Struvit und Guardacid

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Hallo allerseits,

mein Kater Armani hat seit November 2007 Struvit sowie eine Not-Penisamputation hinter sich. Innerhalb zweieinhalb Wochen hatte er drei Komplettverschlüsse, sodass nicht mehr gespült werden konnte und deshalb die OP vorgenommen wurde.

Das hat er eigentlich soweit ganz gut verkraftet. Was für ihn und für mich eine längere Leidenszeit war, war die Futterumstellung von Trockenfutter auf Nassfutter. Eine Odyssee! Nervenaufreibend - eigentlich nach wie vor immer mal wieder! Jetzt frisst er wenigstens Bozita und Porta21.

Da er ja das Diätfutter komplett verweigerte und wir noch einen gesunden Mitfresser haben, entschloss ich mich, Guardacid + Nafu zu geben. Damit sind wir bis jetzt gut gefahren. Was mich nun ein bisschen stutzig macht ist die Tatsache, dass er beim Messen immer mal wieder sehr schlechte pH-Werte hat. Er bekommt drei mal eine Guardacid am Tag und damit war sein pH längere Zeit zwischen 6,5 und 6,8. Seine letzte Urinprobe im Januar ist sehr gut ausgefallen, keine Kristalle, keine Entzündungszeichen etc.

Jetzt habe ich mal wieder mal ein paar Tage hintereinander messen können, allerdings zu unterschiedlichen Zeiten: Zwischen 7 und 7,4 und einmal nur 6,8.
Hach, das gefällt mir einfach nicht, das ist mir zu hoch.

Am Futter hat sich nix geändert; er frisst sowieso nur zwei Sorten, zur Abwechslung habe ich ihn noch nicht bewegen können.

Gibt es sowas wie ein Gewöhnungseffekt an Guardacid?:confused:

Liebe Grüße,

Biggy
+ Armani und Anubis
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Hallo Biggy! :)

Wie oft fütterst du eigentlich am Tag? Ich habe in einer Studie gelesen, daß für Struvitkatzen eigentlich viele kleine Mahlzeiten besser sind als wenige große, da der ph-Wert dann zwar öfters ansteigt, aber dafür nicht so stark. Daher soll sich das günstig auf die Steinbildung auswirken.
Was sagt denn die Urinuntersuchung? Ich persönlich würde sogar sagen, wenn der Urin struvitfrei ist, sollte der pH-Wert eher höher sein, um Oxalat vorzubeugen. Daher sind Urinuntersuchungen für mich persönlich ein besseres Maß als pH-Wert-Messungen.

Viele Grüße
Alannah
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
Hallo Biggy,

Laxi hatte vor ca. 2 Jahren auch Struvit und auch ihn habe ich mit Naßfutter und Guardacid Struvitfrei bekommen.

Einen Gewöhnungseffekt konnte ich nicht feststellen. Er bekam in der Anfangszeit zum Auflösen dreimal täglich eine Guard, später morgens und abends eine.

Allerdings hat Laxi - der seit ca. einem halben Jahr ohne Guardacid auskommt - auch Schwankungen im pH. Je nachdem, wann ich ihn erwische (vor/nach dem Essen, morgens oder abends) ist der pH auch unterschiedlich hoch. Messen tu ich immer noch sporadisch, irgendwie hab ich das Gefühl, daß man ein Struvitchen nicht ganz aus den Augen lassen kann :).

Bei uns zumindest ist es so, daß ich die Werte eher gesamtheitlich anschaue, als mich auf einen Tag zu konzentrieren.

Wobei ich schon von Katzen gelesen habe, die ziemlich viel Guard brauchen, um den pH in einem einigermaßen erträglichen Rahmen zu halten. Das ist aber nur gelesen und nicht meine persönliche Erfahrung.

Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Danke, Ihr Beiden!

@Lynxlover: Laxi kommt ohne Guardacid aus - wow! Hast Du es einfach weggelassen und geschaut, was passiert?

@Alannah: Ich füttere im Prinzip dreimal, aber Armani ist so ein Häppchenfresser und wenn er nicht will, dann will er sowieso nicht. Er geht immer mal wieder dran an den Napf. Ich bin froh, dass er jetzt überhaupt Nafu annimmt, das war schwer genug. Also daran kann es im Prinzip nicht liegen. Zur besseren Akzeptanz des Nafu streue ich ab und zu die Vitaminflocken von Gimpet drüber - nur einen Hauch, nicht die angegebene Menge von 2 gehäuften TL. Da frisst er auch noch die Reste auf. Allerdings wirkt das nur bei seinem akzeptierten Futter, kann ihn so leider nicht an neues Futter locken:(.

Ich möchte diesen Monat noch eine Urinprobe abgeben, mal sehen, wie die ausfällt. Was mir noch aufgefallen ist: Er kann unheimlich lange sein Pipi anhalten und dann gibt es eine Pfütze, das ist eigentlich schon ein kleiner See. Das kann bestimmt nicht gut sein!

Übrigens: Ich kenne Euch noch aus dem alten Forum, da habt Ihr mir auch schon geholfen. Mein alter Nick war Biggy, wie meine Unterschrift. Der Name war aber aus der Not geboren und hat mir noch nie gefallen, deshalb neuer Nick hier:D.

LG, Biggy
+ Armani und Anubis
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
Nein, ich hab´s nicht einfach weggelassen :). Das hätte ich mich nicht getraut, schon Laxi´s wegen nicht.

Nachdem er doch recht lange Zeit sehr stabil war, hab ich das Guard reduziert. Sein pH blieb - schwankend zwar - ziemlich auf dem selben Level.

Als TroFu-Junkie wurde er von Anfang der Behandlung an umgestellt auf Naßfutter - und zwar nur Naßfutter! - und Rohfleisch. Die 20%-Sache, weißt du ;)...

Das alles miteinander hat die Struvitsteine aufgelöst.

Dann hab ich - immer die Messungen im Auge und alle Vierteljahre ein Probe beim TA - reduziert. Bis heute ist sein pH im grünen Bereich, es geht im gut und seinen jährlichen Check beim TA besteht er auch mit Bravour.

Vielleicht habe ich Riesenglück gehabt, daß es bei Laxi wirklich scheinbar nur am Trockenfutter lag.

Ganz trauen tu ich der Sache nach wie vor nicht, aber immerhin, derzeit sind wir ganz gut ohne...

Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
@Lynxlover: Wie bekommt man denn einen Kater an Rohfleisch? Das habe ich schon mit allem Möglichen versucht, aber da scheuen beide. Anubis ist GsD nicht so wählerisch wie Armani, er frisst verschiedene Sorten Nafu.

Armani war ja der absolute Trofu-Junkie! Im Moment frisst er am liebsten Bozita, jeden Tag. Ab und zu Porta Thunfisch. Mehr geht im Moment noch nicht.

Ich finde es toll, dass Laxi keine Medikamente mehr braucht! Wirklich beneidenswert!:)

LG,

Biggy
+ Armani und Anubis
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Zur besseren Akzeptanz des Nafu streue ich ab und zu die Vitaminflocken von Gimpet drüber - nur einen Hauch, nicht die angegebene Menge von 2 gehäuften TL. Da frisst er auch noch die Reste auf. Allerdings wirkt das nur bei seinem akzeptierten Futter, kann ihn so leider nicht an neues Futter locken:(.
Ich hab ne neue Methode gefunden, Felix an ungeliebtes Futter zu gewöhnen (z.B. die Paste von Kattovit): Ich streue ein paar Trofu-Stückchen rauf, und um an die zu gelangen, muß Felix das Futter aufschlecken! Klappt seit vorgestern super! Bin froh, da ich gerade dieses Futter gut wässern kann und es eine bessere Zusammensetzung hat. Vielleicht ist es bei dir auch eine Methode zum Gewöhnen an neues Futter?

Ich möchte diesen Monat noch eine Urinprobe abgeben, mal sehen, wie die ausfällt. Was mir noch aufgefallen ist: Er kann unheimlich lange sein Pipi anhalten und dann gibt es eine Pfütze, das ist eigentlich schon ein kleiner See. Das kann bestimmt nicht gut sein!
Hab ich mich auch schon gefragt! Felix hat schon locker 12h durchgehalten. Der TA meinte auch mal, dann bildet sich eher Gries, wenn der Urin lange in der Blase ist. Aber was soll man machen, man kann die Katzen nicht zum Pinkeln zwingen! Am besten viel zu trinken geben, dann gehen sie schon ;)


Vielleicht habe ich Riesenglück gehabt, daß es bei Laxi wirklich scheinbar nur am Trockenfutter lag.
Ja, da hast du echt Glück gehabt! Mein Versuch mit normalem Nafu, das ordentlich gewässert wird, ist schiefgegangen, alles war wieder voller Struvit. Bei mir gehts also nicht ohne Ansäuerung.
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Ich hab ne neue Methode gefunden, Felix an ungeliebtes Futter zu gewöhnen (z.B. die Paste von Kattovit): Ich streue ein paar Trofu-Stückchen rauf, und um an die zu gelangen, muß Felix das Futter aufschlecken! Klappt seit vorgestern super! Bin froh, da ich gerade dieses Futter gut wässern kann und es eine bessere Zusammensetzung hat. Vielleicht ist es bei dir auch eine Methode zum Gewöhnen an neues Futter?.

Frisst er denn jetzt nur Diätfutter? Hat er das anstandslos hingenommen? Er war doch auch so ein Supermäkler:D.

Mein Problem ist weiterhin, dass Armani alles meidet, was nur entfernt an Paté erinnert - somit eigentlich das ganz hochwertige Futter!
Trofu habe ich gar nicht mehr im Haus! Aber ich wässere sein Futter ziemlich gut und die Pipiböller sind ja auch riesig. Statt zweimal am Tag könnte er bei dieser Menge locker drei bis viermal pieseln gehen. Ich kann ihn ja nicht aufs Klo tragen:(. Vor einiger Zeit hat er eher drei bis viermal gepieselt, zwar auch mengenmäßig ok, aber eben nicht diese Riesenböller, die kaum auf die Schaufel passen. Möglicherweise hängt der schlechte pH doch damit zusammen:confused:.

Ich weiß nicht, ob ich jetzt einfach noch eine Guardacid mehr geben soll. Auf jeden Fall werde ich versuchen, in den nächsten Tagen eine Urinprobe zu erwischen.

Liebe Grüße,
Biggy
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Frisst er denn jetzt nur Diätfutter? Hat er das anstandslos hingenommen? Er war doch auch so ein Supermäkler:D.
Ja, Nafu klappt jetzt problemlos! :D Felix kriegt nur Diätfutter, wobei ich aber bisher nichts wässern konnte, dann hat er gehungert. Das klappte bei bestimmten Sorten normalen Nafus sehr gut, aber davon bekam er ja wieder Struvit. Also trinkt er jetzt wieder weniger, aber wenigstens stimmt die Ansäuerung. Nur jetzt mit Kattovit bin ich glücklich, das ist so eine Pate (das frißt er normal gar nicht!), das kann ich ordentlich anwässern. :D

Mein Problem ist weiterhin, dass Armani alles meidet, was nur entfernt an Paté erinnert - somit eigentlich das ganz hochwertige Futter!
Ich weiß nicht genau, wie du Pate definierst, zählt Grau auch dazu?

Trofu habe ich gar nicht mehr im Haus! Aber ich wässere sein Futter ziemlich gut und die Pipiböller sind ja auch riesig. Statt zweimal am Tag könnte er bei dieser Menge locker drei bis viermal pieseln gehen. Ich kann ihn ja nicht aufs Klo tragen:(. Vor einiger Zeit hat er eher drei bis viermal gepieselt, zwar auch mengenmäßig ok, aber eben nicht diese Riesenböller, die kaum auf die Schaufel passen. Möglicherweise hängt der schlechte pH doch damit zusammen:confused:.
Hm, das glaube ich eher nicht. Wenn die Blase durch neuen Gries gereizt wird, geht eine Katze eher öfter aufs Klo, dann werden die Böller kleiner. Bei mir war das jedenfalls immer so. Allerdings geht Felix auch 3-4 mal täglich aufs Klo, 2mal ist schon wenig. Aber wenn der Urin ok ist, würde ich mich da nicht so sorgen!

Wegen Guardacid weiß ich leider auch nicht genau, vielleicht melden sich noch ein paar Guardacid-Experten!

Liebe Grüße
Alannah
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
  • #10
@Lynxlover: Wie bekommt man denn einen Kater an Rohfleisch? Das habe ich schon mit allem Möglichen versucht, aber da scheuen beide. Anubis ist GsD nicht so wählerisch wie Armani, er frisst verschiedene Sorten Nafu.

LG,

Biggy
+ Armani und Anubis


Wiederum reine Glückssache, meine ich. Laxi hab ich immer wieder kleine Stückchen vom Rindergulasch und Rinderhack angeboten und er fand es klasse. Dann sind die Stücke größer geworden und zusätzlich hab ich das Fleisch vorher gewässert. Seitdem ißt Laxi das auch so... vorher wird das Fleisch runtergeschlungen und hinterher das Süppchen geschlürft :D. Die Mädels mögen kein rohes Fleisch, der Sindri-Bub dagegen schon.
Naßfutter ist hier überhaupt kein Thema, wird von allen gegessen, weil es TroFu schlicht und einfach nur noch als bespielbares Leckerli gibt :D...

Ich hab ne neue Methode gefunden, Felix an ungeliebtes Futter zu gewöhnen (z.B. die Paste von Kattovit): Ich streue ein paar Trofu-Stückchen rauf, und um an die zu gelangen, muß Felix das Futter aufschlecken! Klappt seit vorgestern super! Bin froh, da ich gerade dieses Futter gut wässern kann und es eine bessere Zusammensetzung hat. Vielleicht ist es bei dir auch eine Methode zum Gewöhnen an neues Futter?

Ja, da hast du echt Glück gehabt! Mein Versuch mit normalem Nafu, das ordentlich gewässert wird, ist schiefgegangen, alles war wieder voller Struvit. Bei mir gehts also nicht ohne Ansäuerung.

Hallo Alannah,

wenn ich Naßfutter habe, das nicht gemocht wird, gibt´s Cat-Caviar von der Fa. Schulze drüber, oder - wie bei dir - gemörsertes TroFu. Was bei uns auch immer geht ist Rinderfettpulver oder diese Vitaminflocken, wobei ich von zusätzlichen Vitamingaben nicht soooo begeistert bin...

Und ja - ich habe mit Laxi wirklich richtig Glück gehabt. Allerdings gibt es hier - extrem konsequent! - nur Naßfutter, das noch etwas angereichert wird und das Rohfleisch dazu. TroFu-Leckerlis kann man pro Woche an einer Hand abzählen. Außerdem behalte ich den pH-Wert und überhaupt den ganzen Laxi immer gut im Auge. Sicher ist sicher.... Und gefällt mir der pH mal eine Weile garnicht und das Labor schaut auch kritisch, gibt´s eben kurweise für drei Wochen wieder Guardacid.

Mit dieser Methode fahren wir jetzt ganz gut...


Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #11
Ich weiß nicht genau, wie du Pate definierst, zählt Grau auch dazu?
Ja, leider. Alles was pastenartig ist, geht überhaupt nicht. Kattovit hatte ich auch schon zuhause - Grau, Mac, Leonardo, Amadeus, Amora und wie sie alle heißen - gehen bei beiden nicht.
Anubis frisst wenigstens noch Döschen mit Huhn, Rind und Lamm, wechselweise von Porta, Miamor Feine Filets und Cosma. Da ist wenigstens ein bisschen Abwechslung drin, was Armani halt überhaupt nicht mag:(.

LG,
Biggy
 
Werbung:
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #12
wenn ich Naßfutter habe, das nicht gemocht wird, gibt´s Cat-Caviar von der Fa. Schulze drüber, oder - wie bei dir - gemörsertes TroFu. Was bei uns auch immer geht ist Rinderfettpulver oder diese Vitaminflocken, wobei ich von zusätzlichen Vitamingaben nicht soooo begeistert bin...

Vitaminflocken sind hier der Renner, da ist Armani geradezu süchtig danach. Ich gebe aber nur einen Hauch übers Futter und auch nicht immer. Rinderfettpulver habe ich auch daheim, naja, wenn ich es gut untermische, wird's gefressen, aber nicht ganz so gerne.
Cat-Caviar werde ich auch mal probieren, gute Idee!

LG, Biggy
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
  • #13
Cat-Caviar werde ich auch mal probieren, gute Idee!

LG, Biggy

*gg* das funzt bei uns so gut, daß ich auf meine Finger aufpassen muß, wenn ich´s drüberbrösel :D.

Da braucht es eigentlich nur eine homöopathische Dosis davon...

Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #14
Oha, da muss ich ja mal aufpassen.

Ist das eigentlich Fisch oder was?

LG,
Biggy
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
  • #15
Oha, da muss ich ja mal aufpassen.

Ist das eigentlich Fisch oder was?

LG,
Biggy

Das ist schlicht und ergreifend luftgetrockneter Thunfisch in Spänen... Der riecht so gut, irgendwie ein bißchen geräuchert, fast zum Selberessen... :D


Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #16
Oh, Thunfisch mögen sie ja wie verrückt. Das klingt gut!

LG,
Biggy
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #17
So, nun hat Armani wieder seit zwei Tagen gute pH-Werte. Heute morgen 6,5 sogar, das hatten wir lange nicht.

Ich rätsele weiter, warum das immer so unterschiedlich ist mit den Werten, wo er doch tagaus, tagein das gleiche Futter frisst, inzwischen sogar mit 2 EL Wasser angereichert. Es ist nach wie vor ein Mysterium für mich:confused:.

Jetzt behalte ich auf jeden Fall die Dosierung 3 x Guardacid täglich bei.
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
  • #18
Da wirst du vermutlich weiterhin rätseln dürfen :D...

Bei Laxi war es auch nie total gleich. Aber er isst auch nicht immer zur selben Zeit, ich hab ihn nicht immer zur selben Zeit beim Pinkeln erwischt und dann noch die ganzen anderen Faktoren - Wärme=mehr Schwitzen, Streß ecc - dazu, und schon paßt es nicht mehr *soifz*

Aber wenn er im toleranten Bereich ist, würde ich mir mal keine Sorgen machen...

Liebe Grüße

Tinna
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #19
Bin auch wieder beruhigter, aber tagelang hatte er Werte bei 7 - 7,4. Heute ist es der erste gute Wert wieder.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
So, nun hat Armani wieder seit zwei Tagen gute pH-Werte. Heute morgen 6,5 sogar, das hatten wir lange nicht.

Ich rätsele weiter, warum das immer so unterschiedlich ist mit den Werten, wo er doch tagaus, tagein das gleiche Futter frisst, inzwischen sogar mit 2 EL Wasser angereichert. Es ist nach wie vor ein Mysterium für mich:confused:.

Jetzt behalte ich auf jeden Fall die Dosierung 3 x Guardacid täglich bei.

In diesem Fall könnte es Dir vielleicht weiterhelfen, wenn Du ein Futter-Guard-Tagebuch anlegen würdest, wo sowohl Futtermenge und -zeit notiert werden, dazu die Zeit und Menge der Guard und dann natürlich die Zeit vom Pipi und ph dazu.

Mit der Zeit kann man so recht gut nachverfolgen, wie ph, Medizin und Futter ihr Wechselspiel haben.
Der ph ist niemals ein statischer Wert und schwankt wie beim Diabetiker der Zuckerwert des Blutes.
Zu wissen, wie sich alle diese speziellen Dinge einander beeinflussen, hilft sehr viel weiter, vor allem auch bei Futterumstellung.

Mit etwas mehr Wasser zum Futter dazu kann der ph etwas gesenkt werden, aber als alleinge Diätmaßnahme wirds wohl immer nicht ausreichen.

Kleiner Tip am Rande aus meiner Erfahrung: wenn auch der immer ausgewiesene Rohascheanteil einer Futtersorte nicht unbedingt Aufschluß über die Zusammensetzung und das Verhältnis von Magnesium u. dergl. gibt, so ist nach meiner Erfahrung ein Futter mit Rohasche unter 2 % günstiger als die höherliegenden.
Bisher hat den geringsten Anteil die Katzenwurst von Petnatur, die gsd von Mariechen regelrecht verschlungen wird.

Ph messe ich so oft wie es nur möglich ist, Urinprobe kommt nach wie vor mindestens 1 X im Monat zum TA.

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
26
Aufrufe
4K
Coonaddict
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben