Samson

A

alexa83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
110
Hallo zusammen
Ich habe seit 4 Monaten einen BKH-Kater, Samson ist jetzt 6 Monate alt. Im Grunde läuft unser Zusammenleben doch recht gut. Ich habe jedoch ein paar kleine Problemchen und hoffe jemand kann mir hier helfen.
Der Kater beginnt oft sehr früh, teilweise um 5 Uhr, an unserer SChlafzimmertür zu kratzen und lauthals zu miauen. Ich verstehe wenn er Hunger hat, aber so früh bekommt er sonst auch nichts, erst gegen halb7. Ich wüsste gern ob man ihn da irgendwie austricksen kann damit er aufhört? Oder muss ich mich wohl oder übel damit abfinden? Mein Freund ist schon gar nicht mehr gut auf den Kater zu sprechen und mich nervt es auch ziemlich.
Er miaut auch sonst relativ viel. Er lässt mich einfach stehen, geht in einen anderen Raum und miaut dort 5 Minuten lang lautstark rum. Ich dachte das sei eher untypisch für BKH? Es stört mich nicht, ich würd nur gern wissen ob es vielleicht daran liegt dass er allein ist oder wird er vielleicht geschlechtsreif?
Ein letztes noch: Ich bin ziemlich ratlos, der Kleine verliert (wie ich finde) ziemlich viel Haare. Am Anfang (vor ca 2 Monaten) dachte ich das sei vielleicht der Fellwechsel oder das Babyfell welches er verliert, aber irgendwie haart er immer noch sehr stark. Kann das am Futter liegen? Gibt es spezielles Futter womit man das ein wenig regulieren kann? Oder muss ich damit auch lernen zu Leben?
Vielen Dank schonmal für Hilfe und liebe Grüße
Alexa
 
Werbung:
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
45
Ort
Hexenküche
Hallo Alexa,

erstmal "Herzlich Willkommen" .Du schreibst ja das euer Samson noch jung ist,ist er denn Einzelkater oder hat er noch Gesellschaft??
Könnte es sein das ihm einfach nur langweilig ist und er Beschäftigung braucht?
Das könnte auch zu dem Fellverlust führen.Er ist vielleicht nur gefrustet ,weil er nicht ausgelastet ist.
Ansonsten würd ich deswegen zur Sicherheit einmal mit ihm zum Ta gehen und das abchecken lassen.


Lg Sandra
 
Zuletzt bearbeitet:
A

alexa83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
110
@ Hexenkind: Danke für die nette Aufnahme hier :)
Ja Samson ist allein und nach draussen darf er auch nicht..
Ich habe aber eher Angst eine zweite Katze hinzu zu holen, bin etwas besorgt das es noch "schlimmer" wird und die dann zu zweit die Tür demolieren und ich noch mehr Haare aufm Sofa habe. Mehr Beschäftigung hätte er ja dann aber in jedem Fall das stimmt schon. Wir versuchen schon uns viel mit ihm zu beschäftigen aber das geht leider nicht immer.
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo Alexa...

Ich kann mich da eigentlich nur Hexenkind anschließen....
Es klingt ein bischen nach Langeweile....
Der kleine Mann weiß nichts mit sich anzufangen...
Wobei das an der Schlafzimmertür kratzen durchaus ein Zeichen ist, das
er euch Gesellschaft leisten will...und das kann auch bei nicht mehr vorhandener Langeweile trotzdem vorkommen...

Der Haarausfall kann durchaus auch am Futter liegen..
Was fütterst du denn ??

lg
Mel
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
45
Ort
Hexenküche
Also 2 Katzen machen nicht mehr Arbeit als eine.Ich finde sogar weniger,weil sie sich viel mehr miteinander beschäftigen.
Vielleicht solltet ihr ihn abends müde spielen,damit er Nachts viel schläft und im allgemeinem viel mehr mit ihm beschäftigen.
Oder vielleicht doch ne 2.Katze dazuholen.....:)
Denn ein Mensch kann nie den kätzischen Spielkameraden ersetzen.
 
C

Catzchen

Gast
Hallo und herzlich Willkommen hier!:)

Ich würde auch eindeutig sagen, Gesellschaft muss her! Der kleine ist noch so klein und würde sich sicherlich über einen Partner zum Spielen und kuscheln freuen! Ganz ehrlich, find eich es, gerade bei so jungen Tieren, immer schlimm, wenn sie niemanden haben!
Arbeitet ihr beide denn?
Ich meine, dann es den ganzen Tag alleine und wenn ihr ihn nachts aus dem Schlafzimmer aussperrt, ist er dann auch noch alleine. Das ist doch nicht schön, wäre es für keinen von uns!

Wenn er zumindest einen Kumpel hätte, dann wäre es beschäftigt und müsste nicht mehr um eure Aufmerksamkeit betteln!
 
A

alexa83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
110
@ Typ-17: Ehrlich gesagt habe ich mich noch nicht auf eine Sorte eingeschossen und probiere noch ein wenig rum. Mal günstigeres und mal teures. Wird aber wohl langsam Zeit sich eine Sorte zu suchen. Die Meinungen gehen bzgl Futter ja auch stark auseinander, das verunsichert einen Anfänger ja noch mehr.
Alles in allem sind die Antworten hier ja sehr eindeutig, vielen Dank für die Hilfe! Ich hab schonmal versucht meinem Freund eine 2. Katze nah zu bringen, aber er ist halt ziemlich "abgeschreckt". Ich werd ihn weiter bearbeiten, vielleicht kann ich ihn irgendwie überzeugen..
Werd auf jeden Fall zu sehen das wir den Kater mehr beschäftigen, und wegen dem Fell dann wohl auch mal zum TA gehen. Sicher ist sicher.
Vielen Dank in jedem Fall! Tolles Forum hier! :)
Liebe Grüße
Alexa
 
C

Catzchen

Gast
Das ist schön zu hören! :)
Drücke die Daumen für deinen, hoffentlich einsichtigen, Freund (er hätte ja auch Vorteile davon)! :) :) :)
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
hallo alexa,

herzlich willkommen bei uns:).

ich schließ mich den anderen an, dein fellpopo ist viel zu jung um ohne einen kumpel zu sein. da ist es logisch das er sich langweilt. und ich denke auch das er traurig ist (vieleicht kommt daher auch der haarausfall?)

vieleicht habt ihr die möglichkeit euch mal in einem mehrkatzenhaushalt umzusehen? wäre bestimmt für deinen freund interesant zu sehen, das mehrere fellpopos nicht mehr arbeit machen, im gegenteil. und "preiswerter" ist es auch, weil glückliche fellpopos einfach gesünder sind.:)
 
S

susemieke

Gast
  • #10
Hallo und herzlich Willkommen und natürlich auch viel Spaß hier:D

Also ich schließ mich den anderen in sofern auch an ..... und lass doch die Schlafzimmertür offen:oops:;);)

Ich hab eine Einzelkatze und sie is auch ne rein Wohnungskatze, aber aus dem Grund, weil sie mit anderen nich zurecht kommt. Meine erste Katze (leider gestorben dieses Jahr) war auch eine Einzelkatze und war auch nur in Wohnung und es gab da auch keine Probleme:rolleyes::rolleyes:

Aber es kommt immer auf die Umstände an, ob nun Einzelkatze oder nich:)

Ansonsten, is sicher ein TA-Check nich falsch, wenn er soviel Fell verliert:confused:
Und vielleicht ein Spielgefährte. Das mußt du dann entscheiden, wenn er ansonsten kern gesund is:)

Du bekommst hier aber sicher noch mehr Tipps, die dir helfen können:):)

LG Kathi
 
Zuletzt bearbeitet:
ego77

ego77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
942
Ort
Bochum
  • #11
Erstmal herzlich Willkommen.
2 Katzen machen weniger Arbeit als eine Katze.
Und da man sowieso fast jeden Tag die Couch absaugen muß, ist es egal ob das Fell von einer oder von zwei Katzen drauf ist.
Ich denke, dass euer Kater gerne bei schlafen würde. Unsere beiden schlafen fast immer bei uns. Egal ob im Bett oder auf der Couch. Und dann immer nah am Menschen.
Was schreckt deinen Freund denn an einer 2. Katze so ab?
 
Werbung:
C

Catzchen

Gast
  • #12
Also ich muss gestehen, ich schlafe besser, wenn drei Katzen in meinem Bett liegen, als ein Freund! :oops: :oops: :oops:
 
S

susemieke

Gast
  • #13
Also ich muss gestehen, ich schlafe besser, wenn drei Katzen in meinem Bett liegen, als ein Freund! :oops: :oops: :oops:


:D:D:D:D

Der is klasse:D:D:D

Aber ich stimme dir da völlig zu Liebes ..... lieber ne Miez im Bett als en Freund:rolleyes::rolleyes: Geht mir genauso;)

LG Kathi
 
M

Momenta

Gast
  • #14
Also ich muss gestehen, ich schlafe besser, wenn drei Katzen in meinem Bett liegen, als ein Freund! :oops: :oops: :oops:




Hoffentlich kennt Dein Freund nicht Deinen Nick in diesem Forum :rolleyes:

Aber ist denn unter dem Bett kein Platz mehr???

*kicher*
Claudia
 
S

SoryuAsuka

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2008
Beiträge
33
Ort
Dortmund
  • #16
Hallo zusammen
Der Kater beginnt oft sehr früh, teilweise um 5 Uhr, an unserer SChlafzimmertür zu kratzen und lauthals zu miauen. Ich verstehe wenn er Hunger hat, aber so früh bekommt er sonst auch nichts, erst gegen halb7.

Lass die Schlafzimmertür doch einfach offen oder wollt ihr nicht, dass der Kleine bei euch im Bett schläft?
Unser Jackie kommt auch gegen 5 morgens zu uns und miaut erst mal, weil ihm langweilig ist. Wenn wir dann nicht reagieren, legt er sich zu uns ins Bett und schläft, bis wir aufstehen. Bei uns bekommt er auch so gegen halb sieben sein Frühstück. Wenn wir die Schlafzimmertür zumachen würden, würde er auch anfangen zu kratzen, also bleibt die Tür auf.

Ich wüsste gern ob man ihn da irgendwie austricksen kann damit er aufhört? Oder muss ich mich wohl oder übel damit abfinden?

Ignorieren und hoffen, dass er damit aufhört. Es ist nun mal ein Kater.

Er miaut auch sonst relativ viel. Er lässt mich einfach stehen, geht in einen anderen Raum und miaut dort 5 Minuten lang lautstark rum. Ich dachte das sei eher untypisch für BKH? Es stört mich nicht, ich würd nur gern wissen ob es vielleicht daran liegt dass er allein ist oder wird er vielleicht geschlechtsreif?

Ich würde euch auch zu einem Spielgefährten raten, wenn sie miauen, ist ihnen langweilig. Und ihr könnt ihre tierischen Spielgefährten einfach nicht ersetzen.
Ein letztes noch: Ich bin ziemlich ratlos, der Kleine verliert (wie ich finde) ziemlich viel Haare. Am Anfang (vor ca 2 Monaten) dachte ich das sei vielleicht der Fellwechsel oder das Babyfell welches er verliert, aber irgendwie haart er immer noch sehr stark.

Hattet ihr vorher schon mal haarende Haustiere?
Vielleicht kommt es euch nur so vor, als würde er sehr viele Haare verlieren. Ich habe manchmal auch das Gefühl, Jackie verliert viele Haare, aber sein Fell ist dicht und Bekannte sagen, dass ist so ganz normal. Aber du kannst ja mal einen Tierarzt dazu befragen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
Also ich muss gestehen, ich schlafe besser, wenn drei Katzen in meinem Bett liegen, als ein Freund! :oops: :oops: :oops:

Duuuuuuuuu wieder - aber da ist was dran!;) - wobei Beides auch seine Vorteile hat!

Herzlich willkommen und ich kann den Anderen nur zustimmen in dem was sie schreiben - ich dachte anfangs auch eine allein reicht schon -leider starb meine Nicky dann an FIP und bereits nach ein bis 2 Wochen war mir klar -eine zweite macht es nur noch schöner.....als Nicky dann über die Regenbogenbrücke ging, war es keine Frage und ich habe Cleo und Cäsar ein Zuhause gegeben - dass dann noch der Nero dazu kam, war eine weitere große Freude und ich kann nur sagen, ich bin sehr viel ruhiger und ausgeglichener, da ich auch nach 14 Stunden Abwesenheit weiß - sie sind nicht allein und haben ihren Spaß......
glg Heidi
 
C

Catzchen

Gast
  • #18
Aber wehe ihr petzt! :D :D :D


Dabei fällt mir ein ...
ne Freundin hat mal bei mir im Bett geschlafen und ich habe nachts geträumt, sie sei eine Katze und ihr den Kopf gekrault! :oops: :oops: :oops:

So, nun ist aber genug ... :p
 
C

Calabrones

Gast
  • #19
Hallo,

im Grunde kann ich Dir nichts anderes erzählen als die anderen, aber ich merke wieder wie weh es mir tut so etwas zu lesen :( und wie sehr es mich ärgert wenn Züchter, die es eigentlich besser wissen müssten, in Einzelhaltung abgeben :mad:

Also wenn sein Verhalten jetzt schon so auffällig ist, dann wird es ohne Kumpel eher noch schlimmer als besser und irgendwann habt ihr die Nase voll von dem armen Tropf wenn er so nervt. Und dabei will er doch nur sein Bedürfnis nach Artgenossen befriedigt haben :(
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #20
Aber wehe ihr petzt! :D :D :D
Kommt drauf an, was du zahlst :cool:!

Hallo Alexa,
ich habs umgekehrt erlebt und da war es deutlicher erkennbar. Lucy und Benny waren keine innigen Freunde, aber als Lucy starb, war Benny einsam. "Neutral" gesehen war Benny zufrieden, freute sich, dass er uns für sich hatte und war sehr anhänglich. Unsere Schlafzimmertür ist immer offen und Benny schläft im Bett; wenn die Tür zu gewesen wäre, hätte er schrecklich geweint.

Da ich Benny lange genug kenne, merkte ich sehr schnell, dass er in Wirklichkeit furchtbar litt. Er hatte Langeweile, wusste nichts mit sich anzufangen (es war ja egal, wo man liegt, nimmt einem ja sowieso keiner den Platz weg) und hatte keine Beschäftigung (vorher konnte er immer mal nach Lucy gucken oder umgekehrt, hinterherlaufen, was sie wohl vorhat oder aufpassen, ob sie was Interessantes findet).

Obwohl wir uns geschworen hatten, keine Katze mehr zu uns zu holen (wegen der großen Sorgen, die wir leider hatten), haben wir uns entschieden, Lena aufzunehmen. Wir habens keine Sekunde bereut.

Liebe Alexa,
auch ich bin sicher, dein Samson leidet an Einsamkeit. Ich hoffe sehr, du versuchst, deinen Partner zu überzeugen und wünsch dir viel Erfolg dabei.

HERZLICH WILLKOMMEN im Forum (in dem schon viele Foris ihre Männer/Freunde überreden konnten :D).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

GetUpKid
Antworten
35
Aufrufe
21K
GetUpKid
GetUpKid
M
Antworten
9
Aufrufe
1K
CookieCo
CookieCo
A
Antworten
91
Aufrufe
4K
SanRom
H
2 3
Antworten
40
Aufrufe
3K
Christian89
Christian89
N
Antworten
3
Aufrufe
717
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben