Notfellchen gefunden...was tun?

HollyMaus

HollyMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
123
Ort
Bremen
Hallöchen Leutz!:)

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll....

also ich und zwei Freunde waren zu besuch bei einem befreundeten Ehepaar. Ich kürz das hier jetzt ab weil der Rest nicht zur Sache tut. Die beiden hatten sich heftig in der Wolle und trennen sich jetzt. Einziges Problem war jetzt nur: Katerchen Mio.
Die beiden wollten den kleinen Kerl beide nicht behalten, jeder schob dem anderen den "Fehlkauf" mit Namen Mio in die Schuhe und am Ende sollte er ins Tierheim. Das wollte ich aber nicht. Also hab ich ihn mitgenommen und stand erstmal etwas ratlos da. Da wir zwei Katzen haben und Mio ein junger Kater ist (nicht kastriert, Freigänger) war ein Leben bei mir unmöglich denn wir wohnen in einer Wohnung. Das wollte ich dem Süßen dann doch nicht antun.
Ein Kumpel hat den Kleinen jetzt vorrübergehend genommen aber eine dauerhafte Lösung ist das nicht. Jetzt wollte ich mal wissen ob der Kater sich vielleicht noch umstimmen lässt und zum Wohnungskater werden könnte? Wäre das Quälerei für ihn?
Ich fand den kleinen Kerl schon immer süß und ich fände es schrecklich wenn er jetzt irgendwo landet! Sonst müsste ich jetzt (schon wieder, aber immer wieder gern:rolleyes: ) jemanden finden der ihn nimmt. Hab ich zwar kein Problem mit aber weil ich evt. sowieso eine dritte Katzen haben möchte wäre das vielleicht eine Gelegenheit.

Was meint ihr denn dazu?

LG, Jule&Co.
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Erst mal *staun*!!! Freigänger und nicht kastriert??? Ok, muß ich jetzt nicht verstehen......
Aber zu deiner Frage: Wie alt ist der Kleine denn?
Also, ich habe hier als Pflegi einen ehemaligen Streuner, der zwei Jahre.... mindestens... draußen gelebt hat und absolut keine Ambitionen mehr hat, nach draußen zu gehen!
Am Anfang, als er hier war, hat er versucht raus zu gelangen, sich aber nach ein paar Wochen in sein Schicksal ergeben.
Wenn du sowieso noch eine dritte Nase anschaffen willst, würde ich einen Versuch wagen, vielleicht hast du Glück und er möchte auch nicht mehr raus, vor allem, wenn er kätzische Gesellschafft hat!
Pauschal kann man das nicht sagen, aber es gibt Katzen, die sich daran gewöhnen, nur noch drinnen zu sein.
Man muß es wirklich ausprobieren.
Aber zuerst würde ich ihn mal kastrieren lassen....

LG
 
HollyMaus

HollyMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
123
Ort
Bremen
ja eben, das müsste ich vorher unbedingt tun!
also wenn ich mich auf das beziehe was mein Kumpel so erzählt hat dann will der Kleine noch ganz dringend raus. Er hat so lange vor der Tür gesessen und gemaunzt bis er ihn rausgelassen hat. Er hat sich erstmal mit dem Garten begnügt und nach ein paar Stunden saß er wieder drinnen. Er scheint seine Besitzer nicht sonderlich zu vermissen (wen wundert's)

ich weiß nicht ob das mit unseren Zicken klappt, die können anderen Tieren gegenüber ganz schön kratzbürstig sein...:rolleyes: Ich hab drüber nachgedacht mir ein kleines Kätzchen zu holen aber Mio ist schon fast ein Jahr alt! Er war immer Einzelkater und deswegen weiß ich auch nicht ob sich die Drei verstehen. Viele meinten dass ich mir lieber noch zwei Katzen anstatt nur eine neue zu holen aber das ist mir zu viel!
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Das würde ich auch sagen. Als erstes mal kastrieren. Dann versuchen, ob es klappt. Und wenn es gar nicht geht, vermitteln.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Jep!! Also, einen Versuch würde ich schon starten.
Und ein Jahr, da könnten sich deine auch noch dran gewöhnen, vielleicht wirkt er ja vermittelnd auf die Zicken ein.
Na und wenn er bei dir mehr Liebe und Zuwendung bekommt, als in seinem alten Zuhause ist es doch gut möglich, das er gerne drinnen bleibt!

LG
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Ich habe vor Jahren einen Streuner aufgenommen, der zunächst keinerlei Ambitionen zeigt, wieder raus zu wollen. Aber er war sehr unausgeglichen bis wir dann den Garten gesichert haben und siehe da, bei Wind und Wetter ist er stundenlang draußen, genießt zwar auch die Wärme drin, aber ohne Möglichkeit raus zu können, war er doch wohl nicht glücklich. Also ich glaube, ich würde doch eher versuchen für ihn ein Plätzchen mit Freigang zu finden (aber unbedingt jetzt bald kastrieren, im Januar fängt die Zeit der rolligen Kätzinnen wieder an, nicht dass er noch auf Trebe geht). Übrigens würde ich ihn zur Eingewöhnung unbedingt erstmal mindestens 4 Wochen drin lassen ehe er dann Freigang bekommt.

Liebe Grüße von Gerlinde
 
HollyMaus

HollyMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
123
Ort
Bremen
ich denke das werde ich tun, der kleine Kerl will anscheinend unbedingt raus, es wäre Quälerei ihn dann in eine Wohnung zu sperren.
Wir schmeißen gerade zusammen für die Kastration also drückt uns die Daumen dass er sich gut erholt und ein schönes Zuhause findet!;) Hab evt sogar schon jemanden bei dem er unterkommen könnte. Dort wäre er dann auch nicht allein und hätte zwei andere Katzen zum toben. Hoffentlich klappt das, wünscht uns Glück!
 
kamikatze44

kamikatze44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2008
Beiträge
267
Alter
59
Ort
Dresden
Euch und dem Süßen alles Glück dieser Welt...
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Supertoll, dass ihr euch um ihn kümmert!!!:pink-heart:

Ich drücke euch und dem Süßen auch ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße von Gerlinde
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #10
Drücken wir also!
Und nicht vergessen uns zu berichten, wie es weiterging.

LG
 
HollyMaus

HollyMaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
123
Ort
Bremen
  • #11
so, muss ja mal kurz berichten wie's weiterging:)

Mio ist jetzt in guten Händen! Dafür musste ich mir aber auch den Mund fusselig reden:rolleyes: Zum Glück hat mir ein guter Freund geholfen:D
Ich hatte ja erzählt dass er vorläufig bei einem Freund untergekommen ist. Der wollte ihn auch eigentlich nicht behalten denn er hat eine Katze (Sina) und die verträgt sich normalerweise überhaupt nicht mit anderen Tieren, geschweige denn Katzen! (kann ich bestätigen...)
Wir waren dann vorgestern bei ihm und Mio lag total friedlich schlummernd auf der Couch...neben Sina! Wir haben erstmal gestaunt und gefragt, wie es denn dazu käme. Er meinte dass Sina ihn am ersten Abend ordentlich zurecht gestutzt hätte und auch am nächsten Tag an jeder Ecke klar gemacht hätte, dass sie alle Vorrechte hat. Mio hat das wohl sehr schnell kapiert und fügte sich recht gut in sein neues Schicksal. Schien fast so als wäre er nur froh endlich einen Artgenossen um sich zu haben...sehr seltsamer Kater:verschmitzt:
Auf jeden Fall fanden wir das ganze so schön dass wir beinahe drei Stunden auf ihn einredeten dass er den kleinen Mio doch bitte bitte behalten soll. Erst wollte er das partu einfach nicht tun doch am Ende hatte wir ihn soweit. Ich versetzte ihm dann den Gnadenstoß indem ich Mio vor sein Gesicht hielt und der dann auch noch herzzerreißend maunzte:glubschauge::aetschbaetsch2:

Hat super gewirkt, Mio bleibt jetzt da:D:D Er wird nächste Woche schon kastriert und hat dort auch die Möglichkeit ein Freigänger zu bleiben. Ein echtes Happy End:zufrieden:
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #12





Gut gemacht!

So ein Happy-End - wer hätte das gedacht..... :pink-heart:
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
  • #13
Oh, das ist ja superschöööööööön!!!!!!:pink-heart:

Das sollte wohl so sein, wie's scheint, manchmal gibt es glückliche Fügungen.

Ganz liebe Grüße von Gerlinde
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben