Sie verweigern Nassfutter - fressen nichts mehr

M

Minka_Emma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2009
Beiträge
474
Ort
München
Hi liebes Forum,

meine beiden Mäuse (6 Jahre) fressen seit Wochen partout kein Nassfutter
mehr.

Zur Vorgeschichte. Wir haben hier ein Ritual, morgens und abends wenn ich
heimkomme gibt es ein paar Leckerlie und dann das Futter. Das hat sich
schon so eingespielt, dass die Beiden darauf warten. Zwischendurch wenn
mal wieder ein Futter nicht so nach ihrem Geschmack war, ja, habe ich ein
bisschen Trockenfutter gegeben, damit sie etwas im Magen haben.

Jetzt ist es so, dass hier nichts mehr geht. Und ich habe so ziemlich alles
ausprobiert. Rinderfettpulver, Trockenfutter zerbröselt über dem Futter,
Vitaminflocken, Futter wegstellen - wieder hinstellen, Eier untermischen,
Parmesankäse drüber, ein bisschen Sahnekäse (den lieben sie) - keine
Chance. Es geht nichts. Auch "Mittelklassefutter" wie Kitekat, Whiskas,
Felix - nichts. Die beiden warten nur noch morgens und abends auf ihre
paar Brocken Leckerlie.

Dass das nicht gesund ist weiß ich, nur ich weiß ich mir auch nicht mehr
zu helfen. Heute abend habe ich einen Napf an einem anderen Ort in der
Wohnung gestellt. Resultat, schnuppern, weggehen.

Ich verzweifel langsam. Was kann ich noch tun, damit die beiden endlich
wieder anfangen zu fressen - etwas anderes als Trockenfutter und Leckerlie?

Lg,
M_E
 
Werbung:
B

Blubdidup

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2014
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Köln
Normalerweise wäre meine erste Vermutung gewesen, dass es Zahnschmerzen o.ä. sind. Da wäre das verweigern des Nassfutters ein Sympton; das kann man aber bei zwei Katzen mit der identischen Ausprägung tendenziell ausprägen. Mir wäre jetzt spontan keine Erkrankung bekannt, die gleichsam beide trifft und zu einer Ablehnung von NF führt...

Auf Grund dessen würde ich jetzt wirklich vermuten, dass es einfach nur mäkeln ist... Die beiden werden wohl gemerkt haben, dass sie einfach nichts futtern müssen und - nach dem Leckerlie zum Abschied - gibt es, wenn du zurück bist "als Belohnung" fürs fasten Trockenfutter.

Wie kriegt man das wieder abgewöhnt... Das ist nicht so einfach. Du hast ja auch schon einiges ausprobiert.

Ich würde mal versuchen Fast-Food aus dem NF-Bereich (z.B. Cosma Thunfisch) zu nutzen und bei diesem dann nach und nach die "normalen" Futtersorten unterzumischen um mittelfristig wieder beim normalen Futter zu landen. Grad das o.g. Thunfischfutter wird eigentlich von allen Katzen inhaliert. Um das ganze zu unterstützen solltest du das Futter kommentarlos hinstellen und die beiden dann nicht weiter beachten...

Damit das ganze funktioniert musst du auf der anderen Seite jegliche Leckerlies und das TF streichen; und was wohl das schwerste wird, wirst du den Schmusekatzen widerstehen sofern sie nicht zulangen sollten, werden sie nämlich sehr sehr anhänglich :)

Einfach mal testen... Wenn es nicht funktioniert (die Katzen also innerhalb von 24 Stunden nicht futtern) musst du das ganze abbrechen. Denn ansonsten kann dies gesundheitsschädlich werden.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Nein, das gehört nicht zusammen. Das sind andere Katzen.

Wieviel Trockenfutter gibst du ihnen denn zum Abschied und beim Wiederkommen?

Und wie lang hast du es schon probiert, ob sie nicht doch ans Futter gehen, bis du umgekippt bist und ihnen doch Trockenfutter gegeben hast?
 
M

Minka_Emma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2009
Beiträge
474
Ort
München
Hallo,

sorry wenn ich jetzt nicht jeden Beitrag zitiere, ich versuche die Fragen
zusammen zu beantworten.

Im anderen Beitrag geht es auch noch um andere Katzen. K. A. ob es
sinnvoll ist diese zusammen zu fügen. :oops:

Also sie bekommen morgens jeweils 3 Stück Leckerlie bevor ich aus dem
Haus gehe. Die Portion ist schon mächtig reduziert seit das Futterproblem
aufgetreten ist. Abends wenn ich heimkomme auch jeweils 3 Stück, wobei
auch die Portion reduziert ist. Zwischendurch wenn sie jammern habe ich
immer eine Handvoll Trockenfutter in der Wohnung verteilt, oder beim
Clickern oder beim "verstecken".

Heute haben sie nur morgens das Nassfutter bekommen (MACs) und als
ich gegangen bin 3 Stück Leckerlie. Heute abend nichts mehr. Ich habe
nur noch das Futter angewärmt, umgerührt, dann mit Parmesan bestreut
- nix. Resultat dieser Aktion, sie fressen meine einzige Pflanze an und
kotzen sie mir wieder aus.

Emma ist stabiler, sie kommt bestimmt mehr damit zurecht als meine
jüngere die Minka. Minka ist ein Trockenfutterjunkie und sie für ihre
6 Jahre sehr zierlich. Um sie sorge ich mich am meisten.

Lg
 

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
130K
Antworten
8
Aufrufe
3K
Antworten
15
Aufrufe
3K
Antworten
8
Aufrufe
3K
Ronjakatze
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben