Pipi auf alles kuschlige am Boden

schnöizli81

schnöizli81

Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
46
Ort
Kt. Bern
Guten Morgen Ihr lieben

Meine beiden schwarzen Teufelchen sind eigentlich sauber und benutzen ihr Kaklo immer... nun, Baby hat da aber ne Angewohnheit und ich hab keine Ahnung warum und wieso sie das macht... meine Liebe macht Pipi auf alles was am Boden liegt und kuschlig ist... seis denn ein Teppich, ein Badezimmervorleger, Kleidung die ich vor dem duschen auf den Boden schmeiss, meine Badetücher werden (jetzt zum Glück nicht mehr so oft) von der Stange gerissen und vollgepipit :D

Natürlich hab ich all die Sachen längst enfernt und in Sicherheit gebracht, aber es gibt immer wieder Momente wo was rumliegt... zb der Wäschekorb - den brauch ich nur 2 Minuten in die Wohnung zu stellen um dann direkt damit in den Keller zu gehen, schon wittert Baby die Gelegenheit... :mad: ich kann mir dieses Verhalten wirklich nicht erklären!? Auf dem Sofa und Bett tut sie sowas nicht, aber wenn ich mal ne ganz liebe Dosi bin und ein "Bettchen" für die Beiden kaufe, kann ich das Ding grad wieder wegschmeissen, weils wenn ich zu Hause bin nicht einfach nur feucht ist, nein das trieft regelrecht :(

Die beiden sind Hauskatzen mit Balkon-Freigang, haben zwei Kaklos die regelmässig sauber gemacht werden - Protest kann es nicht wirklich sein (Protest sieht bei den beiden anders aus - Häufchen genau vor das Kaklo platziert) ich weiss nicht was ich noch soll.. will doch meine schönen Teppiche wieder in die Wohnung legen und nach dem duschen auf ne kuschlige Matte und nicht auf den kalten Boden treten :oops:

vielleicht kenn ja jemand dieses Problem oder weiss rat :confused: wäre Euch sooooo dankbar!

liebe Grüsse
nina
 
U

Ute

Gast
Hallo!

Ich meine mal gelesen zu haben, das gerade bei Badematten die Gummierung die Katzen zum Draufmachen aninmiert.

Wichtig ist sicher, das Du versuchst den Geruch komplett rauszubekommen. Am besten mit einem Urinkristalle zersetzenden Mittel. Ich weiß nich genau wie das heißt, was hier im Forum auch oft empfohlen wird... Nodor, oder so? Da können andere Foris bestimmt noch was zu sagen.

Ansonsten kann gerade ich Dir leider nich viel raten, denn ich hab hier einen Kandidaten, der mir auch schon mal während der Nacht in Bett gek.... und gepipiet hat und ich zum Glück von dem Geruch wach geworden bin, sonst hätte ich die ganze Sache im Bett verschmiert :eek:.

Das liegt bei meinem Balou aber an schwerwiegende psychischen Störungen (er legt sich sogar auf die vollgepipieten Stellen und schläft drauf). Wir arbeiten seit einem dreiviertel Jahr daran und es wird in klitzekleinen Schritten immer ein bischen besser und weniger.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Magge hat auch ne zeitlang alles was auf dem Boden lag bepinkelt. Wenn sogar was aus dem Wäschekorb guckte, zerrte sie solange, bis sie es raus hatte um darauf zu pinkeln.

TA angerufen und die sagte, gibts irgendeine Veränderung?
:eek: Da schoß es mir in den Kopf - ja - wir waren grade mitten im Um- und Anbau.

Darauf reagierte sie. Ihre Schwetser Gina ließ das locker.

Als der Bau fertig war, hörte das pinkeln auch auf.

Überleg mal, was es bei euch sein könnte (wenn nicht organisch). Irgendwas anders?
 
schnöizli81

schnöizli81

Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
46
Ort
Kt. Bern
Danke für Eure Antworten...

Also ne Veränderung (Umbau, neue Möbel o.ä.) kanns nicht sein - ist alles beim Alten bei mir. Dieses Verhalten zeigt mein Mädel schon sehr lange, wobei ich sagen muss, dass es nicht mehr ganz so schlimm ist wie am Anfang. Baby war, als ich sie mit ca 16 Wochen zu mir geholt habe sehr sehr scheu und ist immer noch sehr zurückhaltend. Mein Freund und ich können zwar mit ihr kuscheln und sie rennt bei uns nicht mehr weg, wenn wir um die Ecke gflitzt kommen (ausser sie erschrickt) aber bei Fremden lässt sie sich gar nicht blicken. Ich finde, wir haben mit viel Geduld und Liebe sehr viel erreicht, nur eben dieses Pinkel-Problem ist zeitweise noch da...

Die Badematte ist ohne Gummi :rolleyes: ich mach mich im www mal auf die Suche nach diesem Nodor oder so :D vielen Dank für den Tipp, obwohl es immer andere Sachen sind die besudelt werden müssen??
 
schnöizli81

schnöizli81

Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
46
Ort
Kt. Bern
Nodor scheint nicht mehr hergestellt zu werden :(
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Nur so eine Idee: In dem Buch der Verhaltenstherapeutin Vicky Halls schreibt sie, dass evtl. eine zu grobe Streu die Ursache sein kann. Es gibt wirklich fiese Streu, die tut den Füssen weh. Kannst mal ausprobieren, indem Du Dich mit Deinem Handballen auf diese Streu stützt. Aua??:) Dann vielleicht mal eine andere probieren?

Unsere Katzen stammen von den Falbkatzen ab, das sind Wüstenbewohner und lieben weichen Sand.

Genügend Klos stehen bei Dir? Das kann es nicht sein?

Gerüche bekommt man gut mit BIODOR weg, aber viele schwören auch auf Myrthe-Öl.
 
Sir Nick

Sir Nick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2008
Beiträge
322
Ort
Krefeld
Danke für Eure Antworten...

Also ne Veränderung (Umbau, neue Möbel o.ä.) kanns nicht sein - ist alles beim Alten bei mir. Dieses Verhalten zeigt mein Mädel schon sehr lange, wobei ich sagen muss, dass es nicht mehr ganz so schlimm ist wie am Anfang. Baby war, als ich sie mit ca 16 Wochen zu mir geholt habe sehr sehr scheu und ist immer noch sehr zurückhaltend. Mein Freund und ich können zwar mit ihr kuscheln und sie rennt bei uns nicht mehr weg, wenn wir um die Ecke gflitzt kommen (ausser sie erschrickt) aber bei Fremden lässt sie sich gar nicht blicken. Ich finde, wir haben mit viel Geduld und Liebe sehr viel erreicht, nur eben dieses Pinkel-Problem ist zeitweise noch da...

Die Badematte ist ohne Gummi :rolleyes: ich mach mich im www mal auf die Suche nach diesem Nodor oder so :D vielen Dank für den Tipp, obwohl es immer andere Sachen sind die besudelt werden müssen??

Hi, erstmal Herzlich Willkommen,
sagmal, hast Du das Waschpulver oder den Weichspüler , gewechselt?
Sehr viele dieser Artikel, enthalten einen Stoff, der wie ähnlich riecht wie eine
"Fremde Katze". Dann muss dieser Duft, natürlich, von Deiner Katze überdeckt werden.
Ja, es stimmt. Leider findet man nicht nur in Badezimmer-Matten, sondern auch in Teppichen, Lederstoffen und verschiedene andere Textielien,diesen Zusatz: Ammoniak.
Mittlerweile ist auch bekannt, dass viele Katzen auf Parfüm und Rasierwasser reagieren. Was für uns , Angenehm duftet, ist für Katze, "bää".

Ein anderer Punkt, der oft vergessen wird. Eine andere Katze, streift um das Haus. Die Düfte dieser Katze, können kilometerweit entfernt sein, und doch bringt es Deine Katze durcheinander.

Noch etwas wichtiges:
Tierfänger stellen sehr oft Fallen mit Lockstoffen auf.
Wenn sich die Katze, ohne ersichtlichen Grund, komplett anders benimmt, kann auch das der Grund sein. Unsere Schlingel sind vollkommen machtlos gegen diese Düfte, meist Pheromone.

mfg.
Sir Nick
 
divegirl

divegirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2008
Beiträge
8
Hallo!

Bin noch etwas neu hier ab bin ja gleich über das Thema gestolpert, was bei mir ledier auch vorkommt - wie du sagst, es sind aber nicht nur kuschelige sachen, sondenr ich hab so das Gefühl, ales was etwas stärker nach mir riecht - also eben Badematte, Handtücher oder Waschsachen - neue lässt sie komischerweise in Ruhe?!
Hab das auch nicht wirklich im Griff, mach das so wie du - bring alles in sicherheit!
Danke für den Tipp mit der klumpigen Streu, das werd ich mal ändern, vielleicht wirds dan besser?! Kann ja wirklich sein, dass der zu pikelig ist...
 
E

Eumelchen

Benutzer
Mitglied seit
7 Februar 2008
Beiträge
54
Ort
Hamburg
  • #10
Hallo Nina,

zum Verhalten und dem Wieso kann ich Dir leider nicht viel raten. Und da die Pinkellei ja offensichtlich auf bestimmte (weiche) Unterlagen beschränkt ist, vermute ich auch mal stark, dass es ein "Verhaltensproblem" o.ähnl. ist.

Aber ich würde auf jeden Fall mal zum TA um eine organische Ursache auszuschliessen. Mein Engelchen Anouk hatte CNI (chronische Niereninsuffizienz), was u.a. auch dazu führte, dass sie eben häufiger pinkeln musste. Meine graue Maus hat daher leider auch immer mal wieder an Stellen gepinkelt, die eindeutig nicht das Klo waren...*seufz*.

Liebe Grüße
 
schnöizli81

schnöizli81

Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
46
Ort
Kt. Bern
  • #11
Das mit dem feineren Streu werd ich mal ausprobieren - schaden tuts ja bestimmt nicht. Waschmittel / Weichspüler hab ich seit jeher das selbe - Baby kann mich vielleicht nicht riechen?? :eek::eek: komm Du mir mal nach Hause Mädel... :D in dem Fall bleibt mir nichts anderes übrig als nach wie vor alles in Sicherheit zu bringen. Zum TA muss ich eh bald - hab aber nicht das Gefühl, dass sie öfters pinkeln muss als vorher... wie gesagt, dieses Verhalten zeigt sie schon lange...

Ich danke Euch für Eure Ratschläge...

@ Hechicera; ich werd mal schauen, ob ich dies hier in der Schweiz erhalte - lieben Dank für den Tipp

@ Sir Nick; meine Schnäuzchen sind Hausmiezen und haben nur auf einem gesicherten Balkon Freilauf - andere Katzen oder Gift kanns also kaum sein!?
 
Werbung:
divegirl

divegirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2008
Beiträge
8
  • #12
Ja, das kenn ich alles in sicherheit bringen ist sicher eh eine der besten Methoden, auch wenn das im Bad bedeutet, dass man kalte Füße hat!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Für alle, die es brauchen können:

Naturreines Myrte-Öl:


Bei starkem unangenehmen Geruch einige Tropfen pur auf die Stellen träufeln.

Wo es möglich ist (Teppich), die Stelle mit reinem Wasser sehr naß machen, zwei-drei Tropfen vom Öl drauftropfen, in der ganzen Nässe verreiben und mit gut saugenden Schwämmen trockensaugen.

Als Spray: in ca 0,5 l Wasser in einer Sprühflaschedrei-vier Tropfen des Öls geben, Düse nach Bedarf einstellen und alles dünn benebeln.
Kann als Raumspray oder als Möbelspray angewendet werden.

Duftstein: Auf einen Duftstein ('Scherbe') ein paar Tropfen des Öls geben und im Raum aufstellen. Vorsicht - katzensicher verwahren.
Wer keine entsprechende Scherbe hat, kann ein Wattepad nach Bedarf beträufeln, auf einem Untersetzer irgendwo im Raum aufstellen.

Wischfeste Teile (Türen, Möbel) können bei hartnäckigen üblen Gerüchen mit eine Wattebausch/-pad und purem Öl dünn abgerieben werden. Den Wattebausch weiterverwenden, s.o.

Zum Kaklo putzen: Zu reinigende Teile zuerst mit milder Seife heiß waschen, dann mit Putzwasser nachträglich gut abreiben. Entsprechends Wasser (1 l / 4-6 Tropfen) kann einige Tage stehen bleiben, es fängt nicht gleich an zu müffeln.

Wo man viel Wasser zum reinigen und putzen braucht, ists angebracht, dazu zuerst mit normalem Putzwasser zu machen und anschließend alles zu benebeln oder abreiben, um den Verbrauch vom Öl in Grenzen zu halten.

Bei Bedarf die entsprechenden Stellen mehrmals besprühen, beträufeln oder abreiben.

Myrteöl kann überall dort eingesetzt und verwendet werden, wo schlechte Gerüche sind, im ganzen Haus, besonders in der Küche, wenn was angebrannt ist, im Keller, im Auto, um Rauchgeruch zu entfernen.
Verschwitze Kleidung kann so behandelt werden, vor allem Mäntel, Anzüge und Kostüme, die nicht gewaschen werden können.

Myrteöl gibts in Umweltläden, Apotheken und im I-Net ( Myrtenöl, Naturkosmetik Neumond - Naturkosmetik Monoi Tiare )

Auf naturreine Qualität ist zu achten
!

Zugvogel
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Eine weitere mögliche Erklärung liegt in der Beschaffenheit des Materials - weich und kuschlig. Ergo kann man darin schön wühlen, graben, scharren, ergo sagt das Katzenhirn, das ist ein Platz um sich zu erleichtern.
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
2K
Holly&Mia
Antworten
40
Aufrufe
9K
SunnyJessi84
Antworten
4
Aufrufe
2K
NiMiNaJi
Antworten
8
Aufrufe
931
Hades&MedusasMami
Antworten
21
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben