darf seinen Bauch nicht anfassen - ?

Frau Lehmännchen

Frau Lehmännchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
107
Ort
Leipzig
Hallöle!

Also hier erstmal die Fakten, es geht um:

Sammy: ca. 7 Monate altes, kastriertes Katerle. Hab ihn vor gut 2 Wochen aus dem TH geholt, war ein Fundtier (ob er draußen oder drinnen geboren wurde und ob und was für Erfahrungen er mit Menschen gemacht hat, ist also nicht bekannt)

Problem: ich darf ihn nicht am Bauch streicheln :confused: Er ist allgemein noch kein "Schmuser", aber ab und an darf ich ihn mal am Kopf kraulen, das mag er sehr. Über seinen Rücken kann ich inzwischen auch fahren und am Schwanz lang. Wenn ich an die Körperseite komme, wird er schon nervös...

Und wenn er zum Beispiel auf der Couch neben mir liegt und sich auf die Seite legt, und ich komme beim streicheln "zufällig" an seinen Bauch - schwups ist er weg, oder aber er setzt seine Krallen gegen meine Hand ein und zwickt mich...

Woran könnte das liegen?? Kennt ihr das von euren Miezen auch? Gibt sich das noch?? Kann es sein, dass ihm das evtl. einfach noch zu "intim" ist??? :rolleyes:

Was ich auch beobachtet hab: Manchmal legt er sich auch zu Luna (meine Erstkatze) und kuschelt sich richtig an sie ran. Dann auf einmal beißt er ihr in den Bauch (mehrmals) und vertreibt sie somit von ihrem Platz :mad: Warum tut er das??? Erst rankuscheln und dann wegscheuchen????? :confused:

Vielleicht versteht ihr ja meinen Sammy... :oops:
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
021.gif


Es ist völlig normal, dass Katzen sich nicht am Bauch anfassen lassen möchten. Das ist mitunter die empfindlichste Stelle und diese schützen vor allem freilebende Katzen gegenüber ihren Feinden.

Natürlich gibt es auch ganz andere Exemplare, die es genießen, am Bauch gekrault zu werden. Unser Kater Boy gehört zu erster Kategorie.

Zum anderen Thema mit Luna: Die Rangordnung muss geklärt werden und das werden die Beiden jetzt wohl tun.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Der Bauch einer Katze ist so ziemlich die verwundbarste Stelle überhaupt. Wenn Dich eine Katze an ihren Bauch lässt, ist das ein sehr intensiver Vertrauensbeweis. Es gibt Katzen, die lassen niemals Ihre Dosis an den Bauch fassen. Daher soll man auch nie eine Katze am Bauch hochheben, immer versuchen den Brustkorb zu erwischen, notfalls mit zwei Händen tragen.

Was er mit Deiner Erstkatze macht hört sich nach Spieltrieb an oder er wird dominant, das heißt er möchte der Chef der Bande sein. Geht das denn ohne Gefauche ab? Spielen sie schonmal wild miteinander?
 
Frau Lehmännchen

Frau Lehmännchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
107
Ort
Leipzig
Danke schonmal für die Antworten!

Also schein die "Bauch-Kraul-Verweigerung" demnach normal zu sein... *schaaade!* :( Von meiner Luna bin ich halt "extrem-überall-und-laaange-kraulen" gewönt :D Aber dann will ich mal nicht drängen und freu mich umsomehr, dass ich bei Luna überall kraulen kann :p

Was das Hochheben angeht: das geht auch gaar nicht, auch nicht am Brustkorb (aber so langsam sollte das mal klappen, denn ich müsste mal irgendwann zum TA und was gegen seine Ohrmilben machen lassen - aber dafür muss ich ihn ja "einfangen")

Was das Verhalten der beiden angeht: Läuft inzwischen richtig gut. Anfangs war ich schon am verzweifeln (er wollte neugierig an ihr schnuppern, doch Luna hatte Angst, hat ihn immer angefaucht und ganze Tage verschüchtert auf dem Schrank verbracht, beide haben nix gefressen etc.)

Inzwischen
- spielen sie in der Wohnung fangen (mal rennt er ihr hinterher, und mal sie ihm)
- fressen manchmal aus einem Napf
- gehen gemeinsam ins Bad
- wenn es Futter gibt, kommen beide an als wären sie an Schulter und Hüfte zusammen gewachsen
- er reibt sein Köpfchen an ihrem
- sie putzt ihn manchmal ganz kurz
- sie schnuppert öfter an seinem Allerwertesten (er bei ihr aber nie)
- ab und an kampeln sie sich auch (so mit gegenseitig zwicken), aber ich hab erst einmal erlebt, dass das scheinbar für Luna schmerzlich war und sie sich mit nem lauten Miau entfernt hat - 2 Sekunden später hatten beide wieder den Schwanz freundlich nach oben gerichtet
- und er sucht eben immer öfter ihre Nähe (legt sich neben sie oder so), hab den Eindruck, dass Luna das nicht gerade genießt, aber sie duldet es
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wenn er noch nicht Kenel-scheu ist, kannst Du ihn vielleicht einmal reinlocken.
Erst dran gewöhnen, daß die Box ein guter sicherer Ort ist (zB. mit Leckerli oder Futter reinstellen) bis er freiwillig reingeht.

Klappt allerings nicht bei allen Katzen, manchmal muß man einfach beherzt zugreifen. Die Ohrmilben müssen weg, das solltest Du nicht zu lange aufschieben.
 
divegirl

divegirl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2008
Beiträge
8
Ich kenne das mit dem Bauch auch, ist eben eine empfindsame stelle, und auch die die am schnellsten verletzt werden kann, das scheinen sie zu wissen. Meine Kleine ist echt süß und leigt auch echt oft am Rücken, damit man sie ein bisserl am Bauch streicheln darf, aber nach ca. 5 imn ist das auch wieder vorbei diese Laune und dann bekomm ich wieder eine gewuscht! also ganz normal würde ich sagen!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
das hört sich Alles in Allem schon sehr gut an bezüglich der Zusammenführung und natürlich will er als junger Spring ins Feld mal probieren ob er Chef werden kann.... - und ich habe auch das Glück dass ich bei allen Dreien am Bauch kraulen darf.....

bezüglich TA - ich stell den Kennel oft schon ein paar Tage offen vorher in die Wohnung...immer mal Lekkerlis rein und somit ist das überhaupt kein Problem.
Vielleicht klappt es ja bei Dir auch?
glg Heidi
 
Frau Lehmännchen

Frau Lehmännchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
107
Ort
Leipzig
das hört sich Alles in Allem schon sehr gut an bezüglich der Zusammenführung und natürlich will er als junger Spring ins Feld mal probieren ob er Chef werden kann.... - und ich habe auch das Glück dass ich bei allen Dreien am Bauch kraulen darf.....

bezüglich TA - ich stell den Kennel oft schon ein paar Tage offen vorher in die Wohnung...immer mal Lekkerlis rein und somit ist das überhaupt kein Problem.
Vielleicht klappt es ja bei Dir auch?
glg Heidi

Jup, dafür dass es am Anfang so nervenaufreibend war und er ja auch erst gut 2 Wochen da ist, läuft es echt super in Sachen Eingewöhnung... *freu*

Ich könnt auch fast wetten, dass ich iiiiirgendwann auch mal an sein Bäuchlein darf (zeigen tut er es mir ja immerhin schon wenn er auf der Couch neben mir liegt) - da brauchts halt noch bissel Vertrauen, aber gut Ding will Weile haben...! :D

In Sachen Transportbox: die steht immer offen im Wohnzimmer. Er war auch schonmal drin als ich nicht in Sichtweite war, hat sie allerdings als KaKlo missbraucht :mad: :rolleyes: Reinlocken geht bislang gar nicht, denn er hat nen totalen Horror vor der Box, war auch im TH schon ganz schlimm als ich ihn abgeholt hab...

Da er sich kaum an den Ohren kratzt, es also scheinbar nicht sooo arg ist mit den Milben (wenn überhaupt, vielleicht auch einfach nur nie saubergemacht worden), werd ich ihm jetzt mal noch Zeit geben bis Ostern und ab und an mal "probehalber" kurz auf den Arm nehmen, damit er merkt dass das nicht automatisch was schlimmes bedeutet. Nach Ostern muss ich dann aber echt mal zum TA, länger will ich nicht warten. Und dann muss ich ihn eben notfalls einfach "packen" (gott, da zitter ich jetzt schon vor Aufregung und Mitgefühl) :oops:
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
Hallo,

dass dein Kater ab und an mal die Luna zwickt, kann daran liegen, dass er zu früh von der Mutter weg ist und die ihm keine Manieren beibringen konnte. Normalerweise bringen Mama und Geschwister dem Kätzchen bei, wie wild sie beim Spielen sein können. Wenn das nicht passiert ist, wird das die Luna jetzt nachholen.

Allerdings hat es hier vor ein paar Tagen auch mal einen echt lauten Schmerzensschrei gegeben und jetzt kuscheln sie grad wieder. Also da kann eine Katze immer mal die andere falsch erwischen.


mikesh
 
M

Moonchild

Benutzer
Mitglied seit
8 März 2008
Beiträge
48
  • #10
Unserer Milly darf man auch nicht an den Bauch fassen, da fährt sie sofort die krallen aus. Lilly hingegen wirft sich immer auf den Rücken ihr gefällt es wenn der Bauch gerkault wird.

In die Box gehen unsere nur ungern. ist jedensmal ein Kampf sie da rein zu bringen und die Fahrt zu TA wird mit lauten Miauen begeleitet.
Meine Katzen hatten bisher alle, bis auf eine ,Angst vor der Box. Da halfen dann auch keine Leckerlies :(

grüsse
Tanja
 
E

Evliya

Gast
  • #11
Gib Deinem Kater noch etwas Zeit, nach 2 Wochen saßen andere noch unter der Couch ;)

Und wegen dem kennel solltest Du Dir nicht so viele Gedanken machen. Denn wenn Du innerlich schon Angst davor hast, wird dein Kater merken, das etwas im Busch ist, und Du bekommst ihn erst recht nicht.

Stell den Kennel irgendwo mitten in die Wohnung, damit er ihn sich ankucken kann. Und wenns zum TA geht, warte einfach eine günstige Gelegenheit ab, um ihn zu greifen.
Ich weiß, klingt einfacher als es ist, aber du gewöhnst Dich schon dran.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben