Schlechtes Gewissen...

  • Themenstarter Plueschtier
  • Beginndatum
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Hallo und guten Morgen,

unsere beiden sind heute schon eine ganze Woche bei uns und fühlen sich - soweit man es erkennen kann :)- superwohl. Sie toben, kuscheln, futtern die Bücher an, spielen mit allem, was nicht niet- und nagelfest ist und schleppen alles hin und her (total niedlich!). Und sind so lieb und knuffig, ich könnte sie den ganzen Tag beobachten (hust, mache ich ja auch fast :D, andere Hobbys? Was ist das??:eek:)

Allerdings ist mir aufgefallen, als mein Mann gestern zu Ashanti sagte, wir geben sie nicht mehr her, dass ich im Moment zwar nicht begeistert wäre - aber ich glaube, ich würde einfach alles wegräumen und wäre traurig, aber ich würde es "überleben".:eek::eek::eek:

Ich verstehe mich selber nicht, als mein Bommel vor drei Jahren starb, war ich sowas von fertig, habe arg lange und arg doll getrauert und habe bis jetzt gebraucht, um überhaupt wieder ein Tier in mein Herz lassen zu können. Von Anfang an hätte ich mit Zähnen und Klauen gekämpf, ihn nie wieder hergeben zu müssen.

Jetzt sind die beiden da, sind sooo niedlich - ich sorge mich auch ständig, ob sie alles haben, ob sie zufrieden sind, genug essen, schlafen und und und, ob die Kinder sie genug in Ruhe lassen (Ragdolls sind ja viel zu lieb und wehren sich nur mäßig...) und sie ja nicht rauslassen (Alptraum...), ob wir wirklich alles abgesichert haben und sie nicht rauskönnen... betüdel sie von hinten bis vorn, spiele, kuschele, bürste, versorge und habe so viel Freude dabei.... Warum kann ich sie dann nicht so zu 100 % in mein Herz lassen?

Bei Ashanti kann ich es ja noch etwas nachvollziehen, bei ihr ist noch immer nicht ganz sicher, ob wir sie behalten können. Aber Attila ist doch unser Katerchen - wir müssen ihn nicht wieder hergeben.

Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen...:( und wirklich keine Ahnung, warum mich der Gedanke gestern so wenig betroffen gemacht hat.:oops::(

Ist das jetzt nur die Eingwöhnungszeit? Oder hänge ich der Vergangenheit nach? Seufz, ich höre jetzt mal auf mit nerven...
 
Werbung:
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Als meine Niki starb, war ich auch total fertig und ich vermisse sie heute noch total. Ich denke sehr oft an sie und sie wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen.

Zum damaligen Zeitpunkt war da noch Celina und Paulchen und ich wollte auf keinen Fall eine weitere Katze dazu.

Naja, meist kommt es anders als man denkt, und so zog mehr als 1 Jahr nach ihrem Tod Leopold bei mir ein.

Ich liebe ihn und er bedeutet mir sehr viel. Ich würde ihn niemals hergeben. Aber es ist eine andere Liebe, als ich sie für Niki empfand. Leopold wird niemals ihren Platz einnehmen und das soll er ja nicht. Er hat seinen eigenen Platz in meinem Herzen bekommen.

Manchmal habe ich auch ein schlechtes Gewissen, weil ich Niki einfach "ersetzt" habe, aber ich weiß ja, dass das gar nicht stimmt.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Mach Dir keine Sorgen, das geht nicht so schnell!
Du hast Bommel bestimmt viele lange Jahre bei Dir gehabt, da entsteht eine große Liebe!
Da müssen die anderen Beiden erst noch rein wachsen!
Sind es den Kitten? Zu Kitten kann man, finde ich zumindest nicht gleich so ein riesen Gefühl der reinen Liebe aufbauen. Es sind eher so Mutter Gefühle.
Erwachsene Katzen haben so etwas erhabenes eigenständiges, man kann sie als ebenbürtigen Partner lieben.
Und nicht so als Mama.
Ich hoffe Du verstehst was ich eine!
Liebe braucht Zeit.
Nimm Dir die ruhig, sie werden sich langsam und stetig in dein Herz schleichen!
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

ich denke da hängt dir tatsächlich die Vergangenheit nach :( Dein Verlust war sehr schmerzlich für dich. Jeder geht anders damit um und hat auch eine ganz individuelle Schmerzgrenze. Wenn nun diese Schmerzgrenze überschritten wurde, machen sich Schutzmechanismen breit, die so etwas nicht mehr zulassen sollen.

Genieße deine Beiden und denk nicht an solche Dinge wie wieder weggeben ;) Mit der Zeit wirst du merken, dass du eine Bindung zu den Katzen aufgebaut hast, die du jetzt noch nicht verspürst. Da bin ich mir sicher ;)
 
G

Grasbine

Gast
Ich schließ mich den anderen an..

Aber warum seid Ihr Euch nicht sicher, ob Ihr Ashanti behalten könnt?
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Als meine Niki starb, war ich auch total fertig und ich vermisse sie heute noch total. Ich denke sehr oft an sie und sie wird immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen.

Zum damaligen Zeitpunkt war da noch Celina und Paulchen und ich wollte auf keinen Fall eine weitere Katze dazu.

Naja, meist kommt es anders als man denkt, und so zog mehr als 1 Jahr nach ihrem Tod Leopold bei mir ein.

Ich liebe ihn und er bedeutet mir sehr viel. Ich würde ihn niemals hergeben. Aber es ist eine andere Liebe, als ich sie für Niki empfand. Leopold wird niemals ihren Platz einnehmen und das soll er ja nicht. Er hat seinen eigenen Platz in meinem Herzen bekommen.

Manchmal habe ich auch ein schlechtes Gewissen, weil ich Niki einfach "ersetzt" habe, aber ich weiß ja, dass das gar nicht stimmt.
:) Nein, ersetzen kann und wird man nicht, das stimmt, jedes Tier ist eben anders. Das mit dem eigenen Platz im Herzen ist gut... ich hoffe, die zwei finden ihren :oops:)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
sie werden sich auf leisen Pfoten in dein Herz schleichen...dein Herz wird es zulassen...spätestens, wenn klar ist, dass sie beide bleiben werden....

Liebe hat viele Gesichter, und keine Mutter , die mehr als ein Kind hat, liebt alle ihre Kinder auf die gleiche Weise... (eine Mutter, die das von sich behauptet, macht sich selber was vor)
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
Mach Dir keine Sorgen, das geht nicht so schnell!
Du hast Bommel bestimmt viele lange Jahre bei Dir gehabt, da entsteht eine große Liebe!
Da müssen die anderen Beiden erst noch rein wachsen!
Sind es den Kitten? Zu Kitten kann man, finde ich zumindest nicht gleich so ein riesen Gefühl der reinen Liebe aufbauen. Es sind eher so Mutter Gefühle.
Erwachsene Katzen haben so etwas erhabenes eigenständiges, man kann sie als ebenbürtigen Partner lieben.
Und nicht so als Mama.
Ich hoffe Du verstehst was ich eine!
Liebe braucht Zeit.
Nimm Dir die ruhig, sie werden sich langsam und stetig in dein Herz schleichen!

Ja, sie sind gestern 4 Monate alt geworden :) Muttergefühle trifft es wohl - und ich hoffe wirklich, dass die zwei Süßen sich "einschleichen". Natürlich kann das auch nicht von heute auf morgen kommen, stimmt schon.

Es irritiert mich einfach. Komischerweise sind sie, seit ich drüber nachdenke, besonders kuschelig und machen vor mir lustige Faxen, als würden sie es merken.
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
:) Nein, ersetzen kann und wird man nicht, das stimmt, jedes Tier ist eben anders. Das mit dem eigenen Platz im Herzen ist gut... ich hoffe, die zwei finden ihren :oops:)

Leopold springt auch noch von einer Seite zur anderen, der weiß auch noch nicht wo er denn jetzt genau hingehört - naja ist ja gerade mal ein Teenie. :D
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #10
Hallo,

ich denke da hängt dir tatsächlich die Vergangenheit nach :( Dein Verlust war sehr schmerzlich für dich. Jeder geht anders damit um und hat auch eine ganz individuelle Schmerzgrenze. Wenn nun diese Schmerzgrenze überschritten wurde, machen sich Schutzmechanismen breit, die so etwas nicht mehr zulassen sollen.

Genieße deine Beiden und denk nicht an solche Dinge wie wieder weggeben ;) Mit der Zeit wirst du merken, dass du eine Bindung zu den Katzen aufgebaut hast, die du jetzt noch nicht verspürst. Da bin ich mir sicher ;)

Dankeschön :)
Stimmt, bei Bommel war die Schmerzgrenze überschritten, schnief. Um ihn habe ich mehr getrauert als um jedes Tier vorher - ich kann nicht mal sagen warum, er war einfach zu seiner Zeit meine große Liebe :).
Ich genieße die Zeit mit den beiden schon, sie sind wirklich niedlich und es ist total spannend zu sehen, dass sie dauernd dazulernen, dass sie auch ganz unterschiedliche Vorlieben und Eigenarten haben usw.
Wahrscheinlich sollte ich einfach nicht so viel denken :)
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #11
Ich schließ mich den anderen an..

Aber warum seid Ihr Euch nicht sicher, ob Ihr Ashanti behalten könnt?


Es gab einen Vorvertrag mit einem anderen Käufer, den dieser aber nicht unterschrieben hat. Er wollte sie nicht kastrieren lassen, hat aber einen potenten Kater daheim. Er hat dann eine Anzahlung geleistet, die Züchterin ist aber, nachdem sie erfahren hat, dass er sie nicht kastrieren lassen will (was aber so sein soll, hat sie erstens als Auflage im [richtigen] Vertrag und zweitens als Auflage von der Besitzerin des Deckkaters bekommen) vom Vorvertrag zurückgetreten und hat ihm sein Geld zurück überwiesen.
Nun wollte er aber trotzdem die Katze haben.

Da ein Rechtsstreit folgen könnte, sind wir noch nicht ganz sicher, ob sie bei uns bleiben kann.
Ihr Anwalt (also nicht Ashantis ;) sondern der Anwalt der Züchterin) hat ihr gesagt, sie kann die Katze nun anderweitig verkaufen, es würde kein Anspruch bestehen, aber man weiß ja nie.
 
Werbung:
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #12
sie werden sich auf leisen Pfoten in dein Herz schleichen...dein Herz wird es zulassen...spätestens, wenn klar ist, dass sie beide bleiben werden....

Liebe hat viele Gesichter, und keine Mutter , die mehr als ein Kind hat, liebt alle ihre Kinder auf die gleiche Weise... (eine Mutter, die das von sich behauptet, macht sich selber was vor)

Seufz, das hast du schön geschrieben, vielen Dank!
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #13
Leopold springt auch noch von einer Seite zur anderen, der weiß auch noch nicht wo er denn jetzt genau hingehört - naja ist ja gerade mal ein Teenie. :D

:D Das hört sich aber nach einem großen Herzen an :) deine drei haben Glück!!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #14
Es gab einen Vorvertrag mit einem anderen Käufer, den dieser aber nicht unterschrieben hat. Er wollte sie nicht kastrieren lassen, hat aber einen potenten Kater daheim. Er hat dann eine Anzahlung geleistet, die Züchterin ist aber, nachdem sie erfahren hat, dass er sie nicht kastrieren lassen will (was aber so sein soll, hat sie erstens als Auflage im [richtigen] Vertrag und zweitens als Auflage von der Besitzerin des Deckkaters bekommen) vom Vorvertrag zurückgetreten und hat ihm sein Geld zurück überwiesen.
Nun wollte er aber trotzdem die Katze haben.

Da ein Rechtsstreit folgen könnte, sind wir noch nicht ganz sicher, ob sie bei uns bleiben kann.
Ihr Anwalt (also nicht Ashantis ;) sondern der Anwalt der Züchterin) hat ihr gesagt, sie kann die Katze nun anderweitig verkaufen, es würde kein Anspruch bestehen, aber man weiß ja nie.

Ich kenne deinen Vertrag nicht, aber ich habe als Züchterin in meinen Verträgen ein Rücktrittsrecht bis zur Übergabe (ich "liefere" meien Miezen ja ins Haus) verankert...und wenn ich zweifel habe, kann ich ohne Angabe von Gründen BIS ich das Haus des neuen Dosis verlasse, zurücktreten

Sollte deine Züchterin eine derartige Klausel im Vertrag haben, habt ihr ncihts zu befürchten...zumal der Vertrag ja nicht unterschrieben wurde, weil der Käufer nciht mit den Bedingungen einverstanden war
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #15
Ich kenne deinen Vertrag nicht, aber ich habe als Züchterin in meinen Verträgen ein Rücktrittsrecht bis zur Übergabe (ich "liefere" meien Miezen ja ins Haus) verankert...und wenn ich zweifel habe, kann ich ohne Angabe von Gründen BIS ich das Haus des neuen Dosis verlasse, zurücktreten

Sollte deine Züchterin eine derartige Klausel im Vertrag haben, habt ihr ncihts zu befürchten...zumal der Vertrag ja nicht unterschrieben wurde, weil der Käufer nciht mit den Bedingungen einverstanden war

Im Vertrag steht, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer vom Vertrag zurücktreten können und dass der Käufer in dem Fall seine Anzahlung wieder ausgezahlt bekommt. Dann der Eigentumsvorbehalt (also dass das Tier bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Züchters bleibt), dann unter 5. die Nebenpflichten in denen eben auch das mit der Kastration steht, das Verbot mit der Verpaarung mit fremdrassigen Tieren und (AUTSCH; Attila hat gerade mit allen vier Füßen auf meinem Rücken gebremst, als er beim Spielen seine Schwester verfolgt hat :eek: wie schön, dass er mir zeigt, dass die Krallen alle funktionieren :D) und dass der Züchter das Recht hat, das Tier zurückzufordern wenn etwas davon nicht erfüllt wird.


Seufz. Hoffen wir einfach, dass er sich eine andere Katze sucht.

Oh, Ashanti hat gerade einen Angriff vom oberen Teil des Kratzbaums auf ihren Bruder gestartet... der mehr oder weniger ahnungslos tat und dann etwas unterging in einem fliegenden Fellball...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #16
sieh es mal ganz pragmatisch;

Du vermietest eine Wohnung... hast mehrere interessenten und sagst einem müdlich zu, ihm die Wohnung unter Voraussetzungen zu vermieten..
Er ist mit den Bedingungen nicht einverstanden und unterschreibt den Vertrag nciht...
folglich vermietest du die Wohnung an jemand anderen, um Mietausfälle zu vermeiden...
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #17
sieh es mal ganz pragmatisch;

Du vermietest eine Wohnung... hast mehrere interessenten und sagst einem müdlich zu, ihm die Wohnung unter Voraussetzungen zu vermieten..
Er ist mit den Bedingungen nicht einverstanden und unterschreibt den Vertrag nciht...
folglich vermietest du die Wohnung an jemand anderen, um Mietausfälle zu vermeiden...

Ich würds genauso sehen - und mir keine Gedanken mehr darüber machen. Wenn ihr für Ashanti bereits bezahlt habt und euer Vertrag mit der Züchterin somit gültig ist, kann imho auch nur der Züchterin am Kittel geflickt werden, sollte der erste Interessent meinen Theater machen zu müssen. Aber ich denke generell, das er sich schon längst bei der Züchterin gemeldet hätte, wenn ihm ihr Rücktritt vom Vorvertrag nicht gepasst hätte.
 
S

Silverbanshee

Gast
  • #18
Hallo, hab den Thread erst jetzt gesehen und kann mich meinen Vorrdnern nur anschließen: Mach dir keine allzu großen Sorgen, die herzliche Liebe zu deinen Miezen kommt mit der Zeit. Es kann gut sein, dass du nach Bommels Tod so eine Art Schutzschild aufgebaut hast - aber glaub mir, den werden deine beiden Racker noch knacken. :) Katzen sind sehr gut in sowas. :)Ich wünsch dir viel Spaß mit den beiden und alles Gute für euch.
PS: Was Ashanti angeht, seh ich das genauso wie Raupenmama: Der Vertrag wurde nie wirksam, also können daraus auch keine Rechte für den Vorinteressenten entstanden sein :)
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #19
Klingt logisch.
Haben uns auch gefragt, warum der Mann
a) der Züchterin das überhaupt gesagt hat :confused: (ok, gut für die Katze, aber trotzdem komisch) und
b) gleich über einen Anwalt die Katze gefordert hat.

Nun, wir werden wohl noch ein paar Wochen abwarten müssen, bevor wir sicherer sind.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #20
Klingt logisch.
Haben uns auch gefragt, warum der Mann
a) der Züchterin das überhaupt gesagt hat :confused: (ok, gut für die Katze, aber trotzdem komisch) und
b) gleich über einen Anwalt die Katze gefordert hat.

Nun, wir werden wohl noch ein paar Wochen abwarten müssen, bevor wir sicherer sind.

NÖ!
Ashanti gehört euch, da beisst die Maus keinen Faden ab-und kein Richter wird anders entscheiden, da der Möchtegerne-Käufer nicht BEREIT WAR, die Vertragsbedingungen zu akzeptieren...und deshalb kein Vertrag zustande kam...

im Vorvvertrag gab es garantiert KEINE Klausel, aus de hervorgeht, dass der Züchter die Katze solange bereit halten muss, bis der Käufer das ganze ausgesessen hat ;)

letztendlich steht es jedem Verkäufer frei, zu entscheiden, an WEN er verkauft
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Aguila
Antworten
62
Aufrufe
5K
Aguila
P
Antworten
80
Aufrufe
9K
Roberta
U
Antworten
19
Aufrufe
20K
diddly
E
Antworten
18
Aufrufe
7K
V
M
Antworten
16
Aufrufe
2K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben