Noch mehr vergiftete Katzen

  • Themenstarter rettungsbunny
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze lange rattengift vergiftet

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

rettungsbunny

Gast
Heute mittag hat meine Mutter beim Gassi gehen eine Katze gefunden, die die selben Symptome zeigte, wie Momo.
Eine Bekannte hat die Katze sofort zum TA gefahren.

Somit bin ich mir doch sehr sicher, dass die tote Katze am Waldrand auch vergiftet wurde.


Wie lange bleibt den Rattengift in der Kanalisation?
Wenn die das vor 2 Wochen ausgelegt haben, könnte das immer noch so wirken?


Ich bete für die arme noch unbekannte Katze.
Du schaffst das Kleine.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Danke an deine Mutti, dass sie sich gekümmert hat. So mancher wäre achtlos daran vorbei gegangen. Habt ihr den Besitzer ausfindig machen können? Ich persönlich glaube nicht an Rattengift...
 
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
Süße, dürfen deine Katzen noch raus? ich hoffe doch NEIN?!?

es ist echt der Hammer, was sich manche Menschen erlauben :eek:
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
finde das echt schlimm wenn ich sowas lese.
mein ronny ist auch an rattengift gestorben.

lob an deine mutter und die bekannte. ich drücke ganz fest meine daumen für die kleine maus. hoffe sie schafft es.

liebe nicole, paß gut auf deine süßen auf.
knuddler für euch
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Süße, dürfen deine Katzen noch raus? ich hoffe doch NEIN?!?
Wie willst du einem passionierten Freigänger erklären, dass er nicht mehr raus darf, "nur" weil draußen Gift liegt, weil draußen Autos fahren, weil bissige Hunde unterwegs sind, weil es vielleicht Katzenfänger gibt usw.? Das verstehen die nicht.

Momo ist wieder gesund und würde es als Bestrafung empfinden, nun drinne hocken zu müssen. So uneinsichtig sind sie (leider)...

An Rattengift glaube ich auch weiterhin nicht. Ich habe unbewußt miterlebt, wie langsam und ganz elend eine Katze an Rattengift gestorben ist. Tagelang beschränkten sich die wenigen Symptome auf Unruhe, Appetitlosigkeit und unermeßlichen Durst auf kühles Wasser. Die Tiere verbrennen innerlich regelrecht :(, aber eben über Tage. Die langsame Wirkung ist extra gewollt, da keine schlaue Ratte jemals wieder davon fressen würde, wenn der Vorkoster binnen kurzer Zeit schlimme Symptome zeigen würde.
 
R

rettungsbunny

Gast
ich habe erlebt, was meine anstellen, wenn ich sie nur einen einzigen tag einsperre. es war die hölle auf erden.

leider dürfen meine auch weiterhin raus und ich bebe vor angst und bettle darum, dass beide auch wieder zurück kommen.
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Wie willst du einem passionierten Freigänger erklären, dass er nicht mehr raus darf, "nur" weil draußen Gift liegt, weil draußen Autos fahren, weil bissige Hunde unterwegs sind, weil es vielleicht Katzenfänger gibt usw.? Das verstehen die nicht.

Momo ist wieder gesund und würde es als Bestrafung empfinden, nun drinne hocken zu müssen. So uneinsichtig sind sie (leider)...

An Rattengift glaube ich auch weiterhin nicht. Ich habe unbewußt miterlebt, wie langsam und ganz elend eine Katze an Rattengift gestorben ist. Tagelang beschränkten sich die wenigen Symptome auf Unruhe, Appetitlosigkeit und unermeßlichen Durst auf kühles Wasser. Die Tiere verbrennen innerlich regelrecht :(, aber eben über Tage. Die langsame Wirkung ist extra gewollt, da keine schlaue Ratte jemals wieder davon fressen würde, wenn der Vorkoster binnen kurzer Zeit schlimme Symptome zeigen würde.


Das ist ja interresant wusste ich garnicht. Ist es denn nicht möglich per Blutuntersuchung das Gift festzustellen?
 
R

rettungsbunny

Gast
das ist möglich, wenn man eine ungefähre ahnung hat, was es sein könnte. die gruppe muss bekannt sein.

allerdings dauert das ganze 1 woche und kostet über 1000 euro.
und hier muss ich ehrlich sein: die hab ich nicht.

ich glaube auch nicht, dass die gemeinde daran interesse hat und die untersuchung von sich aus anbieten würde.

allerdings wollte der leiter des ordnungsamtes ja bescheid wissen, wenn sich etwas neues ergibt.
somit werd ich den morgen anrufen und bekannt geben, dass im direkten umkreis zur toten katze und zu moritz (in dem sich übrigens ein kinderspielplatz befindet) eine weitere vergiftete katze gefunden wurde.
außerdem rufe ich morgen beim ta an und frage nach, wie es der katze geht und ob der besitzer ermittelt werden konnte.
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

für Momo freue ich mich, dass es ihm wieder gut geht.

Ist es aber nicht so, dass die Tiere innerlich verbluten, wenn sie Rattengift gefressen haben? Ich meine sowas mal gelesen zu haben. Vielleicht war es ein anders wirkendes Gift.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Das ist ja interresant wusste ich garnicht. Ist es denn nicht möglich per Blutuntersuchung das Gift festzustellen?
Das ist bald 35 Jahre her. Als endlich festgestellt wurde, was der Kater hat, war es zu spät.

Ich bin im Wartezimmer unseres TA mit einem Hundehalter ins Gespräch gekommen, dessen Hund Rattengift gefressen hatte. Heute kann ein TA den Nachweis führen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind aber nach wie vor sehr eingeschränkt. Wichtig ist, so schnell wie möglich den TA aufzusuchen. Der Hund war fast wieder genesen, hatte aber eine mehrwöchige intensive Behandlung (incl. Klinikaufenthalt) hinter sich und bis zuletzt war offen, ob er je wieder gesund wird.

Unbehandelt verbluten die Tiere qualvoll innerlich.
 
Beatrice

Beatrice

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
435
Ort
Zypern
Ich kann jetzt nur von hier sprechen, denn wir haben ja auch immer wieder das Giftproblem.

Wir haben hier ein sehr wirksames Gift das LANAT heisst, (weiss nicht ob es das bei euch auch gibt, vielleicht unter einem anderen Namen) welches für Bäume spritzen benutzt wird. Leider nicht nur zum Bäume spritzen, sondern auch "präpariert" für Katzen. Der Geruch scheint Katzen anzuziehen, jedenfalls sind sie ganz wild darauf und fressen es.

Wenn bei uns die Stadt damit die Bäume spritzt (2 x im Jahr), dann muss ich meine Katzen ein paar Tage im Haus behalten, weil die sich bei dem Geruch wie blöd aufführen, sich in den Tropfen die am Boden liegen rumwälzen und anschliessend wird natürlich das Fell ausgiebig geputzt. Die Reaktion darauf ist dann 2, 3 Tage Müdigkeit und Erbrechen.

An Rattengift glaube ich eigentlich auch nicht, denn das wirkt langsam.
 
R

rettungsbunny

Gast
ich rufe morgen in der klinik an und frage, wie es der katze geht und ob der besitzer schon ausfindig gemacht wurde. wenn nicht, bitte ich darum, die katze fotografieren zu dürfen, dann kommen hier ins dorf plakate mit dem aufruf, man möge sich doch bitte melden. die bekannte mit den katzen (erwähnt im letzten thread) hat die möglichkeit farbkopien zu erstellen.
zusätzlich rufe ich bei der zeitung an und lasse es in sämtliche zeitungen unserer umgebung setzen, dass hier jemand unsere katzen umbringen möchte.
außerdem rufe ich den leiter vom ordnungsamt an und unterrichte ihn, dass es weitere fälle gibt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
hallo Nicole! Das ist ja nicht zu fassen! Aber die Maßnahmen, die Du ergreifen willst, sind sehr gut!!!
Ich drück Euch die Daumen, dass sie was bewirken und erstmal ist wichtig, dass es Momo besser geht!

Alles Liebe
Heidi
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Nicole,

ich finde es großartig von dir, dass du auch an die anderen Katzen denkst und nun gegen den Giftmischer vorgehst. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!!!
 
C

Catzchen

Gast
Oh wie schlimm! ich bete, dass die Kleine es schafft und das nicht noch mehr Tier dem zum Opfer fallen mögen!
Solchen Menschen sollte man das gleich zu fressen geben! :mad:

Deinen Einsatz finde ich auch ganz toll, Hut ab! Aber das scheint ja bei euch in der Familie zu liegen! :) Grüße an deine Mutter! ;)
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Das ist ja schrecklich.
Ein riesiges DANKESCHÖN an Nicole (und Mutter) für ihren Einsatz und ganz fest gedrückte Daumen für die kranke Katze.
 
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
Nicole, wenn ich Dir irgendwie helfen kann - du weisst, ich bin für Dich da!

an die Sache mit den Freigängern hab ich nicht gedacht, tut mir leid.
Dazu mal OT was, das mich hätte dran erinnern sollen:
meine Schwiegereltern hatten ja jahrelang zwei Katzen (bekommen mit sechs Monaten) und niemanden, der sich gekümmert hat - Nachbarn muss man ja auch erst kennenlernen... in Urlaub wollten sie aber trotzdem. Also kamen Micky und Minnie zur Oma. Aber nicht in die Wohnung, nein, in den KELLER! 10qm, stockfinster, da hausten sie bis zu drei Wochen!!!! (und uns Tierquäler nenen weil wir die Katzen in der Wohnung halten...)
 
R

rettungsbunny

Gast
hallo ihr lieben,

ich hab heut morgen in der klinik angerufen. sie dürfen mir keine auskunft über die miez von gestern geben. "ärztliche schweigepflicht" :mad:
allerdings haben sie mir verraten, dass die besitzer noch nicht ausfindig gemacht werden konnten. die armen leute. sitzen daheim und warten auf die miez ich weiß grausam so was ist.
ein foto für ein suchplakat durfte ich auch nicht machen.:mad:

rattengift lässt eine katze innerlich verbluten. da momo's gerinnungswerte in ordnung waren, können wir rattengift eigentlich ausschließen. also kommt es definitiv nicht aus dem kanalsystem, sondern hier legt jemand köder aus. ich krieg die krätze. :mad:

mit dem ordnungsamt hab ich telefoniert. meine bekannte hat ja letzte woche, als momo in der klinik lag, den kontakt zum leiter des ordnungsamtes hergestellt. dieser wollte ja auf dem laufenden gehalten werden, was ich auch gern getan habe. (der leiter kennt mich bereits. vielleicht guckt er jetzt, da er weiß um wen es geht etwas anders auf die geschichte).
es interessiert ihn stark, was für gift hier ausgelegt wird (allerdings wird er wohl nicht das geld locker machen, das für den test nötig wäre).

mit der zeitung hab ich ebenfalls telefoniert. auch die waren sehr interessiert an dem fall. nun wird eine warnung an die bevölkerung ausgegeben, dass hier katzen vergiftet werden (und das ganze in der nähe eines kinderspielplatzes). ich hoffe, die leute gucken nun genauer nach ihren katzen, ihren kindern und vielleicht sogar auf íhren nachbarn . der teufel ist ein eichhörnchen. vielleicht bekommen wir den mistkerl so. :mad:

ich bleib auf jeden fall am ball und halte euch auf dem laufenden
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
....das wäre ja mal echt klasse, wenn man so einen Mistkerl oder so ein Mistweib schnappen würde!!!!
Ich drück auf alle Fälle die Daumen dafür!
lg Heidi
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Nicole,

das hast du gut gemacht! Hoffentlich wird der Giftmischer gefunden!

Schade nur, dass die TK nicht kooperativ ist. Gerade denen sollte daran liegen, den Besitzer zu finden, um kostendeckend zu arbeiten. Leider wird herrenlosen Katzen meist nicht die Behandlung zuteil, die sie benötigen, sondern eine abgespeckte Therapie oder nur eine letzte Spritze... :mad: Das ist leider tatsächlich so. Ich hoffe, es gibt einen besorgten Besitzer, der die Katze rechtzeitig ausfindig macht!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben