Rippendeformation/FCK

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Cartagena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
386
Hallo,

ich bin momentan auf der Suche nach einer Zweitkatze und hab jetzt ein Angebot von einer Züchterin.
Sie hat eine 13 Wochen alte Bengal-Katze, die allerdings eine "Rippendeformation" hat. Aus ihrer Erklärung bin ich irgendwie nicht ganz schlau geworden. Die Gefahr dabei sei, dass die Bänder nicht mitwachsen könnten.
Ich habe mir daraus zusammengereimt, dass, wenn die Bänder der Rippen nicht mitwachsen würden, ein entsprechende Dehnung des Brustkorbs nicht mehr möglich wäre, was die Katze beeinträchtigen würde.
Sie sagt, bisher habe die Katze keinerlei Probleme gezeigt, nicht mal ansatzweise auffälliges Verhalten. TA hat bisher grünes Licht gegeben.
Sie und ihre TA kennen gemeinsam 3 Katzen mit dem Befund und keine sei beeinträchtigt.

In einem anderen Forum wurde ich darauf hingewiesen, dass das unter "FCK" bzw Pectus excavatum bekannt sei. Allerdings gibt es keine/wenigste Hinweise bezüglich einer späteren Entwicklung oder Erfahrungswerte.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
 
Werbung:
C

Cartagena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 April 2007
Beiträge
386
Danke Süße, die kenn ich schon ;)
Aber ja, die iss total informativ, aber hilft eben nicht mit "was wird später?"
 
C

Catzchen

Gast
Es gibt im Netz wirklich kaum Seiten dazu (zumindest habe ich keine Gefunden). :confused:
Hoffe, hier findet sich jemand, der sich damit auskennt und dir weiter helfen kann!
 
C

Catzchen

Gast
*schubs*
Kann denn niemand helfen? :(
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben