Suche Rat - Katze über Urlaub betreuen lassen

K

KubiQ

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 August 2019
Beiträge
1
Hallo Community,

ich habe seit knapp über einem Jahr eine Katze. Sie ist Freigänger und verbringt die meiste Zeit auch draußen. Nun wollten wir zum ersten Mal in den Urlaub fahren, während des Besitzes einer Katze.
Wir haben einen großen Garten mit einer Terrasse, wo sie auch oft schon über Nacht geschlafen hat und nicht unbedingt rein wollte. Da wir niemanden gefunden haben, der auf sie aufpassen könnte, haben wir nun eine Option, bei der ich mir aber nicht sicher bin.
Wir haben mit unserer Nachbarin gesprochen und sie wäre bereit mindestens 2x am Tag nach ihr zu schauen, sprich sie zu füttern und anderweitig sich mit ihr zu beschäftigen. Das einzige negative daran, unsere Katze würde eine Woche nicht ins Haus gelangen.
Unsere Terrasse hat eine Überdachung und hat genug Schutz für Regen und Wind. Auch hat unsere Katze überhaupt keine Angst vor Gewitter oder ähnlichem.
Nun würde ich gerne Wissen inwieweit das in Ordnung wäre und ob sie vielleicht weglaufen könnte, da wir 6 Tage nicht da sein werden.

Mit freundlichen Grüßen
KubiQ
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 August 2017
Beiträge
1.413
Ort
Dortmund
Eine Nachbarin die sich kümmert, klingt gut. Aber wine Woche aussperren, halte ich für keine gute Idee. Die Katz kann definitiv auf die Idee kommen abzuwandern, wenn sie merkt, dass der sichere Teil ihres Reviers auf einmal versperrt ist. Ich könnte jedenfalls nicht in Ruhe meinen Urlaub genießen, wenn ich wüsste, dass meine Katze währenddessen nicht nach Hause kann.
Auch meine Annie ist im Sommer weitaus mehr draußen als drinnen, aber sie legt doch großen Wert darauf, ab und an reinzukommen und wenn es nur für Minuten ist.

Wäre eine Katzenklappe eine Option, um deiner Katze Zugang zu ermöglichen? Es gibt welche mit Chipsteuerung, damit du sicher sein kannst, das keine fremde Katze eindringt. Die Klappe müsste allerdings möglichst schnell eingebaut werden, damit deine Katze Zeit hat, sich daran zu gewöhnen. Gerade die Klappen mit Chipscanner stellen manche Katzen vor eine Herausforderung.
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.609
Ort
Hessische Bergstraße
Wirf Dein Herz über den Zaun und gib den Nachbarn den Schlüssel. Ist eh besser, wenn jemand während Eurer Abwesenheit einen hat und auch mal nach dem Rechten schaut.
In jedem Fall ist es besser für die Katze, wenn sie ab und an rein kann - das ist ihr Kernrevier und wenn plötzlich nicht nur ihre Menschen weg sind, sondern sie auch keinen Zugang zum Haus hat, dann ist das schon sehr irritierend. Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit, irgendwo tagsüber ein Fenster auf zu lassen (mit heruntergelassenem Rollladen), durch das die Katze gehen kann. Abends könnten die Nachbarn es ja schließen. In jedem Fall macht Euch Gedanken, wie die Katze künftig selbständig rein und raus kann. Es gibt immer mal Situationen, in denen eine Katze sich in Sicherheit flüchten möchte.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.704
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wirf Dein Herz über den Zaun und gib den Nachbarn den Schlüssel. Ist eh besser, wenn jemand während Eurer Abwesenheit einen hat und auch mal nach dem Rechten schaut.
In jedem Fall ist es besser für die Katze, wenn sie ab und an rein kann - das ist ihr Kernrevier und wenn plötzlich nicht nur ihre Menschen weg sind, sondern sie auch keinen Zugang zum Haus hat, dann ist das schon sehr irritierend. Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit, irgendwo tagsüber ein Fenster auf zu lassen (mit heruntergelassenem Rollladen), durch das die Katze gehen kann. Abends könnten die Nachbarn es ja schließen. In jedem Fall macht Euch Gedanken, wie die Katze künftig selbständig rein und raus kann. Es gibt immer mal Situationen, in denen eine Katze sich in Sicherheit flüchten möchte.
Genau so sehe ich das auch.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.423
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
Ich bin heilfroh wenn jemand in unserer Wohnung ist und die Rollläden bewegt und den "Schein" erweckt, daß eben DOCH jemand zu Hause ist. Da gehe ich viel beruhigter in den Urlaub. .... wenn meine Wohnung / Haus eben keine Einladung für Einbrecher ist. Und inzwischen weiß man ja, daß die gerade Häuser beobachten die zur Ferienzeit verlassen sind.

Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. :D
 
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Januar 2018
Beiträge
238
Gib der Nachbarin den Schlüssel, die Katze braucht die Rückzugsmöglichkeit bei schlechtem Wetter. Wir bezahlen auch eine Katzensitterin, wenn wir im Urlaub sind, die täglich vorbei kommt, füttert und nach dem rechten sieht.

Ich finde es gut, daß jemand nach der Hütte schaut, die Post holt, Blumen gisst und das das Haus keinen ganz unbewohnten Eindruck macht.

Für unseren Kater als Hardcore Freigänger sicher die bessere Lösung gegenüber einer Tierpension, eingesperrt mit fremden Katzen wäre sicher nicht sein Ding.
 
Q

Qay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2011
Beiträge
440
Wie die Katze wirklich reagiert weiß man immer erst wenn man's ausprobiert hat, also nur Mut. Würde die Nachbarin im Notfall auch halbwegs bei euch Einziehen? Also mit Katz auf dem Sofa liegen und lesen oder ähnliches?

Unsere hatte nämlich bei ähnlicher Vereinbarung nur plus halbtags offener Terrassentür nach 9 total unproblematischen Tagen plötzlich doch die Nerven verloren, seitdem lassen wir immer wen für ein paar Stunden am Tag 'einziehen'.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben