Lucy pullert überall hin :(

  • Themenstarter Kamiru
  • Beginndatum
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #41
Schwierig *hm hm hm*.

Probiere doch mal aus, dass du Waschmittel nimmst, was so gut wie keinen Duft hat. Falls du Weichspüler nimmst ... lass den mal weg.


Ich habe gelesen, dass die Streuhöhe nur 6 - 10 cm beträgt. Füll mal höher ein ... mindestens 15 cm.

Und entferne mal die Hauben !
 
Werbung:
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #42
Hast du es mal mit einer häufigeren Reinigung der Klos versucht? Im aktuellen Fragebogen steht immer noch alle 2 Tage, das ist definitiv zu selten. Gerade in den Haubenklos entwickelt sich da schnell ein intensiver Geruch, hast du die Hauben mal abgenommen? Wenn Lucy das neue Klo (ohne Haube?) sowieso bevorzugt, könnte das ein Hinweis sein, dass sie mit den Haubenklos einfach nicht zurechtkommt und noch ein zweites offenes Klo benötigt.

Wie verhält sich denn Seiko ihr gegenüber? Gibt es einen Grund für Lucy, dass sie Plätze markieren muss, um sich gegen Seiko durchzusetzen? Wie verhält es sich beim Futtern, Spielen, Putzen? Sind beide gleichberechtigt oder ist einer der deutlich dominantere Part? Kommt es häufiger vor, dass sich Seiko mit reinzwängt, wenn Lucy auf der Toilette ist?
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #43
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Jeden 2. Tag Reinigung, alle 2-3 Wochen komplette Reinigung (unterschiedlich bei 3 Klos)

Wieso hast Du das nicht umgestellt?

Bitte tägl. mind. 2x entböllern.

Wie sieht es mit der Futtersituation aus?
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #44
Es wurde ja schon viel probiert...
Jedoch lässt sich denke ich am Klomanagement noch was machen. Jeden 2ten Tag säubern winde ich auch bei 3 Klos wenig und es könnte ein Faktor sein. Würde min 1-2 mal täglich versuchen rauszusammeln und schauen ob sich was verändert.
Und ja, ich würde auch alle Hauben abmachen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #45
Huch, das mit jeden 2. reinigen habe ich überlesen :oops:.

Natürlich mindestens 2x, besser 3x am Tag entböllern *nick*.
 
Kamiru

Kamiru

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2013
Beiträge
32
  • #46
Erstmal wieder danke für die Antworten, ihr seid klasse :)

Wir hatten eine zeitlang alle Hauben vom Klo ab, da bin ich hinterhergerrannt, sobald irgendwo ein Köddel drin war, das hat aber an der Situation absolut nichts geändert, da Seiko das Streu aber meistens wie wild umherschleudert, füllen wir natürlich nicht massig ein, da die Hälfte dann draußen liegt und Lucy denkt "oh da ist klo, da geh ich" und das dann daneben landet. Zumal ich bemerkt habe, dass sie, als mal weniger drin war, häufiger gegangen ist.^^

Also vom Betrachten her ist Lucy eher der dominantere Part, oder versucht es zumindest zu sein, wenn Seiko zb bei uns liegt, kommt sie gleich an und legt sich dazu und das passt Seiko manchmal nicht, weshalb die sich dann woanders hinlegt.
Es geht nur eine auf das Klo, manchmal ist das wie anstehen. :D Also nein, sie zwängen sich beide absolut nicht ins Klo. Fressen bekommen beide zeitgleich, auch da ist Lucy so: Futtert Seiko aus einem Napf, und lucy ist an dem anderen, guckt sie rüber, geht zu Seiko, frisst da raus und sie machen beide sogesehen "Napfwechsel" das ist fast immer so.
Beim spielen ist es unterschiedlich wer anfängt, das ist ausbalanciert. Ab und an schleckert Seiko Lucy ab & umgekehrt, zumal ich auch beobachtet habe, dass beide sich häufig am Po schnüffeln - ist das normal?^^

Ich hatte schon überlegt, evtl. ein neues Klo zu kaufen, da das, wo sie geht, ein kleineres ist, was ich damals im Tedi gekauft hab, sogesehen nur als Ersatzklo.

Wenn ich wieder aus der Uni dabin, werde ich den Wäscheständer aus dem WZ entfernen; soeben hat die feine kleine Dame vor die Schlafzimmertür gestrullert.

Wie sieht's mit dem Streu aus? Ist das in Ordnung? ich finds persönlich eigentlich ganz gut, leicht zu säubern und fast geruchsneutral, aber vielleicht kann man da auch noch was ändern.^^ Zumal das echt eine kleine Kartonsammlung wird, wenn wir mal mehr Kastreu kaufen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #47
Habt ihr wirklich alles mit Biodor behandelt? Auch alles an bepinkelter Wäsche usw damit gewaschen? Andernfalls müsste ja inzwischen die ganze Wohnung für sie nach Klo riechen. Auch wenn Menschennasen dies nicht warnehmen. Das würde ich zusätzlich ganz penibel weitermachen.

Ich benutze auch Coshida und bin sehr zufrieden. Aber da sind Katzen ja unterschiedlich und feineres hattest du ja schon probiert.

Was ich machen würde: mehrere Klos mit verschiedenen Streus und verschiedenen Füllhöhen. Vielleicht auch mal eine Mörtelwanne oder eine Ikea Samla Box, oder ausm Baumarkt gleichzeitig aufstellen. Die Kosten ja nicht viel. Und dann nochmal schauen was ihr evtl gefällt.

Was und wieviel füttert ihr mitlerweile?
 
Kamiru

Kamiru

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2013
Beiträge
32
  • #48
puh, wie viel füttern wir. :D sie kriegen morgens und abends ihr nassfutter, sodass die näpfe nicht übervoll sind, aber auch nicht magermahlzeit, also so, dass eine dose am tag mindestens leer wird. dann steht trofu immer zur verfügung, da bedienen siee sich auch manchmal dran, lassen es aber auch manchmal stehen. Und so gibts am Tag, wenn einer von uns beiden heimkommt, manchmal noch was schönes, Milch oder mal Wurst...^^


Ja, das wäre eine Idee mit unterschiedlichen Streu, denke mal, das werde ich demnächst probieren.^^

MIt biodor bin ich auch sehr zufrieden, das reinigt gut, mein Portemonnaie riecht so gut wie gar nicht mehr nach Katzenpipi^^ Mit dem Streu bin ich eigentlich auch sehr zufrieden, würde es ebenfalls ungern wechseln, welches könnt ihr noch empfehlen, was auch Sandstreu ist und den preislichen Rahmen nicht sofort sprengt?^^

Wenn ich die Wäsche mit Biodor wasche - rieche ich später nichts mehr davon, oder?
Wir hatten mal ein schwarzlich für die Stellen, aber das hab ich zerdeppert und nun fehlt da ein Teil *schande über mich^^*

ach so... meist macht sie im flur hin. also wohnzimmer ist wenn dann nur der Sessel opfer, das liegt aber auch daran, dass das pipi in die rillen gelaufen ist, wo man schlecht rankommt, der fliegt aber noch raus...^^
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #49
puh, wie viel füttern wir. :D sie kriegen morgens und abends ihr nassfutter, sodass die näpfe nicht übervoll sind, aber auch nicht magermahlzeit, also so, dass eine dose am tag mindestens leer wird. dann steht trofu immer zur verfügung, da bedienen siee sich auch manchmal dran, lassen es aber auch manchmal stehen. Und so gibts am Tag, wenn einer von uns beiden heimkommt, manchmal noch was schönes, Milch oder mal Wurst...^^


Eine Dose wird leer? 200 g? 400 g? Für zwei Katzen?
Welches Futter denn? Immer noch minderwertiges Supermarktfutter?

Wieso fütterst du nicht, bis sie satt sind? Lass sie soviel fressen, wie sie wollen, aber stell auf hochwertiges Futter um. Und lass das Trockenfutter weg, das ist ungesund, macht dick und begünstigt ganz nebenbei auch noch Harnwegserkrankungen.

Milch und Wurst ist übrigens auch nicht gut. Laktose vertragen Katzen ganz schlecht.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #50
Also ich würde Milch und Wurst weglassen. Ist das Menschenwurst?
Dann würde ich das TF weglassen, das braucht keine Katze und ist ungesund. Das könnt ihr fürs Fummelbrett oder mal dem Futterball gebrauchen, oder zum werfen.
Wenn ihr eh was gebt wenn ihr nach hause kommt, führt doch lieber eine 3te Mahlzeit NF ein. Ich füttere morgens, nachmittags und vorm Schlafengehen.
Wichtig ist: es war erst dann genug wenn ein kleiner Rest im Napf übrigbleibt. Ist er blank geleckt war es zu wenig.

Als feines Streu kann ich Biokats micro classic(ohne Duft) empfehlen. Das ist dem Premiere oder Golden Gray ähnlich und wesentlich günstiger. Gibts bei Zoo+.

Und wie schon gesagt, auch wenn ihr es nicht riecht, die Katze nimmt es noch war.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #51
Wir hatten eine zeitlang alle Hauben vom Klo ab, da bin ich hinterhergerrannt, sobald irgendwo ein Köddel drin war, das hat aber an der Situation absolut nichts geändert, da Seiko das Streu aber meistens wie wild umherschleudert, füllen wir natürlich nicht massig ein, da die Hälfte dann draußen liegt und Lucy denkt "oh da ist klo, da geh ich" und das dann daneben landet. Zumal ich bemerkt habe, dass sie, als mal weniger drin war, häufiger gegangen ist.^^

Das ist meiner Meinung nach ein Trugschluss. Je weniger Streu im Klo ist, desto mehr scharren die Katzen, in dem Versuch mit dem bisschen Streu ein ordentliches Loch zu graben und dann wieder zuzuscharren. Wenn mehr Streu drin ist, fällt ihnen das leichter. Wenn dabei Streu aus dem Klo fliegt, dann ist einfach euer Klo zu niedrig. Hier kamen ja schon die Tipps, Samla Box von IKEA oder Mörtelwanne. Wir haben eine alte Wäschewanne als Klo umfunktioniert. Das klappt prima. Man kann das Streu ordentlich hoch einfüllen und beim Scharren fliegt nix raus.

Versucht bitte wirklich konsequent die Vorschläge umzusetzen, die euch hier gemacht wurden. Die haben wirklich Hand und Fuß. Ich sehe, dass ihr euch bemüht. Aber ich sehe auch, dass ihr manche Dinge wohl nicht umgesetzt habt. Ich hoffe, dass sich das Markieren bei euren Katzen durch die lange Zeit noch nicht als Verhaltensmuster komplett verfestigt hat.
 
Werbung:
Kamiru

Kamiru

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2013
Beiträge
32
  • #52
Meistens fressen sie ein bisschen heraus und in beiden Näpfen bleibt eigentlich immer ein kleiner Rest übrig.
Milch geben wir nur Katzenmilch, als Belohnung, keine normale, die kann ich selber aufgrund von laktose nicht trinken^^

Wir kaufen auch das Futter von Coshida, das hat eigentlich bei einer Studie recht gut abgeschnitten und die beiden Damen finden es auch viel besser als BEISPIELSWEISE Whiskas, haben ja schon einiges probiert. Ich glaub das einzige, was wir noch nicht angefasst haben ist royal canin...

ich glaub in so einer dose sind 250g drin, ich persönlich muss auch sagen, dass beide damen nicht mehr zu nehmen, Seiko war damals etwas dicker, der TA meinte allerdings, dass es nicht schlimm ist, da sie eine recht große Katze sei.
Lucy war von anfang an sehr zierlich, wir finden auch, dass sie wohl bisschen Probleme mit dem atmen hat, da sie eine ziemlich platte Schnauze hatte, da hört man sie öfters so "schniefen", viel toben kann man nicht mit ihr, sonst hechelt sie wie ein hund.
Desweiteren geht sie manchmal auch so komisch. also nicht so.. hmm wie beschreib ich das jetzt am besten; elegant wie katzen es tun, sie geht manchmal, als vergleich, wie ein kleinkind, dass sich in die hose gemacht hat, leicht breitbeinig und wackelig auf den beinen.


ich schreib alles auf, was bei der dame anders ist im vergleich zu seiko, vielleicht gibts da auch gewisse Sachen, die das problem sein könnten.

Als es an einem Tag bei uns so warm war, hatten wir beide Damen mit auf dem Balkon, fanden beide totaaaal schöööön. Ich vermute langsam auch, dass sie sich vielleicht da was weggeholt hat,weil es ja erst seit 2-3 wochen so wirklich schlimm mit dem pullern ist. vorher kams eben mal alle 2-3 tage vor... weg war das problem wirklich nie. leider. Mit Seiko hatten wir anscheinend einfach glück, dass sie viele dinge so hingenommen hat, wie es nunmal war. Lucy ist da vielmehr eine Prinzessin.

ich weiß nicht, ob ich das hier schonmal geschrieben habe, aber lucy war die letzte aus dem Wurf und die ehem. Besitzerin musste sie teilweise noch mit zusätzlicher katzenmilch füttern, da sie von den Geschwistern von den zitzen weggedrückt wurde oder nicht rangegangen ist. sie war zwar die erste(!) die auf klo von denen gegangen ist, aber das hats wohl nicht gebracht.^^


clevercat, das hoffe ich auch, dass es sich nicht fest in ihren Lebenszyklus integriert hat, das wäre wirklich sehr schade, aber es war ja mal besser, seitdem hab ich wirklich nur die Wäsche von meinem Bruder hier zum waschen & hänge die auf, vorher gings mit ihr, das war kurz nach der kastration, 2 Wochen ca. dann kams mal alle 2-3 tage vor. dann gings wieder. und seit 2 monaten wirds immer häufiger, jeden tag 1 mal, meist morgens und jetzt eben 2-3 mal am Tag..
 
Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #53
Das ist meiner Meinung nach ein Trugschluss. Je weniger Streu im Klo ist, desto mehr scharren die Katzen, in dem Versuch mit dem bisschen Streu ein ordentliches Loch zu graben und dann wieder zuzuscharren. Wenn mehr Streu drin ist, fällt ihnen das leichter. Wenn dabei Streu aus dem Klo fliegt, dann ist einfach euer Klo zu niedrig. Hier kamen ja schon die Tipps, Samla Box von IKEA oder Mörtelwanne. Wir haben eine alte Wäschewanne als Klo umfunktioniert. Das klappt prima. Man kann das Streu ordentlich hoch einfüllen und beim Scharren fliegt nix raus.

Versucht bitte wirklich konsequent die Vorschläge umzusetzen, die euch hier gemacht wurden. Die haben wirklich Hand und Fuß. Ich sehe, dass ihr euch bemüht. Aber ich sehe auch, dass ihr manche Dinge wohl nicht umgesetzt habt. Ich hoffe, dass sich das Markieren bei euren Katzen durch die lange Zeit noch nicht als Verhaltensmuster komplett verfestigt hat.
Muss ich zustimmen *nick*.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass gerade die entscheidenen Ratschläge zum Klomanagement nicht wirklich angenommen werden.

Ich habe gestern z. B. im Aldi 2 Wannen für ganz kleines Geld ( 'a 2,99 € ) gekauft und als Offenklo eingerichtet.
Es müssen nicht immer IKEA - Boxen oder Mörtelwannen sein ( falls man keinen IKEA oder Baumarkt in der Nähe hat oder man die Boxen / Mörtelwannen hässlich findet ).



Zusätzlich sollte nochmal eine Urinuntersuchung durch den TA erfolgen, ggf. mit check up der Nieren und Blase ( Sonografie ) !
Gries ( sieht man im US ) z. B. kann auch Unsauberkeit hervorrufen.



ich weiß nicht, ob ich das hier schonmal geschrieben habe, aber lucy war die letzte aus dem Wurf und die ehem. Besitzerin musste sie teilweise noch mit zusätzlicher katzenmilch füttern, da sie von den Geschwistern von den zitzen weggedrückt wurde oder nicht rangegangen ist. sie war zwar die erste(!) die auf klo von denen gegangen ist, aber das hats wohl nicht gebracht.^^
Das wird mit dem Problem nichts zu tun haben.
Bei mir war Lilith die letzte, kleinste und etwas hinterherhängende im Wurf.
Lilith ist die *stubenreinste* Katze, die man sich vorstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #54
Ja, so eine Wanne habe ich auch noch. Habe seit ich Katzen habe noch kein 'normales' Kaklo gakauft, die sind mir im Verhältnis einfach zu teuer. Und Hauben brauchts eh nicht...

TA wollte ich auch noch vorschlagen. Gerade weil es schlimmer geworden ist wäre das der erste Weg.
 
Karöttchen

Karöttchen

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2013
Beiträge
1.853
  • #55
Wir kaufen auch das Futter von Coshida, das hat eigentlich bei einer Studie recht gut abgeschnitten und die beiden Damen finden es auch viel besser als BEISPIELSWEISE Whiskas, haben ja schon einiges probiert. Ich glaub das einzige, was wir noch nicht angefasst haben ist royal canin...

ich glaub in so einer dose sind 250g drin


Coshida - ist das nicht auch so ein 4 %-Futter? Die Stiftung Warentest-Studie kann man auch in die Tonne kloppen ;)

Lies dich doch bitte in den Ernährungsthreads mal ein bisschen ein und stelle eine Auswahl an hochwertigem Nassfutter zusammen. 250g für zwei Katzen, also 125 g pro Katze ist nach wie vor zu wenig. Außerdem solltest du verschiedene Marken und Sorten anbieten, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Für den Anfang kannst du mal bei Sandras Tieroase schauen und die dort entweder ein Probepaket Nassfutter liefern lassen, oder selbst ein paar Sorten bestellen, sie bietet nur akzeptables bis hochwertiges Futter an, da kann man nicht viel verkehrt machen.

Ob das jetzt was mit dem Pinkelproblem zu tun hat, weiß ich nicht. Aber die Miezen besser zu ernähren schadet auf jeden Fall nie ;)
 
Kamiru

Kamiru

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2013
Beiträge
32
  • #56
alles klar, dann schau ich da auch nochmal vorbei :)

Wir haben die letzten Tage desöfteren das Futter gewechselt, mal dies und das..


Habe eben die meistgenutzten Pinkelstellen von ihr mit biodor eingesprüht, eingeschrubbt, die ganzen Stellen sind nass, bin mit meinem feinen Näschen xD vorher rüber - es roch, nun zieht biodor ein und mal schauen was daraus wird. das kaklo, was sie am meisten nutzt, welches im Bad steht, ist auch nicht so hoch wie zb das im Flur, da kann das Streu sehr hoch eingefüllt werden, was wir generell auch meistens machen. Werde dann die Tage nochmal zum amazonas und schauen, dass ich da das andere Kastreu ranbekomme.

Als ich eben heimkam, hab ich erstmal mit beiden ein wenig gespielt, dann die Stellen geschrubbt (die mir bekannten zumindest..) und wollte gerade das klo von lucy komplett säubern, stand aber nicht im bad, sondern flur, ist sie da raufgegangen.

Also es ist ja wirklich nicht so, als ginge sie gar nicht... mal schabt sie es auch zu, vorallem wenn das Streu nagelneu eingefüllt wurde, und nach einiger Zeit lässt sie die Stellen ungeschabt, ich glaub so nach 4-5 Tagen...


Wisst ihr, ich kann euch absolut verstehen mit der Klosituation! Dass da etwas verkehrt läuft denke ich mir auch, für mich ist es einfach nur uneinsichtig, da ich lucy mit seiko vergleiche und der ist das sowieso total wurst, was im klo ist und wenn ich da erde reintu, ist ihr das egal^^
ich glaub das macht mir einfach so ein große Missverständnis.

Auch wenn ich damals davon geredet habe, dass wir die Dame evtl. dann abgeben müssten, das könnten wir mittlerweile gar nicht mehr, nur wenns wirklich absolut schlimmer wird und sie nur noch wohin pinkelt und beide damen sich nicht verstehen würden. Aber selbst dann würde ich für die Dame noch kämpfen. Es sind nunmal auch Lebewesen, wie kleine Kinder. :D daher versuche ich meist auch den hintergrund zu verstehen, aber wie gesagt, mein Vergleich findet immer mit Seiko statt und ich glaube das sollte ich einfach lassen, da beide nunmal nicht gleich sind...

Wir haben uns im Dezember für den Flur einen Teppich angeschafft, damit das Getobe nicht so laut ist, da die ältere Dame unter uns das immer hört. Uns war klar, dass sie den "einweihen" wird, aber so heftig hätte ich nun auch nicht gedacht, den können wir bald wieder entsorgen...

Trotzdem lieb ich sie mit ihren Macken. :pink-heart:
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #57
Vergleiche sie nicht mit Seiko. Das bringt nüscht.


Und viell. doch nochmal zum Doc *nick* ( s. weiter oben ).
 
Kamiru

Kamiru

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2013
Beiträge
32
  • #58
da müssen wir so oder so hin zwecks Wurmkur abholen, wäre kein Ding Madame mit einzusacken, dann kann sie uns wieder die Ohren volljaulen, wie doof sie das findet.^^

Jetzt toben beide wieder ohne Grenzen. :dead:
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #59
Lass sie toben.
Ach ja nochwas: Stalke sie nich so auffällig. Könnte auch ein Grund sein *nick*. Sie denkt, sie hätte was falsch gemacht oder fühlt sich unsicher dadurch, bei der ständigen Beobachtung.

Fremdpullern kann auch durch Stress ( z. B. stalken ) ausgelöst werden.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #60
Mein Vorschlag wäre, sie zum TA zu bringen, am besten NICHT zum Gleichen wie beim letzten Mal. Falls sie ein physisches Problem hat, dann ist das mittlerweile wahrscheinlich schon lang chronisch. Wenn das nichts bringt, würde ich eine Tierpsychologin einschalten. Wir können hier aus der Ferne nur Rätselraten, aber vielleicht ist der Auslöser fürs Pinkeln etwas, was Du übersiehst und uns daher gar nicht vermitteln kannst. Eine Tierpsychologin kann da helfen.

Ich würde das auch zeitnah machen. Pinkeln bei Katzen ist wie wenn Du den Hörer in die Hand nimmst, weil es Dir mies geht und Du dringend jemanden zum Reden brauchst (beste Freundin, Verwandte, wer auch immer). Bloß dass niemand den Hilferuf der Katze versteht.

Ich wünsche Dir ein gutes Händchen beim Herausfinden des Problems, damit es allen im Haushalt wieder gut geht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
15
Aufrufe
2K
knuddel06
K
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
balulutiti
Antworten
42
Aufrufe
4K
Petra-01
Petra-01
U
Antworten
5
Aufrufe
858
GraziaMSC
G
SweetGwendoline
Antworten
7
Aufrufe
924
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben