Neues Katerchen (Kitten) zieht ein

bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.808
Ort
Oberbayern
  • #21
Ach je, das klingt wirklich gar nicht gut. Da habt ihr jetzt gleich mit mehreren Baustellen gleichzeitig zu kämpfen.

Ansteckend ist Hautpilz zu jeder Zeit solange die Katze damit infiziert ist. Bezüglich der Behandlungsdauer müsst ihr auf jeden Fall mit mehreren Wochen rechnen falls es sich tatsächlich um einen Pilz handelt.
Schau mal, hier ist ein Behandlungsschema, das einen kleinen Überblick bietet:

2DE69446-FA64-421C-937F-34E8EB528183.jpeg
Hautpilz bei der Katze | ESCCAP DEUTSCHLAND

Hast du mit der Ärztin auch besprochen, ob noch Kotproben untersucht werden? Das würde in eurem Fall auf jeden Fall Sinn machen. Nicht, dass Loki auch nicht Giardien oder ähnliche blinde Passagiere eingeschleppt hat.
 
RenaLoki

RenaLoki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
9
  • #22
Nee, über Kotproben haben wir nicht gesprochen, aber wir sind ja sicher bald wieder dort. Puh, Loki in Quarantäne zu stecken fällt mir schon schwer. Heißt das denn keinen Kuschelkontakt?
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2019
Beiträge
3.694
Ort
Leonberg
  • #23
Ohje, das ist ja einiges.
Ich drück euch fest die Daumen, dass es kein Pilz ist und ihr auch den Rest schnell in den Griff bekommt und Loki bald richtig fit und gesund ist.
 
Casado79

Casado79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
788
Ort
Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland
  • #24
Hallo alle zusammen: Loki war heute bei der TA. Diese war etwas geschockt von Lokis Zustand. Loki war zwar gut drauf und mega entspannt, aber: geschwollener Bauch wegen Würmern, geschwollene Lymphknoten, verkrustete Ohren, kahle Schwanzspitze ... eswurde eine Probe der Kruste ins Labor geschickt, dort wird eine Bakterien- und eine Pilzkultur angelegt und ein Antibiogramm erstellt; Ohrenmilben hatte sie wohl mal, da wurden nur Teile toter Milben entdeckt.
Sie hat einen Spoton gegen Milben und eine Wurmart (Stronghold) bekommen, die nächste Tablette (Milbactor kitten) zum entwurmen gibt's in zwei Wochen, außerdem habe ich Feligium L-Lysin erhalten, da sie ab und zu niest und die Lymphknoten vergrößert sind. teuer war's und das der TA sichtlich unngenehm ..sympathisch. Aber puh, ich bin etwa verunsichere, wie ich nun mit Loki umgehen soll. Die TY meinte immer schön Händewaschen und nicht mit ins Bett nehmen...da war sie allerdings schon und fand's auch ziemlich gut. Soll ich woanders schlafen, bis die Kruste abgeklärt ist und behandelt wird? Wie lang ist so ein (evtl.) Pilz ansteckend? Hier häufen auch drei Kinder rum, denen hab ich erst mal Streichelverbot erteilt. Ziemlich doof.
Casado, wie lange hat's bei euch gedauert, bis der Pilz weg war?
Hi,
das tut mir sehr leid. Unsere Paula war in einem ähnlichen Zustand. Sie hatte auch starken Wurmbefall. Der Pilz war nach ca 10 Wochen bei Paula Gott sei Dank komplett vorbei. Leider hab ich mich dann zwischendurch angesteckt. War aber halb so wild. Habt ihr denn vorsorglich (trotz Kultur anlegen) schon was gegen den Pilz bekommen?

Ich hab trotzdem mit Paula gekuschelt. Sie war so klein und brauchte den engen Kontakt. Ich hab mich sehr viel gewaschen und nicht nur mich....alles eigentlich. Das Bett sollte tabu sein und die Kinder ebenfalls. Kannst Du nicht mit Loki in einem separierten Zimmer schlafen? Komplett abschotten solltest Du den Zwerg nicht. Jetzt braucht sie ganz viel Nähe um gesund zu werden.

Bei der Pilzbehandlung musst Du aber echt konsequent sein.

Unsere Paula wurde komplett geschoren, da hat man erst das Ausmaß des Pilzes richtig sehen können. So konnte ich sie viel besser abreiben/behandeln. Wir nahmen Imaverol schon vorsorglich bevor die Kultur aussagekräftig war. Die Entscheidung war in unserem Fall gut, da der Pilz darauf ansprach.

Sie wurde von unserer TÄ auch nach einigen Tagen mit UV Licht abgeleuchtet um zu sehen, ob sich was tut.

Eine Kotprobe würde ich allerdings zur Vorsicht definitiv auch untersuchen lassen beim Doc. Macht jetzt einmal alles komplett. Dann gibts keine weiteren Bösen Überraschungen
 
Zuletzt bearbeitet:
RenaLoki

RenaLoki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
9
  • #25
Hallo alle zusammen!
Ich wollte mal wieder berichten: Die Pilzbehandlung läuft und das bisher auch ganz gut, sprich eincremen geht nur mit Festhalten, die Medizin nimmt sie aber problemlos. Ich schlafe jetzt gemeinsam mit Loki in einem Zimmer. Es lässt sich dabei leider nicht verhindern, dass sie zu mir ins Bett kommt... muss eben jeden Tag neu bezogen werden. Aber Waschen und Putzen ist ja sowieso gerade mein größtes Hobby...:rolleyes: Die Kinder ganz rauszuhalten ist schwierig. Ich erlaube ab und an, dass sie mit Loki spielen, natürlich nur Spiele mit gebührendem Abstand und danach werden Hände desinfiziert.
Morgen bekommt Loki eine Tablette Milbactor. Hoffentlich schwillt der Bauch dann mal ein bisschen ab.

Loki ist allgemein sehr verspielt und pest hier oft wie verrückt durch's Zimmer. Ich versuche so oft es geht mit ihr zu spielen, habe aus Kartons und Papprollen einiges gebastelt, aber ich habe schon sehr den Eindruck, dass ihr eine andere Fellnase zum spielen fehlt. Ich bin diesbezüglich auch schon im Kontakt mit dem Tierschutz, aber der Pilz muss natürlich erst mal abheilen.

Und hier meine Frage: Wie "erzieht" ihr eure Kitten? Loki missversteht gern meine Füße und Hände als Spielzeuge und schwups hat sie sie mit ihren Krallen umklammert. Ich sage dann deutlich nein und befreie mich von ihr und gehe weg. Aber schwups: Beim nächsten Schritt hängt sie schon wieder an meinem Knöchel. Genauso ist es, wenn ich am PC tippe o.ä. Ich finde es bisher recht putzig, aber das wird sich bald verwachsen und dann ist es für die Erziehung wohl zu spät.

Außerdem wollte ich mal fragen, was es mit diesem Katzenschnupfen auf dich hat? Loki niest des Öfteren und bekommt L-Lysin. Ansonsten wirkt sie recht fit. Kann ich denn noch was gegen den Schnupfen tun?

Viele lieben Dank für eure Unterstützung!
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2020
Beiträge
687
  • #26
Und hier meine Frage: Wie "erzieht" ihr eure Kitten? Loki missversteht gern meine Füße und Hände als Spielzeuge und schwups hat sie sie mit ihren Krallen umklammert. Ich sage dann deutlich nein und befreie mich von ihr und gehe weg. Aber schwups: Beim nächsten Schritt hängt sie schon wieder an meinem Knöchel. Genauso ist es, wenn ich am PC tippe o.ä. Ich finde es bisher recht putzig, aber das wird sich bald verwachsen und dann ist es für die Erziehung wohl zu spät.
Richtig "erziehen" ist so eine Sache für sich. Nein sagen und das Spiel beenden ist schon okay so. "Nicht erwünschtes" Verhalten weitgehend ignorieren und alles andere positiv verstärken/belohnen. Viel mehr als das ist kaum möglich. Und diese Art von Spiel ist eben Katzentypisch - eine Kumpeline würde das aushalten - wir Menschen haben leider so blöde dünne Haut. Unsere hat das in den ersten Woche alleine auch gemacht und dann nie wieder als die zweite Fellnase da war.
Ach doch, letzte Woche. Da war mein Mann aber so blöd und hat aus seiner Schlabbi-Hose die Bänder vorn raus hängen lassen 😅.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.071
Ort
An der Ostsee
  • #27
dieses verhalten wird vermutlich dann aufhören, wenn die behandlung abgeschlossen ist eine Kumpeline einizeht, mit der sie spielen kann. Das ist einfach typisch für junge Katzen. Guckt ihr euch denn parallel schon um, im Tierschutz z.b.? Das dauert ja auch immer ein wenig.
Ich drück euch die daumen, dass ihr den doofen Pilz bald los seid.

Zum schnupfen bitte mal hier einlesen: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.
Nur mit Llysin werdet ihr da nicht viel weiterkommen. Je nachdem was für ein Erreger dran beteiligt ist, kann der ganz schön hartnäckig sein. Bitte lies dir den verlinkten thread genau durch. Mitnehmen solltest du auf jedenfall, dass kein Doxycyclin gegeben werden darf, bis sie mind 6 Monate alt ist. Eine Alternative hie rwäre aber azithromycin, musste ich bei meinem 7 Wochen alten Kitten damals auch geben. Ihr könnt auch mit ihr inhalieren, indem ihr sie z.B. in eine Box setztn, Handtuch drüber und davor unter das Handtuch heißes wasser mit NaCl lösung stellt. wir haben das damals 3 mal täglich a 10 Minuten gemacht.

lg
 
RenaLoki

RenaLoki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
9
  • #28
Hallo ihr Lieben Katzenfreund*innen! Ja, Polayuki, ich stehe im Kontakt zum Tierschutz und Ende Januar, wenn die Pilzbehandlung hoffentlich erfolgreich abgeschlossen ist, zieht die etwa einen Mont ältere Lilli ein (eventuell bennen Wir sie noch anders, mein Sohn fand Lumpi gut :). Ich freu mich schon! Vor allem darauf Loki nicht mehr in Einzelhaft in meinem Zimmer halten zu müssen. Das ist gerade echt schrecklich. Wegen des Pilz' kommt außer mir gerade niemand, um mit ihr zu spielen und sie darf sich eben nur in diesem einen Raum aufhalten. Ich versuche jeden Morgen und Abend mit ihr zu spielen und zwischendurch zu kuscheln, muss aber auch arbeiten und die Kinder...naja. Es tut mir wahnsinnig Leid und ich bin sehr froh, dass diese Situation bald der Vergangenheit angehört...vorausgesetzt, der Pilz bleibt wirklich weg. Toi toi toi.
Was sollte ich bei der Zusammenführung der beiden beachten? Es sind zwei Katzen mit etw fünf und sechs Monaten. kann ich Lilli einfach im Transportkäfig zu mir ins Zimmer stellen?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.071
Ort
An der Ostsee
  • #29
Klingt super!

Ich halte nichts davon, den Transportbox einfach dazuzustellen. Dann ist die eine Katze eingesperrt, die andere nicht. Doof.
Am allerbesten ist es, du richtest der neuen ein eigens Zimmer ein in der sie erstmal in Ruhe ankommen darf. Und dann je nachdem mit Gittertür arbeiten oder relativ fix zusammen lassen. Da müsst ihr euer Tier gut einschätzen (wobei sie ja bisher alleine war, also schwierig) und der Tierschutz die neue Freundin.

lg
 
RenaLoki

RenaLoki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
9
  • #30
Von den Räumen her wird das schwierig, aber ich gucke was sich machen lässt. Ich habe schon mehrfach gelesen, dass die Zusammenführung bei Kitten recht schnell geht und mensch sie einfach aufeinander treffen lassen soll. Ich denke aber auch, dass ein wenig Zeit, um sich einzugewöhnen für die neue Katze sinnvoll ist.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.071
Ort
An der Ostsee
  • #31
Bei Kitten geht es eigentlich superfix ja. Mit 6 Monaten gehts halt stark auf die Pupertät zu, richtige Babys sind sie dann nimmer.

Achja was wichtig ist vor der Vergesellschaftung sollten unbedingt beide kastriert sein.

lg
 
Werbung:
RenaLoki

RenaLoki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
9
  • #32
Auch, wenn es zwei Katzen sind? Eventuell, war hier die Überschrift des Threads irreführend. Ursprünglich dachte ich Katze und Kater vertragen sich besser, wurde hier aber eines besseren belehrt. :)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.071
Ort
An der Ostsee
  • #33
Auch dann wenn es zwei Katzen sind!
Die Hormonumstellung und die beginnende Pupertät können sonst ganz schnell zu Problemen führen und die Vergesellschaftung verhindern. Und dann kommt ja NOCHMAL ne Hormonumstellung wenn sie kastriert werden. Das muss ja nicht sein. Deshalb so früh wie möglich kastrieren lassen, noch bevor das andere Mädel dazu kommt.

Je früher eine Kastra stattfindet, desto mehr kann man das Risiko für einen Mammatumor senken. Eine Rolligkeit ist eine Qual für eine Katze. Wenn man Pech hat wird das Tier dauerrollig oder markiert gar und dann bekommt man das vlt nie wieder weg auch trotz Kastra. Um noch mehr Gründe für eine möglichst frühe Kastra zu nennen.

lg
 
RenaLoki

RenaLoki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2020
Beiträge
9
  • #34
okay. Puh, ab welchem Alter kann Kastriert werden? ich dachte immer ab 6 Monaten
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.071
Ort
An der Ostsee
  • #35
Ab 12 Wochen bis spätestens 16 Wochen würde ich immer empfehlen. In deinem Fall also definitiv vor Einzug des zweiten Mädels.
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
11K
maschari
Antworten
41
Aufrufe
5K
Antworten
1
Aufrufe
248
BlackSquirrel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben