Nickhaut geht nicht zurück

mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier, da ich mir große Sorgen um meine Katze Mimi machen.
Letzte Woche war ich mit ihr bei der Tierärztin, weil die Nickhaut sichtbar war. Diese meinte, dass ein eventueller Wurmbefall der Grund hierfür sein kann. Sie hat dann eine Spritze bekommen und da sie weder Fieber hatte noch einen schwachen Eindruck gemacht hat, hat sie gleich noch Impfungen gegen Katzenschnupfen und -seuche und gegen Tollwut bekommen. Leider lagen die letzten Impfungen und Wurmkur schon 5 Jahre zurück, wobei ich ihr im letzten Jahr vierteljährig versucht habe Droncit unterzujubeln, wobei ich nicht weiß wie viel Wirkstoff sie davon aufgenommen hat, da sie immer schön drum rum gefressen hat. Ich hab dies bei allen Tierarztgängen betont, dass die Wurmkur schon so lange zurückliegt und dies wurde nie als schlimm wahrgenommen.
Bisher hatte sie allerdings auch nie Probleme mit Würmern, Katzenschnupfen etc.
Da die Nickhaut trotz Wurmkur immernoch sichtbar ist, war ich gestern nochmals bei der Tierärztin. Meine Katze hat weder Fieber, noch Durchfall, noch Erbrechen und auch keine Krankheit am Auge. Was allerdings auffällig ist, sind ihre penetrant riechenden Blähungen und sie niest ein bisschen.
Die Tierärztin hat ihr ein Antibiotikum und ein entzündungshemmendes Mittel gespritzt und mich gebeten, den Kot genauer zu betrachten, doch auch der zeigt keine Auffälligkeiten.
Doch nach wie vor ist keine Besserung der Augen in Sicht, was mich zutiefst beunruhigt.
Hat damit schon einmal jemand Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?
Ich wünsch mir so sehr, dass es nichts schlimmes ist und es meiner Kleinen bald wieder besser geht.
Liebe Grüße

Ps: Mein Kätzchen ist ein Freigänger
 
Werbung:
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
Huhu!

Zum einen wirken Wurmkuren nicht prophylaktisch. Das heißt, ich kann heut ne Wurmkur geben und morgen hat die Miez Würmer.
Deshalb helfen Wurmkuren grundsätzlich nur dann, wenn auch Wurmbefall da ist.
Daher würde auch ich es jetzt nicht für schlimm halten, dass die letzte Wurmkur länger her ist ;-)
Es gibt aber übrigens auch Wurmkuren, die der Katze nicht oral verabreicht werden müssen, sondern ins Nackenfell gestreichelt werden.

Was die Frage mit der Nickhaut betrifft, würde ich mal Kotproben und Blut untersuchen lassen und im Zweifelsfall einen anderen TA oder eine Tierklinik aufsuchen.

LG
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
da hat die Ärztin aber gleich ganz schön viel auf einmal gemacht.

Genaues Blutbild und andere Untersuchungen werden durch das Antibiotika jetzt erstmal nicht möglich sein.

Was hat sie denn für ein Wurmmittel gespritzt?

Hat sie erst nach den Impfen angefangen zu niesen? Wenn ja, kann das eine Reaktion darauf sein.
Das sie Bauchgeräusche hat und stinkenden Kot ist nicht gut.
Wo hält sie sich denn im Freigang auf? Vielleicht hat sie ja auch Gift bekommen.

Vielleicht wird sie ja in der Umgebung mit irgendwas gefüttert? Und das kommt dann nicht gut an.
Solange es ihr nicht gut geht würde ich dringend den Freigang streichen auch wenn sie dann sauer ist.
Kranke Tiere sollten drin bleiben. Wo hält sie sich denn im Freigang auf? Vielleicht hat sie ja auch Gift bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gabipaule

Gabipaule

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 März 2014
Beiträge
443
Ort
Türkheim
Hallo Mirilein,

hol Dir in der Apo ein Röhrchen f. ne Stuhluntersuchung, sammel 3 Tage lang mal Kot und lass den beim TA untersuchen. Ggf einen Schnelltest wobei ich gleich ein Kotprofil machen lassen würde ;)
Dazu tät ich ein Blutbild machen lassen...

Meine Josie hat auch die Pupseritis (gehabt) aber dazu weichen Kot.
Die Wurmkur hatte auch bei uns nichts geändert... :sad:

Ich gehe gerade den gleichen Weg wie Du ;) ...weil u.a. auch immer die Nickhaut zu sehen war.

Bei uns hat sich jedoch eine Futtermittelunverträglichkeit rausgestellt.

Vielleicht hast Du durch die Kotprobe gleich eine Lösung. Ich drück Dir die Daumen :)
Und diese kleinen Miezkatzwinde stinken wie Hölle *möööp*
 
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
Die Tierärztin meinte ich soll erstmal bis Dienstag warten und wenn sich bis dahin keine Besserung zeigen sollte, wird ein Blutbild gemacht.
Sie macht ja auch überhaupt keinen kranken Eindruck, springt nach wie vor heiter durch die Gegend und will wenn sie wach ist spielen.
Als sie im Sommer eine schlimme Halsentzündung hatte, hat sie nur geschlafen, kaum gefressen und wollte von sich aus gar nicht nach draußen.
Glaube auch nicht, dass sie mit Gift in Berührung gekommen ist. Wir wohnen auf dem Land und in unserer Nachbarschaft wohnt in jedem 2. Haushalt mind. ein Kätzchen.
Und wenn sie was "schlimmes" hätte, müsste sie doch Fieber, Apetittlosigkeit oder dergleichen haben?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
Was fütterst du denn deiner Mieze? Wieviel und wie oft bekommt sie Futter? Das pupsen könnte ja wirklich von Futter kommen, das sie nicht so gut verträgt.
Ich finde auch, das deine Tierärztin nicht sonderlich gut behandelt hat. Wurmkuren und Impfen sollte wirklich nicht zusammen gemacht werden. Normalerweise zuerst die Wurmkur, und 10 - 14 Tage später dann impfen.

Wenn die Nickhaut aufgrund von Würmern vorgefallen ist, kann das schon ein Weilchen dauern, bis sich das wieder gibt. Das geht nicht Wurmkur in Katze, und übermorgen ist die Nickhaut wieder zurückgegangen. Das kann durchaus auch 3 oder 4 Wochen dauern.

Und die 2. Behandlung ist ja Mist pur. Ohne jede Diagnose Antibiotika spritzen ist schon recht grenzwertig.

Hast du ihren Kot nach der Wurmkur gesehen, oder macht sie alles draußen? Waren da nach der Wurmkur Würmer drin zu sehen?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich hätte dieser TÄ aber ganz arg auf die Finger gehauen.

Eine Katze mit Nickhautvorfall ist nicht gesund.
Nicht gesunde Katzen impft man nicht!!

Wurmkuren auf Verdacht sind Mist, es sollte ERST eine Kotprobe untersucht werden und dann gezielt behandelt werden.

Außer Würmer könnten es auch Giardien zum Beispiel sein, das muß man testen.
Sehen kann man das alles mit dem blosen Auge nicht!

Was die Dame da in kurzer Zeit auf Verdacht in die Katze drückt ist der Hammer.
Bitte such dir einen anderen, verantwortungsvollen Tierarzt.

Fang an Kot von drei Tagen zu sammeln und laß auf Würmer und andere Darmparasiten wie Giardien testen. Dann bitte gezielt behandeln falls nötig.
Wenn nichts gefunden wird muß heraus gefunden werden was die Katze sonst hat.
Allerdings wird das schwierig wenn schon Schmerzmittel und Antibiotika und Wurmmittel auf Verdacht die Diagnose erschweren.

Ein großes Blutbild (besser geriatrisches Blutbild) wäre auch gut!
Allerdings würde ich ein paar Tage warten bis die Wirkung der Medikamente nachläßt.
Und laß bitte nicht zu daß weiter Medis ohne Sinn und Verstand in die Katze gepumpt werden.
 
Gabipaule

Gabipaule

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 März 2014
Beiträge
443
Ort
Türkheim
Starfairy - war mein nächster Gedanke... Futter!!

Schon heavy vom TA, gleich alles gleichzeitig behandeln wollen.
Josie wurde damals nicht geimpft.

Mach mal das mit der Kotprobe Mirilein. Da hast Du ggf schon die halbe Miete ;)
 
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #10
Ich hab meine Katze jetzt seit 5 Jahren und bis jetzt hatte sie "nur" zwei Halsentzündungen. Wir lassen sie auch nur in der Tierklinik behandeln. Da wir bisher nie größere Schwierigkeiten hatten, kenn ich mich leider mit der richtigen Behandlung nicht aus und vertraue dann schon darauf, dass die was von ihrem Beruf verstehen. Umso verunsicherter bin ich jetzt :(
Ich war letzten Dienstag dort. Da hat sie die Wurmkur und diese zwei Impfungen gespritzt bekommen und gestern war ich nochmal dort, woraufhin sie Antibiotikum und ein entzündungshemmendes Mittel gespritzt bekommen hat.
Vorhin hat sie ein bisschen Kot "verloren". War ziemlich weich und ein paar kleine weiße Pünktchen drin. Das deutet dann wahrscheinlich trotzdem auf Würmer hin oder?
Ich bin wirklich total unerfahren, was so etwas betrifft.
 
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #11
Sie bekommt das Nass- und Trockenfutter vom Aldi und als "Leckerli" einen Esslöffel Naturjoghurt. Da haben aber schon mehrere Tierärzte aus der Klinik gesagt, dass das kein Problem darstellt.
 
Werbung:
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #12
Kann mir denn jemand sagen, wie viel so eine Kot- und Blutuntersuchung in etwa kostet?
Ich bin 22 Jahre jung, Studentin und bekomm leider so gar keine finanzielle Unterstützung meiner Eltern, weil die leider Gottes der Meinung sind, dass die Katze von alleine wieder gesund wird.
Ich musste jetzt schon für diese wohl eher sinnfreie Behandlung 130€ von meinem Ersparten in der Klinik lassen und eigentlich gehört die Katze der ganzen Familie :(
 
Gabipaule

Gabipaule

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 März 2014
Beiträge
443
Ort
Türkheim
  • #13
Was der Schnelltest ud das Kotprofil kosteten, kann ich Dir morgen schreiben. An den Ordner komm ich gerade nicht hin.

Blut weiss ich nicht - da sind wir noch in der Mache ;)
 
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #14
Okay. Vielen lieben Dank :)
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #15
Eine meiner Katzen hatte einen Nickhautvorfall weil sie Würmer hatte - trotz regelmäßiger Entwurmung übrigens. Nach der ersten Wurmkur ist er nicht zurück gegangen. Nach der zweiten Milbemax hat es etwa zwei Tage gedauert dann war es wieder gut.
 
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #16
Ah okay. Habe auch noch so eine Ampulle bekommem, die ich ihr in knapp 2 Wochen in den Nacken auftragen soll.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #17
Mein Rat wäre, aufhören mit dem Medikamenten Roulette und Anfangen mit richtiger Diagnostik.
Das unterschreibe ich sofort unbesehen! - Sprich, such Dir endlich nen gescheiten TA, der nicht nur $ in den Augen hat, sondern das Wohl des Tieres.

Vollständiges Blut- und Kotprofil da kannste etwa mit 200 Euro rechnen.

Vorstehende Nickhaut kann auch normal sein .... meine Arya hat es und der TA hat sie wirklich einmal auf links und noch nen bisschen weiter gedreht - sie ist pumperlgsund. Die leicht vorstehende Nickhaut ist ne Anomalie.

Eben darum macht man genaue _Diagnostik_ um herauszufinden, ob Katz gesund oder krank ist und wenn sie krank ist was sie hat um dann gezielt zu behandeln.
 
J

Juba

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
20
  • #18
Schau dir den Kot an, ist er nur leicht schleimig geh zum Tierarzt und geb eine Probe ab. Wenn er leicht schleimig ist lass den Kot auf Giardien untersuchen. Unbedingt !!!! Wenn dieses positiv ausfällt, nehm es nicht auf die leichte Schulter. Wenn du einen Freigänger hast schon gar nicht. In der Zeit der Behandlung sei gründlicher als ein Krankenhaus übertrieben gesagt. Koche alles aus aber nicht nur einmal sondern so oft wie es geht!!! Ich hab einen Kater vom Vetirinäramt aufgenommen der dieses hatte, es war ein Kampf vom Wochen aber je sauberer du bist desto schneller hast du es im Griff. Ich will keine Panik auslösen aber meine Erfahrung sagt das du genau das Problem hast. Bitte geb eine Probe ab und halte uns auf dem Laufendem.

Falls es das ist, bitte beachte das nach der hoffentlich erfolgreichen Behandlung die Darmflora ziemlich in Mitleidenschaft gezogen ist und du diese unbedingt wieder aufbauen solltest, dazu gibt es einige Mittel zur Unterstützung zum Aufbau der Darmflora. BeneBac um eines zu nennen, wobei es viele Anbieter gibt die sicher das gleiche Ergebnis erzielen
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #19
Also ich würde hier jetzt mal nicht den Teufel an die Wand malen.

Die Katze ist Freigänger, sie frißt bestimmt Mäuse. Und die Wahrscheinlichkeit, das ein Freigänerkatze, die vor einigen Jahren das letzte Mal entwurmt worden ist, wirklich Würmer hat, ist sehr hoch.
Und ja, weiße Punkte im Kot sprechen durchaus für eine Verwurmung. Und wenn das jetzt immer noch zu sehen ist, sogar für eine sehr massive.

Auch weicher Kot bis hin zu Durchfall können sehr leicht von Würmern ausgelöst werden. Und von der Wurmkur auch, vor allem, wenn jetzt Unmengen von Würmern mit raus müssen.

Kotprofile und Blutuntersuchungen sind leider schon recht teuer. Eine Probe auf Würmer und Giardien kostet etwa 30 €. Weiterführende Untersuchungen gehen schon ziemlich ins Geld.

Da die Katze ansonsten gesund wirkt und die Wahrscheinlichkeit für Würmer wirklich deutlich gegeben ist, glaube ich, das du da wirklich erst einmal abwarten kannst. Die 2. Wurmkur in 2 Wochen aber ist ein absolutes MUß! Aber die hast du ja eh schon zuhause.

Die Impfung allerdings kannst du vergessen, wenn eine Katze so stark verwurmt ist, wirkt die normalerweise nicht. Wenn du sie geimpft haben willst, wirst du das in einigen Wochen wiederholen müssen. Oder dieses Mal zumindest im nächsten Jahr nochmal auffrischen lassen. Danach kannst du ca. alle 3 jare impfen lassen.

Und Freigängerkatzen, die auch Mäuse fressen, sollten schon mindestens 2 x im Jahr entwurmt werden. Und ja, das kann auch auf Verdacht passieren. Wobei, wenn man sie gut beobachtet, merkt man schon, wenn sie verwumt sind.
Viele Katzen haben dann ein rotes Poloch, oft sieht man so kleine weiße "Würstchen" (ca. 4 mm groß) irgendwo hinten an der Katze hängen, oder die Katzen husten oft so komisch.
Das alles sind dann Anzeichen dafür, das die Katze wieder Würmer hat.

Wobei du davon ausgehen kannst, das Freigänger eigentlich immer Würmer haben. Nur dürfen die einfach nicht zuviel werden.

Wegen dem Futter, lies doch einfach in der Futterrubrik hier mal ein bisschen. Und überleg dir, ob du was ändern willst oder nicht. Und dann stellst du gezielt Fragen dazu.
Aber für deine Katze wäre es schon gut, wenn zumindest das Trockenfutter durch Nassfutter ersetzt wird. Welches Aldifutter fütterst du genau? Nimm zumindest Catchet Select oder Lux, je nachdem wo du wohnst. Und nicht das ganz billige, wo doch viel Schrott drin ist.

http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Artgerechte Ernährung
In diesem Link steht recht gut verständlich und zusammengefaßt schon mal die Grundlage vom Katzenfutter drin. Lies es doch einfach mal durch.
 
mirilein

mirilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #20
Also ich würde hier jetzt mal nicht den Teufel an die Wand malen.

Danke!

Ich warte jetzt das Wochenende ab und wenn bis Dienstag keine Besserung in Sicht ist, geh ich nochmal in die Klinik. Bisher wurde sie dort eigentlich immer gut behandelt und wir haben bis jetzt alles soweit in den Griff bekommen.

Ja sie ist Freigänger und bringt uns extrem viele Mäuse und nascht auch gern mal welche. Hab sie jetzt 2 Nächte drin gelassen, aber sie macht uns alles kaputt und ich kann sie nicht noch länger einsperren, das ist ja auch Stress für die Katze und bestimmt nicht förderlich fürs Gesundwerden.

Vielen Dank für eure Hilfe und Bemühungen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
31K
Saleme
Antworten
30
Aufrufe
8K
2
Antworten
32
Aufrufe
9K
gizmo945541
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben