Sorge um Gonzo

  • Themenstarter Gonzo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Gonzo

Gonzo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
27
Ort
Dresden
  • #21
...der erste TA hat (so liest es sich für mich) nur wild rumgedoktert ohne wirklichen Plan.

Ja, leider. So gesehen ist es ja meine Schuld, dass der Kleine so durch den Wind ist, denn ich habe mich ja mit der Entwurmung auf der sicheren Seite fühlen wollen, weil die Mama und die anderen zwei älteren Katzen Freigänger sind und die Mutter die Kätzchen auch kaum mehr an die Milchbar ranlässt. :(

Mit meinen Rennmäusen konnte ich anstandslos mit jedem Problem zu ihr kommen. Als meine beiden letzten Renner einen Duftdrüsentumor hatten, hat sie die mit großem Einfühlungsvermögen und Fachverstand behandelt. Aber auf Katzen scheint sie wohl nicht so die große Lust zu haben, denn sonst hätte sie mir vielleicht doch erstmal zu einer Kotprobe geraten oder so. :( Leider ging das nach hinten los und man ist immer erst nachher schlauer.
192.gif


Ist ein grosses Blutbild gemacht worden, wo wirklich Alles absolut in Ordnung war ?

Da ich Gonzo am besagten Tag nicht selber vom Tierarzt abholen konnte, weil parallel meine Tochter erkrankt ist, weiß ich von den Besitzern der Katzenmama, dass ein Bluttest gemacht worden ist. Ob groß oder klein erfahre ich erst nach Rechnungsbegleichung, denn da bekomme ich die Ergebnisse mit und die aufgeschlüsselte Rechnung. Aber der Kosten nach zu urteilen (insgesamt bereits ca. 180,- Euro) wird da schon mit ein großes BB enthalten sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Doc nur halbe Sachen macht. Obwohl... verlassen sollte man sich ja nicht mehr auf die Halbgötter in weiß. :rolleyes:

Gestern war er wesentlich lebhafter. Der kleine Kerl maunzte mich frech von unten an und ärgerte seine Mutter. Raus an die frische Luft (Veranda) wollte er auch schon. Von seinen Geschwistern hält er sich aber noch fern, die sind ja z.Zt. doppelt so kräftig wie er. Zum fressen bekommt er so wässrig-breiige Aufbaunahrung, von der er kaum aufs Örtchen muss, weil alles sofort vom Körper resorbiert wird. Scheint gut und teuer zu sein. Leider weiß ich den Namen nicht mehr. Davon durfte ich gestern 3 ml aus der Spritze füttern. (Genaue Taktung habe ich nicht erfragt, weil ich nur einen kurzen "Krankenbesuch" abstatten konnte.) Zusätzlich soll er langsam wieder Festnahrung zu sich nehmen. Das klappte gestern mehr oder weniger gut.

Mit der Kastration stimme ich überein, denn über diesen Punkt haben wir schon lang und breit diskutiert. Es wäre zu wünschen, wenn sie sich möglichst bald dafür entscheiden.

Falls jemand Fragen zur Kastra meiner Süßen hat: Bei meinen beiden heißt es beizeiten: "Schnipp, schnapp Wurzel ab."
smilie_denk_08.gif

Nicht nur dass ich Inzucht vermeiden möchte, gesetz dem Fall, einer der beiden entflieht, dann möchte ich keine wütenden Nachbarn vor meiner Tür stehen haben, die mich mit nem Korb voller Kätzchen überraschen. Oder das ich dann mal ein schwangeres Mädel daheim habe und morgens plötzlich "Kittenhausschuhe" trage, weil überall so kleine Würmeln rumkreuchen. (Ist natürlich überzogen, aber DAS muss ich nicht haben.)

Die zwei müssen sich nicht duplizieren, die sollen gfälligst Unikate bleiben!!!
smilie_frech_012.gif


Liebe Grüße

Anja und der Rest der Bande
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #22
Wie schön, dass es dem Kleinen wieder besser geht, ich wünsche euch dass es auch so bleibt und der Süße bald wieder vollkommen fit und gesund ist.
 

Ähnliche Themen

Skogkatt
Antworten
13
Aufrufe
830
Angellike
Angellike

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben