Dringend: Pflegestelle gesucht für zwei verletzte Kater aus Sachsen-Anhalt

L

Lilienbecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2009
Beiträge
760
Ort
Unterfranken
Ich zitiere mal aus dem Zooplus-Forum. Yvchen ist meine Freundin Yvonne. Sie hat mich am Montag weinend angerufen. Aber ich habe im Moment auch nicht wirklich ne Lösung. Lest selbst:
"Hallo ihr Lieben,
ich brauche ganz schnell und ganz dringend eure Hilfe!
Ich versuch mich kurz zu fassen:
Ich hatte gestern Besuch und bin zufällig mit meiner Bekannten (ebenfalls Tierschützerin, aber sie wohnt weiter weg) durch ein Nachbardorf bei mir gefahren. Wir kamen dann an einem zerfallenen leerstehenden Haus vorbei und plötzlich rannten 3 halbwüchsige Katzen aus dem Tor raus und versteckten sich. Meine Bekannte hielt an und wollte.....(ich weiß eigentlich nicht was sie wollte).
Auf einmal kam ein schwarz weißer Kater unter einem Auto vorgehumpelt, der ganz schrecklich aussah. Er konnte seine rechte Vorderpfote gar nicht mehr aufsetzen, war viel zu dünn, dreckig und sein Fell einfach nur "bääh". Ich stieg mit aus, aber der Kater hinkte panisch in das leere Haus. Wir klingelten rundherum die Leute raus und wollten wissen wem die Katzen gehören, vor allem der kranke. Eine Frau sagte noch, dass da ganz viele sind und die "hecken wie die Karnickel" und sie hätte auch eine und die sei immer tragend. Wir fingen von Kastra an usw., da hat sie uns beschimpft und sich letztendlich eingeschlossen und das Tor verrammelt. Die anderen wußten auch alle von den Katzen, aber keiner interessierte sich dafür! Wir haben dann noch mind. 5 Katzen dort gesehen, die aber soweit keine offensichtlichen Gebrechen hatten, deshalb müssen wir versuchen für die den offiziellen Weg zu gehen damit die ins Tierheim kommen.

Unterdessen kam aus irgendeiner Ecke wieder ein schwarz weißer Kater vorbei, der auch in das Haus wollte, ich sah dass auch der humpelte (hinten, aber nicht so stark), ein Auge sah aus als wäre es schon nicht mehr da, das Fell auch "bääh", Wunden am Kopf, dreckig.
Meine Bekannte sagte kurzerhand, sie hätte eine Falle dabei und wir stellten die spontan auf dem Gehweg auf. Es dauerte keine 2 Minuten da war der 1. Kater der hinten humpelte drin. Es war halb 7 und meine TÄ machte um 7 zu. Angerufen und los. Ich ging davon aus, dass der Kater total durchdrehen wird im Wartezimmer und zur Behandlung Narkose bräuchte usw.
Wir mussten noch warten und versuchten unterdessen die Kostenübernahme und zukünftige Unterbringung zu organisieren. Ich sah den Kater an und er lag entspannt im Käfig, ich beugte mich runter und fing an ihm was zu erzählen und hielt meinen Finger rein. Er war ganz ruhig und fauchte nichtmal, ich konnte ihn berühren. Ab da war mir schlagartig klar - der kann nicht zurück! Egal wie, ich muss ihm helfen! Das Auge sah ganz schrecklich aus, trüb und von Nickhaut teilweise überzogen. Nun kamen wir dran und die TÄ legte die Handschuhe bereit. Und jetzt kommts: sie brauchte sie gar nicht, sie hob ihn raus und legte ihn hin und fing an ihn zu untersuchen, er hat keinen Mucks getan und sich nicht gewehrt, nur als sie ihm sein schlimmes Bein betastete fauchte er einmal. Es folgt kurze Zusammenfasssung Kater 1:

- schwarz weiß, Zeichnung im Gesicht wie aus der Felixwerbung
- sein Auge wahrscheinlich eine unbehandelte Kampfverletzung (wir wissen noch nicht was damit genau wird und ist)
- die Hinterpfote kann er zwar benutzen, ist jedoch fast keine Muskulatur mehr vorhanden, nicht gebrochen aber Gründe weiß ich noch nicht, er wurde vor der Kastra in Narkose geröntgt
- über und über voller Haarlinge (ich sage euch man hat es im Fell nur wimmeln und wuseln sehen) und Zecken
- es fehlen im schon einige Zähne
- er wurde gestern abend noch kastriert und Parasitenbehandlung
- FeLV und FIV negativ

Dann wollten wir nun doch noch mal versuchen den anderen zu fangen, weil der ja ganz schlimm humpelte und seine Vorderpfote gar nicht mehr benutzen konnte. Wir wieder dort hin und Falle aufgestellt. Ein Tigerkater ging gleich rein (also die haben Hunger ohne Ende). Da der ganz gut aussah ließen wir ihn schweren Herzens wieder frei. Nach einer viertel Stunde hatten wir den anderen Hinkebein endlich drin. Wieder ab zu meiner TÄ. Als ich ihn in den Kofferraum packte sah ich schon das Ausmaß mit seiner Vorderpfote. Die war auf ein doppeltes der normalen Größe angeschwollen, bis hoch zur Schulter. Seine Augen waren wenigstens ok. Beim TA saß er auch ganz friedlich in der Kiste und es waren keine Handschuhe nötig, sogar die Spritze hat er ohne mucken über sich ergehen lassen. Zusammenfassung Kater Nr. 2:

- schwarz weiß, gleiche Zeichnung wie Nr. 1
- Vorderpfote wies eine offene Verletzung auf, deshalb die Schwellung, steht alles unter Eiter, eventuell gebrochen (weiß ich noch nicht)
- Haarlinge ohne Ende + Zecken
- Fieber knapp über 40 Grad
- es fehlen komplett die Reißzähne
- wurde gestern abend noch kastriert und Parasitenbehandlung
- FeLV und FIV negativ

Fazit: beide sind nicht so wild wie zuerst angenommen, zurück dorthin bringen kann ich nicht fertig bringen da sie und die anderen nicht versorgt werden, ich schätze beide so zwischen 4-7 Jahre. Sie können und müssen ein paar Tage bei meiner TÄ bleiben. Wir brauchen nun dringend eure Unterstützung und eine Pflegestelle, sonst muss ich sie wieder aussetzen! Meine TÄ stand bis abends 23.30 Uhr da und hat die beiden Erstversorgt.

Ihr könnt mir glauben, wir haben alle möglichen Behörden und TSV'e bis hin zur Polizei angerufen, ohne Erfolg! Jeder hat uns abgewimmelt, auch die privaten TSV'e. Jetzt kommt der Kracher: der O-Amts Chef der zuständigen Behörde, wohnt in dem Dorf mit den Katzen und hat und will auch nichts damit zu tun haben. Also alles wie immer mit dem offiziellen Weg wenn man Hilfe braucht!
Er hat uns einer Straftat bezichtigt weil wir eine Katze geklaut haben (der weiß nur offiziell von einem Kater). Wir wollen jedoch weiterhin versuchen für die restlichen Katzen dort zu erreichen das sie eingefangen und ins Tierheim verbracht werden. Meine Bekannte kümmert sich von ihrem Heimatort aus und ich von hier.

Jetzt gehts erst mal um die 2 Muh Kuh Kater! Alles andere ist momentan zweitrangig da das sowieso eine längerfristige Aktion wird, aber wir bleiben auch da dran.
Ich muss die beiden, soweit die Behandlung anschlägt, diese Woche noch abholen und bis dahin brauchen wir eine Unterkunft für die beiden. Dorthin zurück geht auf keinen Fall. Da das alles nicht geplant war, hatte ich nichts zum fotografieren dabei, sorry! Ich versuche morgen Fotos der beiden zu machen wenn ich sie besuche.

Bitte, ich brauche euch jetzt dringend!!! Wenn die dahin zurück müssen ist das ihr Todesurteil. Wir haben es einfach nicht fertig gebracht einfach an den 2 geschundenen Wesen vorbeizufahren.
Kann jemand helfen? Ich fahre die beiden wohin es nötig ist, ganz egal!
*******
Ich helfe natürlich auch mit und könnte die beiden auch für ein paar Tage hier "parken", bis die Läuse etc. weg sind.
Wer mich lieber anrufen mag: 09763/9300490
 
Werbung:
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
Oh je, die Armen. Ich werde mich auf jeden Fall umhören und drücke die Daumen :pink-heart::pink-heart:
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.404
Ort
O-E/NRW
Das ist ja eine schlimme Geschichte, vielen Dank dass ihr nicht vorbei gefahren seid. Wie kann man so ein Elend einfach nicht sehen wollen, ich kanns nicht verstehen.

Leider fällt mir für die beiden armen Kater auch keine Unterbringungsmöglichkeit ein, aber da wieder aussetzen geht auf keinen Fall. Ich hoffe es findet sich noch eine Lösung.
 
kaahrl

kaahrl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
485
Ort
RLP
Also im Katzennetzwerk gibt es auch noch keine wirkliche Idee, geschwiege denn einen PS-Platz...

Allerdings ist die Spendenbereitschaft dort recht gross, sodass wir im Notfall durch eine kurzzeitige Unterbringung in einer Pension mit TA-Betreuung wohl etwas Zeit gewinnen koennen...

Nichtsdestotrotz brauchen wir natuerlich eine passende Loesung im Rahmen einer PS oder ES!
 
L

Lilienbecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2009
Beiträge
760
Ort
Unterfranken
ich will nur mal schnell Entwarnung geben. Über das zooplus-Forum wurde ein ganz ganz tolles Plätzchen für die beiden Katerchen gefunden.
Sie kommen aller Voraussicht nach morgen zu mir, ich päppel sie noch ein bisschen, dann dürfen sie umziehen. Und das beste: Es sieht so aus, als ob sie da dann auch bleiben dürften. Ein Traumzuhause mit Freigang und einer super netten Dosi.
 
Nala und Loulou

Nala und Loulou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 März 2010
Beiträge
803
Ort
Kreis Recklinghausen
Das Traumzuhause haben die beiden auch verdient :)
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
wow das ist ja echt ein Traum :)
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.404
Ort
O-E/NRW
Wie schön, ich freu mich für die beiden Kater.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben