Nun haben wir doch eine Katzenklappe

aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Hallo,

vor einiger Zeit hatte ich von unserer Katzenklingel (Link) berichtet. Nun ist es genau so wie einige bereits vorrausgesagt haben. Für Salem und Floyd wurde es zunehmend bequem doch mal schnell auf einen Sprung nach draussen zu gehen, nur um 5 Minuten später dann wieder vor der Tür zu stehen und zu klingeln. Ausserdem haben sie einen riesigen Spass darab, zu klingeln und ganz schnell um die Ecke zu saussen und sich zu verstecken. Jedenfalls hat es auf Dauer manchmal doch etwas genervt.


Also musste doch eine Katzenklappe her. Das Problem war aber, das eine Katzenklappe in der thermoverglasten Terrassentür für ca. 400 Euro jenseits aller Möglichkeiten lag. Und die Hauswand wollten wir eigentlich auch nicht durchbrechen. Also haben wir zwei Katzenklappen gekauft. Eine Klappe für die Kellertür und die zweite für das Kellerfenster. Wenn Salem und Floyd nun in den Garten wollen, laufen sie einfach durch den Keller und kommen direkt unterhalb der Terrasse wieder heraus. Hat ausserdem noch den Vorteil das es keinerlei Zugluft gibt.




Vorerst ist die Klappe noch behelfsmässig in Pappe eingebaut die demnächst noch ausgetauscht wird.

Salem und Floyd sind jedenfalls schon jetzt total begeistert und sind heute nachmittag ständig vom Haus in den Garten und wieder zurück gelaufen. Nun müssen wir nur noch schauen wie sich beide verhalten wenn ich abends die Klappe verschliesse denn nachts sollen sie eigentlich im Haus sein. Hat da vielleicht jemand Erfahrung damit?
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich hätte ja auch gern eine Katzenklappe für meine Grete, aber es scheitert am selben Problem wie bei euch. Die Lösung, welche ihr jetzt realisiert habt, finde ich toll. Ich glaub sie werden schon merken, wenn die Klappe zu ist und wenn sie es sowieso gewöhnt sind nachts indoor zu sein, ist das sicher kein Problem.
Glückwunsch zum Neuerwerb! *NEID*
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Meine Eltern machen das auch so, dass Abends dicht ist und es klappt hervorragend!
Ich wünsch Euch auf alle Fälle viel Erfolg!
lg Heidi
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
;) Das wird schon Frank. Die merken sich das, dass die Klappe abend bzw. nachts dicht ist. Ich habe zwar jetzt keine mehr (laufe andauernd die Treppe hoch und runter) aber damals haben auch mene beiden es akzeptiert, dass sie nachts zuhause bleiben mußten. Geht doch!!!!:D
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Also bisher standen sie halt abends vor der verschlossenen Terrassentür. Ich habe deswegen gefragt weil ich schon mal von regelrechten Terrorkatern ;) gehört habe, die eine Katzenklappe total demoliert haben. :eek:
Aber ich glaube inzwischen, das dürfte eigentlich gar kein Problem sein, denn schliesslich kann ich es ja am Abend ja selbst überwachen wenn die Klappe geschlossen ist. :oops:
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Super Lösung!

...über die Klingel-story haben wir hier gerade herzlich gelacht...:D


Wenn Clyde merkt, daß er abends nimmer raus kann, kommt er erst gar nicht nach Hause :(

Von daher können unsere immer kommen und gehen, wann sie wollen, bis auf wenige Ausnahmen.
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
59
Ort
Augsburg
Bei uns ist die Klappe auch tagsüber auf Durchgangsverkehr gestellt!
Am Abend wird umgestellt, sobald der Kleine zu Hause. Prinzesschen darf schon mal länger weg bleiben!
Aber sie kann ja jederzeit durch die Klappe rein aber nicht mehr raus!

Klappt bis jetzt ganz gut.....aber wir haben ja auch noch nicht Sommer. das ist dann nee ganz andere Sache!

Gruß

Helga
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Bei uns ist die Klappe auch tagsüber auf Durchgangsverkehr gestellt!
Am Abend wird umgestellt, sobald der Kleine zu Hause. Prinzesschen darf schon mal länger weg bleiben!
Aber sie kann ja jederzeit durch die Klappe rein aber nicht mehr raus!

Klappt bis jetzt ganz gut.....aber wir haben ja auch noch nicht Sommer.
Ja stimmt. Im Sommer müssen wir auch erst mal überlegen was wir machen. Da es bei uns im Schlafzimmer im zweiten Stock doch schon mal recht warm werden kann, dürfte es besser sein wenn die Miezen sich selber einen kühlen Ort suchen. Im letzten Sommer ging das leider noch nicht da wir ständig damit beschäftig waren diverse Lücken in unseren... äh... Sicherheitssystem zu beseitigen, die unser Ausbrecherkönig Salem immer wieder entdeckt hat. :rolleyes: :D

...über die Klingel-story haben wir hier gerade herzlich gelacht...:D
Kann ich mir vorstellen. Um ehrlich zu sein, wenn es mich nicht selbst betreffen würde, könnte ich mich auch kringeln vor lachen. Aber leider bin halt ich immer der Butler vom Dienst. Das heisst... natürlich nur dann wenn es um unangenehme Dinge bei den Katzen geht. Dann höre ich schon mal Sätze wie "... sind schliesslich Deine Katzen". Umgehrt heisst es aber dann natürlich: "nun schau doch mal wie lieb meine Katzen sind". :rolleyes: :D
 
W

winni

Gast
Hallo Frank,

sieht doch super aus und ich wünsche Euch, dass das klingeln nun ein Ende hat :D

Ja, ja Salem (Kletter- und Ausbrecherkönig des Forums) und Floyd sind schon 2 Spezialkandidaten :D :D

Liebe Grüße
Michaela
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Hi,

das mit dem Kellerfenster ist ne super Idee!

Wir haben es hier gut, die Katzenklappe ist in 1 Tür von einer Doppeltür eingebaut.
Das heißt, sie ist nur sicht- und begehbar wenn Rausgehen erlaubt ist.
Abends wird die 2. Tür zu gemacht und die Klappe ist weg.
Das hat den enormen Vorteil, dass keiner an der Klappe rumspielen kann und testen, ob sie aufgeht und enttäuscht sein, wenn sie doch nicht aufgeht usw.
Das würde Kilian direkt machen, weiß ich.

So ist es wunderbar katzenlogisch: Keine Klappe in Sicht = kein Rausgehen
möglich.
Sowas kann man ja auch mit einem Brett davor oder Ähnlichem verwirklichen falls es nötig sein sollte.
Musst Du erstmal gucken, wie Deine beiden es so handhaben.

Noch 'ne Frage zum Abschluss:
Haben die die Klappe von jetzt auf gleich kapiert? ? ? Dann habt ihr übelst schlaue Kater.

LG Howea
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Das heißt, sie ist nur sicht- und begehbar wenn Rausgehen erlaubt ist.
Abends wird die 2. Tür zu gemacht und die Klappe ist weg.
Genauso ist es bei uns und das funktioniert wunderbar.

Da unsere Klappe direkt ins Wohnzimmer geht, war ein zweites festschliessendes Holztürchen davor auch nötig, um Kälte und Wind abzuhalten.

Und es wird bei geschlossener "Fensterlade" nicht mehr an der Klappe randaliert (sehr nervend).
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Noch 'ne Frage zum Abschluss:
Haben die die Klappe von jetzt auf gleich kapiert? ? ? Dann habt ihr übelst schlaue Kater.
Also Salem war ja schon immer recht neugierig. Bisher war der Keller auch der einzige Bereich im Haus den die Miezen nicht betreten durften. Und alles was verboten ist, faszieniert Katzen ja schon immer am meisten. Jedenfalls hatte er heute den ganzen Tag Zeit sich schon mal den Keller anzuschauen. Das wünschte er sich doch schon so lange. Die Katzenklappe hat er sozusagen mit mir zusammen eingebaut. :D Ausserdem habe ich an ihm Mass genommen. :D Und als es dann soweit war habe ich ihm einfach mit einer "Wuffi" Stange aus dem Aldi gelockt. Salem vergisst dafür alles um sich herum. Bei dem kleinen Floyd hat es etwas länger gedauert. Er ist sehr viel ängstlicher, will aber auch um keinen Preis hinter Salem zurückstehen. Nach dem Motto "was Salem kann, das kann ich schon lange und dazu noch viel besser". :D Ich war mir anfangs nicht so ganz sicher ob die beiden gut zusammen passen aber inzwischen denke ich, das sie sich sogar sehr gut ergänzen.

KittyNelli hat gesagt.:
Und es wird bei geschlossener "Fensterlade" nicht mehr an der Klappe randaliert (sehr nervend).
Ich denke, ich werde vorsichtshalber schon mal eine kleine Verkleidung bauen. Sicher ist sicher. ;)

Aber noch etwas... äh... also Floyd ist ja nun recht zierlich gebaut. Salem passt gerade so durch die Klappe. Unser Sternenkater Alex hätte wahrscheinlich seinen Kopf durchgesteckt und mich mit grossen Augen gefragt was das lächerliche Loch in der Tür soll. Ist es schon mal jemand passiert das eine Katze steckenblieb oder gar nicht erst durchpasste?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ich denke, ich werde vorsichtshalber schon mal eine kleine Verkleidung bauen. Sicher ist sicher. ;)

Ist es schon mal jemand passiert das eine Katze steckenblieb oder gar nicht erst durchpasste?
Hallo Frank,

ja, eine Verkleidung halte ich auch für sinnvoll. Manjula zerreißt übrigens jede Klappe gleich oder 5 Minuten später. Sie werden nach außen durchgebrochen oder mit Krallen nach innen gezogen. Wir haben deshalb vor die Klappe noch eine Verkleidung gebaut mit extra Tür und Riegel, außen drumherum und drauf.

Das macht aber nicht jede Katze und insofern schau doch einfach mal, was deine zwei nun tun, bzw. tun möchten oder sofort akzeptieren.

Der Gang durch den Keller ist sicher sehr schlau, denn so sind die Mäuse nicht immer gleich im Wohnzimmer;) . Schaut praktisch aus, was ihr gemacht habt.

Und nein, ich kenne keine Katze, die nicht durch eine Klappe passt. Bisher hat es jede hier geschafft bei uns jede geschafft. Normalerweise prüfen doch die Schnurrbarthaare und entscheiden über Durchpassen oder nicht? Irgendwer schrieb aber mal über das Stecken bleiben, er/sie meldet sich sicher.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
ich nochmal... habe gerade nochmal den Kellerausgang betrachtet...

Könnte man die glatte Seite der Klappe nicht nach innen bauen? Dann könnte man einfach das Kellerfenster schließen und damit wäre die Sache schon geritzt?
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Könnte man die glatte Seite der Klappe nicht nach innen bauen? Dann könnte man einfach das Kellerfenster schließen und damit wäre die Sache schon geritzt?
Hm... wäre schon möglich. Aber dann müsste ich am Abend ja immer in den Keller gehen und das Fenster schliessen.


Es ist einfach so, das sich die Miezen bei uns ihr Futter erarbeiten müssen.
Das heisst, sie haben zwei wichtige Aufgaben zu erfüllen. Das Haus von Fliegen, Mücken und alles was krabbeln und stechen kann freizuhalten und sie müssen Ruhe und Behaglichkeit ausstrahlen. Letzteres haben sie vor allen am Abend und Nachts zu erledigen.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Es ist einfach so, das sich die Miezen bei uns ihr Futter erarbeiten müssen.
Das heisst, sie haben zwei wichtige Aufgaben zu erfüllen. Das Haus von Fliegen, Mücken und alles was krabbeln und stechen kann freizuhalten und sie müssen Ruhe und Behaglichkeit ausstrahlen. Letzteres haben sie vor allen am Abend und Nachts zu erledigen.
Aha! Notiert: Sklavenarbeit im Hause aluckyguy!! :mad: Ich geh' dann mal den Tierschutz benachrichtigen .... :cool: ;)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hm... wäre schon möglich. Aber dann müsste ich am Abend ja immer in den Keller gehen und das Fenster schliessen.
Tja, Frank, das müsstest du dann;)

Es ist einfach so, das sich die Miezen bei uns ihr Futter erarbeiten müssen.
Das heisst, sie haben zwei wichtige Aufgaben zu erfüllen. Das Haus von Fliegen, Mücken und alles was krabbeln und stechen kann freizuhalten und sie müssen Ruhe und Behaglichkeit ausstrahlen. Letzteres haben sie vor allen am Abend und Nachts zu erledigen.
Oh ja, das ist bei uns ganz ähnlich. Bei uns muss der Garten maus- und vor allen Dingen maulwurfsfrei gehalten werden. Das ist dauerhaft schwerer Körpereinsatz. Bei den Maulwürfen handelt es sich leider um eine Tätigkeit, die durch die Nachtaktivität dieser Art, nur des Nachts bzw. in der Morgendämmerung erledigt werden kann. Daher strahlen Bruno und Manjula die Ruhe und Behaglichkeit eher tagsüber aus.

Körpereinsatz macht ja auch müde, insofern hoffe ich, dass die geschlossenen Klappen heile bleiben, weil man eh gar nicht daran interessiert ist, hinaus zu gehen.
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Herrlich, die Sache mit der Ruhe und der Behaglichkeit!
Das wer ich gleich mal zu Hause bekannt geben!!!!

Von wegen dem Steckenbleiben:
Es gibt glaub ich nicht umsonst Katzenklappen in verschiedenen Größen
Wenn Mandy ihr 5.5 Kg durch die Klappe gezwängt hat, hat kein Lufthauch mehr dazwischen gepasst.
Bonnie und Clyde hüpfen quasi mit Anlauf ohne Berührung durch:D

Wegen der Mitbringsel:
Bei uns ist die Katzenklappe auch im Keller.
Das hindert aber weder Bonnie noch Clyde daran, ihre grossen und kleinen Freunde zum spielen mit reinzubringen.
(Erst gestern haben sie mir wieder eine quitschlebendige, gaaaanz süße Maus reingeschleppt, und drinnen frei gelassen)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Wegen der Mitbringsel:
Bei uns ist die Katzenklappe auch im Keller.
Das hindert aber weder Bonnie noch Clyde daran, ihre grossen und kleinen Freunde zum spielen mit reinzubringen.
(Erst gestern haben sie mir wieder eine quitschlebendige, gaaaanz süße Maus reingeschleppt, und drinnen frei gelassen)
*gg* Katja,

klar ist das leider möglich. Ich dachte nur, ist der Weg weiter und über Treppen umständlicher, verliert sich vielleicht vor dem Wohnbereich schon das eine oder andere:D so unterwegs. Sicher kann man sich vor Leichen oder neuen Hausbewohnern mit Katzenklappe natürlich nicht mehr fühlen *boah*, ich weiß:) .
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
"Leider" gibt es bei uns im Garten nur harmlose (und ganz süsse) Spitzmäuse, welche die beiden Fellterroristen allerdings massenhaft ins Jenseits befördern. :( Ansonsten finde ich Mäuse ja nicht so schlimm, aber unsere beiden schleppen ständig riesige Libellen an und lassen sie dann irgendwo liegen. *bäääääääähhhhhh*
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben