Ständig Wassernapfüberschwemmung :/

mymmy

mymmy

Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2013
Beiträge
31
Ort
Berlin
Hallo liebe Forengemeinde!

Ich habe da mal eine Frage an euch, vielleicht hat ja der Eine oder Andere eine Idee? Wir haben 2 Hunde und 2 Katzen (Wohnungskater). Nun hat der eine Kater die Unart entwickelt den Wassernapf (welcher auf dem Küchenboden steht und von allen Tieren genutzt wird) immer durch die komplette Küche zu schieben...danach befindet sich mehr Wasser auf dem Fußboden, als im Napf. Das Wasser läuft dann auch unter die Küchenschränke... Habt ihr eine Idee, wie ich dieses Problem lösen könnte, weil das ist echt nervig. :(
Ansonsten wünsche ich einen schönen Mittwoch in die Runde und verbleibe mit sonnigen Grüßen aus Berlin! :)
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Den Wassernapf auf ein Tablett stellen? Oder in eine Schüssel, Wäschewanne etc?
Oder auf ein Handtuch o.ä., dann kann er ihn nicht mehr schieben?
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Es gbit so Anti Rutsch Gitter, eigentlich sind die dafür gedacht sie unter Teppich zu legen. Vielleicht wäre das eine Lösung.

Oder den Napf ins Bad stellen, da ist eine Überschwemmung nicht so schlimm?!
 
ChSch

ChSch

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2014
Beiträge
1.163
Ort
Hamburg
Das hat meine Lilli als kitten auch gerne gemacht,zusätzlich zum schieben auch gerne umkippen, drauf stürzen und den napf durch die Gegend schleppen:D

Versuch mal ob der Kater gerne aus dem Wasserhahn trinkt, oder im Waschbecken planschen möchte. Es gibt Katzen die Wasser einfach lieben;)

Es gibt genau dafür auch richtige Katzen planschbecken :cool:

Bei Lilli hat schon dass Trinken aus dem Wasserhahn geholfen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.927
Ort
Mittelfranken
Eine große schwere Keramikschale nehmen, die mit Wasser schwerer ist als die Katze. Evtl ein Keramikblumenuntersetzer oder so, die sind sauschwer.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Seit ich einen Trinkbrunnen habe, hat sich das Problem von verschüttetem Wasser erledigt. Ich habe nur einen einfachen Plastikbrunnen mit 2L Füllvolumen, somit ist er mehr als 2kg schwer und meinen Katzen können den nicht mehr umwerfen oder verschleppen...
 
mymmy

mymmy

Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2013
Beiträge
31
Ort
Berlin
Das ging ja fix mit euch. :) Lieben Dank!

Also, die Idee mit einem schweren Keramiknapf find ich ganz plausibel. Wie wäre es, wenn ich in den Napf noch einen Stein zum beschweren lege. Aber eignet sich dafür jeder Stein, nicht das der Schadstoffe absondert. :confused:

Ins Bad möchte ich den Wassernapf ungern stellen. Erstens ist das ziemlich klein und schmal und zweitens steht da ein Katzenklo...

Direkt mit Wasser planschen mag er nicht, aber aus dem Wasserhahn saufen, werde ich mal ausprobieren. Ich habe echt Angst, dass auch meine Küchenmöbel leiden, zumal ich mir die "Höffner-Einbauküche" erst Ende letzten Jahres geleistet habe.
 
mymmy

mymmy

Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2013
Beiträge
31
Ort
Berlin
@PanjaKoshka

Ich bin mir echt nicht sicher, ob mein Booker 2-3kg nicht doch bewegen kann :confused: Und außerdem habe ich da noch einen 20kg schweren Mischlingsrüden, der brauch ja trotzdem seinen Wassernapf...:oops:

Wobei ich, ehrlich gesagt, auch schon mit einem Trinkbrunnen geliebäugelt habe. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Wie wäre es mit dem Modell Salatschüssel aus schwerer Keramik?
Das haben Freunde für ihren pubertierenden Airdale Terrier und die bleibt stehen!
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #10
Wie wäre es, wenn ich in den Napf noch einen Stein zum beschweren lege. Aber eignet sich dafür jeder Stein, nicht das der Schadstoffe absondert. :confused:

Klar geht das, du mußt den Stein dann halt auch immer wieder abwaschen, sonst wird er glitschig
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #11
Im Wohnzimmer auf dem Laminat, wo es immer schlecht ist, wenn Wasser verschüttet wird, haben wir auch ein Tablett unter der Wasserschüssel. Wenn die jetzt umgekippt wird, dann läuft alles auf das Tablett und dort trocknet es dann (wenn ich es nicht merke) oder kann man gut aufwischen.
 
Werbung:
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #12
@PanjaKoshka

Ich bin mir echt nicht sicher, ob mein Booker 2-3kg nicht doch bewegen kann :confused: Und außerdem habe ich da noch einen 20kg schweren Mischlingsrüden, der brauch ja trotzdem seinen Wassernapf...:oops:

Wobei ich, ehrlich gesagt, auch schon mit einem Trinkbrunnen geliebäugelt habe. ;)

Es gibt auch grössere Brunnen, die auch für Hunde geeignet sind...
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #13
Mein Kater ist auch so ein Wasserverschütter.
Den alten Napf hat er regelmäßig umgekippt, darin gebadet usw.
Ich hab umgestellt und jetzt haben sie einen flachen Edelstahlnapf, der eigentlich für die Fütterung von Hunden gedacht ist, mit einem Gummiring drum herum.
Seither wird nichts mehr verschoben oder verschüttet.

Wäre z.Bsp. dieser hier: http://www.zooplus.de/shop/hunde/fressnapf/edelstahl/edelstahlnapf/158226

Hätte das nichts gebracht, wäre ich zukünftig auf einen Brunnen von Keramik im Hof ausgewichen, oder auf eine große Keramikschüssel, bzw. einen Stein in der Schüssel.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #14
Es gibt auch grössere Brunnen, die auch für Hunde geeignet sind...

Wir haben uns einen grösseren Brunnen geholt und sind wie die Schmusis davon begeistert.Am Dienstag hatten wir eine mittlere Überschwemmung, nein nicht weil der Brunnen verrückt wurde, sondern weil man eine Wasserrutsche mit dem kleinen Tunnel baute, den man ranschob:cool:

Man kennt doch seine kleinen Schweinchen :pink-heart:, wenns plötzlich so ruhig ist, da ist was im Busch:omg: Der Gesichtsausdruck zum Schiessen..aber aber ich wollte doch nur... Sie haben mir dann aber beim Wischen geholfen.:pink-heart:

Ansonsten haben wir eine Keramikschüssel auf einer Unterlage, rutschfest.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:

EDIT:mad:chinchillas, bei den Näpfen besteht die Möglichkeit diesen durch den Schlitz anzuheben, seit unsere das Fummelbrett kennen, haben sie nun gedacht unter diesem Napf versteckt sich auch ein Leckerli und bäm angehoben, Küche schwamm"augenroll"
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.927
Ort
Mittelfranken
  • #15
Ich habe einen großen, schweren Keramikblumenübertopf mit breitem Boden als Trinkgefäß
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #16
EDIT:mad:chinchillas, bei den Näpfen besteht die Möglichkeit diesen durch den Schlitz anzuheben, seit unsere das Fummelbrett kennen, haben sie nun gedacht unter diesem Napf versteckt sich auch ein Leckerli und bäm angehoben, Küche schwamm"augenroll"

Ich hab den Napf ohne Schlitze, da ist nix zum anheben.
Hab nur auf die Schnelle kein Bild ohne diese Schlitze gefunden. Sry.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #17
Was unsere Katzen ohnehin nicht mögen, sind kleine Wassernäpfe. Daher habe ich für unsere beiden einen Riesen-Hundenapf gekauft, der umkippsicher ist. Der wird nur zur Hälfte gefüllt und die Katzen trinken zwar draus, lassen ihn aber in Ruhe.

Wir haben auch einen Trinkbrunnen von KiH, aber Rana latscht oder rennt regelmäßig auf den Außenrand drauf und leert die Schale. Da wir Fliesen im Wohnzimmer haben (und gut gesicherte Kabel), ist mir das Wurscht. Wird aufgekärchert und gut ist. :D
 
mymmy

mymmy

Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2013
Beiträge
31
Ort
Berlin
  • #18
Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Anregungen und lustigen Erfahrungswerte! Tut gut zu lesen, dass man als Katzenbesitzer mit manchen Problemen nicht alleine ist. ;)

Ich werde es mal mit einen schwereren Keramikgefäß versuchen und hoffen, dass ich die Küche nur noch wischen muss, wenn ICH es möchte...:D

Wünsche allen einen schönen (morgigen) Frühlingsanfang!
 

Ähnliche Themen

Seeanemone32
Antworten
70
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
D
Antworten
9
Aufrufe
717
Alberta
Alberta
V
Antworten
14
Aufrufe
442
Linnet
M
Antworten
7
Aufrufe
1K
Jule390
J
L
Antworten
12
Aufrufe
523
Cloverleave
Cloverleave

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben