"Steck sie einfach zusammen"

tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.181
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #21
Ich hab euch mal 2 Videos gemacht


https://www.youtube.com/watch?v=mA1FZq8lRsE&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=UjOwvsfEMHQ&feature=youtu.be

Der Kleine ist nur noch am weglaufen und in Ecken sitzen. Er knurrt auch wenn er Zuko gar nich mehr sieht oder wir ihn "befreien" , Zuko hingegen jault, wenn er ihn nicht mehr finden kann.

Mich hätte bei Video 2 mal der Rest interessiert. Ansonsten ist klar, Kater Nr. 1 ist der Stärkere, wird aber nicht wirklich böse, nur ungestüm... solange das nicht kippt, würde ich auch nicht viel eingreifen....
 
Werbung:
T

Talim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2019
Beiträge
15
  • #22
Mich hätte bei Video 2 mal der Rest interessiert. Ansonsten ist klar, Kater Nr. 1 ist der Stärkere, wird aber nicht wirklich böse, nur ungestüm... solange das nicht kippt, würde ich auch nicht viel eingreifen....

Ja da sind sie mir leider entwischt, erst unter das Bett und dann war der Vorhang dran :rolleyes: Ok ich werd jetzt vllt die einfach mal machen lassen, weil ehrlich gesagt glaube ich schon das der Kleine sich wehren kann, gespürt hab ichs auf jedenfall schon :p Und Zuko lässt auch manchmal von ihm ab, also muss ja iwas mal gezwieblt haben und teilweise läuft er ihm manchmal auch nach. Habe das jetzt 2 mal gesehen, also wird er wohl seinen Standpunkt vertreten können. Er faucht und knurrt aber auch schon, wenn wir normal mit ihm spielen, ohne Zuko. Vllt liegt es ja daran, das man mit 8 Geschwistern immer um das Spielzeug streiten musste, ich weiß nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.260
  • #23
führe gemeinsame Rituale ein - Leckerlirunden in denen du den Namen des jeweiligen Tieres nennst, das das Leckerlie bekommt. Und unbedingt aufhöhren in allen Bewegungen sowie sie mit Pfote und Kralle danach haken. Sie sollen ruhig darauf warten, dran zu kommen. Das klappt auch mit so kleinen schon, fórdert die Gruppendynamik und beruhigt dich.

Hast du eine Spielangel? Dabird und so sind einfach der Hit für jede Katze und damit kann man auch die Energie der kleinen auf ein gemeinsames Ziel richten.

Die Videos finde ich jetzt nicht schlimm. Die Körpersprache ist normal. Meine beiden spielen immer noch so und die kleinere Katze quieckt dabei immer laut. Anfangs dachte ich auch, ich müsste sie beschützen, weil sie so viel kleiner ist. Dabei findet sie diese Raufereien so toll und initiiert sie (beisst den Kater provozierend in die volle Seite, damit er dann über sie herfällt). Sie quietscht und quieckt dann immer und rennt davon, nur damit das alles gleich nochmal von vorne losgeht... Ich musste mich daran gewöhnen, weil ich mich immer beschützend vor sie stellen wollte.

Deine beiden spielen und raufen kittentypisch. Du wirst sehen, in einer Woche habt ihr euch alle aneinander gewöhnt.
Und denk daran, so kleine Ktiten sollten immer fressen dúrfen, wenn sie wollen und sollten dann auch gleichzeitig kastriert werden - bevor die Markiererei und die hormonell bedingte Katerkloppe anfängt. Meinen Kater hatte ich mit 5 1/2 Monaten kastrieren lassen.
 
T

Talim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2019
Beiträge
15
  • #24
Naja von sich aus fängt der kleine nichts an. Außer sich zu verteidigen. Er kann aber auch nirgends langgehen ohne angesprungen zu werden. Noch bin ich nicht überzeugt das sich das in einer Woche erledigt hat und das er nach den negativ Erfahrungen mit ihm, ihn plötzlich als Spielpartner möchte.
Hoffentlich lassen mich meine ohne hin schon unfreundlichen Nachbarn in Ruhe, wegen dem "Krach"
Ja ich habe eine Katzenangel, aber auch damit lässt sich Zuko schwer kriegen.
Futter ist immer da.
 
Zuletzt bearbeitet:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.489
Alter
53
Ort
NRW
  • #25
beide müssen sich erst einmal aneinander gewöhnen.

und der große findet den kleinen noch enorm spannend, den kann man so schön durch die gegend titschen :rolleyes:

wie verhalten sich die beiden denn, wenn sie sich richtig den wanzt vollgeschlagen haben?
 
T

Talim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2019
Beiträge
15
  • #26
Also sie raufen sich noch, aber das Gefauche ist weniger geworden :)
Danke nochmal für euren Beistand.

Und er heißt jetzt Kiko, es ist eigentlich ein Mädchenname, aber das dürfte ihm wohl egal sein :'D
Auch Zuko hat sich geändert, er ist viel leichter zugänglich. Ich bin sehr erleichtert, das es sich so positiv entwickelt. Sicherlich ist noch nicht alles optimal, aber so kann ich nicht klagen.
Das einzige Problem was Zuko hat, ist das Kiko noch viel mehr schläft als er. Tja damit muss er wohl leben, wenn er ihn so durch die Gegend scheucht.
Ich habe so gut wie gar nicht mehr eingegriffen, ich habe Kiko nur ab und an zu mir genommen, wenn ich das Gefühl hatte er möchte gerade wirklich nicht mehr, aber kommt auch nicht weg.

Ich habe auch ein paar Regale für die Wand bestellt, damit sie sich noch besser ausbreiten können und sich evtl besser ausm Weg gehen können, sollten sie mal wieder die Nase voll voneinander haben.
Zumal Kiko soviel besser im Klettern und Springen ist. Ich weiß auch nicht, dachte Maine Coon können so hoch springen ^^' Zuko schafft es nicht mal sauber aufs Bett, vllt muss er sich erst an seinen Wachstumsschub gewöhnen :'D

Nochmals vielen, vielen Dank für die Tipps und beruhigenden Worte und eure Zeit :)

1h7p3g
 
Zuletzt bearbeitet:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
  • #27
Das Foto sagt doch alles. Sie kommen schon super klar.

Ist schön, das es so gut geklappt hat. Zuko dürfte nun immer mehr entspannen und bald dich nur noch beschmusen.
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
  • #28
Schau, dass du beide zeitglich kastrieren lässt, es kann wohl Probleme geben, wenn einer kastriert ist und der andere nicht.Mit 16 Wochen sollte das eh bald gemacht werden.
 
Ursel1303

Ursel1303

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
1.951
  • #29
hier hat das auf Anhieb geklappt, Lenni ca. 14 Wochen, Matti geschätzte 8 bis 10 Wochen. Matti wohnt ja erst seit Sonntag hier, Montag TA und als da alles in Ordnung war und der Bluttest negativ, durften sie auch gleich zusammen... 1 Tag sind sie sich erstmal bissl aus dem Weg gegangen, jetzt ist alles in Butter... und ja, kämpferles machen sie auch, aber es sind Kater, da mach ich mir keine Gedanken.

Nicht ganz so einfach ist es, die beiden Großen, 4 und 5 Jahre, für die Kleinen zu begeistern... es geht etwas schleppend. Wobei mit dem Lenni klappt es inzwischen schon ganz gut, nur dass dann noch ein Kleiner dazu kam, das finden sie seeeehr unnötig. Aber für Lenni ist der Matti sozusagen der 6ser im Lotto :pink-heart:

Ich wünsche Euch ganz viel Freude mit den Kleinen... ich könnte ja hier stundenlang zugucken, wenn die am spielen sind :omg:
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
6
Aufrufe
536
M
N
Antworten
5
Aufrufe
1K
Nanilein
N
Pulpfiction
Antworten
12
Aufrufe
1K
Perron
Perron
M
Antworten
10
Aufrufe
415
N
E
Antworten
3
Aufrufe
207
sleepy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben