BKH Kitten

B

Balu2014

Gast
Hallo, haben eine 9 Monate BKH Katze, er fühlt sich einsam daraufhin haben wir entschlossen eine zweite Katze zu nehmen(auf probe) damit er mit ihm spielen und sich nicht einsam fühlt!
Doch als wir eine 12 Wochen alte BKH Katze auf probe genommen haben um zu testen ob es die Katze aufnimmt, da unser Kater verhaltensgestört ist, nimmt die Katze nicht auf, faucht direkt usw...

Hat jemand Ahnung was man da machen kann?
Bzw. gibts da irgendwelche Möglichkeiten noch was auszuprobieren?

Lg :) Artur
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
1. Lies dich in Katzenhaltung ein. Ich empfehle die Bücher von Sabine Schroll.

2. suche einen gleichaltrigen, charakterlich passenden Spielgefährten, d.h. einen sozialen, jungen Kater.

3. lies dich ein, wie man Katzen langsam zusammenführt, und mach das dann so. Eine Katze ist i.d.R. nicht begeistert, wenn sie ihr Zuhause von jetzt auf nachher mit einem "Fremden" teilen muss. Generell hast du aber recht, zwei Katzen sind besser als eine allein - und wenn du deinen Kater Schritt für Schritt an seinen neuen Kumpel gewöhnst, werden sie sich vermutlich auch bald anfreunden. Ein weibliches Kitten allerdings ist für so einen "wilden Kerl" ungeeignet. Das ist wie die Kinder auf dem Schulhof - so mit 9-12 Jahren wolltest du auch nicht mit kleinen Mädels spielen, oder? Ähnlich geht es deinem Kater, der braucht jemanden (einen ähnlich alten Jungkater mit ähnlichen Interessen), mit dem er ordentlich raufen und toben kann. Ein kleines Kitten ist davon nur eingeschüchtert. Zudem könnte dein "verhaltensgestörter" Kater von einem gut sozialisierten Kumpel profitieren und sich von ihm abschauen, wie man mit anderen Katzen kommuniziert, spielt usw. - das geht in dem Alter noch recht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
Ich denke ihr seit es einfach falsch angegangen.

Zu einem 9 Monate alten Kater passt in der Regel keine Katze, erst recht kein Kitten. Kater sind wie Jungs raufwütig, spielen mit Körperkontakt und die Katzen sind eben wie Mädels. Fangen, verstecken etc.
Dazu ist durch das Alter auch kräftetechnisch ein großer Unterschied.

Und wie kommt ihr auf verhaltensgestört?
Wie zeigt sich das?

Wichtig wäre ein männlicher Kumpel (beide kastriert, das ist auch ein großer Punkt, in dem Alter kommt so langsam die Potzenz), im gleichen Alter.
Dann macht euch über eine langsame Zusammenführung schlau.
Denn Katzen sind nicht wie Hunde, einfach zusammen und glücklich spielend, sondern neu ist erstmal sch****. Katzen haben Angst vor neuem.
Also langsam dran gewöhnen.
Im übrigen muss es kein BHK sein (wenn bitte vom ordentlichen Züchter, mit Papiere, sprich Stammbaum, und Schallchecks auf HCM und PKD (zwei tödlich verlaufende Erbkrankheiten), sondern im Tierheim und im Tierschutz gibts so unendlich viele junge Katzen, die in dem Alter nicht mehr genommen werden, weil sie ja keine Babys mehr sind.
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
Liegt daran, dass er alleine ist. Er weiß ja nicht wohin mit seiner Energie. Das ist aber pure Unausgelastetheit (was mit dem passenden Kumpel sicherlich bald besser ist).
Er nimmt dich als Spielpartner, so wie er mit einem Kumpel raufen würde.

Was frisst er denn, wenn du sagst er frisst nicht viel?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.898
Ort
Oberbayern
es kommt vor das er ohne grund auf die beine springt und gerne kratzt, außerdem frisst er nicht viel und nicht alles und man kann ihn manchmal nicht alleine lassen dann bärt er

Das sind keine Verhaltensstörungen sondern das normale Verhalten eines furchtbar einsamen und gelangweilten jungen Katers, der seine ganze Kindheit ohne Spielkameraden verbringen musste.
Diesen Fehler habt ihr euch also ganz allein selbst zuzuschreiben.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.984
Er bärt? Was ist das?
Kannst du bitte mal alle Fragen bitte beantworten und was denkst du über die Antworten?
Ist die kleine Katze noch bei euch? Wie lange ist/war sie da? Ist der Kater kastriert?
Das Anspringen zeigt ja deutlich, dass er unausgelastet ist. Wieviel frisst er denn und was bekommt er zu fressen?
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
es kommt vor das er ohne grund auf die beine springt und gerne kratzt, außerdem frisst er nicht viel und nicht alles und man kann ihn manchmal nicht alleine lassen dann bärt er

Das kommt leider davon, das er bei euch allein war, ihm ist langweilig und er willspielen.
Mit 9 Monaten kannst du noch gut ne 2 Katze dazu setzen, da gewöhnt er sich schnell dran.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
Margitsina
Antworten
33
Aufrufe
1K
catmom99
Antworten
7
Aufrufe
508
Pitufa
Antworten
26
Aufrufe
1K
Antworten
12
Aufrufe
286
Nightcat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben