SEHR DRINGEND!! Streuner: fast nackter Schwanz, abgemagert, kann kaum mehr gehen

  • Themenstarter Hexe1507
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Hexe1507

Hexe1507

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2008
Beiträge
5
Ort
Baden-Württemberg
Hallo an alle!

Ich brauche sehr dringend Hilfe! Bei uns im Garten lebt schon einige Monate ein streunender Kater. Seit ca einer Woche habe ich beobachtet, dass ihm etwas fehlt... ich beschreibe kurz meine Beobachtungen:
Zuerst lag er nur in der Hecke und konnte kaum aufstehen. Als er doch versuchte aufzustehen wankte er sehr stark und kippte sofort ganz unkontrolliert um.
Außerdem kam, soweit ich es sah, Eiter aus den Ohren und den Augen.
Jetzt wankt er nicht mehr so stark, aber er ist total abgemagert, er putzt sich nicht mehr und sein Schwanz ist von der Spitze bis ungefähr zur Hälfte ganz nackt!!
Er frisst jedoch noch!
Ich mache mir sehr große Sorgen, weil ich nicht weiß, was er hat, bzw. wie ich ihm helfen kann!
Außerdem leben bei mir 3 Katzen im Haus, da habe ich auch große Angst, dass sie sich bei dem Streuner anstecken könnten...

Kann mir jemand in irgendeiner Form weiterhelfen? Was soll ich tun? Was hat der Kater?

Vielen Dank! Brauche schnelle Hilfe!
Liebe Grüße, Mona
 
A

Werbung

Hallo Mona,

bitte wende dich an euren örtlichen Tierschutzverein, die können evtl. weiterhelfen - bzw. du kannst dir dort eine Katzenfalle besorgen.

So könntest du mit dem armen Streunerle zum TA gehen. Dann kannst du auch gleich abschecken lassen, ob er vielleicht gechipt oder tätowiert ist.
Vielleicht wir er irgendwo vermisst.
 
Da der Kater unbedingt in ärztliche Behandlung muss, würde ich versuchen ihn einzufangen. Die Diagnose kann nur der Arzt stellen. Wenn Du das aus irgendwelchen Gründen nicht möchtest, informier das nächste Tierheim.

Es wäre schön, wenn Du verraten würdest, woher Du kommst, vielleicht kann ja ein Fori vor Ort Dir helfen.

LG
claudi
 
Ich habe mir auch schon gedacht ihn einzufangen, nur habe ich davor Angst, falls er mich beißen sollte, da er doch etwas aggressiv ist und ich ja nicht weiß, ob es ansteckend ist, was der Streunerle hat...
Wohne in der Nähe von Crailsheim (Ba-Wü) oder Schwäbisch Hall.
 
Gegen eine geringe Kaution kannst Du eigentlich in jedem Tierheim oder beim Tierschutz eine Katzenfalle leihen. Damit könntest Du es probieren. Leider wohne ich viel zu weit weg, sonst wäre ich zur Stelle :(
 
Ich habe mir auch schon gedacht ihn einzufangen, nur habe ich davor Angst, falls er mich beißen sollte, da er doch etwas aggressiv ist und ich ja nicht weiß, ob es ansteckend ist, was der Streunerle hat...
Wohne in der Nähe von Crailsheim (Ba-Wü) oder Schwäbisch Hall.

Versuch bitte einen örtlichen Tierschutzverein zu kontaktieren. Die können den Kater dann evt. mit einer Lebendfalle einfangen.
Aber so wie du es beschreibst, brauch er Hilfe und das schnell.

Ich wohne leider in einem anderen Eck von Ba-Wü:(
 
Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Bin sehr froh darüber!!
Werde gleich morgen früh das Tierheim kontaktieren und dort um Rat fragen.
 
So, wollte mich mal eben melden und Bescheid geben was sich so getan hat, die letzten 2 Tage...
Habe vorgestern den Kater mit einer Katzenfalle eingefangen, die ich bei dem örtlichen Tierarzt bekommen habe.
Darauf bin ich mit ihm zum Tierarzt und er musste dort unter Narkose untersucht werden, da er doch recht wild ist.
Naja, heute morgen sollte ich dann in der Praxis anrufen und nachfragen wie es denn jetzt weitergeht. Mir wurde dann gesagt, dass er eingeschläfert werden musste...
Er hat wahrscheinlich einen Unfall gehabt, dabei wurde ihm das Becken einige Male gebrochen, dadurch wurde auch das Rückenmark beschädigt und der Schwanz bekam kein Blut mehr und ist somit abgestorben.
Dazu kommt noch, dass der Darm verletzt war und er somit kein Kot mehr absetzen konnte.
Bin sehr traurig darüber, aber es ist besser so für ihn, er wär nicht mehr gesund geworden und hätte nur Schmerzen gehabt.
So, wollte euch nicht im Ungewissen lassen und euch kurz informieren.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Liebe Grüße, Mona
 
armer Streuner, komm gut rüber
gut das du eingreifen konntest RESPEKT
 
  • #10
Der arme Kerl :(

aber ich finde es ganz toll, dass du ihm geholfen hast und ihm ein noch längeres schmerzvolles Leben erspart hast :).
 
  • #11
Danke, dass du dem armen Kerl geholfen hast.
Nun muss er nicht mehr leiden.
Gute Reise, fremder Kater.. :(

LG Skritti
 
Werbung:
  • #12
Dankeschön für eure lieben Kommentare! Haben mir gut getan!
Werd nachher noch ein Kerzlein anzünden und rausstellen für ihn, vielleicht kann er es ja sehn :) ...
 
  • #13
es macht mich immer seht traurig, wenn ich so etwas lesen muß :(

Schön zu lesen, daß der arme kleine Kerl, wahrscheinlich einer von vielen, die ständig auf diese Weise verenden, Dich getroffen hat, die ihm ein längeres Leiden ersparen konnte. Danke, daß Du nicht, wie so viel andere in so vielen Fällen wahrscheinlich, weggesehen hast mit dem Gedanken: "was geht mich das an?"

Gute Reise, kleiner Kater.
 
  • #14
Ein grosses Danke und mein Respekt, dass Du dem armen Kater geholfen hast! So musste er nicht noch länger leiden.

Gute Reise, Du tapferer Kater, komm gut rüber!
 
  • #15
Auch von mir ein ganz grosses Dankeschoen, dass Du dem armen Katerchen so schnell geholfen hast. Ich mag gar nicht darueber nachdenken, wie lange er ohne Dich noch haette leiden muessen.

Neben mir brennt gerade eine Kerze fuer den Kleinen. Ich wuensche ihm eine gute Reise.


Liebe Gruesse,
 
  • #16
Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an.........

Vielen Dank, daß Du Dich gekümmert hast und ihm ein qualvolles langes Leiden verkürzen konntest.

Sicherlich ging es ihm sehr sehr schlecht - der arme kleine Katermann :(



Komme gut rüber, kleines Katerchen, und habe ein schmerzfreies gesundes neues Leben hinter der RBB.




 
  • #17
Auch ich bin froh, dass der arme Kerl nicht so lange leiden musste und danke dir dafür.

Gute Reise kleiner Streuner:(.
 
  • #18
Gute Reise armer kleiner Streuner.

Und ich finds auch ganz toll, was du gemacht hast.
 
  • #19
Er hätte bestimmt noch einige Tage gelebt und starke Schmerzen gehabt, dann wäre er ganz elend eingegangen. :(:(:(

Du hast ihm viele, viele Schmerzen erspart und ihm geholfen - fühl Dich dafür ganz feste gedrückt und ich danke Dir von Herzen dafür.

Du gehörst zu den ganz wenigen Menschen, die nicht sagen "ist nicht meine, was geht mich das an" und hast gehandelt, statt wegzuschauen.

Da ich hoffe, dass jeder Mensch für das, was er tut - im Positiven wie im Negativen - irgendwann eine Quittung erhält, weiss ich, dass Du irgendwann einmal dafür ganz wunderschön belohnt wirst, dass Du geholfen hast.

:oops::oops::oops:
 
  • #20
Ach, Menno! Komm gut rüber, kleiner Streuner... :(
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
7
Aufrufe
2K
Mascha04
Mascha04
Mars_cat
Antworten
13
Aufrufe
885
ferufe
F
L
Antworten
26
Aufrufe
434
Poldi
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben