Stammbaum...

L

Lycosgirl91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Hallo:yeah:

Ich lese schon eine weile Stumm mit und habe mich jetzt selbst angemeldet weil ich auch eine Frage hätte zwecks Stammbaum...

Ich habe eine BKH Blue mit Stammbaum und habe gelesen das die Großeltern oder Urgroßeltern gar nicht die selbe Farbe bzw das selbe Muster haben müssen, deswegen schaute ich heute in den Stammbaum meiner Katze weil es mich interessieren würde aber jetzt weiß ich gleich viel wie vorher :sad: wo finde ich in dem Stammbaum die Farbe bzw das Muster ihrer Eltern und Großeltern usw??

Freue mich auf antworten...

LG Bianca :yeah:
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 114
Werbung:
A

azalea

Forenprofi
Mitglied seit
19 Januar 2009
Beiträge
2.338
Ort
Oberösterreich
dein Tierchen ist blau, ebenso beide Eltern ;)

im Stammbaum steht sowohl bei Vater als auch bei Mutter ganz unten BRI a
BRI ist das Kürzel für British Shorthair, und a steht für die Farbe blau.... :)
Die Opas waren lilac (c), die Omas blau (a) usw....

Diese Kürzel nennt man EMS Code. Guck mal hier zb. da sind alle Abkürzungen aufgelistet:
http://pawpeds.com/ems.html
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lycosgirl91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Super...

Dankeschön :yeah:

Ist mir zwar nicht wichtig aber hatt mich trotzdem interessiert :smile:
Ihr Schwanz ist ganz ganz schwach getigert woran kann das liegen?? Demnach war bei ihrem Stammbaum kein tabby dabei??

LG Bianca
 
L

Lycosgirl91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Die geht weg??

Sie ist jetzt 5 Jahre alt...
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
L

Lycosgirl91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
Also hat diese Zeichnung nichts mit ihren Vorfahren zu tun :yeah:
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
Doch ;)

Es gibt Katzen, die ihr Muster zeigen und welche die es nicht zeigen - das wird von Genen geregelt, die sie von ihren Eltern erben. Aber selbst Katzen, die kein Muster zeigen, tragen eins und das kann man manchmal als Geisterzeichnung sehen. Welches Muster sie tragen, wird auch durch Gene gesteuert, die sie von ihren Eltern erben.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #10

In der Tat; unsere Bezaubernde Jeannie (OKH, solid blue) hatte auch leichte Kringel am Schwanzende. Das wird in der Rassekatzenzucht auch bei solid Tieren im Regelfall geduldet (also eine schwache Geisterzeichnung).
Jeannie hatte die Kringel, als sie als ca. 6jährige Katze aus dem Tierschutz zu uns kam, und die Kringel hatte sie auch noch, als wir sie über 10 Jahre später gehen lassen mussten.

Auch Moody (SYS, red-point/white) hat, obwohl er solid red zeigt, die Geisterzeichnung am Schwanzende, und das doch sehr deutlich. Aber seine Points sind komplett durchgefärbt, so dass das Solid optisch und genetisch nachgewiesen ist.
Bei Sternchen Nero dagegen (Lastrami, black smoke) war die Geisterzeichnung nur im Sommer und da auch nur selten andeutungsweise erkennbar, also wenn das Sonnenlicht auf das Fell fiel und es leicht bräunlich aussehen ließ, zusammen mit den dann etwas dunkleren Tabbystreifen. Am Schwanz waren sonst Kringel nicht sichtbar.

LG
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.020
Alter
36
Ort
Jena
  • #11
Bei Rot wird das aber auch öfter "geduldet", weil da die Geisterzeichnung oft am stärksten ist.

Aber ob das wirklich immer geduldet wird? Was ist mit Rassen, die es nur Solid gibt, Russisch Blau z. B. Dürfen die Kringel am Schwanz haben?
 
Werbung:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #12
Bei Rot wird das aber auch öfter "geduldet", weil da die Geisterzeichnung oft am stärksten ist.

Aber ob das wirklich immer geduldet wird? Was ist mit Rassen, die es nur Solid gibt, Russisch Blau z. B. Dürfen die Kringel am Schwanz haben?

Ich kann da eigentlich am ehesten für den Zuchtstandard bei den Oris (SIA, OSH usw.) sprechen; bei Rassen wie Karthäuser/Chartreuse oder bei Burmakatzen u. ä. müsste man in den Rassestandard reingucken. Den kannst du ggf. bei der Fifé abrufen. (Das wäre jedenfalls meine erste Quelle.)

Und solid red gibt es, soweit mir bekannt ist, eigentlich gar nicht. Frag mich bitte nicht, warum! Aber es kommt wohl insbesondere bei den Pointkatzen vor, nicht bei den durchgefärbten, bei denen im Grunde nur die red tabby existieren. In England gibt es auch Vereine, die red tabby point nicht anerkennen und bei Tabbymuster der solid red einen genetischen Nachweis des Solid verlangen, bevor die Katze zur Zucht zugelassen bzw. in der Ausstellung als Siamkatze gerichtet werden darf. :eek:

Red ist insofern anscheinend wirklich ein Thema für sich in der Rassekatzenzucht, aber vielleicht kann einer von den im Forum vorhandenen Züchtern da noch mehr zur Genetik sagen?

LG

LG
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.020
Alter
36
Ort
Jena
  • #13
Das verstehe ich nicht ganz, du meinst es gibt Siams nicht in "Red Point"? :eek:
Ich kenn mich mit Orientalen nicht aus, aber dachte immer, dass das eine gängige Farbe ist.
 
L

Lycosgirl91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
7
  • #14
Danke für eure vielen Antworten :yeah:
Jetzt kenn ich mich aus... Meine Katze war bevor sie zu mir gekommen auf Ausstellungen und war eine anerkannte Zuchtkatze, ich habe sie mit 2 Jahren bekommen und sie kastrieren lassen :)
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
  • #15
Und solid red gibt es, soweit mir bekannt ist, eigentlich gar nicht. Frag mich bitte nicht, warum! Aber es kommt wohl insbesondere bei den Pointkatzen vor, nicht bei den durchgefärbten, bei denen im Grunde nur die red tabby existieren.

Das ist leider komplett falsch ;) Natürlich gibt es red-solid Katzen! Auch wenn sie evtl. eine starke Geisterzeichnung haben, gibt es sie und um es festzustellen, braucht man keinen Test, weil man es sehen kann.

Schaut euch die Farbe um die Schnute an, um die Augen und schaut auch auf den Ohreninnenrand. Tabbys haben immer ein helles Schnäutzchen, die anderen nicht und eine hellere Umrandung um die Augen. Fehlt die Info am Schnäutzchen und an den Augen, weil es meinetwegen weiß ist, sieht man es immer am Ohreninnenrand - Agouti (also zeigt tabby / Gen A) hat einen hellen Ohreninnenrand und Non-Agouti (also solid; zeigt tabby nicht / Gen a) hat einen roten Ohreninnenrand ... oder halt einen in Fellfarbe.

Das ist ein red-tabby Junge

7003866313_a00d412cb3_o.jpg


Das ist ein red-solid Junge

7326287526_5ffbe58844_o.jpg
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.020
Alter
36
Ort
Jena
  • #16
Oooh, sind die Beide toll, ich liebe Rot :oops::D

Ich glaube Nicker meinte, es gibt "Red Solid (Point)" bei Siam / OKH nicht? Aber das kann ich mir auch nicht vorstellen...
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
  • #17
Lese ich anders :D

Das sind beide Brüder meiner Grizabella :pink-heart:
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.020
Alter
36
Ort
Jena
  • #18
Sehr hübsch :)

Wird die Geisterzeichnung bei Red Solids eigentlich besser, wenn die Katze Red Solid ist, aber reinerbig Ticked Tabby tragen würde? Dürfte zumindest an Beinen und Schwanz keine Ringe und Streifen sein, oder? :D
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
  • #19
Ich denke mal schon :)
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #20
Das ist leider komplett falsch ;) Natürlich gibt es red-solid Katzen! Auch wenn sie evtl. eine starke Geisterzeichnung haben, gibt es sie und um es festzustellen, braucht man keinen Test, weil man es sehen kann.

Schaut euch die Farbe um die Schnute an, um die Augen und schaut auch auf den Ohreninnenrand. Tabbys haben immer ein helles Schnäutzchen, die anderen nicht und eine hellere Umrandung um die Augen. Fehlt die Info am Schnäutzchen und an den Augen, weil es meinetwegen weiß ist, sieht man es immer am Ohreninnenrand - Agouti (also zeigt tabby / Gen A) hat einen hellen Ohreninnenrand und Non-Agouti (also solid; zeigt tabby nicht / Gen a) hat einen roten Ohreninnenrand ... oder halt einen in Fellfarbe.

Das ist ein red-tabby Junge

7003866313_a00d412cb3_o.jpg


Das ist ein red-solid Junge

7326287526_5ffbe58844_o.jpg

Danke für die Erläuterung, Mignon!
Damit wird für mich auch ein Schuh daraus, warum die Engländer bei den Red-points da so mäkelig sind!
Bei den vollgefärbten scheint man solid red und red tabby ja nicht wirklich voneinander unterscheiden zu können im Phänotyp. Außer eben die Kante an der Außenseite der Ohren. Die helle Brille um die Augen ist ja auch bei deinen beiden Rotbärten (übrigens sehr schöne Katzen!!! *schmeeeeeelz*) vorhanden, nur eben mehr oder weniger ausgeprägt.
Und wenn die Red-points gerichtet werden für die Zuchteignung - also zu einem Zeitpunkt, wo die Farbe noch nicht voll ausgeprägt ist! -, kann man das aus der Maske allein nicht ablesen, da diese nicht vollständig vorhanden ist. Bei Pfötchen (chocolate-tabby-point) beispielsweise kamen die Mascarastreifen erst, als sie schon über zwei Jahre alt war, ebenso die Armreifen am Handgelenk. Auch Moody (geb. 2012) ist (davon abgesehen, dass er ja die Weißscheckung auch im Gesicht hat) erst seit relativ kurzer Zeit voll rot durchgefärbt am Rücken (ohne Geisterzeichnung). Bei seinen Ohren ist in der Tat der helle Rand erkennbar, wie auch bei Pfötchen und unserer vollfarbigen Tabby, Nine (OKH). Mercy, das Törtchen, zeigt dagegen phänotypisch lilac in solid und hat auch die entsprechenden Ohren, wohl aber creme mit Tabbymuster (ihr Papa ist ein OKH in red-tabby).

Ich finde diese unterschiedlichen Fellzeichnungen total faszinierend, wenn ich nur allein mal unsere Katzen angucke, und umso mehr, wenn ich die ganzen Fellchen im Forum sehe! Und die Genetik dahinter ist für mich sehr verwirrend, aber auch total spannend! Und so Stück für Stück kommt dann auch hier und dort der eine oder andere Informationsbrocken dazu.... ^^

LG
 

Ähnliche Themen

BKH
Antworten
10
Aufrufe
644
FindusLuna
Antworten
9
Aufrufe
2K
Antworten
5
Aufrufe
17K
anna1987
Antworten
19
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben