Krankes Kitten... Was kann es sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
Achtung lang!

Ich schildere jetzt mal die letzten drei Wochen in der Hoffnung, daß ich nicht irgendwelchen bösartigen Beschuldigungen ausgesetzt werde. Alles was ich getan habe und tue mache ich nach bestem Wissen und Gewissen.

Am 25.7. ist mein 12 Wochen altes Kitten bei mir eingezogen. Vergesellschaftung (vorerst) nicht möglich aber rund-um-die-Uhr Betreuung gewährleistet. Sie war am ersten Tag noch etwas schüchtern aber am zweiten und den beiden darauffolgenden Tagen hat sie gespielt und neugierig alles beschnuppert. Mit dem Essen hat's auch gut geklappt. Kaklo ohne Probleme angenommen und gern benutzt.

Am 28.7. bin ich dann wieder zur Arbeit und die Kleine blieb tagsüber bei ihrer "Tagesmutti". Da mir aber am Wochenende schon aufgefallen war, daß das Kätzchen viel geniest hat, bin ich am Montagabend gleich beim TA gewesen. Dort bekam sie eine Spritze (AB?). Daraufhin wurde das Niesen auch für ein paar Tage besser. Allerdings war dann das linke Auge gerötet und sie blinzelte auch oft damit. Also am Freitag wieder zum TA. Dort dann eine Augensalbe gegen die Bindehautentzündung bekommen. Die Salbe sollte dann 2 mal täglich aufgetragen werden. Besserungsprognose: Innerhalb einer Woche. Das war dann auch so. Bis Donnerstag war an den Augen keine Reizung mehr zu sehen.

Über den sonstigen Allgemeinzustand ist zu sagen, daß die Kleine gut gefressen hat. Es waren so 100 gr oder mehr von Grau, Animonda carny und ähnlichem. Auch rohes Rindfleisch und sogar Hähnchenflügelbrocken mit Knochen hat sie gefressen. Aber sie schläft viel. Hat wenig Interesse am Spielen. Hatte z.B. so ein Karussell mitgebracht (mit so 'nem Ball im Rand). Da war sie am ersten Abend hoch interessiert - danach nicht mehr wirklich. Geklickert hab ich zwei/dreimal mit ihr und es schien ihr auch zu gefallen. Die Leinenspaziergänge im Garten machen ihr viel Spaß.

Am Dienstag dieser Woche war's dann abends noch schlimmer. Sie hat ganz schlecht Luft bekommen durch die Nase, so daß sie auf ihrem Kissen auf der Couch lag und teilweise durch das Mäulchen geatmet hat. Da auch die Nickhaut ziemlich weit vorgefallen war hab ich den TA angerufen (Katzenschnupfen??). Es war schon 22.30 Uhr! TA meinte, das sei nicht lebensbedrohlich und wir sollen am Mittwochmorgen gleich vorbei kommen. Das hat dann wieder die Tagesmutti erledigen müssen.

Beim TA Besuch wurde Fieber gemessen und erhöhte Temperatur festgestellt (wie hoch weiß ich leider nicht). Sie bekam nochmals ein Antibiotikum und sollte am Donnerstag wieder vorgestellt werden. Mittwocabend war das Kätzchen wie ausgewechselt. Wach, munter, wollte spielen, hat normal gefressen. Alles OK!

Das war leider nur ein Zwischenhoch. Gestern Abend wieder Teilnahmslosigkeit. Aber der TA-Besuch stand eh an. Also wieder hin verfrachtet. TA besorgt weil die AB doch länger hätten vorhalten sollen. Also wieder Fieber messen. Temperatur 40,2, also nur leicht erhöht (TA erklärte 39 sei normal). Blutabnahme (sie hat SO GEWEINT! :()und Schnelltest. FIV und FeLV negativ! Laut TA sei sie für ihr Alter aber "mickrig".:confused:

Ich hatte die Katze ja entwurmt und mit der ersten Impfung der Grundimmunisierung übernommen. Weil die Katze aber trotz wenig gefressen am Donnerstag einen IMHO ziemlich dicken Bauch hat, gab es auch noch eine Wurmkur und eine Spritze (Mist! Vergessen wie das hieß). Gestern hat sie auch noch viel Wasser an ihrem Katzenbrunnen getrunken. Außerdem gab es eine Dose Hill's Futter ("Astronautennahrung") vom TA. Wenn sie davon einen Teelöffel von fressen würde, wäre schon gut. Das hat sie dann auch weggeputzt. Ein paar Brocken Orijen Trofu wurden auch noch gern genommen.

Gestern Abend hat die Kleine dann wieder geschlafen und auch die Nacht in meinem Bett verbracht. Heute früh dann wieder zwei Teelöffel Hill's und ein paar Schlucke Wasser sowie ein bißchen Katzenmilch. Aber auch wieder grundsätzlich Teilnahmslosigkeit. Kein Spielen, kein Rumrennen oder so. :oops:

Heute Abend sollen wir wieder zum TA. Ich mache mir große Sorgen, daß das nun im Grunde genommen nur noch FIP sein kann. Das arme kleine Mäuschen Sie ist so süß, wenn ich sie streichele und sie schnurrt und hält mir das Köpfchen hin oder sie auf mir liegt und schläft...

Wer hat eine Idee?
P1030666.jpg
 
Werbung:
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
Tja, so ne wirkliche Idee habe ich nicht. Aber bei meiner Kleinen hat es auch fast 8 Tage gedauert und dann waren es Caliciviren. Guck ihr mal auf die Zunge ob da so kleine Löcher sind und ein weißer Fleck auf der Zunge. Ansonsten würde ich noch zu einem anderen TA gehen, hat bei uns Wunder gewirkt.

Wünsch der Kleinen gute Besserung!

Ist sie eigentlich geimpft oder wurde es erst gemacht, Impfreaktion???

LG Christine
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Das Niesen und die Bindehautentzündung klingt für mich nach Katzenschnupfen.

Wenn sie schlecht Luft bekommt, hilft es mit dem Kätzchen zu inhalieren. Koch einen Salbeitee, ein bisschen Emser Salz dazu und setz das Kitten in den Kennel. Die Schlüssel mit Salbeitee davor stellen, natürlich außer Reichweite der Pfötchen und mit einem Handtuch abdecken. Das machst du am besten 3x am Tag für 5 Minuten.

Der Tierarzt sollte einen Abstrich machen und herausfinden, was den Katzenschnupfen verursacht: Chlamydien, Calici oder Herpes. Frag deinen Tierarzt nach Feliserin und Zylexis.

ARCHIV: Feliserin PRC ad us. vet.

Zylexis ad us. vet.

Ich habe bei meinem Jerry gute Erfahrungen mit Zylexis gemacht. Aber das solltest du mit deinem Ta besprechen.

In der Zwischenzeit kannst du ihm ruhig Engystol geben, das ist ein homöopathisches Mittel. Du bekommst es in jeder Apotheke.



Jetzt zu FIP.

Lies dir die Seite von Catgirly durch. Ich jenne mich mit FIP nicht sehr gut aus, dazu werden dir andere noch besser Rat geben können.


Index der Spezialseite zu FIP
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
Wünsch der Kleinen gute Besserung!

Ist sie eigentlich geimpft oder wurde es erst gemacht, Impfreaktion???

Danke.

Sie hat den ersten Teil der Grundimmunisierung am 21.07. bekommen (wenn ich mich recht erinnere - war noch bei der PS).
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
MMMHHH, also wenn sie am 21.07 geimpft wurde und am 25.07 zu dir umgezogen ist, würd ich mal auf eine Impfreaktion tippen oder eben durch die Impfung und den Umzug ein geschwächtes Immunsystem und dadurch vielleicht nen heftigen Infekt...

Nur weil das AB jetzt nicht wirkt und anhand deiner Beschreibung würd ich noch lange nicht auf FIP tippen.... Es gibt ja verschiedenen AB`s es gibt auch Erreger, die Multiresistent gegen diverse AB`s sind.... Würde dringend zu einem BB raten und dazu, zuzusehen durch nen Abstrich rauszukriegen, was diese Symphtomatik verursacht um dann auch richtig behandeln zu können.

Gute Besserung für die kleine Maus
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
hiergibt es Informationen zu FIP

Danke. Habe mich ja schon "eingelesen" bevor ich den Thread eröffnet habe. Deshalb bin ich ja so besorgt... :(

Die folgenden klinischen Symptomen können ein Vorzeichen der ansteckenden Peritonitis bei Ihrer Katze sein:

Abnehmen
Sie ist ja eh so zierlich... Abnehmen ist mir nicht aufgefallen.

wiederauftretendes Fieber (in der Regel wird das entdeckt, wenn Ihr(e) TierärztIn die Temperatur der Katze misst)
Mittwoch und Donnerstag erhöhte Temperatur

die Katze scheint ihr Futter nicht mehr zu mögen
Frisst ganz gut. Auch Leckerchen

die Katze scheint träger als gewöhnlich und bewegt sich langsam oder kaum;
War eigentlich von Anfang an eher träge, spielunlustig und hat viel geschlafen

das Abdomen der Katze wird plötzlich geschwollen;
Auch hier: Sie hatte eigentlich "immer" einen dicken Bauch

bitte schauen Sie regelmäßig in die Augen Ihrer Katze, um jede komische Farbenänderung der Iris (des farbigen Teils rund um die Pupille), jede Augenblutung, jede Trübung der Augen sofort zu bemerken
Keine Veränderungen

Atmungsschwierigkeiten (die Katze atmet durch den Schnauze)
Nach AB-Gabe sofortige Besserung

die Katze hat Anfälle oder verliert ihr Gleichgewicht
oder wird schwerfällig
oder wenn die Katze Persönlichkeitsänderungen zeigt
Nichts von alledem

Was bedeutet das?

Und:
Bitte vergessen Sie nicht, dass all die oben beschriebenen klinischen Symptomen auch Vorzeichen anderer, heilbarer Krankheiten sein können. Bitte also gehen Sie mit Ihren Katzen zum/zur TieräztIn, damit er/ sie die Katzen gründlich untersucht und hoffen Sie auf das Beste. Vergessen Sie bitte nicht, dass 8 von 10 Katzen, von denen Proben an unser Labor zur Diagnose der ansteckenden Peritonitis geschickt wurden, überhaupt keine ansteckende Peritonitis hatten!
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
das letzte bedeutet:

das von 10 Proben von Katzen wo man davon ausging das sie FIP haben, es 8 NICHT hatten!
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
  • #10
das letzte bedeutet:

das von 10 Proben von Katzen wo man davon ausging das sie FIP haben, es 8 NICHT hatten!

Wie süß. :) Was der letzte Absatz bedeutet versteh ich schon. Nur was bedeutet es, daß nur ein paar der Symptome auf meine Katze zutreffen?
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #11
Das es bei wahrscheinlich nicht FIP ist.

Lass von der Maus einen Abstrich machen, um den Erreger zu bestimmen. Dann weißt du woran du bist und ihr könnt sie endlich richtig behandeln.
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #12
*unterschreib*
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
  • #13
Waren heute in der Tierklinik. Ultraschall zeigt freies Wasser im Bauch. Wurde zwar punktiert und das Punktat wird eingeschickt aber Diagnose schon jetzt zu 99% FIP

P1030705.jpg
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #14
Ach die arme Maus.

Das hört sich nicht gut an. Ich weiß jetzt garnicht was ich dir tröstliches sagen kann.
[URL=http://www.snukk.de] [/URL]
 
L

Liane F.

Gast
  • #15
...ist auch meine Frage.
Bei feuchter Form der FIP ists eigentlich eindeutig. Da muss man nichts mehr einschicken.
Viel Glück
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
  • #16
...ist auch meine Frage.
Bei feuchter Form der FIP ists eigentlich eindeutig. Da muss man nichts mehr einschicken.
Viel Glück

Die TA dort in der Klinik sagte auch, daß Wasser entweder von einem Leber Tumor kommen kann (nach Ultraschall eindeutig negativ) oder von einem Herzfehler (auch hier negativ). Das Punktat einzuschicken ist nur noch mal um tatsächlich einen eindeutigen Befund zu bekommen. Muß ja auch laut Schutzvertrag was nachweisen :(
 
L

Liane F.

Gast
  • #17
Sag doch, welche Farbe das Punktat hatte.
Denn genau die anderen Möglichkeiten sind auch in meinem Kopf.
Liebe Grüße
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #18
Es gibt viele Möglichkeiten, wieso Flüssigkeit im Bauchraum sein kann. Mehrere Lebererkrankungen, Herzerkrankung und auch leider FIP.

Die Diagnose ist erst dann eindeutig, wenn das Punktat eine bernsteinfarbene Flüssigkeit hat und darüber hinaus diese Flüssigkeit recht zäh ist, sie muss, um FIP eindeutig zu bestimmen, eine bestimmte Dichte haben und deshalb sollte die Flüssigkeit gemessen werden.

Gut, dass die Flüssigkeit eingeschickt wurde, dann wird das bestimmt gründlich geprüft, bevor man Dir das Ergebnis mitteilt.

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass es nicht FIP ist.
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
  • #19
Sag doch, welche Farbe das Punktat hatte.
Denn genau die anderen Möglichkeiten sind auch in meinem Kopf.
Liebe Grüße

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. War darauf konzentriert, mein Kätzchen zu beruhigen... :( Bin mir sicher, daß eine gründliche Untersuchung gemacht wird. Dienstag oder Mittwoch bekomme ich das Ergebnis mitgeteilt :(
 
L

Liane F.

Gast
  • #20
Versteh ich.
mich wundert, daß es niemand gesagt hat... :confused:
Ich wünsche euch alles Gute.
Liebe Grüße und gute Nacht
Liane
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
1K
Antworten
0
Aufrufe
3K
Leo&Leila
Antworten
29
Aufrufe
6K
senoritarossi
Antworten
33
Aufrufe
40K
Antworten
25
Aufrufe
6K
Zugvogel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben