Protestpinkeln oder auf einmal wieder unrein?

  • Themenstarter djzwerg
  • Beginndatum
D

djzwerg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
6
Hallo liebe Forumgemeinde,

zunächst der Fragebogen:

Die Katze:
- Geschlecht: männlich ("Cooper") und weiblich ("Alice")
- kastriert (ja/nein): nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): -
- Alter: 3 Monate
- im Haushalt seit: 14.07.2011
- Gewicht (ca.): ca. 2kg? (unsicher)
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 15.07.2011
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine, außer Milbenbefall im Ohr
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nicht bekannt

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 8 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Bauernhof
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Katzen untereinander, ich mit Katzen: verschieden
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): ja - zwischenzeitlich weiterer Kater auf Urlaubsbesuch
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: super (sind Geschwister)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich 2-3x gereinigt, komplett erneuert nach Bedarf (ca. alle 3-5 Tage)
- welche Streu wird verwendet: Dein Bestes Klumpstreu (dm)
- gab es einen Streuwechsel: ja (zwischenzeitlich Dr. Alder Klumpstreu light)
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Bad unter dem Waschbecken, in der Küche an der Badtür (wohnungsbedingt)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: in der Küche mit Blick auf das Geschehen im Wohnzimmer

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit 06.08.2011
- wie oft wird die Katze unsauber: verschieden (ca. 1x täglich, manchmal nicht)
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: beides
- wo wird die Katze unsauber: Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Bettdecke, Matratze
- was wurde bisher dagegen unternommen: Reinigen der betroffenen Stellen

Nun zu den Geschehnissen:

Zunächst einmal war ich als bisher unbeleckter Tierfreund total angetan, als die beiden von mir geretteten Katzen sich nach kurzer Scheu sehr schnell an mich gewöhnt haben. Bereits in der ersten Nacht haben sie die Klos akzeptiert und benutzt, nachdem ich ihnen ihr eigentliches Ziel, ein kuschliges Handtuch, weggenommen habe.

Seither teilen die beiden die Toiletten miteinander (meist eine für groß, die andere für klein) sowie auch Futter- und Trinknäpfe (ich habe daher auch gleich die Näpfe vergrößert und ihre Anzahl verringert).

Nachdem ich die beiden eine Woche hatte, kam ein gleichaltriger roter Kater auf Urlaubsbesuch zu mir. Nach mehrstündiger Eingewöhnung verstanden sich alle drei, ich hatte keine Probleme - davon abgesehen, dass mein Cooper die Gardinen als Kletterwand missbraucht.

Am 03.08. schlief das erste Mal meine kleine Tochter (meine ehemalige Partnerin und ich sind getrennt, ich wohne erst seit kurzem in der Wohnung) bei mir im "Kinderbett" (Gästebett).

In der Nacht vom 04./05.08. hat scheinbar - so meine Vermutung - einem der beiden der Geruch der neuen WinniePuuh-Bettwäsche nicht behagt, sodass er/sie diese markieren musste.

Am Tag zuvor wechselte ich auch das Katzenstreu (zu Dr. Alder), wobei die Toiletten immer benutzt wurden und werden.

Dummerweise hatte ich an jenen Tagen auch zu wenig Zeit für die beiden (das Wochenende eingeschlossen). Nach Reinigung und Bezugstausch etc. wachte ich in Nacht 07./08.08., nachdem ich fast den ganzen Tag nicht zuhause war (die Versorgung der beiden war und ist immer gewährleistet) mit einer durchnässten Decke am Fußende auf - dieses Mal auf meiner Decke in meinem Bett, in welchem ich währenddessen geschlafen habe.

Ich vermutete gleich Protestpinkeln gegen die wenige Zeit. Neben den Waschaktionen kümmerte ich mich stärker um beide und musste zwangsweise selbst im Gästebett schlafen, ohne Probleme.

Allerdings wiederholte sich das "Markieren" meines Bettes mittlerweile noch 2-3 Mal, davon 1x während ich drin lag und schlief, 1x während ich zuhause war (der/die Täter(in) muss in die zusammengelegte Decke gekrochen sein und losgelegt haben) und 1x während ich nicht zuhause war.

Ich habe zwischenzeitlich vorsorglich das Streu wieder zurückgewechselt, ohne erkennbare Probleme (subjektiv ist das Markieren an den ersten Tagen zurück gegangen-ohne es genau zu wissen). Eine erhaltene Probe von Catsan habe ich mit dem Streu gemischt, um die beiden nicht zum Umgewöhnen zu zwingen.

Nach aufwändigsten Reinigungsaktionen mit Haustipps gegen den Geruch (z.B. Fit und Glasspray) dachte ich, die evt. animierenden Stellen beseitigt zu haben.

Am vergangenen Freitag (12.08.) hat uns der Gastkater wieder verlassen.

Heute morgen wurde ich allerdings eines besseren belehrt: Während ich mich für die Arbeit fertig machte, wurde meine Matratze und Bettdecke nach erneutem Umzug vom Gästebett in mein Bett (die Matratze meines Betts war die ganze Nacht frei zugänglich) mit einzelnen kleinen Urintropfen verziert (bislang waren es immer ergiebige Pfützen), die wie bei Hänsel und Gretel im Abstand von ein paar cm hinterlassen wurden.

Leider beginnt nun auch der Urin der beiden stärker zu riechen, sodass ich vor zwei Problemen stehe. Allerdings möchte ich zuerst die Ursache herausfinden. Die Schlafzimmertür bleibt heute erstmal tagsüber zu. Da ich nur eine 2R-Whg. habe, wollte ich beiden Möglichkeiten zum Spielen geben.

Bislang gab es keine Probleme und mein Bett ist eigentlich das einzige Ziel - das Gästebett klammere ich schon aus, da es vermutlich am Geruch lag.

Wer kann mir helfen? Was kann ich tun? Beim TA war ich noch nicht, weil ja die Katzenklos normal benutzt werden und sich am Fress- und Verdauungsverhalten auch nichts geändert hat.
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Lass trotzdem beim TA erstmal den Urin untersuchen. Ganz oft stellt sich raus, dass das angebliche "Protestpinkeln" in Wahrheit eine Blasenentzündung ist. Vielleicht hat der Gastkater irgendwelche Krankheitserreger mitgebracht.

Das nächste Problem ist, dass deine beiden viel zu früh von ihrer Mutter getrennt wurden. Die erzieht sie in der Zeit von acht bis zwölf Wochen noch u.a. darauf, dass das Katzenklo auch wirklich konsequent benutzt wird.
So wie ich das verstanden habe, ist zwischen acht bis zwölf Wochen noch eine unsichere Zeit, in der die richtige Klobenutzung auch wieder "verlernt" werden kann, wenn man in der Erziehung nicht konsequent ist.
(Konsequent heißt nicht etwa, sie in ihren Urin zu tauchen, oder andere drakonische Methoden - sondern, dass du, wenn du jemanden auf frischer Tat ertappst, ihn sofort auf sein Klöchen setzt und ihn überschwänglich lobst, wenn er sein Geschäft an der richtigen Stelle erledigt.)

Aber wie gesagt, erstmal zum Tierarzt. Wie man Urinproben nimmt, können dir andere bestimmt besser erklären.

PS. Ach ja, herzlich willkommen im Forum :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die jetzt nötigen Maßnahmen wären, von dem Unsauberharn aufzusammeln und vom TA testen zu lassen, ob sich Blasenentzündung eingeschlichen hat, auf Blasenkristalle auch nachgucken lassen, obwohl mir das in diesem zarten Alter eher unwahrscheinlich scheint.

Die bepinkelten Stellen kannst Du mit Myrteöl gut so vom Duft neutraliesieren, daß sie auch für feine Katzennasen nicht mehr als 'Toilette' ausgewiesen sind.

Myrteöl gegen schlechten Geruch

Ich würde vorerst noch ein paar Katzentoiletten zusätzlich anbieten, damit immer irgendwo eine erreichbar ist. Wenn Du unterschiedliche Streu einfüllst, kannst Du auch da sehen, was lieber angenommen wird. Achte drauf, daß die Streu so staubarm wie möglich ist und keinen künstlichen Duft hat.


Zugvogel
 
D

djzwerg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
6
Hallo, danke für eure Tipps!

Ich werde nach Feierabend gleich zum Tierarzt gehen, natürlich habe ich keine frische Urinprobe, aber mal sehen, was er sagt.

Noch mehr Toiletten? Wie gesagt, sie benutzen ihre Toiletten konsequent. Das Urinieren auf meine Decke machen sie bloß, wenn ich schlafe. Nur heute habe ich die Tür zum Schlafzimmer zu, sonst ist sie offen - und dann passiert nichts...

Selbst wenn ich da bin, machen sie fein auf ihre Toiletten. Nur eben, wenn ich in meinem - bereits markierten - Bett schlafe oder mich für die Arbeit fertig mache, sie quasi ignoriere.

Beide sind in einer Scheune groß geworden, sodass das Alter nur schwer geschätzt werden konnte. Der Größe nach könnten sie auch von Anfang Mai sein, also mind. 10 Wochen alt, als ich sie nahm.

Der Gastkater war bereits 14 Tage bei mir, bevor der ganze "Spaß" begann - alles in allem bin ich ziemlich unsicher, weil die Anzahl der Missgeschicke doch sehr gering und nur in speziellen Situationen zu sein scheint :-(
 

Ähnliche Themen

teichlauscher
Antworten
5
Aufrufe
2K
Danny67
D
C
Antworten
4
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
Mondkatze
Antworten
23
Aufrufe
2K
Mondkatze
Mondkatze
balulutiti
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
Audrey
L
Antworten
1
Aufrufe
645
SweetGwendoline
SweetGwendoline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben