So haben wir Lucy sauber bekommen

  • Themenstarter minnemaus
  • Beginndatum
minnemaus

minnemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2011
Beiträge
178
Ort
Wedel
Ihr Lieben,

ich wollte Euch einen Erfahrungsbericht geben, wie wir unsere Lucy nun ***klopf auf Holz*** seit über 4 Monaten dazu gebracht haben, dass sie uns nicht mehr ins Haus pinkelt. Vielleicht hilft dies ja dem Einen oder Anderem.

Kurz zu der Ausgangssituation: Lucy ist aus dem Tierschutz mit ca. einem halben Jahr zu uns gekommen. Bei uns lebten schon zwei ältere Katzen und drei Monate nach Lucy zog noch ein weiterer Grieche im selben Alter wie Lucy bei uns ein. Die Katzen waren also zu viert und haben Freigang. Es gab vorher weder bei uns, noch in den Pflegestellen, in denen Lucy gewohnt hatte, Probleme mit Unsauberkeit.
Dann ging es mit einem Mal los. :confused: Lucy fing an auf alles was weich war zu pinkeln. Zuerst auf den Teppich im Schlafzimmer und Gästezimmer, dann auch in den Abfluss der Dusche und letztlich sogar auf die Katzendecken und Katzenkörbchen, die im Wohnzimmer auf den Fensterbänken oder am Kratzbaum lagen. :(
Was sauber zu machen ging, wurde gründlich gereinigt. Ich habe mir einen richtigen Katzenurinreiniger (Bio Urin Attacke) zugelegt und damit den Teppich bearbeitet. Wichtig ist, dass der Geruch vollständig entfernt wird. Und zwar für die Katzennasen, nicht nur für unsere.

Da Lucy ein sehr sensibles Wesen hat, fingen wir auch an ihr alle zwei Tage Zylkene zur Beruhigung zu geben. Mittlerweile bekommt sie sie nur noch selten und vor allem zu Anlässen, die sehr hektisch oder laut sind.

Was es aber tatsächlich gebracht hat, war der Rat einer befreundeten Katzenpsychologin, der unsere "geschlossenen" Katzenklos aufgefallen waren. Wir haben insgesamt drei Katzenklos, zwei im Flur und eines im Badezimmer, die aber alle mit Deckel und "Eingangstür" sind. Für uns Menschen großartig, wenig Geruch und gerade bei fleißigen Buddlern bleibt das Streu größtenteils im Klo. ABER in freier Natur würden die Katzen für ihr Geschäft auch nicht in eine Höhle gehen und für die sensiblen Nasen ist so ein geschlossenes System natürlich auch unangenehm.
Da wir aber mit unserem Kleinsten tatsächlich so einen überschwänglichen Buddler haben, der auch gerne alles an Streu rauswirft, fiel es uns schwer komplett auf offene Klos umzusteigen.
Wir probierten es anders, bei einem Klo haben wir einfach nur die Tür ausgehängt. Bei den beiden anderen konnte man die Tür und das vordere obere Teil der Toilette umklappen, so dass zumindest immer noch über den hinteren Teil eine Abdeckung überm Klo ist, aber trotzdem vorne alles frei ist und der Höhlencharackter verloren geht. Und siehe da... es KLAPPT!

Lucy ist sauber und wir können inzwischen sogar wieder komplett die Tür zum Gästezimmer, in das sie sehr oft gepinkelt hat, offen stehen lassen, ohne das was passiert.

Klar haben wir nun mehr Katzenstreu im Haus rumliegen und man muss häufiger mal staubsaugen oder fegen, aber das ist doch ein sehr geringer Preis dafür, dass man keine stinkenden Pipiflecken mehr entfernen muss :)
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Super! Freut mich für Euch, dass es geklappt hat. :)

Manchmal ist die Problemlösung doch sooooo einfach, aber man muss natürlich auch drauf kommen. Haube ab, anderes Streu oder einfach ein Klo mehr - und schon ist es (manchmal) gut.

Ich drücke die Daumen, dass es weiterhin keine Pinkelprobleme bei Euch gibt.
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
Ja, eine Bekannte von mir hat auch 2 Katzen (Freigänger) und die "Böller" werden aber im Haus erledigt. :rolleyes:

Die eine der Katzen hat prinzipiell immer, neben, vors Klo gemacht, meine Bekannte ist fast ausgeflippt, weil nix geholfen hat.

Irgendwann hab ich sie mal gefragt was für ein Klo das wäre; mit Haube. Ich sagte ihr, nimm die Haube runter, die wird deine Katze nicht mögen. Erst ungläubiger Blick und Gebrummel in den Bart - aber sie hat es gemacht.... Und was ist passiert? Genau, Katze ist happy und die Böller landen da wo sie hingehören - ins Klo ;)
 
minnemaus

minnemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2011
Beiträge
178
Ort
Wedel
Kurzes Update

Unsere Lucy ist und bleibt sauber und das nun seit fast einem Jahr :)))

Alle sind zufrieden und happy! :)
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Unsere Lucy ist und bleibt sauber und das nun seit fast einem Jahr :)))

Alle sind zufrieden und happy! :)

Dann hat sie aber auch nur kurz angefangen unsauber zu werden, wahrscheinlich wg der geschlossenen Klos. Also keine generelle "Pinkelkatze".
Die kriegt man nämlich normalerweise nicht oft so gut "trocken" wie Du Deine :)
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Dann hat sie aber auch nur kurz angefangen unsauber zu werden, wahrscheinlich wg der geschlossenen Klos. Also keine generelle "Pinkelkatze".
Die kriegt man nämlich normalerweise nicht oft so gut "trocken" wie Du Deine :)

Doch, in der Regel kann man da viel machen und es hat auch häufig Erfolg.

Solche Fälle wie der bei Dir zu Hause ist nicht die Regel. Es ist einer der geringeren Härtefälle.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Doch, in der Regel kann man da viel machen und es hat auch häufig Erfolg.

Solche Fälle wie der bei Dir zu Hause ist nicht die Regel. Es ist einer der geringeren Härtefälle.

Ich würd ja Pali auch nicht als unsauber bezeichnen,das ist für mich pfützen.
Pali hat ja markiert,und das ist ja nochmal anders und schwieriger wegzubekommen, da es ja eigentl ein natürliches Verhalten der Katze ist

Bei der TE lag es ja anscheinend nur an den falschen Klos.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Ich würd ja Pali auch nicht als unsauber bezeichnen,das ist für mich pfützen.
Pali hat ja markiert,und das ist ja nochmal anders und schwieriger wegzubekommen, da es ja eigentl ein natürliches Verhalten der Katze ist

Bei der TE lag es ja anscheinend nur an den falschen Klos.

Exkretorisches Auscheiden an Orten, die dem Menschen nicht passen - also außerhalb der von ihm bereit gestellten Katzentoiletten - ist auch völlig normales naturgemäßes Verhalten ;) Es ist eine artgemäße und natürliche Reaktion auf einen Missstand.

Wenn das Angebot, dass dem Menschen gefällt, aber nunmal nicht zu den arttypischen Bedürfnissen und individuellen Wünschen des Tieres passt, ist Unsauberkeit, also die Tatsache, dass Katze sich einen anderen, ihrer Meinung nach passenderen Ort sucht, die logische und richtige Folge.

Markierverhalten mit Harn und Exkretorische Unsauberkeit stehen beide mit einem - mehr oder weniger - drastisch erhöhten Stresslevel in Verbindung, sodass in beiden Fällen auch - manchmal auch nur - Maßnahmen ergriffen werden müssen, die Stress senken und verhindern, damit das Tier wieder den Ort zum ausscheiden aufsucht, den Mensch gern hätte.

Stressminimierung und -verhinderung kann - und sollte - auf zig verschiedenen Ebenen erfolgen. Eine davon ist die Optimierung des Kloangebotes - auch bei Markieren mit Harn.

Alles immer vorausgesetzt, dass es keine organischen Ursachen gibt!
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Markierverhalten mit Harn und Exkretorische Unsauberkeit stehen beide mit einem - mehr oder weniger - drastisch erhöhten Stresslevel in Verbindung, sodass in beiden Fällen auch - manchmal auch nur - Maßnahmen ergriffen werden müssen, die Stress senken und verhindern, damit das Tier wieder den Ort zum ausscheiden aufsucht, den Mensch gern hätte.

Stressminimierung und -verhinderung kann - und sollte - auf zig verschiedenen Ebenen erfolgen. Eine davon ist die Optimierung des Kloangebotes - auch bei Markieren mit Harn.

Alles immer vorausgesetzt, dass es keine organischen Ursachen gibt!

Nein, dauerhaftes Markieren hängt nicht immer mit Stress zusammen. Stress kann der Auslöser sein, aber manchmal ist es so, dass Katzen sich einfach "einmarkiert" haben. Und irgendwann hat sich das Markieren manifestiert, und dann macht Katze es, WEIL sie es KANN.
Und deshalb helfen hier auch keine Mittelchen wie Bachblüten oder Globuli - es ist ja kein Mißstand, warum die Katze markiert. Sondern sie hat ihr natürliches Verhalten quasi wiedererlangt. Manchmal "reicht" es der Katze, wenn sie "trockenmarkiert". Und manche Katzen "pieselmarkieren" auch. Das ist dann das, wenn die Katze zuerst im Klo sitzt, und dann der Pöppes immer höher wandert. Meistens ist auch da dann das typische Zucken des Schwanzes zu erkennen. Die Katze markiert dann im Klo.

Die Katze einer befreundeten Forine markiert sicher nicht aus Stress - ich war gerade dort, und dort ist nichts, was auch nur ansatzweise nicht stimmt. Sie markiert einfach nur, weil sie es kann. Gerade bei Freigängern ist das eben manchmal der Fall. Aber gut, wird ja nun wieder etwas OT.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #10
Nein, dauerhaftes Markieren hängt nicht immer mit Stress zusammen. Stress kann der Auslöser sein, aber manchmal ist es so, dass Katzen sich einfach "einmarkiert" haben. Und irgendwann hat sich das Markieren manifestiert, und dann macht Katze es, WEIL sie es KANN.
Und deshalb helfen hier auch keine Mittelchen wie Bachblüten oder Globuli - es ist ja kein Mißstand, warum die Katze markiert. Sondern sie hat ihr natürliches Verhalten quasi wiedererlangt. Manchmal "reicht" es der Katze, wenn sie "trockenmarkiert". Und manche Katzen "pieselmarkieren" auch. Das ist dann das, wenn die Katze zuerst im Klo sitzt, und dann der Pöppes immer höher wandert. Meistens ist auch da dann das typische Zucken des Schwanzes zu erkennen. Die Katze markiert dann im Klo.

Die Katze einer befreundeten Forine markiert sicher nicht aus Stress - ich war gerade dort, und dort ist nichts, was auch nur ansatzweise nicht stimmt. Sie markiert einfach nur, weil sie es kann. Gerade bei Freigängern ist das eben manchmal der Fall. Aber gut, wird ja nun wieder etwas OT.

Wenn auch nicht bei allem Anderen (....nicht, weil sie es kann, sondern, weil es ritualisiert abläuft = quasi gewohnheitsmäßig, ohne dass der ursprüngliche Auslöser noch nötig ist.....Gewohnheiten lassen sich aber auch oft abstellen, es ist "nur" sehr viel aufwändiger und zeitintensiver....) aber beim letzten Satz stimme ich Dir zu :D
 
Zuletzt bearbeitet:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #11
Wenn auch nicht bei allem Anderen (....nicht, weil sie es kann, sondern, weil es ritualisiert abläuft = quasi gewohnheitsmäßig, ohne dass der ursprüngliche Auslöser noch nötig ist.....Gewohnheiten lassen sich aber auch oft abstellen, es ist "nur" sehr viel aufwändiger und zeitintensiver....) aber beim letzten Satz stimme ich Dir zu :D

Ich glaub, wir meinen das Gleiche :)

Welchen letzten Satz meinst Du, den mit Markierpieseln, oder den mit den Freigängern?
 
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #12
Ich glaub, wir meinen das Gleiche :)

Welchen letzten Satz meinst Du, den mit Markierpieseln, oder den mit den Freigängern?

:D Nein, Dein letzter Satz ist der, dass es nun wieder zu sehr OT wird. Den meinte ich :D
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #13
minnemaus

minnemaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2011
Beiträge
178
Ort
Wedel
  • #14
:)

Mich stört Euer OT nicht ;)
 

Ähnliche Themen

Charlene F.
Antworten
16
Aufrufe
2K
Sunshine181280
Sunshine181280
L
Antworten
9
Aufrufe
1K
Lucy&Lena
L
Kamiru
2 3 4
Antworten
79
Aufrufe
6K
Kamiru
kitty1407
2
Antworten
33
Aufrufe
2K
kitty1407
kitty1407
C
Antworten
111
Aufrufe
10K
Brickparachute
Brickparachute

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben