supplementieren, vorher kochen oder lange auftauen. Mein Freund soll (und möchte gerne!) auch unsere Kater füttern, wird sich aber zur Zeit nicht so extrem wie ich in diese ganze Futter- bzw. Krankheitsthematik einarbeiten.
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #13
Ich habe in der Zeit der Darmentzündung Porta 21, Brit Care und RC sensitivity Naßfutter gefüttert bis der Darm ausgeheilt war also bei uns waren es ca. 3 Monate :eek:
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #14
Mit Supplementen oder tatsächlich nur so? In Porta 21 und Brit Care ist ja außer Huhn, Reis/Wasser praktisch nix drin, obwohl das zusetzen auch nicht das große Problem wäre.

Mirko schlägt sich seit ca. 8 Monaten mal mehr, mal weniger damit rum, meine Hoffnung ist ja immer noch, dass es "nur" die Darm- und Pankreasentzündung ist, und nicht die evtl. Ursache von allem Lymphdrüsenkrebs.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Porta 21 (ich meine das "Huhn im eigenen Saft") ist zwar als Ergänzungsfutter deklariert, es fehlen aber eigentlich nur etwas Taurin und Fett.

Die Sorten Thunfisch und Goldbrasse von Cosma Original sind auch Alleinfutter.
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #16
Porta 21 (ich meine das "Huhn im eigenen Saft") ist zwar als Ergänzungsfutter deklariert, es fehlen aber eigentlich nur etwas Taurin und Fett.
Ja, Taurin ist zu wenig, wasserlösl. Vitamine steht nichts von, aber für mal gelegentlich kein Problem. Trotzdem müsste man auch wieder was dazutun, da ich versuchen muss, in jeder einzelnen Portion soviel Fett unterzubringen, wie verdauungstechnisch zZ geht, da der Kerl ja wenn möglich was auf die Rippen braucht als kleine Reserve für die Tage, wo wieder mal alles an verschiedenen Enden rauskommt. Aber zum "verdünnen" ganz gut.

Integra Protect Intestinal hab ich noch entdeckt, 12 Protein und 4,4 Fett ist ja auch ein gutes Verhältnis, da noch etwas Magerquark dazu, das könnt klappen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Du könntest mal das Reconvales oder das RC Convalescence Support Spezialformat versuchen.
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #18
Du könntest mal das Reconvales oder das RC Convalescence Support Spezialformat versuchen.
Wo gäbe es das?
Habe nach mehreren Rezepturen (zB Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Huhn und Schwein), Getreide, pfl. Eiweißextrakte, pfl. Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker) RC ad acta gelegt, trotz teils guten Prot/Fett-Verhältnisses, aber gucken kostet ja nix.
 
K

Kim+Mm

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
34
  • #20
Ich guck mal - ein Glück haben wir zumindest Katzen, die - sofern sie gesund sind - alles fressen, was nicht bei drei aufm Baum ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
2K
Inai
E
Antworten
171
Aufrufe
265K
Azakarcmed
A
T
Antworten
39
Aufrufe
109K
CatGang
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben