Sofapinkler

S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
Hi, hoffe hier bin ich richtig wenn nicht, bitte verschieben.

Vor ein paar Monaten hatte ich schonmal ein Problem mit meinen Kater das er die Wände zerkratzte. Mit einen neuen viel größeren Kratzbaum ist das behoben worden. Nun hat sich was neues ergeben.

Geschecht: m
Alter: ca 11
Seit 10 Jahren bei uns
Wohnungskatze

Also wie damals schon erwähnt mag mein Mann unseren Kater nicht sonderlich, aber sie ignorieren sich geflissentlich. Wenn es nach meinen Mann ginge käme Tabby trotzdem weg und momentan hat er Oberwasser durch die Situation. Die Kinder sind vorsichtig mit ihm da Tabby gerne beim spielen die Krallen ausfährt und nur bei mir ist er wirklich kuschlig und alles. Ich bin sozusagen sein Liebstes auf der Welt.

Nun zum Problem:

Wie im Topic erwähnt pinkelt er auf unser Sofa. In den letzten 2 Wochen 4 mal. Wir waren im Urlaub und meine Oma hat sich um ihn gekümmert. Sie kamen gut miteinander aus, sie hat ihn kuscheln können aber sie merkte das er Heimweh hatte sozusagen nach mir. Er pinkelte aufs Sofa, aber sogar mein Mann hatte Verständnis dafür. Als wir wieder da waren war er besodners kuschlig doch ein paar Tage später fing es mit dem pinkeln an.
In der Urlaubszeit hat er überall hingepinkelt, das 3ersofa, 2er, den Sessel. Jetzt beschränkt er sich auf den Sitzplatz meines Mannes.

Wir haben nichts verändert, es ist alles wie immer. Kein neues Streu, kein anderes Futter. Er benimmt sich auch nicht anders, kommt kuscheln usw. Vor ein paar Nächten hatte ich ihn aus dem Schlafzimmer ausgesperrt nachts da ich das Fenster aufgelassen habe wegen der Wärme. Da hat er hingepinkelt und ich hatte eine erklärung. Seitdem blieb die Tür wieder auf. Aber heute morgen hat er es wieder getan.

Ich weiß einfach nicht warum er es tut und ich muß das so schnell in den griff bekommen wies geht. Die Flecken bekomm ich momentan nur mit so einen teuren Vanish-Mittelchen weg und es ist ja auch keine Lösung 2 mal die Woche das Sofa chemisch zu reinigen. Ich verstehe das mein Mann sauer ist, aber will nicht riskieren das er wieder mit dem Tierheim Thema ankommt.

Und selbst wenn mein Mann da nicht so biestig bei wäre beim Thema Katze, ich finde es langsam auch nicht mehr erträglich mit dem hingepinkel
 
Werbung:
Akane

Akane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
610
Ort
Lummerland
Hey, wart Ihr mal beim Tierarzt, um abzuchecken, ob er gesund ist? das würde ich als erstes abklären, bevor ich an etwas anderes denke...
 
S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
Nein bisher nicht. Weil es ihm halt sehr gut geht. Er tobt rum, schmust, keinerlei Anzeichen von Schmerzen, Mattheit oder ähnliches. Es ist auch nicht täglich das er hinpinkelt. Der Weg zum Tierarzt wird ein großer Akt für ihn. Er hasst den Korb vom ganzen Herzen und die Busfahrt wird auch kein Zuckerschlecken für ihn (wir haben kein Auto und der Tierarzt ist ein gutes Stück weg).
Würd ich sehen das es ihm nicht gut geht würd ich ihn natürlich sofort mit hinnehmen, aber bisher war es keine Option da er wirklich topfit ist und ich ihm die Busfahrt (oder Taxifahrt) nicht antun wollte.
Das letzte mal als ich ihn da drin hatte ist er total ausgerastet und in Panik geraten bei unseren Umzug und da waren es nur 2 Strassen weiter die wir mussten. Sowas hab ich noch nie gesehen (Er ist meine zweite Katze).

wenn ich es nicht besser wüßte, würde ich sagen er ziehlt es direkt auf meinen Mann an, weil es immer diese eine Stelle ist, dort eben wo mein Mann abends sitzt.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Bitte unseren

Fragenkatalog

ausfüllen, damit wir einen Gesamtüberblick haben und besser weiterhelfen können.
 
S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
==============================
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja seit 10 Jahren
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 11
- im Haushalt seit: 10 Jahren
- Gewicht (ca.): ca 7
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: -
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nie gemacht
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Katzenschnupfen als Kleintier
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Einzeltier

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: eine
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 8 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, Einzelgänger dort, hat andere Tiere angegriffen
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: täglich aber richte mich nicht nach Uhrzeit denke mal ne Stunde auf jeden Fall
- Freigänger (ja/Nein): nur Balkon
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): ein 2wöchiger Urlaub wo meine Oma füttern und spielen kam
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: -

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube + Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: alle 2 Tage, 2 mal die Woche komplett frisch
- welche Streu wird verwendet: Draft Hygienestreu
- gab es einen Streuwechsel: vor 2 Monaten
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Im Flur zum Eingang zur Küche direkt neben unserem Klo. Seit 1 Jahr dieser Standort
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Nebenraum mit offener Tür

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit 2 Wochen, seit diesem We vermehrt
- wie oft wird die Katze unsauber: seit Donnerstag täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen jedoch keine großen
- wo wird die Katze unsauber: Sofaplatz des Herrchens
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: mehr gekuschel, Klo öfter gesäubert

___________

So also aus 2 mal die Woche wurde nun täglich. Freitag morgen, Samstag morgen, Samstag Nachmittag und heute morgen wieder. Es ist nicht viel, also keine Großen Flecken.
Da es jetzt täglich ist hab ich mich dazu entschlossen mit ihm morgen früh zum Tierarzt zu fahren. Ich werd ein Taxi nehmen (Vorschlag meines Mannes, bin erstaunt das er sich Sorgen um Tabby macht) und hoffen das er es mir nicht allzu übel nimmt das ich ihn in den Hasskorb stecke und rumkutschiere.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
2.617
Dass du zum Tierarzt fährst, finde ich gut. Versuche dann dahin eine frische Urinprobe mitzubringen. Mein Tierarzt sagte mal, am besten nicht älter als 1 Stunde.

Ansonsten fällt mir auf, dass er wohl meistens auf den Sofaplatz deines Mannes macht? Und du sagst, dein Mann kann den Kater nicht leiden?
Ich kann mir gut vorstellen, dass dein Kater das merkt, und deshalb pinkelt. Katzen sind da sehr sensibel. Wieso mag dein Mann den Kater denn nicht?
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Gut, daß Du morgen zum TA gehst. Eine Urinprobenuntersuchung ist wichtig und lass ihn doch gleich mal komplett durchchecken: Dein Kater ist 11 Jahre alt und ein geriatrisches Blutbild wäre ratsam.

An der Toiletten-Situation könnte man einiges verbessern.
Benutze doch ein Klumpstreu und entferne Kot- und Urinklumpen 2x täglich. Dann brauchst Du auch nicht alle 2 Tage komplett zu wechseln und sparst Aufwand und Geld. Die Klappe sollte auch ganz weg und vielleicht für den alten Burschen noch eine 2. Toilette aufstellen.
 
Ling Ling

Ling Ling

Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2012
Beiträge
56
Ort
Schweiz
Ich kann dir total nachfühlen, eine meiner Katzen pinkelte mir fast 3 Jahre alles voll...
Jetzt ist seit 2 Jahren alles wieder super.

Zu dir, dass dein Mann den Kater nich mag ,ihn abweist oder streichelt er ihn und spielt mit ihm? Das sehe ich als ein grosses Problem, dein Kater zeigt es ja indem er gezielt auf deines Mannes Platz pinkelt.

Falls beim Tierarzt raus kommt er ist gesund, bitte sprich mit deinem Mann warum und wieso? Es muss sich etwas ändern, Katzen sind feinfühlig und es tut ihm sicher nicht gut diese Ablehnung zu spûren!

Mein Exfreund mochte meine Pinkelkatze auch gar nicht und kaum bin ich ausgezogen hat es sofort aufhehört! Ich konnte es nicht glauben...

Stell dir vor du bist in einer Wohnung "gefangen" mit anderen Menschen und einer zeigt ganz klar wie scheisse du bist aber du kannst ihm nicht ausweichen, weil du dein ganzes Leben in der Wohnung musst bleiben..das geht auch einer Katze psychisch an die Substanz...:sad:

Zum Klo, wie gross ist deine Wohnung? Stell ihm doch ein zweites hin, aber offen und bei dem du schon hast nimm die Haube und Klappe mal weg, nicht alle Katzen mögen Haubenklos, da es nich ihrem Natürlichen Verhalten entspricht.

Das 2. Klo nicht im selben Raum wie das andere, wäre auch gut. Und wie schon geschrieben Klumpstreu mal ausprobieren, feinkörniges und das Klo mehr am Tag reinigen und vielleicht nur einmal pro woche komplett.

Du musst ein wenig ausprobieren und bitte Geduld haben, es kõnnte sein das es sich nur langsam åndert..aber ich hoffe für dich es geht alles gut.
Glaube mir ich musste jeden Tag nach Arbeit immer erst einen Rundgang durch die Wohnung machen alles kontrollieren und sofort putzen, den pinkelgestank verfolgte mich lang, es war nicht schön, aber ich habe gekämpft und jetzt ist alles wieder gut!

Ich wünsche vil Erfolg!!:smile:
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Wie kann man nach 10 Jahren Katzenhaltung eigentlich überhaupt an Tierheim denken?
Verstehe ich nicht.
Wie gesagt es muss sowieso erstmal beim TA die Diagnose abgeklärt werden.

Aber tut mal die Pinkelei nicht so einfach als das alleinige Problem des Katers ab. Ihr lebt mit ihm zusammen also ist es auch Euer Problem und Ihr müsst rausfinden warum. Falls es nichts organisches ist, dann hat der Kater einen Grund und tut das nicht aus Böswilligkeit. Vielleicht hat es wirklich was mit der Feindseligkeit Deines Mannes dem Tier gegenüber zu tun.
Und eine Katze, die gegenüber Menschen beim Spiel die Krallen ausfährt, ist vermutlich falsch sozialisiert worden, wäre auch kein Wunder bei einem Einzelkater.
 
S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
  • #10
Hi danke für die vielen Antworten.

Zum Thema wieso mein Mann den Kater nicht mag, das ist schnell erzählt. Er hatte als Kind mal einen Zusammenstoß mit einer Katze die ihm angst gemacht hatte (Er war noch ganz klein) und seitdem kommt er mit Katzen nicht wirklich klar. Als wir geheiratet hatten wollte er mir eine Freude machen, da ich immer eine Katze hatte und hat ihn mir quasi zum geburtstag geschenkt. Meine beiden Katzen blieben damals bei meiner Mutter da sie dort heimisch waren und meine Mom die größte Bezugsperson war. Jedenfalls fuhren wir ins Tierheim und ich verliebte mich sofort in Tabby.
Mein Mann und Tabby gehen einander meistens aus dem Weg, allerdings gibt es sogar Momente wo er Tabby Leckereien gibt, ihn sogar streichelt. Er schläft auch bei uns meistens im Bett, am Fußende und dann auf der Seite meines Mannes. Teilweise spielt er sogar mit ihm. Bis auf diese Momente ignorieren sie sich aber.
Das geht 10 Jahre nun schon so, das pinkeln ist allerdings neu.

Mit dem zweiten Klo, ich habe leider kein Platz dafür. es war schon problematisch diesen einenzu finden. Wir haben eine 78m² Wohnung und drei Kinder. Die Küche ist so klein das wir einen Toplader als Waschmaschine haben ansonsten könnte ich gar nicht waschen. Das Badezimmer hat ne Dusche, direkt daneben das Klo und seitlich das Waschbecken. Ich könnte duschen und gleichzeitig mir da die Hände waschen ;)
Kinderzimmer und Wohnzimmer stehen voll und im Flur steht das eine Katzenklo und sein großer Kratzbaum. Also Platz habe ich definitiv nicht mehr.

Ich werd das mit dem Streu versuchen und die Klappe mal abmachen.

Die Tierheimsache damit kommt mein Mann immer wenn ihm was nicht paßt was der Kater tut. Er wird es nicht tun, er weiß das ich da auf die Barrikaden gehe, aber mir geht das Gerede darüber halt an die Nieren.

Wegen seinen Krallen, Tabby war schon immer so. Als wir ihn bekommen hatten lebte er bei der Tierheimpflegerin da er sich gerade vom Katzenschnupfen erholte meinte sie. Er war als Einzelkatze angegeben, da er andere Tiere angriff. Als Beispiel erzählte sie mir, er würde auf der Sofalene bei ihr liegen und wenn der Hund (Schäferhund) vorbei käme würde er sich mit Krallen auf ihn werfen.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #11
Mit dem zweiten Klo, ich habe leider kein Platz dafür. es war schon problematisch diesen einenzu finden. Wir haben eine 78m² Wohnung und drei Kinder. Die Küche ist so klein das wir einen Toplader als Waschmaschine haben ansonsten könnte ich gar nicht waschen. Das Badezimmer hat ne Dusche, direkt daneben das Klo und seitlich das Waschbecken. Ich könnte duschen und gleichzeitig mir da die Hände waschen ;)
Kinderzimmer und Wohnzimmer stehen voll und im Flur steht das eine Katzenklo und sein großer Kratzbaum. Also Platz habe ich definitiv nicht mehr.

Sorry, aber dass bei 78m² kein Platz für ein zweites Klo sein soll, kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe meine zum Beispiel hinter der Couch stehen, wäre das eine Möglichkeit?

Er war als Einzelkatze angegeben, da er andere Tiere angriff. Als Beispiel erzählte sie mir, er würde auf der Sofalene bei ihr liegen und wenn der Hund (Schäferhund) vorbei käme würde er sich mit Krallen auf ihn werfen.

Und deshalb soll er eine Einzelkatze sein??
Wie alt war er als ihr ihn bekommen habt?
 
Werbung:
Ling Ling

Ling Ling

Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2012
Beiträge
56
Ort
Schweiz
  • #12
Probier doch im Wohnzimmer Platz zu machen! Nicht im kleinen Bad und Kinderzimmer muss auch nicht sein. Aber Schlafzimmer wäre auch dein Mann sicher nicht einverstanden?

Ich habe 80m2, 3Zimmer und insgesamt 6 Klos für 4 eigene Katzen und ein Pflegling. Also es geht schon und in meiner Wohnung stinkt es nicht :aetschbaetsch2:

Das Tierheim ist wohl etwas deppert??? Weil er einen Hund angegriffen hat, soll er auch mit Katzen nicht verträglich sein?? Oder weisst du, ob er versucht wurde auch mit Katzen in Kontakt zu kommen? Wenn nicht, oh gott der arme Kater...:eek:

Weisst du dem Tierheim kann man leider nicht immer alles glauben, es werden schnell die Stempel Einzelkatze verteilt...:grummel:

Dann hätte er ja vielleicht einen Katerkumpel nötig?

Wird dein Mann den laut gegenüber dem Kater wegen dem Pinkeln?
Ich bin mir sicher auch wenn nicht, das der Kater den Druck spürt...
 
S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
  • #13
Leider ist wirklich kein Platz. Das Wohnzimmer hat drei Türen und eine Balkontür. Ihr müßt euch das so vorstellen:

Man kommt vom Flur aus rein links direkt Wand mit einen langen regal. Hinter der Tür steht unsere Leiter versteckt. Da wo das regal endet ist die erste Kinderzimemrtür und die gegenüberliegende Wand. An der Wand ist eine Tür und direkt daneben der Wohnzimmerschrank, daneben der Schreibtisch, so ein kleiner wo grad die Tastatur raufpaßt und die Fensterwand. Da is also die Balkontür, wo mein PC-Stuhl vor steht den ich immer weg schieben muß wenn jemand da raus will, dann das Fenster wo der Sessel vor steht und ein Tisch wo Wiehnachten unser Baum steht und ansonsten Zeitschriften lagern und diverse andere Dinge. Der steht direkt in der Ecke. Dann an der Wand ist unser großes Sofa und daneben steht der Pc meines Mannes freu und schon haben wir die Tür an der wir reinkamen. Das Zweiersofa steht mitten im Raum. Der Geruch ist ein Ding, ich mach ja regelmäßig sauber, ich weiß halt nur nicht wohin damit, weil ich einfach zu viele Möbel habe .. und die auch benutzt werden ^^

Als wir damals den Kratzbaum gekauft hatten war es schon ein großes Fiasko und ich hab meinen Schuhschrank entsorgt um dafür Platz zu finden. Der steht im Flur.

Ich kann mir auch nicht vorstellen das dies mit einen mal zum Problem für ihn ist, er hatte 10 Jahre lang nur ein Klo gehabt.

Tabby war ca 10 Monate als wir ihn bekommen hatten, jedenfalls sagte man uns das.
Ich hatte das Gefühl die Frau war froh ihn los zu sein. Da waren ne Menge Katzen im Heim aber ich konnte mit keiner warm werden. Das alter war mir egal, ich brauchte kein kleines Minikätzchen, aber mir war wichtig das ich mich sofort in die Katze verliebe wenn ich sie sehe und bei ihm hats echt gefunkt.

Wißt ihr am Anfang war Tabby (außer zu mir) schon recht rabiat. Meine Mom liebt Katzen, die Beiden von ihr sind mittlerweile 13 Jahre alt. Unser erster Kater starb mit 14 an Krebs. Als sie ihn das erste mal sah kniete sie sich hin und lockte ihn zum schnuppern. Er verbiss sich in ihrem Kopf den sie gesenkt hatte.

Seit damals sind wir ein paar mal umgezogen. Drei mal um genau zu sein, wobei er einmal 1 Monat bei meiner Großmutter lebte zusammen mit meinen Kindern bei unserem letzten Umzug. Also ist er quasi 4 mal umgezogen, mit jedem mal wurde er ruhiger und weniger agressiv.
Meine Kids würden ihn gern mal streicheln, aber er läßt sich nur anfassen wenn er gerade bei mir ist und ich ihn streichle. Ansonsten läuft er endweder weg oder fährt seine Krallen aus.

Ich weiß nicht ob damals eine zweite Katze etwas verbesser hätte. Eine Freundin von mir wollte mal ein experiment machen das war vor 2 Jahren in etwa. Sie hat ihre Katze mitgebracht um zu sehen wie sie sich vertragen, einfach aus dem gedanken heraus das es so leichter wäre wenn mal einer in Urlaub möchte oder etwas ähnliches. ... Er ist total ausgerastet.

Momentan bin ich über meinen Mann ziemlich erstaunt. Er ist relativ ruhig. Wenn früher mal ein malör passiert ist weil Tabby etwas gegen den Strich ging (Das neue Baby, als ich ihn aus dem Schlafzimmer geschickt hatte wegen dem Fenster, wenn das Klo mal doch nicht sauber genug war) da war mein Mann schon sehr wütend und auch laut. Aber heute morgen und auch gestern war er ruhig. Normal richtet sich seine Wut auf mich, denn es ist ja MEINE Katze wie er immer betont. Aber ich glaube selbst er merkt das da etwas nicht stimmt. Es war auch seine Idee das ich lieber ein Taxi nehme anstatt den Bus.

Meine Oma macht mich momentan total verrückt -.- Da mein erster geliebter Kater Gobolino an Krebs starb kam sie vorhin am Telefon mit dem Gedanken das er Blasenkrebs hätte oder sonstwas. Seit diesem Telefonat hab ich Bauchweh und sorg mich wie verrückt
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #14
Also wenn man sich für einen Mitbewohner entscheidet, dann hat das eben auch Auswirkungen auf die Wohnung. Eine Katze bringt eben auch ihre Möbel mit und wenn es auch nur Katzenklo und Kratzbaum sind.
Bzgl. des 2. Klos kann das sehr oft einen Unterschied machen und ja eine Katze kann 10 Jahre damit zufrieden sein und plötzlich nicht mehr.
Bei Unsauberkeit muss man - wenn keine organischen Gründe vorliegen- einiges unternehmen und versuchen. Also wenn Ihr kein Platz für ein 2. Klo habt, dann sehe ich schwarz.
Ansonsten gilt auch in diesem Fall, wer will sucht Wege und wer nicht will, sucht Ausreden.
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #15
Für mich klingt es deinen Beschreibungen nach recht chaotisch für den Kater. 4 Umzüge, Einzelhaltung, 1 Monat lebte er woanders, ein laut schimpfender Ehemann...

Ich schätze, dass es deinem Kater nun reicht und er sich durch die Pinkelei Luft macht. Sprechen kann er ja nicht.

Wieso war er am Anfang so aggressiv? Wurde er da mal gründlich beim TA untesucht ob er Schmerzen hat? Gab es irgendeinen Vorfall? Kein Tier ist "einfach nur so" aggressiv.

Die Katze deiner Freundin einfach ins Revier deines Katers zu schleppen war keine gute Idee. Dass das schief gehen würde, hätte ich dir auch sagen können. Sowas können Katzen gar nicht leiden. Das bedeutet nicht, dass sie deshalb Einzelgänger sind.

Hast du die Stellen, wo er gepinkelt hat, mit Myrtenöl entduftet? Nur reinigen hilft nicht, der Pipiduft muss weg.

Ein Klo kann man überall aufstellen, auch wenn es mitten im Raum steht. Ist zwar nicht so dolle, aber ein Kater, der überall hin pinkelt, ist ja wohl noch weniger schön, vor allem für den Kater. Einen Versuch ist es wert.

Ansonsten würde ich Ruhe und Konstanz ins Leben deines Katers bringen, und noch mal genau prüfen, ob er nicht doch darunter leidet, dass dein Mann ihn nicht leiden kann.
Ignoranz ist schließlich auch nicht schön, das merkt er Kater doch auch.
 
S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
  • #16
So da sind wir wieder frisch vom Tierarzt.

Die Umzüge ließen sich leider nicht vermeiden, da wir der Arbeit meines Mannes hinterher ziehen mußten und die Wohnung vergrößern mußten wegen der Kinder. Sollte alles andere fehlschlagen werd ich es mit dem 2. Katzenklo versuchen, notfalls kommt es in die Dusche rein und wenn wir duschen wollen raus ^^

Heute morgen war alles ok und ich habe einen Verdacht den die Tierärztin zustimmt.

Also erstmal ist er gedundheitlich top fit, sie kann nichts ertasten, Gewicht ist gut usw usw.
Der Verdacht ist nun das er immer noch durch unseren Urlaub gestresst ist. Wir waren ja wie gesagt 2 ganze Wochen weg und er wurde zwar gekuschelt aber ich bin seine Bezugsperson und 2 Wochen waren ihm einfach zu lang. Warum er nun die letzten Tage vermehrt gepinkelt hat .. meine Älteste war die letzte Woche bei ihrer Großmutter und kam gestern abend nach Hause zurück. Sie ist wieder da .... und das Pinkeln hört auf.
Die Tierärztin glaubt das dies quasi das Fass zum überlaufen gebracht hat, erst wie alle weg und dann verschwindet schon wieder jemand aus seiner Familie.
An diese Möglichkeit hatte ich nie gedacht, weil er halt weder mit ihr kuschelt noch sonst etwas.

Warum er am Anfang agressiv war weiß ich nicht. Ich war nicht beim Tierarzt mit ihm, auch weil mir vom Tierheim gesagt wurde das er gerade vor 2 Tagen dort gewesen sei. Er hatte ja Katzenschnupfen und wurde behandelt. Ob es einen Vorfall gab weiß ich nicht, zu Hause war nichts, wenn muß es im Tierheim passiert sein. Als ich ihn das erste mal mit nach Hause nahm ging es auch. Er wurde mir auf den Arm gegeben und fing sofort an an meinem Tshirt zu nuckeln und zu treteln und schnurrte dabei glücklich. Kaum war er zu Hause fegte er durch die Wohnung und erkundete alles und von da an war ich die einzige die ihn kuscheln durfte.
Warum er von den Kindenr nichts wissen will weiß ich. Meine Große hat ihn als Kleinkind mit ihrem Zauberstab eine geknallt, er hat sich zur wehr gesetzt und seitdem geht sie ihm aus den Weg und von den anderen Kindern wollte er dann auch nichts mehr wisen obwohl gerade die Mittlere immer wieder fragt ob sie ihn streicheln darf. er traut ihnen aber, verständlicherweise, nicht und so dürfen sie es nur wenn ich dabei bin.
Und nein er wurde natürlich nicht ausgeschimpft, sondern meine Tochter.

Ich habe von der tierärztin nun zwei Mittelchen bekommen.
Feliway zum aufsprühen auf die betroffenen Stellen
Zylkene damit er den Stress los wird

Sollte nach 2 Wochen das ganze nicht besser werden oder ich Blut im Urin finde oder ähnliches soll ich wieder kommen für Ultraschall und Blutuntersuchungen.
 
Ling Ling

Ling Ling

Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2012
Beiträge
56
Ort
Schweiz
  • #17
wegen dem 2. Klo hätte ich eine Idee vielleicht für dich. du schreibst ja im Wohnzimmer habt ihr einen Tisch mit Zeitschriften drauf, wie hoch ist der?
Könnte ein offenes Klo darunter Platz haben?

Das er deine Mutter angegriffen hat, könnte ja sein, das sie ihm zu fest in die Augen gestarrt hat. Das fassen einige Katzen als Bedrohung auf.. und dann kommt der Kopf runter und es passiert, das ist nämlich bei meiner wilden Pflegekatze auch passiert. Mein Freund wollte, das sie Köpfchen gibt und da hat sie ihm eine gepfeffert..:aetschbaetsch2:
Obwohl ich ihn gewarnt habe..tja...

ja die Umzüge sind ganz sicher ein Stressfaktor gewesen für deinen Kater..

und zum "Experiment" mit der Katze deiner Freundin..Das konnte nicht gut gehen! Das ist eben sein Revier, man kann nicht einfach mal eine wildfremde Katze als Besuch holen und erwarten, dass die eigene Katze sich freut über den Besuch...
Darum kannst du diese Situation nicht nehmen um zu sagen, er wäre ein Einzelgänger..
Eine Katzenzusammenführung sollte man anders machen.

es wäre sicher gut, wenn er jetzt ein geregelten Tagesablauf bekommen würde und Ruhe einkehrt. Oder zieht ihr bald wieder um?
viele Katzen haben ja gar nicht gerne so häufige Umzüge..
 
S

Selhiliel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
7
  • #18
Er ist in etwa so hoch wie die Sessellehne allerdings mit 2 Ablagen darunter. Die eine direkt über den Boden die andere dazwischen. Ich kann mal schauen ob ich ein sehr kleines Klo finde und dann ausmessen so schlecht ist die Idee nicht. und da der Sessel daneben steht kann ich es auch immer rausziehen. Ich schau mir das mal an und messe es aus.

Also Umzüge .. tja das ist so ein Mischding. Es sind keine geplant wir wollen definitiv hier wohnen bleiben. Allerdings ist fürs Jahr 2015/2016 die Renovierung angekündigt. Wir bekommen dann Wärmedemmung. Wir haben dann die Wahl ob wir solange in eine Übergangswohnung ziehen oder mit dem Lärm hier bleiben.
Momentan sind wir eher geneigt die Übergangswohnung zu nehmen. zum einen wegen dem Kater zum anderen wegen der Kinder. Ich habe gesehen wie viel Dreck und wie Laut es bei meiner Großmutter war. Teilweise hatte sie nicht einmal ein Klo. Je nachdem wo die Wohnung ist, wie groß sie ist und wie teuer besteht auch die Möglichkeit das wir dann dort bleiben und nicht wieder zurück kommen, aber das weiß ich halt erst wenn uns die Wohnungen angeboten werden und wir uns eine aussuchen.

Momentan kommt aber auf jeden Fall bis zu diesen Umzug wieder Ruhe ein. Die tablette hat er gut genommen, allerdings wollte er keine Leberwurst. Hab ihm dann sein Feuchtfutter gegeben und die Tablette hat er mitgefressen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben