Neues Tier... Altes darf gehen

P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
Unsere Nachbarn haben einen 5 jährigen Kater.Leider musste Ihr Hund vor 3 Monaten eingeschläfert werden. Nun ist ein neuer Hund da (seit 6 wochen) aus Spanien, ein kleiner Wirbelwind der saust nur so durch den Garten:). eider ist der Kater nicht sehr erbaut und versteckt sich, vom Hund ausgespürt wird er durch "seinen" heimischen Garten gehetzt (bis er über den Zaun springt) Ins Haus traut er sich nicht mehr, denn sobald er sich nähert wird er gejagt. Nun lebt der Kater seit 6 Wochen draußen. Fressen kommt er zu uns (hat er vorher schon ab und zu gemacht) auch ausruhen und schlafen macht er bei uns.

Wir sprachen mit den Nachbarn, darauf kam die Antwort:" och der muss sich daran gewöhnen, und der Hund ist ja noch jung die will nur spielen"

Nun ist der Kater nicht der mutigste :) Eben ein gr. Schisser.

Ich teilte den Nachbarn mit, das er öfters bei uns ist, darauf kam ein Achselzucken und ein "Okay"

Wir sind doch traurig das man so wenig Interesse zeigt wenn ein neues Tier einzieht. Am Samstag waren wir eingeladen zum grillen, In der Küche stappeln sich die Hundeleckerlies aber nicht ein Leckerlie für Katzen:sad: Kein Katzenspielzeug, kein Kratzbaum nix, hat uns doch ganz schön betroffen gemacht
 
Werbung:
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
Wir sind doch traurig das man so wenig Interesse zeigt wenn ein neues Tier einzieht. Am Samstag waren wir eingeladen zum grillen, In der Küche stappeln sich die Hundeleckerlies aber nicht ein Leckerlie für Katzen:sad: Kein Katzenspielzeug, kein Kratzbaum nix, hat uns doch ganz schön betroffen gemacht
Jemand mit so einer ähnlichen Einstellung habe ich gestern auch getroffen und nur gedacht :eek: eine Katze ist doch kein Möbelstück. Es ging um Häuser und Wohnungen, dass wir seit einer Weile nach einem Haus suchen etc. Der Typ meinte dann, dass eine Penthousewohnung ja das optimalste und genialste der Welt sei. Als mein Mann dann erwähnte, dass wir ja zwei Katzen hätten, die auch raus wollen und daher nur was mit ebenerdigem Zugang geht, meinte er doch glatt "och, wenn die Katzen nicht drin bleiben wollen, dann holt man sich halt neue, ist doch ganz einfach" :massaker: Das war dann der Punkt, ab dem der Typ für mich unten durch war :stumm:
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2010
Beiträge
3.031
Tja so kann man Verantwortung auch abschieben. Ich glaube die sind ganz froh, dass ihr euch um ihn kümmert und wollen den Kater vielleicht gar nicht mehr.

Wenn er schon bei euch schläft und frisst, scheint sich zumindest der Kater sein Zuhause ausgesucht haben. Schön, dass es euch gibt. Der arme Kater kann einem wirklich leid tun.
 
DiegoElly

DiegoElly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
555
Was spricht dagegen, dass ihr den Kater ein neues zu Hause schenkt? Ich denke, an der Situation werdet ihr nichts ändern können, so wie ich das von eurem Nachbarn lese. Aber ihr könnt dem Kater ein schönes zuhause schenken :)
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
Es ist ja nicht so, das der Kater sich nicht mit Hunden versteht, sie müssten nur einml den Hund das hetzen verbieten, dann wäre allen schon geholfen und der Kater würde auch wieder zu Hause sein. Er versucht es jeden Tag in "sein" zuhause zu kommen. Bei uns ist er sehr unruhig, knurrt und läuft "flach wie ne Briefmarke" rum (wir lassen ihn in Ruhe) unser Hund beachtet ihn nicht (damit hat er am wenigstens Probleme aber mit unserer Katze vor der hat er richtig Angst obwohl sie ihn nicht beachtet).

Die Nachbarn haben uns Futter gegeben weil der Kater krank ist (Blasengries) das TA Futter Royal Canin RS. Nun versucht meine Frau unsere Katze doch umzustellen an Nassfutter. Lt. Nachbarn darf der Kater aber nur dieses Futter.

Wenn er vorher bei uns "vorbeikam" hat er das gefressen was unsere Katze frisst, ein bischen Nassfutter und auch Trockenfutter.

Nun wissen wir nicht was wir tun sollen.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.136
Sagt den Nachbarn das ganz klar! Vielleicht sind sie für die Tipps sehr dankbar!
Manche Menschen brauchen nen Schubser damit sie sehen was sie da eigentlich tun.
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
Wir sprachen mit den Nachbarn, darauf kam die Antwort:" och der muss sich daran gewöhnen, und der Hund ist ja noch jung die will nur spielen"

Haben wir gemacht, mit den Nachbarn geredet.Meine Frau meinte auch zu Ihnen, das der Kater sich vielleicht in einem aneren Zuhause wohler fühlen würde wo er zur Ruhe kommt und die Nr.1 ist:) Da waren sie nicht der Meinung, denn

1. der Kater ist krank
2. hat man ja auch seinen Tier gegenüber verantwortung.

Er solle sich halt "nur" anpassen und den Hund aktzeptieren:confused:Und vielleicht beruhigt er sich auch wieder, so die Argumentation der Nachbarn
 
N

Nicht registriert

Gast
Er solle sich halt "nur" anpassen und den Hund aktzeptieren:confused:Und vielleicht beruhigt er sich auch wieder, so die Argumentation der Nachbarn


So etwas hört und liest man doch öfter.

Ein Jungtier wird zum älteren Tier dazugenommen und wenn sich das ältere Tier gestresst fühlt, "muß es sich eben arrangieren, das wird schon gehen, das Jungtier wird ja auch älter"


Viele Menschen entscheiden eben mehr zum eigenen Wohlgefallen und nicht für einen Kompromiss für alle Beteiligten.

Und daß der ach so süße junge Hund so viel niedlicher ist als der "alte" kranke Kater wundert mich nicht.
Da muß der alte Kater dann halt durch.....bei so einem süßen hutzuputzi-Hündchen :mad:
 
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
Ziemlich schade mit der missglückten Zusammenführung.

Würdet ihr den Kater denn komplett zu euch nehmen, weil es ja wirklich so scheint, als hätten eure Nachbarn das Interesse verloren?
Denen scheint nicht klar zu sein, dass Katzen und Hunde zwei völlig unterschiedliche Tiere sind, bei denen eine Zusammenführung mit größter Sensibilität durchgeführt werden müsste.

Katze ist ja eh krank und der neue Hund so süß. Schade schade....wenigstens muss er nicht verhungern, wenn er zu euch darf. Gut, dass ihr euch kümmert :)
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #10
hello

bitte nimm doch das arme tier. vom hund verjagt, von mama&papa nicht mehr so arg geliebt und dazu genötigt als krankes (!!!) tier RC zu fressen, wahrscheinlich noch trofu, trotz dem griess, gerade weil der TA so dümmlich ist ..
nimm das tier. hab es lieb und füttere es so, damit er genesen bzw. noch einige jahre vor sich hat.

sowas macht mich :mad: . dumm von anfang bis zum bitteren RC-ende.

liebe grüsse
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
  • #11
Na sie haben uns Futter gegeben und nun haben wir bedenken, was ist wenn der Kater wieder blasengries bekommen sollte und es dann Vorwürfe hagelt, weil er bei uns ja auch nassfutter und "unser" Trockenfutter gefressen hat? Das macht uns etwas Nachdenklich. Zumal hält sich "der Kerl" nicht an Fütterungszeiten:rolleyes: Kommt wann er Lust hat und frisst wann er will.

Mit Zusammenführung haben wir keine Erfahrung, wir lassen die Tiere auch machen, allerdings ist unser Hund Katzen gegenüber sehr loyal, sobald er angefaucht wird, geht er weg. Rennt keiner Katze hinterher (in der Wohnung draußen würde er wenn er dürfte) und ist im allgemeinen sehr ruhig und folgsam.

Gestern abend gab es Leckerlie für unsere Tiere. Wir saßen auf der Couch (Hund auch) und jeder bekam sein Alete Abendbrei (einen Teelöffel) da kam er an knurte unsere Katze an setze sich neben den Hund aufs Sofa und bekam natürlich auch sein "Schmankerl" Danach trolte er sich knurrend wieder ins Gästezimmer, knallt sich aufs Gästebett und schlief. Heute Morgen war er weg und wieder unterwegs
 
Werbung:
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
  • #12
hello

bitte nimm doch das arme tier. vom hund verjagt, von mama&papa nicht mehr so arg geliebt und dazu genötigt als krankes (!!!) tier RC zu fressen, wahrscheinlich noch trofu, trotz dem griess, gerade weil der TA so dümmlich ist ..
nimm das tier. hab es lieb und füttere es so, damit er genesen bzw. noch einige jahre vor sich hat.

sowas macht mich :mad: . dumm von anfang bis zum bitteren RC-ende.

liebe grüsse

Wir füttern auch RC:stumm: Wir arbeiten daran (besser meine Frau) stehtalso immer ein Napf mit ein paar Brocken da. Zur Zeit "fährt " unsere auf Terra Pura ab (und der Kater frisst es auch) nur was ist, wenn der Blasengries wieder autaucht und uns vorwürfe gemacht werden weil durch unsere Fütterung der Kater wieder krank geworden ist
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.136
  • #13
Klingt schon so, als wäre ihnen der Kater nicht egal! Klartext reden, erklären wie es klappen kann. Klar machen, dass es ihr Tier ist und sie die Verantwortung haben und der Hund so süß er auch ist jetzt für das Leben lernt. Sonst macht er seinen Menschen später auch Kummer und Sorgen wenn er Katzen nach jagd.
Nicht aufgeben, so unvernünftig sind sie bestimmt nicht.
Wo ein Wille, da ein Weg! Nur Mut!
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
  • #14
Heute Fragte uns die Nachbarin, ob wir den Kater nicht übernehmen möchten:confused: Er hat bei denen ins Wohnzimmer gegen das Sofa gepinkelt:( Ein bischen Stress hat der kleine wohl (bei uns macht er es nicht). Jetzt liegt er auf dem Sessel (meinen Lesesessel!!) und schläft. Ich finde ihn so niedlich

Die Nachbarin möchte aber noch 100€ "Schutzgebühr" haben weil er ja kastriert ist Impfung ist er überfällig, gechipt muss er noch werden. Meine Frau ist sauer, ich würde die Geühr sofort bezahlen aber meine Frau meinte wir belassen es erstmal so wie es ist (er ist ja eh nur bei uns)
 

Anhänge

  • katerchen.jpg
    katerchen.jpg
    22 KB · Aufrufe: 122
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Eure Nachbarn sind echt der Hammer, ich glaube, die haben nicht mehr alle Latten am Zaun. Wie kann man nur so sein? Wenn ich ein Tierfreund bin, dann gibt es doch keinen Unterschied zwischen alt und jung, gesund oder krank. Und dann kümmert Ihr Euch netterweise um deren Tier und dann wollen sie noch Geld daran verdienen. Das ist echt unglaublich. Tauschen jung gegen alt und wenn sie merken "alt" gefällt wem anders, dann Geld her. Das ist so unglaublich frech! Das kann man mit ein paar Schuhen machen, aber doch nicht mit einem Tier.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Jetzt hab ich vor lauter Ärger vergessen, zu fragen, ob Ihr meint, dass das bei Euch langfristig klappen würde. Ihr seid ja eh verknallt und würdet ihn sofort übernehmen, aber meint Ihr, das funktioniert für immer?
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
  • #17
Na eigentlich wollten wir keine Katz mehr:D Aber wenn er da ist ist er da (und bleibt natürlich)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Ich denke , ihr müsst euch entscheiden. Entweder ihr nehmt den Kater offiziell (zur Sg sag ich jetzt mal nix, manche wollen echt aus allem Geld schlagen) oder abber ihr füttert ihn auch nicht und lasst ihn nicht rein etc.
Schade, dass die Leute den Hund nicht erziehen, wer weiß, wann dieses Spielzeug dann langweilig und ein Klotz am Bein wird.:stumm:
 
P

Pierre

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.125
  • #19
Die Nachbarn geben uns ja Futter für Ihren Kater (er leidet unter Blasengries) un was soll aus ihm werden wenn er bei uns nicht mehr rein darf. Würde er dann "mutiger" werden ? Obwohl er ist ja mutiger geworden und ist in "sein" zuhause reingegangen (hat aber gegen das Sofa gepinkelt und darauf hin ist er wieder rausgeflogen)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Zitat: Die Nachbarn geben uns ja Futter für Ihren Kater

Na das ist ja ne tolle Leistung!

Habt Ihr eigentlich demnächst noch ein Plätzchen für einen unerzogenen Hund frei, der dann erwachsen und nicht mehr so niedlich ist???

Ich kann das echt nicht fassen. Gut, dass ich nicht die Telefonnummer von Euren Nachbarn habe!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
28
Aufrufe
3K
Julyanne
J
X
Antworten
4
Aufrufe
837
xLelaKx
X
L
Antworten
4
Aufrufe
524
Motzfussel
M
Sahera
Antworten
7
Aufrufe
635
cakehole
cakehole

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben