Ständig "Sorgen"

  • Themenstarter Plueschtier
  • Beginndatum
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Och menno :( *mecker* ich bin echt doof. Attila hat heute früh beiigen Stuhl gehabt, beide fressen etwas mäkelig und eine(r) hat in den Flur gebrochen...:eek:
und ich sitze hier bei der Arbeit und sorge mich halb zu Tode, Konzentration futsch :rolleyes::(

Irgendwie sorge ich mich nur noch, seit die zwei da sind, und nun hat auch noch einer was .... oder beide :confused::eek:?!

Gruselig! Ich bin echt zu einer neurotischen Dosi mutiert :eek:... Die Notfalltropfen machen doch nicht abhängig wenn man die auf ex trinkt, oder??...- will einer zwei Ragdoll??? Scherz, nein, ich geb sie nicht wieder her...:D aber kann man das abstellen?
 
Werbung:
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Och menno :( *mecker* ich bin echt doof. Attila hat heute früh beiigen Stuhl gehabt, beide fressen etwas mäkelig und eine(r) hat in den Flur gebrochen...:eek:
und ich sitze hier bei der Arbeit und sorge mich halb zu Tode, Konzentration futsch :rolleyes::(

Irgendwie sorge ich mich nur noch, seit die zwei da sind, und nun hat auch noch einer was .... oder beide :confused::eek:?!

Gruselig! Ich bin echt zu einer neurotischen Dosi mutiert :eek:... Die Notfalltropfen machen doch nicht abhängig wenn man die auf ex trinkt, oder??...- will einer zwei Ragdoll??? Scherz, nein, ich geb sie nicht wieder her...:D aber kann man das abstellen?

Keine Sorge...
Meine Futtern zu der Jahreszeit auch eher weniger weil die Temperaturen einfach viel zu hoch sind. Ich persönlich hab auch weniger hunger.

Solang die Katzen nicht ständig erbrechen ist das noch im Rahmen des Normalen. Djego kötzelt bei mir so ca. ein bis zwei mal alle zwei Wochen (viele viele Haare).

Der breiige Kot kann von zu kaltem Futter, zuviel Gras, irgendwelche angeknabberten Blumen etc. kommen.

Also ruhig Blut!
Hast du Nux vomica zuhause?
Ich gebe das bei Durchfall bzw. breiigen Kot 5 Kügelchen ins Mäulchen.

Grüße
Justine
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
:)
Keine Sorge...
Meine Futtern zu der Jahreszeit auch eher weniger weil die Temperaturen einfach viel zu hoch sind. Ich persönlich hab auch weniger hunger.

Solang die Katzen nicht ständig erbrechen ist das noch im Rahmen des Normalen. Djego kötzelt bei mir so ca. ein bis zwei mal alle zwei Wochen (viele viele Haare).

War eher das Frühstücksfutter... hab schon überlegt, ob es vielleicht einfach nicht gut war? Hm.

Der breiige Kot kann von zu kaltem Futter, zuviel Gras, irgendwelche angeknabberten Blumen etc. kommen.
Zu kaltes Futter...hm, gestern stand die Dose im Kühlschrank, allerdings hab ich sie anderthalb Stunden vor dem Füttern rausgeholt... aber wer weiß, was sie sonst so verputzt haben...

Also ruhig Blut!
Hast du Nux vomica zuhause?
Ich gebe das bei Durchfall bzw. breiigen Kot 5 Kügelchen ins Mäulchen.

Grüße
Justine

Nicht zu Hause, aber auf dem Weg ist eine Apotheke, da könnte ich noch mal halten.

Danke für die schnelle Antwort, ich bin echt etwas paranoid... aber die kleinen Fellbälle sind halt so süß und ich möchte einfach, dass es ihnen gut geht...
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
Paranoid sind wir hier alle :)

Ich bin auch immer kurz davor mir mein eigenes Grab zu schaufeln.
Wenn einer niest, einer bricht oder Durchfall hat, dann sehe ich schon das schlimmste...

Das es meistens (wenn nicht sogar fast immer) wirklich falscher Alarm ist und ich mich nur da richtig schön reinsteigere, wird mir erst danach bewusst :)

Katzen rühren normalerweise schlechtes (abgelaufenes) Futter nicht an. Zumindest kenn ich das so. Was fütterst du denn?

Eineinhalb Stunden sollten eigentlich reichen um das Futter auf Zimmertemperatur zu bekommen.
Ich habe jedoch festgestellt, dass Djego von Kühlschrankfutter (also Futter das offen im Kühlschrank war und wieder serviert wird) Durchfall bzw. breiigen Kot bekommt. Er ist aber sowieso so ein Sensibelchen.

Sollte heute weiterhin breiiger Stuhlgang im Katzenklo sein, könntest du es mit gekochtem Hühnchen und Reis probieren.
Auch zu empfehlen bei Magenverstimmungen sind diese HIPP Babygläschen (Huhn/Karotte oder dergleichen).
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Gestern gab es Leonardo Rind mit Herz -allerdings mochten es beide eher so la la ... die anderen Leonardo Sorten, die es seit etwa einer Woche gab, mochten sie lieber und haben sie auch prima vertragen.
Sonst gibt es noch grau, petnatur, mac's und miamor. Und einmal die Woche gibt es animonda rafiné soupé (auch wenn es nicht soooo toll ist, Attila liebt es einfach).

ja, Zugvogel hat mir auch schon empfohlen, Diät zu füttern. Gibts heute ABend eben für uns alle vier gekochtes Hühnchen :D
 
Andrea75

Andrea75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. März 2008
Beiträge
333
Wenn sie es annehmen, gib übers Futter noch nen bisschen Wasser. Oder Hühnerbrühe. Bei der Hitze und wegen dem Durchfall tut ihnen zusätzliche Flüssigkeit bestimmt gut.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Gruselig! Ich bin echt zu einer neurotischen Dosi mutiert :eek:... Die Notfalltropfen machen doch nicht abhängig wenn man die auf ex trinkt, oder??...- will einer zwei Ragdoll??? Scherz, nein, ich geb sie nicht wieder her...:D aber kann man das abstellen?

Lass mal, wenn Du einige wirkliche Notfälle hinter Dir hast, wirst Du gelassener. :cool:;)
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Ich kopiere hier mal rein, was ich im "Wartezimmer" gepostet habe:

Zum Glück hat sich keiner mehr übergeben. Ashanti hatte auch ganz normalen Stuhlgang, Attilas war -hm, nicht wirklich Durchfall, aber recht weich.

Gestern gab es dann gekochtes Hühnchen (also ohne Haut und ohne Knochen!) mit Brühe für beide. Sie fanden es Klasse haben auch beide vorher ordentlich gemaunzt, weil es "über die Zeit" war. Und dann genüsslich gegessen. Habe es allerdings in zwei kleine Portionen geteilt, um den Magen nicht noch mehr zu belasten.

Beide waren putzmunter, die Bäuche nicht druckempfindlich oder fest. Hautfalten ließen sich nicht bilden. Getrunken haben sie auch gut (was ein einzelnes Bröckchen TroFu in einem halben Napf Wasser doch so bewirken kann ) Heute früh wurde ab 5 auch kräftig miaut HUUUUNGEEER und es gab noch mal Hühnchen mit Brühe, was wieder begeistert angenommen wurde. *napfausleck*

Und: *freu* beide haben heute ganz normal gemacht! (und mich angeguckt, als wäre ich bekloppt, weil ich so genau hingeguckt hab...)
Ich beobachte es natürlich noch weiter, aber bisher siehts wieder gut aus
Da wir morgen ohnehin zum TA wollten, kann er sicher noch mal gucken, ob wirklich alles iO ist.
Kotproben haben wir schon mal von beiden gestern und heute genommen und nehmen sie morgen mal auf Verdacht mit. Keine Ahnung, ob das notwendig ist oder ich nur übervorsichtig bin, aber lieber einmal zu oft als zu wenig...

Danke nochmal!!

Bin wieder etwas beruhigter :) aber wenn mir dabei schon so schlecht wird, was ist, wenn wirklich mal was Schlimmes ist ???? :eek: oh man, die armen Miezen, "geschlagen" mit einer völlig neurotischen Idiotendosine :D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vielleicht gelingt es Dir hin und wieder, gaaaanz ruhig zu bleiben, wenn Dir bewußt wird, daß sich Deine Aufregung sehr intensiv auf die Miezen übertragen kann und sie dann eher zu gesundheitlichen Störungen neigen?

Also immer ruhig Blut! Zufriedene Mienen danken es ihnen!

Zugvogel :D
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #10
Also gelben Durchfall, Brechen und Futterverweigerung hab ich hier auch und bin mit Azrael und Ghost seit Sonntag in Behandlung beim TA: Gastroenteristis - da geht wohl im Moment was rum. Soll jetzt aber keine Panikmache sein :D
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #11
Och menno :( *mecker* ich bin echt doof. Attila hat heute früh beiigen Stuhl gehabt, beide fressen etwas mäkelig und eine(r) hat in den Flur gebrochen...:eek:

Jetzt noch mal ernsthaft: Wenn es beim einmaligen Erbrechen bleibt, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Sam hat mir öfter in die Wohnung gekotzt, mit traumwandlerischer Sicherheit immer auf Teppich, auch wenn der Großteil der Wohnung keinen Teppichboden mehr hat.

Als er das erste Mal gebrochen hat, habe ich erst gedacht, er hat irgend etwas Schlimmes, das sah absolut gruselig aus.

Shari bricht mir auch öfter in die Wohnung, sie ist aber auch diejenige, die sehr oft Katzengras frißt.

Wenn ein richtiger Notfall eintritt, kann ich Dir nur empfehlen: Versuche ruhig zu bleiben. Es nützt der Katze in dem Moment überhaupt nichts, wenn Du völlig durchdrehst.

Letztes Jahr hatte Kieran einen schweren Anfall, der sich im Nachhinein als Vestibular Syndrom rausstellte. Natürlich hatte ich absolute Angst um ihn. Trotzdem habe ich erst mal die Tierrettung informiert, das letzte Blutbild rausgekramt und mich dann so gut es ging um ihn gekümmert. Wenn Du Panik hast, vergisst Du unter Umständen für den Tierarzt wichtige Informationen. Schreibe am Besten Krankheiten, eingesetzte Medikamente, etc. auf. So hast Du immer alles parat, wenn mal etwas sein sollte.

Außerdem ist es empfehlenswert, öfter ein Blutbild erstellen zu lassen. So hat man im Notfall Referenzwerte.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
11
Aufrufe
454
Polayuki
Polayuki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben