Noch Tipps, was ich beachten sollte?

Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Hallo Ihr,

vor ca 2 Wochen habe ich über eine Arbeitskollegin von Ihrer Oma und deren 4 Katzen erfahren. Alle Katzen sind der Oma wohl zu gelaufen und die spart sich jedes Fitzelchen Futter von Ihrer kleinen Rente ab. Die Katzen sind wahrscheinlich alle nicht kastriert und Freigänger. Letztes Jahr kam wohl schon eine Katze mit Kitten, die aber alle vermittelt werden konnten.

Okay, soviel zu der Vorgeschichte.
Ich habe meiner Arbeitskollegin gesagt, dass es so nicht bleiben kann und man da etwas tuen muss. Ich habe bereits Kontakt zu dem hiesigem Tierheim aufgenommen und morgen dürfen wir 2 der Katzen bringen. Diese sollen dann kastriert werden und wenn möglich vermittelt. Die anderen beiden möchte die Oma behalten und ich habe mit der Enkelin überlegt, dass jede von uns eine Art Patenschaft für jeweils eine Katze übernehmen, damit die 2 dann auch kastriert, geimpft etc. werden und die tierärztliche Versorgung auch für die Zukunft gesichert ist.

Wie gesagt, morgen fahren wir dahin und es ist für mich das erste Mal, ich kenne also die Situation nur aus Erzählungen.
Ich nehme unsere beiden Transportboxen mit und wollte auch Katzenfutter für die anderen beiden mitnehmen. Außerdem wollte ich unseren Läusekamm mitnehmen um wenn möglich die Katzen auf Parasiten zu untersuchen.

Ach so, wenn möglich versuche ich zu prüfen, ob die Katzen evtl. tätowiert sind , bzw. bitte im Tierheim/Tierärztin zu schauen, ob es evtl. einen Chip gibt. Vielleicht gibt es ja jemanden der die vermisst.

Habt Ihr Tipps, Ideen oder so was ich beachten sollte oder was ich noch machen kann? Ich habe keine Erfahrungen im Thema Tierschutz, ich dachte nur da muss was passieren. Es wird ja nicht besser vom weghören.:oops:
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schön daß du dich kümmerst!! Danke dafür.

Mach bitte Fotos von allen Katzen.
Laß dir sagen wie lange sie schon da sind, wann sie aufgetaucht sind.
Dann kannst du bei Suchseiten selber schauen ob eine womöglich irgendwo vermisst wird.

Auch für eine Vermittlung sind gute Fotos Gold wert.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Hallo zusammen,

danke für deine Antwort Petra. Leider habe ich sie erst gelesen, als wir schon wieder auf dem Heimweg waren.:oops:

Ich habe erstmal einen Schock bekommen, als die ich die beiden Süßen, die wir mitgenommen haben gesehen habe. :oha:
Die Nase komplett verstopft, tränende Augen, stumpfes Fell und abgemagert. Die Armen, ich könnte echt heulen, wenn ich daran denke. Die Oma, wo die Katzen waren, war einfach überfordert mit ihren fast 80zig Jahren und hat den Zustand wahrscheinlich gar nicht so wahr genommen.

Gott sei Dank waren die Beiden so handzahm, dass die Oma sie ohne große Probleme in die Transportboxen tun konnte. Wir sind dann auch gleich gefahren, ich wollte die Beiden möglichst kurz in den Boxen lassen, die kennen das ja gar nicht. Das Tierheim hat die Beide (sie heißen nun Brianna und Beauty) nun aufgenommen und erstmal in Quarantäne gesteckt.
Natürlich ist so ein Tierheim nicht schön, aber ich denke halt nun werden sie wenigstens medizinisch versorgt und bekommen genug zum fressen. Unser Tierheim hat ein echt schönes Katzenhaus mit Katzenzimmern und bei allen sind Freigang-Gehege davor.

Brianna und Beauty sind der Oma wohl als Kitten von der Katzenmama gebracht worden, so dass es keine Vorbesitzer gibt. Fotos gibt es leider noch keine, aber ich hoffe ich darf die beiden mal besuchen, wenn sie aus der Quarantäne sind und Bilder machen. Ich wünsche mir so sehr die zwei Süßen schaffen es!

Wir sind danach nochmal zu der Oma hin und ich hab Ihr Futter für ca 1 Monat da gelassen und konnte dann auch die beiden älteren Katzen sehen. Beide hatten Gott sei Dank klare Augen, die Nasen waren scheinbar nicht verstopft und der Ernährungszustand war auch besser. Trotzdem werde ich versuchen so bald wie möglich mit beiden Katzen zum Tierarzt zu fahren.
An Fotos habe ich leider nicht gedacht, weil ich auch nicht wusste wie die Oma reagiert und ich möchte ja nicht, dass die zu macht, damit man den beiden anderen noch helfen kann.

Beide Katzen sind seit ca 7-8 Jahren bei Ihr und eine auf jeden Fall kastriert.

Das Tierheim hat weitere Unterstützung zugesagt, sollte in der Scheune wieder Streunerkatzen mit Kitten auftauchen.

So ist der aktuelle Stand der Dinge. Ich muss den Tag jetzt echt mal verarbeiten und hoffe wir konnten ein paar Katzenleben verbessern.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.776
Ort
Mittelfranken
Hallo Schleemi,
Ich finde, du hast das ganz toll gemacht.
Halte einfach mit dem Tierheim Kontakt dann darfst du sicher die Katzen sehen die du zu Ihnen gebracht hast
Einen schönen Abend und erhole dich gut
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ganz sicher hast du damit schon viel erreicht!
Und jede Tat zählt und jede Hilfe. Alles!
Ihr macht das klasse. :)

Alles andere sieht man später, ihr behaltet ja nun die Katzen im Auge.
Bilder kann man auch noch später machen.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Danke:)

Mir gehen die beiden Kleinen nicht aus dem Kopf. Ich kann nicht schlafen. Wie geht es denn Beiden? Haben sie noch große Angst? Haben sie schon was gefressen? Konnte das Tierheim schon etwas für sie tun? Gott, diese verstopfte, kleine Nase und das röcheln beim atmen. :glubschauge:Ich hab sowas noch nie gesehen.:(
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Super, hast gut gemacht Schleemi, danke :)

Achte bitte drauf, dass die 4. Katze auch noch kastriert wird.

Den Kleinen geht es im TH jetzt besser, wie du sagst, sie werden da gut versorgt und ich hoffe sehr, dass sie bald auch ein schönes Zuhause finden.

Nochmals danke.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
Danke Krissi.

Ich habe eben mit dem Tierheim telefoniert. Brianna und Beauty geht es soweit ganz gut. Sie inhalieren fleißig und haben auch schon gefressen. Das Tierheim ist sich sicher die Beiden packen das! Ich bin so froh!:yeah:
Eine von beiden scheint schwanger zu sein. :(
Morgen geht es zur Tierklinik dann weiß man mehr. Und wenn sie aus der Quarantäne sind darf ich sie besuchen.:zufrieden:

Die anderen Zwei sollen auf jeden Fall so schnell wie möglich zum TA. Zum einem wegen dem kastrieren und die müssen ja auch durchgecheckt und geimpft werden.

Ach bin ich froh, dass es Arianna und Beauty den Umständen entsprechend gut geht.
 
Bärli_29

Bärli_29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2010
Beiträge
929
Ort
Am Jurasüdfuss
Hoi
Hab eben im gelernt Faden geantwortet, weil ich noch nicht gelernt habe, zu schauen, ob es für die Süssen einen eigenen Faden gibt. Nun wandern Daumen und Pfötli mit in diesen Faden. Und für Dich ein dickes Merci :)
 
Elvissa

Elvissa

Benutzer
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
53
  • #10
Super, dass Du das machst.
Jetzt müsst Ihr nur aufpassen, dass Oma nicht wieder schwach wird, wenn sich mal wieder ein Kätzchen zu ihr verirrt.
Wir hatten über uns mal so ne Nachbarin. Herzensgut, aber in 2 Zimmern mit 6 Katzen total überfordert.
Und hat noch den Sitter für uns und die halbe Straße gemacht.

Irgendwann hat sie sogar gelogen und behauptet, sie habe 3 katzen. Nur dumm, wenn im Sommer 6 Katzen auf dem mit Netz gesichertem Balkon sitzen.

Einerseits gut für die Tierchen, weil sie sich echt gekümmert hat, aber am Ende war sie echt fertig, weil natürlich die Rente auch nicht mehr gereicht hat.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #11
Schleemi, toll, daß du dich kümmerst!!
Manchmal gibt es einfach so Anlaufstellen für die Streuner der Umgebung. Ist bei uns auch so. Manchmal fragt man sich, wo denn das Schild steht "Hungrige Katzen bitte hier entlang!";)
Du schreibst was von einer Scheune, sowas bietet sich für Katzen natürlich an!

Wenn du da langfristig untersützen willst, was ja wohl so ist, wenn ihr Patenschaften für die Katzen übernehemen wollt (finde ich toll!), könntet ihr vielleicht in der Scheune einen Futterplatz einrichten? Vielleicht eine Wildkamera besorgen? Ich hab hier grad eine geliehen, das ist echt toll! Man weiß viel schneller, daß da was neues rum wuselt. Bei Neuen kann man dann eine Falle aufstellen, Katze fangen, ab zum TA, kastrieren, Chip suchen, etc. Wenn das TH da schon Unterstützung zugesagt hat, kann man da sicher auch eine Falle leihen.
Das geht natürlich nur, wenn die Oma mitmacht, ihr da wirklich langfristig helfen wollt und könnt und die Oma nicht so weit weg wohnt.

So oder so ist es toll, was du da machst!!

Liebe Grüße
 
Werbung:
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
  • #12
Hallo Zusammen,

danke für die Antworten. :)

Wobei ich ja nicht wirklich viel gemacht habe.:oops: halt die Mäuse ins Tierheim gebracht und Futter gespendet. Das Tierheim hat ja nun die Hauptarbeit.:oops:

Also, dass die Oma nicht nochmal schwach wird, dafür sorgt die Enkelin. Die hat auch nicht wirklich einen Bezug zu Katzen um ehrlich zu sein, aber ich finde es super, dass sie trotzdem hilft und mir die Möglichkeit gibt zu helfen. :)

Das Tierheim hat sie gestern wohl angerufen und wegen der beiden anderen Katzen nachgefragt wegen Kastration und so. Da war sie schon leicht genervt, zumal sie gerade Geburtstagsbesuch hatte. Aber ich finde es gut, dass die nachfragen. Ich muss halt echt schauen, wie ich das am besten mache. Ich hab die ganze kommende Woche Spätschicht und arbeite von 11.15 Uhr bis 19 Uhr und genau da hat meine TÄ Sprechstunde. Wenn ich nur wüsste, ob die andere Katze auch kastriert ist. :(

Mit der Futterstelle müsste man mal schauen, dass ist ehrlich gesagt auch ein finanzielle Frage. Ich muss da mal hören, in wieweit das Tierheim da unterstützen kann. Die finanzieren sich ja auch nur durch Spenden.
Vielleicht kommen auch gar nicht soviel Katzen. Ich kann das wirklich überhaupt nicht abschätzen. Die wohnen auch nicht gleich um die Ecke und ich glaube nicht, dass die Enkelin sich da auf Dauer einspannen lässt. :sad:
Mit 20 und wenig Interesse an Katzen hat man glaube ich auf Dauer anderes im Kopf. Versteht mich bitte nicht falsch, ich will ihr da wirklich nichts unterstellen, aber ich glaube ihr geht es in erster Linie um ihre Oma.

Argh, ich weiß auch gar nicht was ich als nächstes machen soll. Zuerst die beiden Katzen im Haus zum Tierarzt bringen? Wobei eine sich nicht anfassen lässt. Oder die Katzenmama und Kitten einfangen? Da muss ich ja erstmal raus bekommen, ob die nicht doch jemanden gehört. Und den evtl. Besitzer verstehen, sollte das ein Bauer aus dem Dorf sein... ich versteh die Oma schon kaum :omg: Die sprechen nämlich übelst fränkisch und ich bin aus dem Rheinland. :yeah: Das mit der Lebendfalle ist ja auch so nen Ding, die muss ja regelmäßig überprüft werden, gerade wenn Kitten da sind, denke ich?:(

Naja, jetzt über Ostern kann ich wohl nichts machen und ab Dienstag ist die Enkelin wieder arbeiten, dann muss ich mal nachhorchen, wie der Stand der Dinge ist.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
  • #13
Sooo, ein kleines Update. ich habe eben mit dem Tierheim gesprochen. Brianna und Beauty geht es immer besser. Leider hatten Sie außer dem Katzenschnupfen auch noch Giardien. Kastriert sind sie inzwischen trotzdem. Morgen werden Sie nochmal der Tierheim-TÄ vorgestellt und dann dürfen sie in ein Katzenzimmer mit Außengehege. Ich freu mich. :)

Wenn Sie bis in 14 Tagen nicht vermittelt sind, gehe ich sie besuchen, ich habe dann Urlaub.

Die Mutterkatze mit den Kitten wurde wohl vom Nachbarn aus der Scheune geholt... ich will nicht darüber nachdenken, was mit den Kitten passiert ist.:reallysad:

Die beiden anderen Katzen der Omi sind beide kastriert, sie haben eindeutige Narben am Bauch - von der einen wußten wir es ja sowieso sicher.
Da wird dann auch in meinem Urlaub zum Tierarzt gegangen und geimpft ect. Omi hat jetzt eine eigene Transportbox für die Katzen bekommen. Die habe ich einem Arbeitskollegen für 5€ abgekauft, dessen Katze letztes Jahr gestorben ist. Die wird nun mit einer Decke ins Zimmer gestellt, damit die Katzen sich daran gewöhnen. Was ich sehr niedlich finde ist, dass die Oma jetzt jeden Tag mit ihren beiden Katzen mit dem Federwedel spielt und sie bürstet. :yeah: Das war nur ein paar Geschenke, aber scheinbar haben wie eine große Wirkung. Ich weiß, die Haltungsbedingungen sind nicht ideal, aber die drei(Oma und beide Katzen) scheinen echt aneinander zu hängen und ich hoffe mit etwas Unterstützung machen die sich noch ein paar schöne Jahre zusammen.
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
  • #14
Guten Morgen!

Gestern war es endlich soweit und ich konnte Beauty und Brianna im Tierheim besuchen. Beide war bis gestern in Quarantäne. Zu dem chronischem Katzenschnupfen hatten sie auch noch Giardien und Hautprobleme. Das Tier heim hat beide nicht nur kastrieren lassen, sondern es wurde auch die Lunge geröntgt und Blut abgenommen.

Leider ist Brianna eine kleine Kratzbürste, die sehr scheu ist und sich auch nicht gerne anfassen lässt. Beauty hingegen ist eine echte Schmusebacke. Sie knutscht die Pfleger ab und umarmt sie regelrecht, wenn man sie auf den Arm nimmt.
Das Tierheim möchte aber nur beide zusammen vermitteln. Sie sind der Meinung Brianna hat über ihre "Schwester" Beauty die besten Chancen.
Zudem hängen beide Katzen sehr aneinander.

Beauty hat sich in die Katzengruppe im katzenzimmer schon sehr gut eingefügt, von Brianna haben wir leider nichts sehen können. Sie hat sich die ganze Zeit in einer Kratzbaumhöhle verkrochen, aber beide sind ja erst an dem Tag in das Zimmer gekommen. Das ist auch der Grund warum ich leider nur von Beauty Bilder habe. Sie ist einfach nur ein kleiner Schatz und spielt total gerne mit dem Bällchen.

Hier die Bilder:

IMG_20150509_120221802.jpg

IMG_20150509_120509546.jpg

IMG_20150509_120656330.jpg
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #15
Schön, dass die Zwei wieder gesund sind. :)
Hoffe, sie können bald zusammen in ihr neues Zuhause ziehen.

Wie läuft es bei Omi?
 
Schleemi

Schleemi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juli 2014
Beiträge
297
Ort
bei Bamberg
  • #16
Wie läuft es bei Omi?

Ich hatte die letzten beiden Wochen Urlaub und daher keinen Kontakt zur Enkelin. Gestern habe ich Ihr schon mal ein Bild und ein Video von gestern geschickt, aber nicht wirklich eine Reaktion bekommen.
Ich wollte morgen mal nach hören, wann Sie mal wieder mit mir hin kann.
Vorher muss ich mich aber glaube nochmal zum Thema Giardien einlesen, damit ich weiß, wie ich verhindere, dass zu Hause einzuschleppen.
Die beiden bei der Oma gehen ja nur draußen aufs Klo, also in der Wohnung gibt es kein Katzenklo. Durchfall würde also nur bedingt auffallen, oder?
Giardien werden doch über den Stuhl erkannt, ist das richtig? Wie mache ich das denn dann? Ich weiß ja gar nicht wo die aufs Klo gehen.

Puh, das sind so Fragen, die mir jetzt erst in den Sinn kommen.
Ich geh dann mal grübeln und lesen. :oops:
 
J

Jorya

Forenprofi
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
5.382
Alter
41
Ort
Berlin
  • #17
Giardien werden doch über den Stuhl erkannt, ist das richtig? Wie mache ich das denn dann? Ich weiß ja gar nicht wo die aufs Klo gehen.

Puh, das sind so Fragen, die mir jetzt erst in den Sinn kommen.
Ich geh dann mal grübeln und lesen. :oops:


Schau mal:

http://www.katzen-forum.net/parasit...ose-behandlung-hygiene-futter-darmaufbau.html

http://www.katzen-forum.net/parasiten/120094-der-giardien-paranoia-thread-fuer-giardiengeplagte.html

In den Beiträgen wird eig. alles gut Beantwortet...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
2K
KaterKarlosFrauchen
Antworten
9
Aufrufe
5K
Antworten
31
Aufrufe
3K
Nonsequitur
Antworten
9
Aufrufe
1K
sinnfrei
Antworten
23
Aufrufe
6K
knuddel06
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben