Schmusen, Fauchen, Beissen, Kratzen, warum?

C

Cintania

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
15
Ort
Münster
Hallo, seit ca. 4 Wochen besucht mich eine Katze/Kater regelmäßig. Sitzt vor der Terrassentür und verlangt lautstark Einlass. Lasse die Fellnase rein, aber dann ...:confused::confused:! Er/sie will schmusen, schmiegt sich an, gibt Köpfchen, rollt sich vor mir auf dem Teppich und aus dem Nichts faucht sie, kratzt und beißt, aber wie! Trotz langjähriger Katzenerfahrung ist mir dieses Verhalten ein Rätsel.:confused:
Ansonsten: Sie inspiziert das Haus, springt auf die Couch, putzt sich ausgiebig, schnurrt und döst vor sich hin. Scheint körperlich gesund und fit, ca. 2 - 3 Jahre alt. In der Nachbarschaft vermisst sie niemand.
WAS IST MIT DIESER KATZE LOS ??? :(
Bin sehr gespannt auf Euere Antworten :)
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde die Katze nicht füttern und reinlassen, wirkt doch so, als hätte sie ein zu Hause.
Einige Katzen machen das... sind sehr selbstbewusste Tiere, die zeigen dem Menschen eben, wo es langgeht. ^^

Hast du eigene Katzen? Die könnten solche Besuche auch verstören. Und vlt riechst du nach anderer Katze für die Fremde.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Dann hat sie entweder genug vom streicheln. oder du bist an eine Stelle gekommen die ihr unangenehm ist, oder sie will mit dir raufen.
Dazu paßt aber meiner Meinung nach das Fauchen nicht.
 
W

Wurzelmaus

Benutzer
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
76
Möglicherweise ist sie rollig. Da kommt sowas vor, dass sie erst jemanden "anmacht" und dann auf spröde umschaltet, faucht und kratzt. Das gehört zum normalen Rolligkeitsverhalten / Werben um den Kater. Manche Katzen übertragen das auch auf Begegnungen mit Menschen.

Ansonsten sind katzen sehr impulsiv, sie zeigen oft Leerlaufverhalten oder etwas Angestautes löst sich aus (Jagdverhalten, Beuteverhalten, Kampf). Gerade Katzen die wenig mit Menschen zusammen sind, können Menschen schlecht einschätzen und haben sich deshalb nicht im Griff, sie können sich noch nicht vorstellen, dass das Menschen stört wenn sie sich bei ihnen dermaßen "gehen lassen". Dass eine Katze das nicht tut, ist von ihrer Sozialisation abhängig. Wenn sie in Bezug auf Menschen schlecht sozialisiert ist, weiss sie nicht was für Menschen ok ist und was nicht.

Am besten zeigst du der Katze, dass dir etwas nicht gefällt, indem du weggehst und sie ignorierst. Wenn du dennoch ein freundschaftliches Verhältnis zu ihr aufbauen willst, dann streichle sie nur ganz kurz und an Körperstellen (Kopf, Nacken), wo sie nicht zu sehr "in Fahrt" kommt. Also aufhören mit dem Streicheln bevor sie zum Fauchen, Kratzen übergeht. Oder du verzichtest erstmal ganz darauf sie zu streicheln, und sprichst nur mit ihr.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben