Schüchterne Kitten/Freigang

S

Sterntaste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2014
Beiträge
11
Hallo zusammen.
Wir haben nun seit Mitte September bei uns 2 Kitten daheim (damals 12/14 Wochen alt)
Die kommen beide vom Bauernhof, von 2 unterschiedlichen Müttern, aber quasi gemeinschaftlich von 3 Katzen aufgezogen im gemütlichen Heustadel. (von der Bäuerin gab es täglich Milch)
Ansich hat alles problemlos geklappt, Sie wurden 2x entwurmt, 2x gespritzt und in 2 Wochen werden beide kastriert.
Keine Verhaltensauffälligkeiten, das Klo wird von Beiden regelmäßig benutzt und auch beim Futter gibt es keine Beanstandungen (zum größten Teil Nassfutter)

Sie haben die Küche, Wohnzimmer, 3. Iimmer und den Flur für sich, wenn wir daheim sein können Sie auch ins Bad, Klo und Schlafzimmer (das ist nur Nachts gesperrt) = ca. 80m²
Die Wohnung ist im EG und später ist natürlich auch Freigang erwünscht.

Momentan bin ich mir nur bei einer der beiden ein wenig unsicher. Während die Jüngere 0 Angst, Respekt oder Schüchternheit aufweist, ist die Große das genaue Gegenteil. Sie spielt zwar gerne mit uns, aber das war es dan.. geschlafen wird gerne am Sofaende oder auf dem Kratzbaum, gestreichelt werden möchte Madame ca. 1min dann stolziert sie weg.. Sie hat nun keine Angst vor uns (die Zeiten vom verstecken unterm Sofa sind lange her) aber Sie zeigt wenig Lust auf Nähe (ok ich bin bei Menschen ähnlich, aber das ist eine andere Geschichte) Prinzipiell wecke IMMER Sie uns morgens durch das kratzen an der Schlafzimmertüre, aber dann kommt Sie ins Bett, läßt sich 5min streicheln und dann verschwindet Sie wieder.. entweder raus oder ans Bettende.. wie gesagt, die Kleine ist das komplette Gegenteil.. gibt sich das irgendwann mal?

Zum Thema Freigänger: eigentlich wollte ich beide ab der Kastration rauslassen, hier habe ich nun gelesen, dass bei Kitten es erst ab 12 Monaten empfohlen wird?.. das wäre mir zu spät, da ab Frühjahr bei uns prinzipiell die Fenster und die Terassentüre aufstehen.. allerdings sind die beiden im märz auch bereits 9 Monate alt.
Gibt es hier Erfahrungswerte bei Kitten Freigänger ab 6-7 Monate? (man merkt zumindest der Kleinen an, dass Sie dringend raus will.. die ist mir auch schon 3x abgehauen --> mit Dreamis hat man die aber sofort wieder in der Bude)
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wo ist jetzt genau die Frage?
Ich finde 6 Monate zu jung für Freigang, ich helfe seit Jahren im TS aus, habe gute Kontakte zu TA und leider hört man da oft die "Kitten plattgefahren weil zu jung" - Geschichte.
Da du aber schreibst, dass du sie eh rauslassen willst, verstehe ich nicht wirklich, wie man dir hier helfen soll.
 
S

Sterntaste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2014
Beiträge
11
Wo ist jetzt genau die Frage?
Ich finde 6 Monate zu jung für Freigang, ich helfe seit Jahren im TS aus, habe gute Kontakte zu TA und leider hört man da oft die "Kitten plattgefahren weil zu jung" - Geschichte.
Da du aber schreibst, dass du sie eh rauslassen willst, verstehe ich nicht wirklich, wie man dir hier helfen soll.

Nun ja, die sollen ab März raus, bis dahin wären Sie ja 9 Monate alt.. das ist eben die Frage: da sollten die ja schon alt genug sein? (wir wohnen auch in einer ruhigen Gegend mit wenig Verkehr)
Und die weitere Frage: wie schaffe ich es, dass die Schüchterne mehr aufgeht? Hatte in der Jugend auch einige Katzen, habe aber nie erlebt das man auch noch nach knapp 12 Wochen noch so zurückhaltend ist
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ihr werdet doch im März/April noch damit leben können, dass die Terrassentüre nicht ständig offen ist. Da ist es doch eh noch kühl und es muss nicht dauergelüftet werden. Da wird es doch möglich sein, einen Kompromiss zu finden. Man kann auch mal von seinen Prinzipien ein wenig abweichen. Und dann lasst ihr sie Ende April/Anfang Mai langsam raus. Da sind sie dann 10/11 Monate alt und schon passt es wieder einigermaßen.


Und zur Schüchternheit:
Katzen sind Lebewesen und eigene Persönlichkeiten. So wie es völlig offene und sehr schüchterne Menschenkinder gibt, gibt es auch Katzenkinder.
Vielleicht taut sie noch auf und wird kuscheliger, wenn sie älter wird. Vielleicht ist ihr Charakter aber eher scheu und sie wird nie die Schmusekatze.
Das wird die Zeit zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Je nachdem wie ihr wohnt finde ich Freigang auch bei Kitten vertretbar ab Kastration.
Das ist schon toll wenn man ihnen das bieten kann, ich fürchte aber das die wenigsten so abgeschieden wohnen..;)
9 Monate ist aber je nach Charakter auch völlig ok, man muss ein wenig auf die Einzelne Katze + Umfeld schauen. Manche sind mit 9 Monaten schon recht besonneen/reif andere nicht..


Schüchterne Katzen würde ich viel lieber in den Freilauf geben wenn ich ehrlich bin..
Sorgen machen mir Katzen die sich jedem an den Hals werfen und vor nichts Angst haben.
Von der Natur her gesehen ist es auch so vorgesehen das Katzen zwar eine gute Portion Neugier aber auch die nötige Scheu /Vorsicht haben.

Mit Erfahrung wird das ein wenig besser, aber der Grundcharakter bleibt meist wie bei uns Menschen auch..;)
 
N

Nicht registriert

Gast
Eine von meinen dreien ist genau so, wie du deine zweite Katze beschreibst. Die kuschelt deutlich lieber mit Katzen als mit Menschen. Menschen sind zum Katzenangelschwenken und zum Füttern da.
Mittlerweile ist sie ca. 6, 7 Jahre alt und kommt ab und an mal abends mit zu uns aufs Sofa, aber auch nur wenn ihr Katertraumprinz da liegt :D Auch da darf man sie aber nicht zu lange streicheln, sonst verschwindet sie wieder. Streicheln mag sie nur in bestimmten Situationen.
Mit Schüchternheit hat das nicht unbedingt was zu tun, die ist eigentlich alles andere als schüchtern, plärrt die halbe Bude zusammen wenn sie was will und nicht kriegt und hat auch keine Angst vor Menschen. Nur angefasst werden mag sie halt meistens nicht.

Beim Thema Freigang wäre mir so ein Charakter aber deutlich lieber als eine Katze, die keinerlei Zurückhaltung kennt, das kann draußen auch zum Nachteil werden.

Ich sehe es so wie die anderen auch - im März werden die Türen ja wohl noch nicht ganztags offen stehen. Und danach könnt ihr sie dann ja so langsam an Freigang gewöhnen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.720
Ort
35305 Grünberg
Je nachdem wie ihr wohnt finde ich Freigang auch bei Kitten vertretbar ab Kastration.
Das ist schon toll wenn man ihnen das bieten kann, ich fürchte aber das die wenigsten so abgeschieden wohnen..;)
9 Monate ist aber je nach Charakter auch völlig ok, man muss ein wenig auf die Einzelne Katze + Umfeld schauen. Manche sind mit 9 Monaten schon recht besonneen/reif andere nicht..


Schüchterne Katzen würde ich viel lieber in den Freilauf geben wenn ich ehrlich bin..
Sorgen machen mir Katzen die sich jedem an den Hals werfen und vor nichts Angst haben.
Von der Natur her gesehen ist es auch so vorgesehen das Katzen zwar eine gute Portion Neugier aber auch die nötige Scheu /Vorsicht haben.

Mit Erfahrung wird das ein wenig besser, aber der Grundcharakter bleibt meist wie bei uns Menschen auch..;)

Würde ich so komplett zustimmen. 9 Monate sind nun wirklich alt genug.
Aber was soll sich ändern ? Deine Katzen sind doch toll so wie sie eben sind.
 
S

Sterntaste

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2014
Beiträge
11
Würde ich so komplett zustimmen. 9 Monate sind nun wirklich alt genug.
Aber was soll sich ändern ? Deine Katzen sind doch toll so wie sie eben sind.

das war die Hauptfrage.. der ursprüngliche Plan war jetzt Ende Dezember, wenn man auch mal ein paar Tage daheim ist.
Aber das ist verworfen und wir schauen uns das im März mal an..
Wenn es um den Freigang geht, ist mir die Große auch deutlich lieber (die traut sich auch so nicht zur Türe raus, wenn ich mal wieder beschäftigt bin die andere einzufangen) aber das kann man sich wahrlich nicht aussehen

Die Hoffnung bei der Schüchternen war einfach, dass sich eventuell nach der Kastration noch etwas ändert. Aber ich will mich beileibe nicht beschweren, sind beide süß wie Sie eben sind :)

Danke in jedem Falle an jeden hier
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
das war die Hauptfrage.. der ursprüngliche Plan war jetzt Ende Dezember, wenn man auch mal ein paar Tage daheim ist.
Aber das ist verworfen und wir schauen uns das im März mal an..
Wenn es um den Freigang geht, ist mir die Große auch deutlich lieber (die traut sich auch so nicht zur Türe raus, wenn ich mal wieder beschäftigt bin die andere einzufangen) aber das kann man sich wahrlich nicht aussehen

Die Hoffnung bei der Schüchternen war einfach, dass sich eventuell nach der Kastration noch etwas ändert. Aber ich will mich beileibe nicht beschweren, sind beide süß wie Sie eben sind :)

Danke in jedem Falle an jeden hier

Mein Hobbit war mit einem Jahr (als er raus sollte) auch viel zu aufgeschlossen und neugierig. Jetzt ein paar Monate später hat er sich geändert und darf raus.
Der schüchterne Nico macht das im Freigang ganz toll!

Die beiden sind ja noch nicht lange bei dir und es sind noch Kitten. Da tut sich vielleicht noch einiges in Sachen Verhalten und Kuschelbedürfnis.

Er drängte auch nach draußen, aber da muss man dann eben hart sein. Wenn du wirklich total abgeschieden ländlich lebst, kannst du sie natürlich auch nach der Kastration rauslassen.
Ich kann nur sagen, dass ich es bereut habe. Mein Mogli ist sehr weit gelaufen, er durfte auch schon früh als Kitten raus. Er hat sein Leben verloren mit gerade mal 1,5 Jahren, durch ein Auto. Wäre er vorsichtiger gewesen, hätte er nicht schon als Kitten rausgedurft? Ich werde es leider nie erfahren.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
  • #10
Ich hatte hier vor einigen Wochen die gleiche Frage.

Meine sind jetzt 8 und 9 Monate alt, eigentlich wollte ich bis zum Frühling warten und dann wären sie auch ein Jahr gewesen, sie haben sich aber durchgesetzt. ;)

Bis jetzt machen die Beiden das ganz toll, sind draußen sehr vorsichtig soweit ich es gesehen habe, lassen sich von Fremden nicht anlocken und kommen regelmäßig zurück nach Dosi schauen und gehen auch nicht weit weg.

Ich denke so pauschal kann man es nicht sagen, bei manchen Katzen ist 8 Monate alt genug, bei anderen sind 1,5 Jahre immer noch zu früh...
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #11
Ende Dezember ist für den ersten Freigang ein schlechter Zeitpunkt. Ich würde Silvester und die Tage danach auf alle Fälle abwarten. Wenn sie ohnehin noch unsicher sind, dann können sie bei einer verfrühten Ballerei panisch werden und abhauen. Dass würde ich nicht riskieren.
Warte bis zum Frühling und genieße die Zeit bis dahin, bevor sie draußen sind und das Sorgen machen beginnt ;)
 
Werbung:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juli 2013
Beiträge
2.042
Ort
Hessen
  • #12
Ich bin grundsätzlich eher dafür, Freigang erst ab 12 Monaten zu gewähren.
Das hängt aber auch von der Katze ab.
Maja wird jetzt bald 9 Monate und ich würde sie niemals jetzt schon rauslassen. Die Kleine hat nur Flausen im Kopf. Alles ist spannend und alles was sich bewegt wird bespielt und gejagt.
Zum Verhalten kommt auch noch die Größe. Auseinandersetzungen gibts draußen so oder so, da müssen Freigänger durch, aber so ein Kleinteil muss nicht unbedingt von einem großen Kater vermöbelt werden.
Überleg es dir also gut. Ein Kleinkind würdest du ja auch nicht unbeaufsichtigt auf die Straße lassen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #13
Ein Kleinkind würdest du ja auch nicht unbeaufsichtigt auf die Straße lassen.

Ich stimme dir im Grunde ja zu, aber dieser Vergleich ist einfach sowas von nicht im Sinne von Katzen..da zieht sich mir alles zusammen wenn ich das lese..zumal auf den Fall der TE bezogen man immernoch nicht weiss, wie sie wohnt ..

Weisst du wie eine 9 Monate alte Katze wäre, wenn sie artgerecht mit Mama und Geschwistern aufwachsen dürfte?
Alles aber kein Kleinkind..und das "unsere" Katzen zurückgeblieben sind und mit 9 Monaten noch nichts von der Welt kennen ausser den goldenen Futternapf, muss nicht dazu hinreissen lassen Katzen auch noch verbal zu verunglimpfen..

Richtig wäre:
Da unsere Katzen heutzutage zu unselbstständigen Da Bird Jägern gemacht werden + der überhand nehmende Verkehr kann man sie oft nicht mit 9 Monaten schon rauslassen, sondern sollte warten bis die die geistige Reife die sie in der Natur in dem Alter schon hätten aufgeholt haben :D

Kräuseln sich echt nur mir die Fußnägel wenn Jungkatzen, bald Erwachsene mit Menschen- Kleinkindern verglichen werden die gerade mal sabbernd nen Löffel halten können?..
Würde man Katzen"Kleinkinder und Menschenkleinkinder tatsächlich vergleichen wollen und können, sehen die Menschenkinder aber alt aus :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
3K
Mariko
Mariko
Antworten
36
Aufrufe
799
Nissie
N
Antworten
7
Aufrufe
571
T
Antworten
38
Aufrufe
405
xdSandra
xdSandra
Antworten
28
Aufrufe
3K
GiMaLu
GiMaLu
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben